sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Hilfe!

[Software] Microsoft Excel Dieses Thema abonnieren
Mehr
#121
Alt 22.01.2020, 20:08   (München)
Hululalulu
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von Hululalulu

Ich glaub ich kann dir keine PN schreiben. Zumindest sind die bei mir nicht im Ausgang. Kam was bei dir an?
Hululalulu ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Vapor (22.01.2020)
#122
Alt 04.04.2020, 10:48   (München)
raynewooney
Menschenhasser
 
Benutzerbild von raynewooney

Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich bastel gerade an einer Kalkulationstabelle für Drinks. Daten sind alle da, jetzt soll eine Wenn-Funktion helfen die richtigen Preise auszulesen.

=Wenn (A3=Preisliste!A84;Preisliste!G84)

Funktioniert soweit. Jetzt soll die Tabelle aber den Bereich "Preisliste!A84-A300" auslesen und entsprechend den Wert aus Spalte G einfügen.
Muss ich das verschachtelt machen, oder gibt es da einen kurzen Weg oder sogar eine andere Funktion?
raynewooney ist offline Mit Zitat antworten
#123
Alt 04.04.2020, 11:07   (Köln)
steff1312
Polster-Udo
 
Benutzerbild von steff1312

Geht das nicht mit einem Sverweis?
steff1312 ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
raynewooney (04.04.2020)
#124
Alt 04.04.2020, 11:22   (München)
raynewooney
Menschenhasser
 
Benutzerbild von raynewooney

Komm ich nicht mit weiter.
Kurze Erklärung: In Spalte A ist ein Drop Down Menü. Daraus kann ich alle Zutaten aus Tabelle2 auswählen.
Spalte B soll jetzt schauen welche Zutat ich ausgewählt habe und automatisch den Preis mit der angegebenen Menge kalkulieren.
raynewooney ist offline Mit Zitat antworten
#125
Alt 04.04.2020, 12:09   (Münster)
Der Hans
100% Königsblau
 
Benutzerbild von Der Hans

Klingt genau nach dem Anwendungsgebiet des Sverweises. Hast du drauf geachtet, dass der Suchwert (die Zutat) in der ersten Spalte der durchsuchten Matrix steht?

Beispiel: https://1drv.ms/x/s!AuRl_fjTpASAgiJU...7CTnP?e=r12D52
__________________
flickr
Der Hans ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
raynewooney (04.04.2020)
#126
Alt 04.04.2020, 13:23   (Köln)
steff1312
Polster-Udo
 
Benutzerbild von steff1312

Kannst du die Datei hochladen?
Das Dropdown Menü spuckt ja eine Zahl aus in einer festgelegten Zelle.
Die zahl kannst du dann via Sverweis mit deiner Zutatenliste verknüpfen
steff1312 ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
raynewooney (04.04.2020)
#127
Alt 04.04.2020, 15:28   (München)
raynewooney
Menschenhasser
 
Benutzerbild von raynewooney

Danke für eure Hinweise. SVerweis macht da natürlich mehr Sinn. Für jemanden der Excel eigentlich nie nutzt war das ganz schönes Gefrickel.
raynewooney ist offline Mit Zitat antworten
#128
Alt 21.04.2020, 08:32   (Zürich)
Bavaria_Zürich
SofaCoach
 
Benutzerbild von Bavaria_Zürich

Wie kann ich ein Berechnungsformular erstellen welches als PDF gespeichert wird und die Formelberechnungen intakt bleiben?
Möchte meine Honorarofferte die in Excel vorliegt aufarbeiten und da wäre es toll, ich könnte das dann gleich auf dem iPad vervollständigen und per Mail versenden.
Bavaria_Zürich ist offline Mit Zitat antworten
#129
Alt 03.06.2020, 10:48   (Auf einem Hochtal)
Ravioli
Äh...
 
Benutzerbild von Ravioli

moin, ich steh grad voll auf dem excel-vorzeichen schlauch

eigentlich ganz easy, stundenlohn für 5 monate ist 17,38, für 7 monate ist es 17,38 * 2,5 % erhöhung, daraus jetzt der schnitt für das ganze jahr.

diese formel:

=((17,38*5)+(17,38*2,5%+17,38*7))/12 funktioniert nicht, wo liegt der vorzeichen oder klammerfehler?

rauskommen müsste: 17,38 für 5 monate, 17,81 für 7 monate / 12 = 17,63

bei der formel oben schmeisst er mir aber 17,42 aus. ich bin verwirrt und ein mathedepp. danke!
Ravioli ist offline Mit Zitat antworten
#130
Alt 03.06.2020, 10:55   (Nürnberg)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

Bei der Erhöhung fehlt auch noch ein "*7", so hast du ja nur eine Erhöhung für einen Monat drin. Generell würde ich die Erhöhung gar nicht gesondert berechnen, sondern eher

=(17,38*5 + 17,38*(1+2,5%)*7)/12

Also für 5 Monate niedrigeres Gehalt, für 7 Monate erhöhtes Gehalt (nicht für 12 Monate Gehalt plus für 7 Monate Erhöhung).

EDIT: wenn du bei deiner Formel bleiben willst, ändere sie so ab:
=((17,38*5)+(17,38*2,5%+17,38)*7)/12
Fry ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Ravioli (03.06.2020)
#131
Alt 03.06.2020, 10:57   (Berlin)
Splashi
Wir sind die Sintflut.
 
Benutzerbild von Splashi

Probier mal den zweiten Teil vor der Multiplikation mit 7 noch in Klammern zu setzen, also: ((17,38*2,5%+17,38)*7)
__________________
Wenn Du willst, ist es kein Traum.
Splashi ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Ravioli (03.06.2020)
#132
Alt 03.06.2020, 11:01   (Auf einem Hochtal)
Ravioli
Äh...
 
Benutzerbild von Ravioli

dieses forum, nun funzts, besten danke euch beiden!
Ravioli ist offline Mit Zitat antworten
#133
Alt 29.06.2020, 15:12   (München)
CrookedVulture
MOOP MOOP!
 
Benutzerbild von CrookedVulture

Kennt sich hier jemand mit Queries aus?


Ich habe eine Datenbank, die wie folgt aussieht:



Hier möchte ich jetzt die Modellnamen rauskicken, und die einzelnen Jahreswerte der Hersteller pro Land aggregieren. Sprich für BMW Deutschland bspw. die Zeilen 2-5 als eine einzige Zeile darstellen. Mein Zielbild sieht so aus:



Excel hingegen sieht 2018, 2019 und 2020 ja aber als weitere nützliche Informationen und möchte die jeweiligen Zeilen nicht zusammenführen. Daher spuckt Excel mir das hier aus:



Hat da jemand eine Idee? Theoretisch könnte ich das Ergebnis zwar in eine Pivot-Tabelle werfen, optimal wäre es aber, wenn ich das direkt im Query-Editor bearbeiten könnte.
CrookedVulture ist offline Mit Zitat antworten
#134
Alt 29.06.2020, 15:53   (Nürnberg)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

Ich würde einfach die ursprüngliche Tabelle stehen lassen, dann eine neue Tabelle auf demselben Blatt (oder auf einem zweiten Tabellenblatt), Spalten A und B deiner zweiten Tabelle manuell eingetragen. Im Folgenden nehme ich an, du hast fügst die zu erzeugende Tabelle im Bereich A13:E17 ein. Dann fügst du einfach in Zelle C14 die folgende Formel ein.

=SUMMEWENNS(D$2: D$11;$A$2:$A$11;$A14;$B$2:$B$11;$B14)
(ohne das Leerzeichen natürlich, aber sonst wird ein draus...)

In den restlichen zu befüllenden Bereich kopieren, fertig.
Fry ist offline Mit Zitat antworten
#135
Alt 29.06.2020, 17:10   (München)
CrookedVulture
MOOP MOOP!
 
Benutzerbild von CrookedVulture

Ja, das wäre ein guter Umweg.

Allerdings würde ich ganz gerne auch weniger Speicher verbrauchen. Insgesamt sind das so ca. 6500 Zeilen. Wenn ich die ganzen Dopplungen rausrechne, lande ich bei nur noch 700 Zeilen. Da das ganze File sowieso schon aufgebläht ist, würde ich gerne direkt weniger Daten einschleusen.
CrookedVulture ist offline Mit Zitat antworten
Themen-Optionen



04:40
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts