sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Off-Topic

Urlaub - Weinfaßtauchen auf Malta! Vollgekotzt und toll. Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 01.02.2019, 22:43
PapaBouba
-US-

Auf was buchst Du? Ich habe bei SIXT noch nie ein kleineres Auto bekommen. Auf Teneriffa habe ich vorm Urlaub meinen Wagen dubios per WhatsApp (!) gebucht. Habe noch nie so einen tollen Service vor Ort gehabt wie da. Gefunden habe ich die über Google.
PapaBouba ist offline Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 22:50   (München)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

Habe jetzt tatsächlich zum ersten Mal überhaupt check24.de benutzt (auch wenn sich alles in mir dagegen sträubt). Vielleicht ist das der Fehler.
Fry ist offline Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 23:01
Captain Slow
Obviously.
 
Benutzerbild von Captain Slow

Also aus meinen Erfahrungen als Reiseleiter bei Thomas Cook weiß ich, dass du sofern die gebuchte Kategoriewider erwarten nicht verfügbar sein sollte immer ein höherklassiges Auto bekommst. Wir hatten damals Avis als Partner, aber bei Kollegen aus anderen Agenturen war das ähnlich.
Wie es ist wenn du bei einem kleinen lokalen Anbieter buchst kann ich natürlich nicht 100%ig garantieren
__________________
Floppy disks are like Jesus. They died to become an icon of saving.
Captain Slow ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Fry (03.02.2019)
Alt 02.02.2019, 10:36
FoxoFrutes
Bruda, schlag den Ball lang!
 
Benutzerbild von FoxoFrutes

Hier, Thema Mietwagen im Urlaub, genauer gesagt auf Madeira.

Wir sind zu dritt + Baby im Maxi Cosi unterwegs. auf dem Sitz vor dem Baby sollte also noch eine Person vernünftig sitzen können.

Nun fangen die Preise bei ca. 80 Euro für eine Woche an (die ganz kleinen Autos mal ausgenommen). Ford Focus oder ähnliches. Etwas größer wäre schön, weitergescrollt bis zum Peugeot 2008. Der wäre groß genug und kostet ca. 136 Euro. Nur hat man ja nie die Garantie genau dieses Modell zu bekommen. Und bei "vergleichbare Fahrzeuge" steht dann wieder der Ford Focus drin.

Die Preise sind ja echt günstig, trotzdem habe ich die Vermutung, dass man am Ende für den 80% höheren Preis mit demselben Auto dasteht. Oder wie kann man sicher gehen, dass das Auto auch wirklich groß genug ist?

Hat da jemand Erfahrungen?
Welches Auto in welche Klasse gehört, definiert sich ja nach diesem vierstelligen Code. Wenn du schaust, welchen Code die klasse hast, die du buchst, dann weißt du eigentlich auch sicher, welche Autos da rein fallen.

In deinem Fall würde ich keine klasse mit C vorne buchen, sondern eher was mit I. Oder Bauart W damit du ein SUV bekommst. Darauf kannst du dann auch pochen.

Übersicht der Mietwagenklassen-Codes

Es lohnt sich manchmal auch, den Vermieter vor Ort anzurufen oder eine Mail zu schreiben, was genau der Fuhrpark dort in der entsprechenden Klasse bereit hält. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht und böse Überraschungen vermieden.

Wenn meine entsprechende Klasse nicht verfügbar war, habe ich bisher auch immer ein Up- und nie ein Downgrade erhalten.
__________________
"There's no cure for being a cunt." (Bronn)
FoxoFrutes ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Fry (02.02.2019)
Alt 03.02.2019, 11:22
Colt
Polster-Udo
 
Benutzerbild von Colt

War von euch schon mal jemand in Kambodscha? Werde da dieses Jahr hingehen und bin jetzt in der Planungsphase.

Aber das Problem beginnt schon mit dem Flug. Flieg ich da besser Siem Reap (und damit nähe Angkor Wat) an oder Phnom Penh? Wahrscheinlich kommts günstiger, wenn ich auch vom gleichen Flughafen zurückfliege. Sehen möchte ich natürlich beides.

Sollte sich jemand erbarmen und mir (weitere) Tipps für die Reise geben, so wäre ich natürlich entzückt.
Hier

Letztes Jahr im Dezember.

Waren in Siem Reap, auf der Insel Koh Rong Sanloem und in Phnom Penh. Phnom Penh war aber unsere letzte Station nach 3 Wochen Vietnam und Kambodscha. Da haben wir uns nicht mehr viel angeschaut, sondern die Annehmlichkeiten des Hotels in Anspruch genommen.

Wir sind halt damals von Da Nang (Vietnam) nach Siem Reap geflogen, haben uns die Tempelanlagen angeschaut, sind dann mit dem Flieger weiter nach Sihanoukville (von dort Fähre nach Koh Rong Sanloem), dann mit dem Bus nach Phnom Penh und von dort dann mit dem Flieger wieder nach Deutschland.

Von wo jetzt welche Flüge günstiger sind, kann ich dir leider nicht sagen, aber falla du sonst Fragen hast, kann ich dir eventuell weiterhelfen.
__________________
twitch
Colt ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Ale (06.02.2019)
Alt 18.02.2019, 07:07   (FRA/BCN)
kilu
 
Benutzerbild von kilu

Von den, die hier mal nach Tipps gefragt hatten: Was kann Athen so?
kilu ist offline Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2019, 07:21
PapaBouba
-US-

Ziemlich viel.
PapaBouba ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
kilu (18.02.2019)
Alt 20.02.2019, 11:36   (Köln)
steff1312
Polster-Udo
 
Benutzerbild von steff1312

Hallo zusammen,
wir haben ja einige Teneriffa Profis hier.
Ich bin in den Osterferien für 5 Nächte dort.
Wir haben einen Mietwagen und wollen die Tage schon "aktiv" verbringe.
Einen Tag die Insel umfahren, einen Tag auf den Teide, einen Tag ggf nach La Gomera rüber...
Habt ihr noch mehr Tipps?
Sollten wir die Hotels wechseln oder lieber ein Hotel und von da Tagesausflüge starten?
steff1312 ist offline Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2019, 22:44   (NRW)
Lars214
mit ganzen Nüssen
 
Benutzerbild von Lars214

Im Prinzip kann man alles auf der Insel gut von einem Punkt aus erreichen, sofern der eine sinnige Verkehrsanbindung hat.
Hier im Thread gibt es bereits mehrere ausführliche Posts mit Empfehlungen zu dieser tollen Insel. Hast du die schon durchgeschaut?
Lars214 ist offline Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2019, 14:32
mehl
Certified User
 
Benutzerbild von mehl

Geht ihr denn gern länger wandern? Falls ja Masca Schlucht. Auf dem Teide, vllt mittlerweile anders, braucht man für den letzten Abschnitt eine Genehmigung, die man vorher beantragen muss.

Auf dem Teide gibt es eine bekannte, auch anspruchsvolle 2 Tagestour über die Berghütte Altavista. Geht mMn aber auch gut an einem Tag, nur darf man nicht zu schnell loslaufen oben, wenn man vorher mit dem Auto von ca. Meeresniveau kommt. Die Höhe merkt man sehr.

Ich finde den grünen Norden der Insel weitaus schöner, aber um Ostern dürfte der Süden eh noch nicht so wahnsinnig heiß sein.

Eine typische Touriattraktion ist auch noch der Loro Park. Ist aber schon 10 Jahre, dass ich dort das letzte Mal war.
__________________
Zitat:
Asche zu Asche, mehl zu mehl.
mehl ist offline Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2019, 20:08   (München)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

So Leute, ich nochmal mit USA und Camper.

Die Camp Sites in den Nationalparks (Grand Canyon, Joshua Tree usw.) sind ja anscheinend des öfteren sehr spartanisch, oft ohne Wasser- und Stromanschluss. Dafür hat man den Vorteil, dass man morgens nicht erst in den Park fahren und am Eingang schlange stehen muss.

Mich würden hier mal einige eurer Erfahrungen interessieren. Was wiegt da mehr? Strom und Wasser bzw. die Möglichkeit die Scheiße abpumpen zu lassen oder morgens schon im Park zu sein? Wie lange würde man da denn anstehen? Eher 20 Minuten oder eineinhalb Stunden?

EDIT: ah, und kann jemand nen RV-Verleih empfehlen?
Fry ist offline Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2019, 09:34   (Düsseldorf)
hybi
hbfl. Vonirgendworunterfaller
 
Benutzerbild von hybi

So Leute, ich nochmal mit USA und Camper.

Die Camp Sites in den Nationalparks (Grand Canyon, Joshua Tree usw.) sind ja anscheinend des öfteren sehr spartanisch, oft ohne Wasser- und Stromanschluss. Dafür hat man den Vorteil, dass man morgens nicht erst in den Park fahren und am Eingang schlange stehen muss.

Mich würden hier mal einige eurer Erfahrungen interessieren. Was wiegt da mehr? Strom und Wasser bzw. die Möglichkeit die Scheiße abpumpen zu lassen oder morgens schon im Park zu sein? Wie lange würde man da denn anstehen? Eher 20 Minuten oder eineinhalb Stunden?

EDIT: ah, und kann jemand nen RV-Verleih empfehlen?
Habe zwar nur die Erfahrung von zwei Wochen Camper:
Aus meiner Sicht nicht ständig notwendig, bei uns lief Klima und Kühlschrank auch viel über Gas (eine volle Propanfüllung kriegt man meistens vom Vermieter vor Beginn der Reise). Hin und wieder hatten wir auch einen Stellplatz mit Stromanschluss, den wir auch genutzt haben um das Gas zu sparen. Dieses kannst du dir aber auch an vielen Tankstellen wieder auffüllen lassen für relativ wenig Geld (war bei uns aber nicht notwendig).

Wasser hatten wir meistens an der Wasserstelle (die meisten Campgrounds haben eine) aufgefüllt, Wasseranschluss hatten wir nie. Je nach Camper unterscheidet sich die Größe des Tanks, den Stand kann man aber ständig kontrollieren und bei Bedarf zur Wasserstelle fahren.

Wir haben immer in den Parks selbst gecampt, wie lange man anstehen müsste wenn man erst reinfahren muss kann ich dir nicht pauschal sagen: im Yosemite war stets die Hölle los, Joshua Tree war dafür wie leer gefegt.

Zum Vermieter: ihr solltet auf jeden Fall über einen deutschen Vermittler buchen (z.B. TUI Camper, CU Camper o.ä.), dann habt ihr einen deutschen Ansprechpartner im Fall der Fälle und bucht am besten noch eine Null-Selbstbehalt-Versicherung dazu (den Versicherungswirrwarr der Amis sollte man möglichst umgehen, den man dann aber mitmachen muss wenn man direkt beim Vermieter bucht). Vor zwei Jahren hatten wir bei TUI Camper gebucht (Vermieter war dann Apollo) und waren mit beiden sehr zufrieden.
hybi ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Fry (27.02.2019)
Alt 05.03.2019, 23:02   (Berlin)
Splashi
Wir sind die Sintflut.
 
Benutzerbild von Splashi

War jemand schon mal an der Rakotzbrücke?
__________________
Wenn Du willst, ist es kein Traum.
Splashi ist offline Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 13:58   (Stuttgart)
Dejo
SofaCoach
 
Benutzerbild von Dejo

Hab eine Trinkgeld Frage in den USA. Bei meinem Hotel ist Breakfast included, d.h. es gibt ein Buffet und ein Kellner kippt Kaffe nach und räumt ab.
Am Ende bringt er die Rechnung auf der ich dann meine Zimmernummer hinterlasse und auch Trinkgeld geben kann. Jetzt ist es so, dass das Buffet 26$ kostet und auch schon ein Service Charge von 3.90$ drauf steht.
Mit Steuern kostet das Buffet am Ende sportliche 32$. Sollte man da jetzt wirklich nochmal 4$ drauf legen, für das bisschen Kaffee nachkippen und damit ich mir mein Brötchen selbst hole?
Vor allem steht dieser Service Charge drauf den ich nicht einordnen kann. Unten auf der Rechnung steht allerdings auch "gratuity not included". Gibt man im Hotelbuffet auch die 15% und verdient die Servicekraft im schicken Downtown Hotel auch nur am Tip?
Oder gehen die davon aus dass eh nur Geldschisser kommen denen egal ist ob sie zum Frühstück 30$ oder 50$ zahlen?
__________________
„Wenn du raus gehst, gibt es kein Zurück"
Gerry Ehrmann
Dejo ist offline Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 14:58   (Bochum)
ridler
The Front User of SofaCoach
 
Benutzerbild von ridler

Sofern der Service Charge nicht an die Mitarbeiter geht, sind die Geschäfte verpflichtet "gratuity not included" anzugeben. Das heißt der Service Charge ist kein Trinkgeld. Wofür der verwendet wird, weiß dann aber auch keiner.
Es kommt im Kellner bereich auch immer etwas auf den Staat an. Gibt einige mit extrem geringen Löhnen und andere wo so relativ gut verdient wird.
__________________
ridler ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Dejo (07.03.2019)

Stichworte
adriano, budapest is ne kackstadt, drei weiber abgeschleppt, eimer pommes curryuwurst, ferien, meer, sonne, strand, urlaub
Themen-Optionen



17:49
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts