sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Sport > Andere Sportarten

NFL-Thread - THE way to spend many sundays Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 30.04.2019, 12:52
Bear
Certified User
 
Benutzerbild von Bear






Machs gut Seabass.
Der letzte Kicker/Punter der in der ersten Runde des Drafts gepickt wurde. Ich glaube die Diskussion hatten wir schon mal aber WENN man schon einen Kicker in Runde 1 drafted dann macht man mit so einem wie Janikowski nicht soo viel falsch. Immerhin war er 18 Jahre lang bei den Raiders und so schätzungsweise 15 davon einer der besseren Kicker der Liga.
Bear ist gerade online Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 14:02   (Südbaden)
Käptn' Peng
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von Käptn' Peng

- Warum picken die Bills keinen einzigen WR? Denken die Zay Jones, John Brown und Cole Beasley sind genug?
Kurze Antwort: Ja.

Lange Antwort: Na klar.
Käptn' Peng ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
skraggy (01.05.2019)
Alt 30.04.2019, 14:18
Bear
Certified User
 
Benutzerbild von Bear

Ja und detaillierte Antwort von dir?

Als Bills Fan hätte ich da noch gerne zumindest einen Flyer riskiert in den späten Runden für Kelvin Harmon oder so.
Bear ist gerade online Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 15:23   (Südbaden)
Käptn' Peng
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von Käptn' Peng

Ja du hast da teilweise schon Recht. Mit Jones, Beasley, Brown, Foster und mit abstrichen Ray-Ray sind wir durchschnittlich besetzt.

Ich hätte in der dritten Runde aber nochmal in die O-Line investiert (Edoga, Davis) oder von mir aus einen großen Wide Receiver wie Hakeem Butler gepickt, anstelle von Singletary. Die RB-Klasse war relativ tief, da wäre man auch an Tag 3 noch fündig geworden.

Aufgrund der ersten beiden Picks und Dawson Knox bin ich aber mehr als zufrieden mit dem Draft
Käptn' Peng ist offline Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 20:51
PapaBouba
SofaCoach

Apropos WR: Wen genau soll Nick Foles eigentlich den Ball zuwerfen?
PapaBouba ist offline Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 20:51   (Bochum)
ridler
The Front User of SofaCoach
 
Benutzerbild von ridler

Dem TE.
__________________
ridler ist offline Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 21:45   (Wo die Elbe einen großen Bogen macht)
Abel Xavier Unsinn
Derby ist braun-weiß!
 
Benutzerbild von Abel Xavier Unsinn

Ohne jeden Diss: Welches WR-Corps in der Liga klingt schwächer? MIA? JAX? WAS?


Das bringt mich dazu, mal den Bengals draft zu recappen.

Round 1 - Jonah Williams OT, Alabama


Nr.1 Tackle des Draftes, körperlich nicht sehr beeindruckend, aber wohl högscht spielintelligent und Top-Character. Nicht wenige Bengalier haben da schon Whitworth geraunt.

Mit Oline einen absoluten Need bedient. Als die Steelers einen Pick zuvor Devin 2 gezogen haben, war klar, dass der andere Big Need LB nicht in Frage kam an 11. Jetzt haben sich die Bengals gegen den sexy Pick (Haskins) und für Foundation entschieden. Zudem sehr versatile und k0ann RT wie LT (was wohl Cordy Glen auf LG schieben könnte).

AXU ist: äußerst zufrieden


Round 2 - Drew Sample, TE Washington

Der große Schocker im Tigerdorf. TE? Wen? Warum? Die meisten Mocks hatten Sample als ein 4th oder 5th Rounder. Zac Taylor beteuert aber, gehört zu haben, dass der in der dritten Runde nicht mehr zu haben gewesen wäre... Naja.
Alles, was ich bisher über den gelesen habe, klingt fantastisch: Best Blocking-TE des Drafts, guter Typ, sure Hands ('18: 25 Catches on 25 Targets), Parallelen zu Kittle werden gezogen. Kobiniert mit Williams in Runde 1 wird klar: Zac Taylor will laufen lassen. Wenn das klappt, kann Sample auch durch Catches davon profitieren - spätestens, wenn der T-eifert wieder auf IR hockt.
Manko des Picks: Da lagen noch einige Präsente im Draftkorb. Und der 2. war der Luxurypick der Bengals, bei dem alles erlaubt war. WR wäre durchaus möglich gewesen, Drew Lock war doch auch noch da, oder aus meiner Sicht vor allem DE wurde ignoriert ...(Dieser Typ, den die Patriots genommen haben, soll saugut werden)

AXU ist: trotzdem intrigued


Round 3 - Germaine Pratt - OLB NC State

Der nächstbeste LB für die andere Notwendigkeit. Der Pick war Pflicht, denn das LB-Core der Bengals ist schlimm. Gaaaaanz schlimm. Da kann keiner covern. DAs ist zwar auch nichts PRatt Stärke, aber in einem angeblich sehr schwachen LB-Jahr musste halt das genommen, was noch da war.

AXU ist: alternativlos emotionslos



Round 4a - Ryan Finley - QB NC State

Die Bengals hatten zeitweise 7(!) Sixrounder und haben so einiges zusammengeschnürt um in Runde 4 hochzutraden . Nun also doch QB. Aber gut, irgendwo muss man seine Zukunft ja finden und Finley war der einzige QB, den die Bengals pre-draft vorgeladen hatten. Zac Zaylor war begeistert, weil der so toll reden konnte und außerdem wohl eine sehr gute Accuracy middle range hat. Leider nur ein schwächerer Arm. Da die Bengals mit Jeff Driskell keinen Backup haben eine letztlich richtige Wahl.


AXU ist: leninistisch-vertrauensvoll angesichts der Entscheidung der Parteileitung


Round 4b - Renell Wren - DT Arizona State

Endlich mehr Defense. Die war letzte Saison insgesamt äußerst mau und Geno Atkins (auch ein 4throunder damals) wird auch nicht jünger. Nach dem, was ich gelesen habe, ist der Gute ein One-Trick-Mustang: Kann nur bullrushen, das aber total geil. Hat mit die besten physical traits aller DTs im Draft sagense.


AXU ist: vorsichtig optimistisch


Round 4c - Michael Jordan - C-G Ohio State

Nomen wäre schönes Omen. Der hat mit dem letztjährigen Firstrounder Billy Price zusammen an der Linie gespielt. Das klingt schonmal nicht dumm . Ist wohl etwas steif inne Hüfte. Nunja, wir kommen ja auch langsam in die Untiefen des Drafts, die schwerer zu durchleuchten sind.

AXU ist: offensichtlich uninformiert


Round 6a Treyveon Williams RB Texas A&M

Nachdem derletztjährige 3rd RB Mark Walton wegen Offfieldissues aus dem Gehege gejagt wurde, bracuht es auch auf dieser Position Ersatz. Mit Williams hätte man vom Stil her gleich einen Gio-Ersatz, sollte der in der nächsten Free Agency in seinen Kleinwagen steigen und wegbrausen. Einige hatten Williams auch als 4th Rounder, also wird der schon was können.

AXU ist: wieder überzeugt, dass das ein richtiger Pick war


Round 6b Deshaun Davis - LB Auburn

LBLBLBLBLBLBLBLBLBLB, meeehr LBLBLBLBLBLBLBLBLBLBLBLB LBLBLBLBLB!
Hat immerhin drei Jahre für Auburn gestartet, soll aber nicht startklar sein. Wie auch immer das eigentlich beurteilt wird. Sonst weiß ich nix.


AXU ist: dieser Pick egal



Round 6c Rodney Anderson - RB Oklahoma

Der Junge könnte DER Steal des Drafts fü die Bengals sein - wenn er fast schon wider Erwarten gesund bleiben kann. Hatte 2017 eine Riesensaison (1161Y, 13 TD), ansonsten aber fast durchgehend - schwer - verletzt. Soll eher ein Mixon-Klon sein. Low Risk - high Reward-Pick.

AXU ist: angefixt


Round 7 - Jordan Brown - CB SDSU

CB kannste nicht genug haben. Kann wohl ganz gut interzeptionieren. A'right...


AXU ist: müde


Insgesamt:

Ich mag den Bengalsdraft sehr. Vor allem in Runde 1 auf das Notwendige zu achten und nicht versuchen zu wollen, cute zu werden, passt mir sehr. Ohne Line kein Rotgewehrfeuer. So einfach ist das in Bengalien. Allerdings läuft nach dem Draft von Johnson und den FA-Aquirierungen fast schon zuviel Volk an der O-Line herum. Es würde mich also nicht zu sehr überraschen, wenn da noch der eine oder andere Veteran gehen darf/muss. Solange der dann nicht Cordy Glenn heißt, soll's mir recht sein.
Keinen WR zu draften ist ein klares Zeichen, dass die neuen Coaches aufs Pferd setzen. John Ross bleibt und wird seine Rolle kriegen. Hoffentlich kann er performen.
Die DEF ist bis auch die DBs immer noch ziemlich mau. Passrushen kann eigentlich nur Geno Atkins und die LB-Situation ist immer noch prekär. Ich wäre dafür, einen O-liner plus 2020 Pick nach Seattle zu schicken für Bobby Wagner.
Zac Taylor scheint auch tatsächlich wert auf gute Typen im Lockerroom zu legen. Bei fast allen Spielern habe ich gelesen, dass die 'high character guys' seien. Gut.
Auch die Betonung des Laufspiels ist angesichts des Personals der Bengals nicht falsch nach meiner humblen Meinung.

AXUs Note: B+
__________________
Beware the lollipop of mediocrity. Lick it once and You'll suck forever. (Brian Wilson)

http://www.twitch.tv/axu_stream/
Abel Xavier Unsinn ist offline Mit Zitat antworten
13 User sagen Danke:
Arrieta (01.05.2019), Bear (30.04.2019), CrookedVulture (01.05.2019), das f (30.04.2019), domi (08.05.2019), joniz (01.05.2019), Malte (01.05.2019), Markus (01.05.2019), Mendesino (01.05.2019), mr_maniac (30.04.2019), nevermind (30.04.2019), PapaBouba (02.05.2019), ridler (30.04.2019)
Alt 01.05.2019, 19:43   (Bochum)
ridler
The Front User of SofaCoach
 
Benutzerbild von ridler

Josh Jacobs kriegt wohl direkt mehr Carries.

__________________
ridler ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (01.05.2019), mr_maniac (01.05.2019)
Alt 02.05.2019, 08:06   (Konstanz / Stuttgart)
joniz
SofaCoach
 
Benutzerbild von joniz

Bin mir nicht sicher, ob das hier schon irgendwo angeklungen ist, aber: Ich finde den Draft der Redskins ziemlich vielversprechend.
So in etwa hätte ich mir das auch von den Giants gewünscht. Ausgenommen mal die beiden von New York gepickten CBs Baker und Love; bei denen kann ich gut mit.

Als QB Haskins, der zwar relativ unerfahren ist, aber dem trotzdem Stand heute eine höhere Wahrscheinlichkeit einzuräumen ist, sich zum Franchise-QB zu entwickeln als Jones.

Dazu einen mit McLaurin in Runde 3 einen schnellen WR geholt, der bei Ohio State schon ein gutes Verhältnis mit Haskins hatte.

Als Pass-Rusher dann Montez Sweat, dessen Herzdiagnose offensichtlich falsch war.

Dann in der vierten Runde ein bisschen gezockt mit Bryce Love, der letzte Saison nach schwerer Verletzung überhaupt nicht auf die Beine kam. Aber falls er an 2017 anknüpfen kann, ist er eine potentielle Offensivwaffe und wäre dann ein Steal für die Draftposition.

Mit Ross Pierschbacher noch einen bewährten Alabama O-Liner geholt. Das ist auch nie verkehrt.

Schließlich am Draftende noch Kelvon Harmon als soliden weiteren Passempfänger und Jordan Brailford, der letzte Saison mit der beste Pass-Rusher in der Big12 war.

Eigentlich gefällt mir dieser Draft am Besten von allen Teams.
__________________
VIOLA, il più bel colore che c´è !!
joniz ist offline Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2019, 08:12   (Bochum)
ridler
The Front User of SofaCoach
 
Benutzerbild von ridler

Zum Thema Draft haben die Colts auch ein ganz interessantes Video auf YouTube veröffentlicht.
(*ist leider nur auf YouTube direkt schaubar)

__________________
ridler ist offline Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2019, 10:34   (Bochum)
ridler
The Front User of SofaCoach
 
Benutzerbild von ridler

Josh Jacobs kriegt wohl direkt mehr Carries.

ich revidiere meine Aussage: Muscle Hamster is back!


__________________
ridler ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
mr_maniac (02.05.2019)
Alt 02.05.2019, 10:47
Bear
Certified User
 
Benutzerbild von Bear

Einer der ganz großen Fantasy Götter unserer Zeit ist auch zurückgetreten.









Ein Spieler der auf dem Feld immer Spass gemacht hat. Der einem die Fantasy Saison gerettet oder eben zerstört hat. Ich erinnere mich noch an ein Fantasy Halbfinale von mir in meiner nfl.com Liga. Da ich eben einen großen Vorsprung hatte war ich mir auch sehr sicher dass ich das Ding gewinnen werde obwohl er noch Jamaal Charles hatte. Und dann passierte das Spiel der Raiders gegen die Chiefs am 15.12.2013.

Charles hatte 8 Carries für 20 yards und 1 TD. So weit so unspektakulär. Viel interessanter war was er im Pass Spiel gemacht hat.
8 receptions für 195 YARDS UND 4 TDS!!!!

Damit hatte er um die 51,90 Punkte in der Liga und ich hab das Halbfinale mit 0,xx Punkten verloren. True Story.
Und ich weiß noch ganz genau wie er da einen Dumpoff von Alex Smith nach dem nächsten ins Haus getragen hat. Seine TDs waren aus 49 yards, 39 yards, 16 yards und 71 yards. Und ich konnte ihm gar nicht mal böse sein, es war eben Charles.


Bei ihm sah das schwierige einfach aus egal ob es laufen oder fangen war.
Ich hoffe er findet seinen Weg in die Hall of Fame auch wenn es schwierig werden wird. In der Fantasy Hall of Fame wird er garantiert seinen Platz haben.
Bear ist gerade online Mit Zitat antworten
12 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (02.05.2019), Arrieta (02.05.2019), Captain Slow (02.05.2019), Cyrus (02.05.2019), domi (02.05.2019), FoxoFrutes (02.05.2019), Malte (02.05.2019), Markus (03.05.2019), mr_maniac (02.05.2019), orfat (02.05.2019), PapaBouba (02.05.2019), storch (02.05.2019)
Alt 02.05.2019, 12:40   (Berlin)
Cyrus
SofaCoach
 
Benutzerbild von Cyrus

In dem Spiel hatte ich ihn und Smith aufgestellt.
Hat mir hier ja bisher auch den einzigen Titel gebracht. Fand ich damals sehr traurig das er nach der Verletzung beim Colts Comeback nicht mehr zurückgekommen ist. In dem Jahr war er so ein Monster.
Cyrus ist gerade online Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2019, 21:47   (Wo die Elbe einen großen Bogen macht)
Abel Xavier Unsinn
Derby ist braun-weiß!
 
Benutzerbild von Abel Xavier Unsinn





Ollie
__________________
Beware the lollipop of mediocrity. Lick it once and You'll suck forever. (Brian Wilson)

http://www.twitch.tv/axu_stream/
Abel Xavier Unsinn ist offline Mit Zitat antworten
9 User sagen Danke:
arip (06.05.2019), Captain Slow (06.05.2019), das f (07.05.2019), Lucky (08.05.2019), luke (07.05.2019), nevermind (06.05.2019), Stocki (07.05.2019), storch (07.05.2019), Tschecker (09.05.2019)
Alt 08.05.2019, 09:28
Bear
Certified User
 
Benutzerbild von Bear

Bin mir nicht sicher, ob das hier schon irgendwo angeklungen ist, aber: Ich finde den Draft der Redskins ziemlich vielversprechend.
So in etwa hätte ich mir das auch von den Giants gewünscht. Ausgenommen mal die beiden von New York gepickten CBs Baker und Love; bei denen kann ich gut mit.

Als QB Haskins, der zwar relativ unerfahren ist, aber dem trotzdem Stand heute eine höhere Wahrscheinlichkeit einzuräumen ist, sich zum Franchise-QB zu entwickeln als Jones.

Dazu einen mit McLaurin in Runde 3 einen schnellen WR geholt, der bei Ohio State schon ein gutes Verhältnis mit Haskins hatte.

Als Pass-Rusher dann Montez Sweat, dessen Herzdiagnose offensichtlich falsch war.

Dann in der vierten Runde ein bisschen gezockt mit Bryce Love, der letzte Saison nach schwerer Verletzung überhaupt nicht auf die Beine kam. Aber falls er an 2017 anknüpfen kann, ist er eine potentielle Offensivwaffe und wäre dann ein Steal für die Draftposition.

Mit Ross Pierschbacher noch einen bewährten Alabama O-Liner geholt. Das ist auch nie verkehrt.

Schließlich am Draftende noch Kelvon Harmon als soliden weiteren Passempfänger und Jordan Brailford, der letzte Saison mit der beste Pass-Rusher in der Big12 war.

Eigentlich gefällt mir dieser Draft am Besten von allen Teams.
Wenn die nicht gerade bei den Eagles in der Division wären, würde ich mich auch freuen wenn die wieder besser sind als zuletzt.

Es ist ja schon sehr ungewohnt dass die Redskins noch alle eigenen Picks haben und dann picken die 11 Spieler im Draft. Ich mag es dass sie auf QB und RB richtig aufladen und da so wenig wie möglich dem Zufall überlassen. Klar hat man mit Alex Smith, Case Keenum und Haskins jetzt drei QBs die starten könnten. Ich gehe aber davon aus dass Smith kein Spiel mehr macht für Washington und Keenum sich als Backup begnügen wird müssen. Wenn nicht wird er in Week 3-4 gebencht werden.

Und auf RB kann es nicht schaden wenn man neben Peterson und Guice noch einen wie Love holt. Die Spieler kosten im Prinzip nix und man kann sehen wer sich da als Workhorse rauskristiallisiert. Würde mich auch nicht wundern wenn sie Peterson noch in der Preseason cutten/traden.

Sorgen machen würde mir als Redskins Fan aber vor allem die WR Group. Paul Richardson, Josh Doctson, Brian Quick, Trey Quinn und die Rookies Terry McLaurin und Kelvin Harmon. Das wäre ja ganz ok wenn da mindestens noch ein Top WR wie AJ Green, Julio Jones oder so davor wäre. So sieht das aber doch recht mager aus.

Und ob das Experiment mit Ereck Flowers auf Guard funktioniert weiß auch niemand. Ebenso ist Trent Williams mittlerweile auf der falschen Seite von 30 aber der wird schon noch 2-3 gute Jahre haben.

Die Defense würde mich auch nicht so zuversichtlich stimmen. Bis auf Sweat wurde kein Defense Spieler höher als Runde 5 gedrafted. Das ist wohl der Preis dafür wenn man BPA pickt. Ich bin echt nicht überzeugt davon dass ein Defensive Backfield aus Fabian Moreau, Josh Norman, Landon Collins und Deshazor Everett großartig spielen wird. Da hilft dann auch Dominique Rodgers Cromatie nicht mehr viel. Immerhin hab ich jetzt rausgefunden dass anscheinend Marcus Smith, der ehemalige Eagles First Round Bust bei den Skins ist.

Fazit: Ich verstehe dass die Redskins bei vielen als der Gewinner des Drafts gesehen werden. Allerdings glaube ich nicht dass sie wirklich viel bewegen werden in 2019. Dafür hat das Team noch zu viele Lücken die geschlossen werden müssen. Vielleicht kann man sich irgendwie eine Wild Card erschummeln, ausgehen würde ich aber nicht davon. Ich denke die Skins werden die Saison zwischen 6-10 und 8-8 abschließen.
Bear ist gerade online Mit Zitat antworten
5 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (08.05.2019), das f (08.05.2019), domi (08.05.2019), mr_maniac (08.05.2019), roge (09.05.2019)

Stichworte
any given sunday, brauns gonna braun, bäcker, carebear, deeeeeeeeeeeeeeeeez, detho, everyone hates the pats, j-e-t-s, jff, jutho, odb, piri, redzone, scott fucking hanson
Themen-Optionen



17:11
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts