sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Videogames > Games

F1 2020 Dieses Thema abonnieren
Mehr
#256
Alt 07.09.2020, 12:30   (Zürich)
Bavaria_Zürich
SofaCoach
 
Benutzerbild von Bavaria_Zürich

Am Wochenende bin ich das Rennen in Zandvoort gefahren und es war ein tolles Wochenende mit ups & downs, dank dem höchst positiven Endresultat wurde es schlussendlich zum genuss.

Mein Auto ist nun die 4. Kraft auf dem Grid, dementsprechend hoffnungsvoll hab ich das Wochenende begonnen.
Im ersten Training konnte ich bereits viele der Tests abschliessen und wie immer hole ich mir kurz vor schluss die Tagesbestzeit um das Sponsorenziel abzuschliessen.
Keine Chance die Zeilzeit für das Qualiprogramm zu unterbieten, der Grip ist noch zu schwach.
Die Rundenzeit reichte nur für Platz 2. Nunja gibts halt etwas weniger kohle...
Im zweiten Training versuchte ich zum schluss nochmals die Qualy-Zeit zu erreichen was mir diesesmal auch gelang.
Erstaunlicherweise reichte diese Zeit aus um auf P1 zu bleiben und somit das Sponsorengeld doch noch einzufahren.

Im Qualifiying hab ichs dann nochmals komplett verkackt, also so richtig!
Erster Stint mit 2-3 Fehlern drin brachte mich auf P18. Irgendwie wurde ich nicht warm mit der Strecke, war oft zu früh am gas und eierte herum.
Also wollte ich den letzten shot als allerletzter durchziehen. In der Box gewartet und gewartet, nichts tut sich. Mit 50 Sekunden reserve (auf eine Runde) ging ich zum letzten Versuch raus. Die anderen Teams sind dann auch nochmal raus.
Ich beschleunige nach der letzten S-Kurve und blicke auf den Sessiontimer. 10, 9, 8, 7, ja mei das lang bei weitem nicht und alle anderen Fahrer waren hinter mir auf der Outlap. Somit war das Qualifiyng nach nur einer Hotlap und P18 schon wieder zu ende. Wie hab ich mich geärgert über meine Unfähigkeit. Von P18 noch in die Punkte zu fahren wird verdammt schwer, immerhin war der Teamkollge in den Top10.

Rennstart ohne allzugrosse hoffnungen für Punkte, dafür hoffte ich auf enge Duelle gegen das Mittelfeld.
Der Start war in ordnung, immerhin konnte ich auf der Aussenbahn 2 Autos Überholen. Dank ERS und dann auch DRS kam ich nochmals paar Plätze nach vorne. Verstappens Motor geht nach 7 Runden hoch und das SC kommt raus. Hamilton und Bottas bleiben draussen da Sie auf Gelb gestartet sind. Die andern vor mir sind mit softs unterwegs und gehen alle zum Reifenwechseln. Zum Glück konnte ich auf der "Geraden" richtung Start/Ziel etwas überlegen und entschloss mich draussen zu bleiben. Somit bin ich auf P3 hinter den Mercedes. Hab dann mal kurz die Reifenwechsel der anderen Teams angeschaut und war höchst erfreut was ich gesehen habe. Fast alle haben nochmals die roten Reifen aufgezogen, womit ich wieder fest mit Punkten rechnen konnte. Beim restart verzögerte Hamilton extrem und ich ging volles Risiko, war bereits auf halber höhe von Bottas als der speed endlch anzog. Klassisches Dragrace zwischen dem Finnen und mir bis hin zur ersten Kurve. Ich bremse mich voll in die Kurve hinein, rechtes Rad blockiert und das heck macht sich bemerkbar. Zum Glück liess Bottas genug Platz und ich konnte das Auto gerade noch so um die Kurve reissen und mich damit auf P2 vorschieben. Nächste Runde geht Hamilton an die Box und ich führe das Feld an. Bottas hat sich wohl an meinem Diffusor festgeklebt und jagt mich nochmals eine Runde bis auch er zum Reifenwechsel abbiegt. Ich hoffe, dass mein Setup auch hier zum Vorteil für meine Reifen ist. Die Zeiten auf den Mediums passen noch immer und ich zögere den geplanten Stopp um 2 Runden raus, im wissen danach mit den Softs nochmals volle pulle zu pushen. Im Endeffekt wäre dies nicht nötig gewesen, da alle anderen ja auch nochmal in die Box mussten, was ich in der hitze des gefechts total vergass.
Somit brachte ich P3 ins Ziel und war danach so richtig happy und mächtig stolz auf meine Entscheidungen.
Bavaria_Zürich ist offline Mit Zitat antworten
3 User sagen Danke:
Colt (07.09.2020), Leines (07.09.2020), Robertinho (07.09.2020)
#257
Alt 08.09.2020, 09:59   (NRW)
Lars214
mit ganzen Nüssen
 
Benutzerbild von Lars214

Zwei GPs habe ich mit meinem eigenen Team bisher abgeschlossen und beim dritten bin ich noch in den Trainingssessions. So ganz rund läuft bei mir die Festlegung des Schwierigkeitsgrades noch nicht.
Es gibt hier im Thread ja so ein wunderbares Excelfile. Mercedes schnappen, Zeitfahren und beste Rundenzeit eintragen. In Australien bin ich damit eine 1:27 gefahren. Dementsprechend bin mit einer Schwierigkeit von 45 in die Karriere gestartet, was viel zu einfach war. Bis zum Rennen bin dann hoch bis auf 60 und habe dennoch einen guten einstelligen Platz erreicht. In Bahrain (schöne Strecke zum fahren) hatte ich mich auf 70 gestellt und hab erneut einen einstelligen Platz erreicht. Dritte Rennen Monaco und nach dem ersten Training souveräner letzter. Wahrscheinlich muss ich konsequenter dieses Excelfile nutzen.
Lars214 ist offline Mit Zitat antworten
#258
Alt 08.09.2020, 10:44   (Stuttgart)
Robertinho
Tool Time
 
Benutzerbild von Robertinho

Das KI-Problem hat 2 Ursachen:
- Du bist von Rennstrecke zu Rennstrecke unterschiedlich stark
- Die KI ist von Rennstrecke zu Rennstrecke unterschiedlich stark

Wenn Nun eine Rennstrecke mit starker KI (Silverstone) auf eine Deiner schwachen Rennstrecken trifft bist Du plötzlich ganz hinten ohne Chance.
Genau andersrum ist es, wenn Du stark auf einer Strecke bist und die KI nicht (z.B. Kanada).

Die Excelliste hilft dabei, ist aber für mich zu lästig um jedes Rennwochenende das umzustellen.

Ich habe eine Karriere mit 70 gestartet und wenn ich zu stark war, gehe ich 5 Punkte hoch bei der KI. So bin ich nun bei 95 angekommen und das passt auf fast allen Strecken. Bei 3-4 fahre ich schlechter und bei 2-3 besser.
Ab der 2. oder 3. Saison ist den Teamkollege ein guter Gradmesser (sobald Du die F2-Fahrer los bist und einen guten F1-Fahrer geholt hast). Dann solltest Du genauso schnell im Quali ein wie Dein Teamkollege und nicht deutlich schneller oder langsamer.
Robertinho ist offline Mit Zitat antworten
#259
Alt 08.09.2020, 11:05   (Zürich)
Bavaria_Zürich
SofaCoach
 
Benutzerbild von Bavaria_Zürich

Ist bei mir recht ähnlich wie bei Robertinho. Hab die Ki mittlerweile zwischen 95-100, habe bis auf Barcelona nun alle Zeiten im Sheet drin und das passt auch relativ gut.
In der ersten Saison hab ich markante verbesserungen festgestellt, ab mitte der Saison war ich konstant über einer 90er KI stärke.
Bei mir war teilweise auch mein eigener fortschritt während den Trainings sehr gross womit die TT-Zeit nichtmehr viel aussagekraft hatte.
Das waren zwischendurch mehrere Sekunden die ich schneller wurde, besonders dann wenn eine Session zwischendurch im Regen stattfand, machte ich oft noch einen grösseren sprung nach vorne.

Wenn ich heute Abend noch Zeit finde, mache ich das TT in Barcelona und werde meine kompletten Zeiten für die KI-Stärke mal posten.

Ab der 2. oder 3. Saison ist den Teamkollege ein guter Gradmesser (sobald Du die F2-Fahrer los bist und einen guten F1-Fahrer geholt hast). Dann solltest Du genauso schnell im Quali ein wie Dein Teamkollege und nicht deutlich schneller oder langsamer.
Das kann ich ebenfalls bestätigen. Deletraz und De Vries die ich in der ersten Saison hatte, waren wirklich keine referenzen.
Seitdem Perez im Team ist passt das ganz gut zusammen und ich kann mich zusätzlich zum sheet auch noch an Checo orientieren falls die Zeitunterschiede zu extrem sind.
Bavaria_Zürich ist offline Mit Zitat antworten
#260
Alt 08.09.2020, 21:17
FoxoFrutes
Bruda, schlag den Ball lang!
 
Benutzerbild von FoxoFrutes

z.B. Kanada
Ich bin gerade Kanada in der zweiten Saison gefahren. Trotz Schwierigkeit 95 einen zweiten Platz geholt, zugegeben auch im mittlerweile viertbesten Auto. Es ist auf dieser Strecke ziemlich krass wie schlecht die KI aus der Haarnadel vor der langen geraden raus kommt und dadurch Zeit verliert. Wird nur getoppt davon, wie unsinnig langsam sie durch die letzte Schikane fahren.

Ich habe meine Rennen jetzt auf 50% gestellt und kann das jedem nur ans Herz legen. Klar ist es zeitlich dann mehr Aufwand (ich habe dafür das Qualifying verkürzt), aber durch die Renndistanz kommt endlich das taktische Element ins Spiel. Auf 25% fahren ja einfach alle Soft-Medium oder Medium-Soft und fertig. Auf 50% stoppen die meisten zwei Mal, für einen 1-Stop muss man schon gut die Reifen schonen und Medium-Hard fahren. In Kanada hab Lewis mich sehr hart undercuttet und dadurch den Rennsieg geholt. Ich hingegen konnte meine Mediums so lange strecken, das ich den letzten Stint auf Soft fahren und mir so nochmal die schnellste Runde schnappen konnte.
__________________
"There's no cure for being a cunt." (Bronn)
FoxoFrutes ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Bavaria_Zürich (14.09.2020)
#261
Alt 08.09.2020, 21:17   (Zürich)
Bavaria_Zürich
SofaCoach
 
Benutzerbild von Bavaria_Zürich

Hier ist meine Zeitenliste
Bin immer mit dem Rennsetup gefahren, meistens so 6-8 runden
  • Australia
    01:21.480
    96-91

    Bahrain
    01:26.820
    98-93

    Vietnam
    01:35.840
    95-90

    China
    01:31.728
    96-91

    Netherlands
    01:11.000
    94-89

    Spain
    01:16.877
    94-89
    --------------Start Season 1
    Monaco
    01:14.500
    61-56

    Azerbaijan
    01:42.700
    82-77

    Canada
    01:10.800
    85-80

    France
    01:31.500
    84-79

    Austria
    01:05.517
    90-85

    Great Britain
    01:27.761
    80-75

    Hungary
    01:16.220
    91-86

    Belgium
    01:44.159
    93-88

    Italy
    01:21.004
    92-87

    Singapore
    01:37.800
    93-88

    Russia
    01:32.794
    94-89

    Japan
    01:27.860
    100-95

    United States
    01:32.204
    94-89

    Mexico
    01:15.500
    100-95

    Brazil
    01:08.710
    96-91

    Abu Dhabi
    01:35.213
    100-95
Bavaria_Zürich ist offline Mit Zitat antworten
#262
Alt 14.09.2020, 08:39   (Zürich)
Bavaria_Zürich
SofaCoach
 
Benutzerbild von Bavaria_Zürich

Nach dem erfolgreichen Zandvoort GP kam in Baku die Ernüchterung.
Das Glück war aufgebraucht und mein Teammanager ist ein Doofkopf!
Hab ich doch tatsächlich vergessen, vor dem Quali den neuen, zweiten Motor einzubauen! Nur knapp 60 Runden hatte der Motor noch übrig.

Somit im Quali nur je 1 schnelle Runde gefahren. Q2 war das ende mit P12.
Hoffnungslos und direkt im nacken sitzend die angst vor einem Motorenschaden war das ein ungutes Gefühl vor dem Start. Machste was du kannst, relativ früh hochschalten und beim runterschalten vorsichtig sein.
Zu Rennbeginn geht das noch ganz gut, je länger es dauert umso mehr lässt der Antrieb nach und auch beim Schalten beginnt der Motor zu zicken.
Der Turbo pfeift ebenfalls aus dem letzten Loch, auf der langen Gerade gehen einige KM/H's flöten.

Wenige Runden nach meinem Boxenstopp kommt dann auch noch das Safety Car raus. Na super, alle vor mir waren noch nicht an der Box und nahmen natürlich dankend an.
Somit gab es nichtsmehr zu verlieren, schonen des Motor's war mir egal hauptsache ich versuche wenigstens noch in die Punkte zu fahren.
Nach 2/3 des Rennen's meldet sich Jeff und will, das ich an die Boxen komme für neue Reifen und andere Strategie. Wie Bitte? Da gibts keine andere Strategie ausser aufgeben...
Ich fahre weiter und irgendwann sehe ich wie Rauch aus meinem Heck aufsteigt. Unbehelligt davon fahr ich weiter und zum erstaunen, bringe ich das Auto auf P10 ins Ziel.
Die letzten Runden war ich da als eine Art Pyroshow unterwegs mit ganz viel schall und rauch

Für Kanada hab ich dann alle Motorenteile ersetzt und konnte den Erwartungen wieder gerecht werden. Das Rennen war ein sehr ruhiges ohne zwischenfälle etc.
Dank der anderen Startegie (Soft/Med./Soft anstatt Soft/Soft/Med.) konnte ich mit dem letzten Stint nochmals Plätze gut machen und auf P3 ins Ziel fahren.
Bavaria_Zürich ist offline Mit Zitat antworten
3 User sagen Danke:
mille1000 (14.09.2020), Robertinho (14.09.2020), unaLmed (14.09.2020)
#263
Alt 15.09.2020, 09:14   (Zürich)
Bavaria_Zürich
SofaCoach
 
Benutzerbild von Bavaria_Zürich

Patch 1.09 kam gestern raus. Wurden einige kleinere Verbesserungen gemacht.
Besonders der ERS-Button, sowie Zahlenwerte zu den Schiebereglern, Logo lässt sich vergrössen/verkleinern dazu noch einige Livery updates
Ebenfalls sollte das Perfomance Problem beim Safety Car ebenfalls behoben sein.

Zitat:
  • Das Mehrspieler-Auto kann jetzt auch bei Splitscreen und Zeitfahren verwendet werden.
  • Neue Option, mit der die Spieler das ERS durch Halten des Knopfes aktivieren können.
  • Ein Problem, das bei manchen Spielern zum Festfahren des Spiels geführt und ein korrektes Abschließen der Vertragsverhandlungen verhindert hat, wurde behoben.
  • Sponsoren werden jetzt bei wöchentlichen Events korrekt auf dem Auto angezeigt.
  • Die Schieberegler bei der Anpassung wurden mit Werten versehen, was das Bearbeiten erleichtert.
  • Bei Abzeichen-Logos kann jetzt die Größe verändert werden.
  • Beim Zeitfahren gibt es jetzt die Option, sich eine Wiederholung der schnellsten Runde der Session anzusehen.
  • Die Anzahl der KI-Gegner bei Splitscreen kann jetzt geändert werden.
  • Es wurde an einem Performance-Problem gearbeitet, das auftrat, wenn das Safety Car auf der Strecke ist.
  • Die Spieler werden am Ende einer Qualifying- oder Rennsession nicht mehr für einen kurzen Moment mit der falschen Position angezeigt.
  • Die Rennleitung verfügt jetzt auch über Boxenstoppinformationen.
  • Die Multifunktionsanzeige (MFA) kann jetzt auch in der Cockpit-Ansicht aktiviert werden.
  • LAN-Namen werden jetzt bei LAN-Spielsessions korrekt verwendet.

Sport-Aktualisierungsänderungen:

McLaren
  • Gulf und verschiedene Sponsoren hinzugefügt
  • #WeRaceAsOne-Regenbogenlackierung hinzugefügt

Racing Point
  • Zusätzliche Sponsoren und Logos abgebildet
  • Racing-Point-Nasenlogo durch We-Race-As-One-Version ersetzt

Alfa Romeo
  • 50-Jahre-Sauber-Branding hinzugefügt
  • Sponsoren, Twitter-@-Name und #WeRaceAsOne am Halo hinzugefügt

Red Bull
  • #WeRaceAsOne-Branding am Frontflügel hinzugefügt
  • Citrix-Logo neben Kopf des Fahrers und an der Nase aktualisiert

Renault
  • #WeRaceAsOne an Halo-Armen und Nase hinzugefügt
  • HP, Vitality und weitere Sponsoren hinzugefügt
  • „Thank You NHS“-Logo oben am Halo hinzugefügt

Williams
  • Sponsoren an der Nase aktualisiert
  • Haifischflosse aktualisiert
Bavaria_Zürich ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
Katunga (15.09.2020), Robertinho (15.09.2020)
#264
Alt 15.09.2020, 09:24   (Stuttgart)
Robertinho
Tool Time
 
Benutzerbild von Robertinho

Aber Ferrari fährt immer noch um den Sieg mit und kämpft nicht mit Williams um die letzten Plätze. Das Performance-Update soll erst im Oktober kommen...
Robertinho ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Bavaria_Zürich (15.09.2020)
#265
Alt 15.09.2020, 09:33   (Zürich)
Bavaria_Zürich
SofaCoach
 
Benutzerbild von Bavaria_Zürich

Ja das ist leider noch ausstehend. Ich befürchte fast, dass das nicht so einfach hinzubekommen ist und wohl eher im November kommen wird.
Wird wohl nicht nur durch eine Leistungsreduktion des Motor's machbar sein. Man sieht ja auch wie eng das alles zusammen liegt und je nach Strecke sind die Leistungsverhältnisse auch wieder recht unterschiedlich...
Bavaria_Zürich ist offline Mit Zitat antworten
#266
Alt 15.09.2020, 10:45   (Stuttgart)
Robertinho
Tool Time
 
Benutzerbild von Robertinho

Und die müssen unbedingt mal den Bottas einbremsen. Der gewinnt 10 von 16 Rennen und bügelt regelmäßig Hamilton ab.
Generell sind da einige Fahrer dabei, die irgendwie einen zu starken Push bekommen. Bei MyTeam gut, wenn man einen dieser Fahrer haben will und bekommt. Sainz ist bei mir sehr auffällig, bei anderen habe ich schon Kvyat öfter sehr gut gesehen.
Robertinho ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Lars214 (16.09.2020)
#267
Alt 15.09.2020, 13:28   (Zürich)
Bavaria_Zürich
SofaCoach
 
Benutzerbild von Bavaria_Zürich

Die Fahrerperfomance wurde durch den letzten oder vorletzten Patch angepasst. Hast du die Änderungen bestätigt und auch für MyTeam übernommen? (im Hauptemnü unter Nachrichten sollte das zu finden sein und muss mit bestätigt werden.)
Ist mir jetzt nicht bwusst aufgefallen wie overpaced Bottas ist... hab mich da aber auch zu wenig drauf geachtet

Geändert von Bavaria_Zürich (15.09.2020 um 13:50 Uhr)
Bavaria_Zürich ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Robertinho (15.09.2020)
#268
Alt 16.09.2020, 08:40   (Stuttgart)
Robertinho
Tool Time
 
Benutzerbild von Robertinho

Neues Lenkrad also dachte ich mir, ich starte auch eine neue MyTeam Karriere. Mit dem Thrustmaster war ich auf 95er KI in der 2. Saison unterwegs.

Training in Australien fühlt sich gut an, die Rennstrategie und ERS/Motor-Programme sind locker zu machen von der Rundenzeit her.

Dann Quali-Simulation. Ziel 17. Ich habe ein paar kleine Fehler drin und setze das Auto auf 22. Gut, ist völlig okay am Anfang. Dann aber in der echten Quali auf dem 10. Platz trotz nicht perfekter Runde.

Rennen geht los, etwas vorsichtig in die 1. Kurve und ich bin auf 8. In der 1. Runde kann ich dann Sainz gut und fair überholen. Der Abstand nach vorne und hinten wächst. +3 Sekunden auf Verstappen vorne und +4 auf Ocon hinter mir nach 4 Runden.
Dann Ausfall Albon. Safety Car. Platz 6. Restart 3 Runden vor Ende.
Ich kann Verstappen beim Restart überholen. Platz 5 am Ende.

Also passt die KI-Stärke schon wieder nicht so richtig ...

Ich habe mir gestern Gran Turismo Sport geholt, gibt es ja für einen schmalen Taler und ich werde das mal eine Zeit lang fahren. Kann ich direkt für das neue GT7 üben, weil sich das ganz anders fährt als F1.
Zu F1 komme ich dann wieder nach den Performance-Upgrades zurück.
Robertinho ist offline Mit Zitat antworten
#269
Alt 16.09.2020, 12:40   (Zürich)
Bavaria_Zürich
SofaCoach
 
Benutzerbild von Bavaria_Zürich

Das ist schon etwas mühsam mit der KI Schwierigkeit. Für die Zukunft sollte CM das irgendwie anderst lösen.
Anstelle der Streckenaklimatisierung sollte das Programm zum finden der Schwierigkeitsstufe dienen.
Kann ja Grundsätzlich so bleiben mit dem Tore durchfahren, wäre aber schön wenn dann im Hintergrund die Zeiten verglichen werden und man Eingestuft wird.

So eine Safety Car phase kann für einen auch sehr von vorteil sein oder eben nicht. Ist daher schwer dies als referenz zu nehmen.
Wie lange war dein Rennen, 25% oder 50%?

Beim sheet nehme ich jetzt immer die Obergrenze. Bei gewissen Strecken, wie auch Australien stelle ich nochmals 2-3 Punkte nach oben.

Ich würde jetzt auchmal behaupten, auch wenn einem ein DD nicht direkt schneller macht, dass das damit aber etwas "leichter" nicht im sinne von einfacher sondern durch das umfangreichere FFB besser zu fahren ist und somit würde ich die KI-Stärke gegenüber einem Thrustmaster oä. nochmal etwas erhöhen.
Bavaria_Zürich ist offline Mit Zitat antworten
#270
Alt 16.09.2020, 13:49   (Stuttgart)
Robertinho
Tool Time
 
Benutzerbild von Robertinho

Das Safety Car war eigentlich nicht das Problem. Das hat nur das Feld zusammen gebracht und mir die Möglichkeit gegeben Verstappen zu überholen in der ersten Kurve.

Das Sheet nutze ich nicht mehr, da die 95er KI eigentlich gut funktioniert hatte. Aber da müssen die echt was ändern an der KI.

Mit dem DD kurbel ich nicht mehr so wild, das ich richtig. Evtl. machen sich auch die neuen Pedale bemerkbar. Ich habe schon im Zeitfahren gemerkt, dass ich teilweise schneller unterwegs bin, dachte aber nach dem Training, dass alles passt für MyTeam.

Ich werde trotzdem erstmal eine weile Gran Turismo Sport fahren und dann zu F1 zurück kommen, wenn die ganzen Updates da sind.
Robertinho ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Bavaria_Zürich (16.09.2020)
Themen-Optionen



03:00
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts