sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Hilfe!

[Sonstiges] So richtig Krankenversichert .... Dieses Thema abonnieren
Mehr
#121
Alt 26.07.2018, 12:33
PapaBouba
-US-
 
Benutzerbild von PapaBouba

https://www.bochum.de/C12571A3001D56CE/vwContentByKey/W29UFBAB938BOCMDE/$file/elternbeitragssatzung_kindertagespflege.pdf

Und hiet nochmal 10% drauf seit Juli.
PapaBouba ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
MMM (26.07.2018)
#122
Alt 14.02.2019, 08:40
Pato discoteca
can't even
 
Benutzerbild von Pato discoteca

Moin! Für mich steht jetzt auch ein Wechsel an. Welche gesetzlichen Krankenkassen sind zu empfehlen? Weiterhin die Techniker? Die letzten relevanten Beiträge sind nun auch schon einige Zeit her, daher wollte ich noch einmal nachfragen.
__________________
Pato discoteca ist offline Mit Zitat antworten
#123
Alt 14.02.2019, 15:09
PrinzPils
Läuft!
 
Benutzerbild von PrinzPils

Es kommt halt immer darauf an, was du von deiner Kasse erwartest. Bei der TK bin ich befangen.
PrinzPils ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Pato discoteca (15.02.2019)
#124
Alt 15.02.2019, 08:07
MMM
7 foot Schnitzel
 
Benutzerbild von MMM

Moin! Für mich steht jetzt auch ein Wechsel an. Welche gesetzlichen Krankenkassen sind zu empfehlen? Weiterhin die Techniker? Die letzten relevanten Beiträge sind nun auch schon einige Zeit her, daher wollte ich noch einmal nachfragen.
Definitiv AOK, haben als Familie, oder auch einzeln da nur hervorragende Erfahrungen machen dürfen bisher. Auch wenn viele immer sagen "AOK jaja"
Such dir doch einfach 3-4 aus die überhaupt in Frage kämen und vergleiche die Leistungen, pauschal kannst du nie was sagen.
__________________
DIGGLER
MMM ist gerade online Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Pato discoteca (15.02.2019)
#125
Alt 15.02.2019, 08:33   (Auf einem Hochtal)
Ravioli
Äh...
 
Benutzerbild von Ravioli

wenn du etwas geld sparen willst dann geh zur HKK Bremen. ist die günstigste Krankenkasse, die bundeweit geöffnet ist. ich bin da seit 2 jahren, habe keine negativen erfahrungen gemacht, auch keine postiven, da ich schlichtweg nix gebraucht habe. gibt halt keine filiale vor ort, falls dir sowas auch wichtig ist.
Ravioli ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Pato discoteca (15.02.2019)
#126
Alt 13.05.2019, 12:22   (Saarbrücken)
Daniel84
SofaCoach
 
Benutzerbild von Daniel84

Ich bin ja momentan freiwillig in der gesetzlichen KK, werde aber schon seit längerem von der Debeka umworben, bei der meine Frau versichert ist (privat als Beamtin). Und das hört sich natürlich alles nicht schlecht an, ich würde dann (jetzt) deutlich weniger zahlen als in der freiwillig Gesetzlichen, hab natürlich die entsprechenden Leistungen und zu meiner größten Angst, dass ich dort nicht mehr rauskomme, gerade falls mal Arbeitslosigkeit oder ähnliches droht, haben sie mir auch Sicherheitsnetze erläutert, die das Ganze auffangen. Trotzdem, dass die verkaufen wollen ist ja klar, kann mir mal einer seine unabhängige Meinung dazu erörtern, ich bin da immer noch nicht tief genug drin...
__________________
DU bist Togo!
Daniel84 ist offline Mit Zitat antworten
#127
Alt 13.05.2019, 14:24   (Auf einem Hochtal)
Ravioli
Äh...
 
Benutzerbild von Ravioli

nach langjähriger erfahrung in der personalabteilung kann ich dir sagen, das die tendenz dahin geht, das viele, langjährig privatversicherte eher wieder in die (freiwillige) gesetzliche KV zurückwollen.

klar spart man in jungen jahren eine menge kohle, schwieriger wirds wenn die beiträge im alter immer höher werden, weitere familenmitglieder mitversichert werden müssen. dies ist aber sehr pauschal gehalten, die vorteile sind natürlich nicht zu verachten (bevorzugte behandlung bei wartezeiten und terminvergabe, allgemein oftmals bessere medizinische versorgung, wie erwähnt hohe ersparnis in jungen jahren, keine zuzahlung bei verschreibungspflichtigen medikamenten, oftmals attraktive beitragsrückerstattungssysteme bei nichtinanspruchnahme von leistungen etc.).

wenn ich mich persönlich entscheiden müsste, würde ich stand heute nicht in die private wechseln. grundsätzlich kann ich die debeka als versicherer nur empfehlen, meine EX war auch da privat versichert und hatte wirklich NIE probleme, in der firma wickeln wir über die DEBEKA die betriebliche altersvorsorge ab, auch da ist alles sehr unkompliziert.
Ravioli ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Daniel84 (13.05.2019)
#128
Alt 14.05.2019, 07:13
MMM
7 foot Schnitzel
 
Benutzerbild von MMM

Nicht zu vergessen dass du wenn du privat versichert bist und dann wechseln will die keiner mehr nehmen wird ab einem bestimmten Alter. Und selbst davor ist ein Wechsel nicht gewünscht (auch vom Gesetzgeber) und auch nur schwer zu bewerkstelligen und gibt keine Garantie dass es auch klappt.
__________________
DIGGLER
MMM ist gerade online Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Daniel84 (14.05.2019)
#129
Alt 14.05.2019, 09:01   (Frankfurt a.M.)
mace
SofaCoach
 
Benutzerbild von mace

Das ist ein extrem ambivalentes Thema.

Aus meiner Erfahrung hätten wir wahrscheinlich als gesetzlich Versicherte nie ein Kind bekommen, weil diverse Kassenärzte eine relativ einfache Erkrankung monatelang falsch behandelt haben bzw. mit Breitbandantibiotika. Nur die private Ärztin hat Stämme gezüchtet und gezielt ein Antibiotikum gesucht, das wirksam war. Und vor allem mit Nachsorge und nicht "Kommen sie wieder, wenn's nicht weg ist". Einem anderen Familienmitglied mit über 10 Jahren Parkinson würde es heute auch nicht so "gut" gehen, wenn er nicht die teuren, aber gut wirksamen Medikamente bekommen würde, die nur für PKV zuzahlungsfrei sind.

Ja, es wird im Alter teuer, aber an der Gesundheit möchte ich nicht sparen. Es gibt aber zwei Exitstrategien:
  • unter 55 muss man nur kurzzeitig das Jahreinkommen unter die relvante Marke drücken, um wieder pflichtversichert zu sein und sich damit wieder in der GKV anmelden zu können. Methoden sind z.B. Teilzeit, Elternzeit, Sabbatical oder Bruttoumwandlung in BAV
  • über 55 ist's schwer im Normalfall. Hier ist der einfachste Weg innerhalb der PKV in den s.g. "Basistarif" zu wechseln, der der GKV nachempfunden ist bzgl. Leistungen und Beiträgen.

Ob man das so durchziehen will, war für mich auch eine Gewissensentscheidung. In den jungen, hoffentlich gesunden Jahren spart man je nach Tarif ~200 € monatlich für die deutlich bessere medizinische Versorgung. Im Alter lässt man sich in die solidarische Kasse zurückfallen, in die man im Prinzip nicht eingezahlt hat. Ich würde es trotzdem wieder tun :/
Mein eigentlicher Plan ist ohnehin in der PKV zu bleiben, da das jetzt gesparte Geld langfristig dafür angelegt ist.

Alternativen sind private Zusatzversicherungen.

Meine persönliche Vermutung ist, dass sich das PVK / GKV System nicht mehr lange hält, weil es einfach extrem unfair ist, besonders bei normalen Angestellten. Irgendwann in den nächsten 10-20 Jahren wird wohl die Bürgerversicherung kommen und alle jetzt privat Versicherten dürfen wahrscheinlich wechseln und ohne weitere Gesundheitsprüfung private Zusatzleistungen bzw. -versicherungen behalten. Aber wer weiß, die Lobby ist groß und mit der Union ist die Bürgerversicherung erstmal nicht machbar.
__________________
null & void

Geändert von mace (14.05.2019 um 09:08 Uhr)
mace ist offline Mit Zitat antworten
4 User sagen Danke:
Daniel84 (14.05.2019), kaestchen (14.05.2019), MMM (14.05.2019), Weezy (15.05.2019)
#130
Alt 14.05.2019, 10:56
PapaBouba
-US-
 
Benutzerbild von PapaBouba

Und das hört sich natürlich alles nicht schlecht an, ich würde dann (jetzt) deutlich weniger zahlen als in der freiwillig Gesetzlichen,
Das wäre der größte Fehler mMn. Die PKV ist ja keine Geschichte zum Geld sparen...

Ich zahle leicht mehr als in der GKV, kriege keinen AG-Zuschlag und habe den Kurzen bei mir. Fühle mich damit perfekt abgesichert, habe jetzt nach 2 Jahren das erste mal eine Erhöhung im € 30 auf € 750 bekommen.
PapaBouba ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Daniel84 (14.05.2019)
#131
Alt 14.05.2019, 12:56
MMM
7 foot Schnitzel
 
Benutzerbild von MMM

Das ist ein extrem ambivalentes Thema.

Aus meiner Erfahrung hätten wir wahrscheinlich als gesetzlich Versicherte nie ein Kind bekommen, weil diverse Kassenärzte eine relativ einfache Erkrankung monatelang falsch behandelt haben bzw. mit Breitbandantibiotika. Nur die private Ärztin hat Stämme gezüchtet und gezielt ein Antibiotikum gesucht, das wirksam war. Und vor allem mit Nachsorge und nicht "Kommen sie wieder, wenn's nicht weg ist". Einem anderen Familienmitglied mit über 10 Jahren Parkinson würde es heute auch nicht so "gut" gehen, wenn er nicht die teuren, aber gut wirksamen Medikamente bekommen würde, die nur für PKV zuzahlungsfrei sind.

Ja, es wird im Alter teuer, aber an der Gesundheit möchte ich nicht sparen. Es gibt aber zwei Exitstrategien:
  • unter 55 muss man nur kurzzeitig das Jahreinkommen unter die relvante Marke drücken, um wieder pflichtversichert zu sein und sich damit wieder in der GKV anmelden zu können. Methoden sind z.B. Teilzeit, Elternzeit, Sabbatical oder Bruttoumwandlung in BAV
  • über 55 ist's schwer im Normalfall. Hier ist der einfachste Weg innerhalb der PKV in den s.g. "Basistarif" zu wechseln, der der GKV nachempfunden ist bzgl. Leistungen und Beiträgen.

Ob man das so durchziehen will, war für mich auch eine Gewissensentscheidung. In den jungen, hoffentlich gesunden Jahren spart man je nach Tarif ~200 € monatlich für die deutlich bessere medizinische Versorgung. Im Alter lässt man sich in die solidarische Kasse zurückfallen, in die man im Prinzip nicht eingezahlt hat. Ich würde es trotzdem wieder tun :/
Mein eigentlicher Plan ist ohnehin in der PKV zu bleiben, da das jetzt gesparte Geld langfristig dafür angelegt ist.

Alternativen sind private Zusatzversicherungen.

Meine persönliche Vermutung ist, dass sich das PVK / GKV System nicht mehr lange hält, weil es einfach extrem unfair ist, besonders bei normalen Angestellten. Irgendwann in den nächsten 10-20 Jahren wird wohl die Bürgerversicherung kommen und alle jetzt privat Versicherten dürfen wahrscheinlich wechseln und ohne weitere Gesundheitsprüfung private Zusatzleistungen bzw. -versicherungen behalten. Aber wer weiß, die Lobby ist groß und mit der Union ist die Bürgerversicherung erstmal nicht machbar.
Gibt aber genau auch Gegenbeispiele wo es unnötige OPs und Behandlungen gibt oder sonstiges damit die Ärzte ordentlich abrechnen können einfach. Bekannter von mir ist deswegen aus der Privaten raus weil man ihn quasi 2 mal "aufgeschnitten" hat um festzustellen das es doch nicht nötig war obwohl das vorab eindeutig feststellen hätte können.
__________________
DIGGLER
MMM ist gerade online Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
Daniel84 (14.05.2019), mace (14.05.2019)
#132
Alt 14.05.2019, 13:25   (Auf einem Hochtal)
Ravioli
Äh...
 
Benutzerbild von Ravioli

Ich zahle leicht mehr als in der GKV, kriege keinen AG-Zuschlag und habe den Kurzen bei mir. Fühle mich damit perfekt abgesichert, habe jetzt nach 2 Jahren das erste mal eine Erhöhung im € 30 auf € 750 bekommen.
du bekommst keinen AG-zuschuss weil du ganz einfach selbständig bist oder?
Ravioli ist offline Mit Zitat antworten
#133
Alt 14.05.2019, 13:34
PapaBouba
-US-
 
Benutzerbild von PapaBouba

Jau.
PapaBouba ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Ravioli (14.05.2019)
#134
Alt 14.05.2019, 13:39   (Frankfurt a.M.)
mace
SofaCoach
 
Benutzerbild von mace

Gibt aber genau auch Gegenbeispiele wo es unnötige OPs und Behandlungen gibt oder sonstiges damit die Ärzte ordentlich abrechnen können einfach. Bekannter von mir ist deswegen aus der Privaten raus weil man ihn quasi 2 mal "aufgeschnitten" hat um festzustellen das es doch nicht nötig war obwohl das vorab eindeutig feststellen hätte können.
Absolut richtig, die Erfahrung habe ich auch gemacht. Zwar keine OP, aber gerade beim Zahnarzt oder Hautarzt wurde dauernd zu (unnötigen) Zusatzleistungen geraten. Highlight war ein DNA Test beim Zahnarzt um herauszufinden, ob man zu Zahnfleischentzündungen neigt. Dankend abgelehnt.

Inzwischen gehe ich nur noch zu reinen Privatpraxen, dort kam das bisher nicht vor. Wenn etwas größeres ansteht, würde ich mir immer weitere Meinungen einholen.
__________________
null & void
mace ist offline Mit Zitat antworten
3 User sagen Danke:
Daniel84 (14.05.2019), MMM (14.05.2019), PapaBouba (14.05.2019)
Themen-Optionen



12:46
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts