sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Off-Topic

Umfrageergebnis anzeigen: Wenn am Sonntag Neuwahlen wären, welche Affen würdest du wählen?
CDU/CSU 8 10,13%
SPD 14 17,72%
Die Linke 20 25,32%
Bündnis 90 / Die Grünen 10 12,66%
AfD 3 3,80%
FDP 9 11,39%
DIE PARTEI 12 15,19%
Sonstiges 1 1,27%
Ich würde nicht wählen gehen 2 2,53%
Teilnehmer: 79. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Politik-Thread - "wirkt arg gescripted" Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 23.06.2019, 18:58   (Saarbrücken)
Daniel84
SofaCoach
 
Benutzerbild von Daniel84

Imamoglu hat in Istanbul übrigens deutlich gewonnen, zumindest eine gute Nachricht...

EDIT: Erdogan hat leider entschieden dass nach dem Best-of-5 Modus gewählt wird. Und das Heimrecht wechselt nun zum AKP-Kandidaten, das heißt er darf entscheiden welche Bezirke ausgezählt werden. GAME ON!
__________________
DU bist Togo!

Geändert von Daniel84 (23.06.2019 um 19:50 Uhr)
Daniel84 ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Cimbom93 (23.06.2019)
Alt 27.06.2019, 10:46   (Berlin)
zeze
 
Benutzerbild von zeze

BILD: Wieder Zitteranfall bei Merkel - Schock-Moment bei Zeremonie im Schloss Bellevue

Da schüttelts mich auch immer, wenn Steinmeier eine Rede hält.
zeze ist offline Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2019, 12:41
skraggy
6, The Number Of The Goat
 
Benutzerbild von skraggy

Bernie 2016: We need an economy that works for everyone, not just the 1%.
Alle demokratischen Kandidaten 2019: What the old dude said!

Zusammenfassung der ersten Debatte: Warren wird den Ansprüchen gerecht, Booker, Castro und Di Blasio überraschend gut, der Rest dürfte ziemlich done sein.
__________________
The only difference between Senor Chang and Stalin is that I know who Senor Chang is.
skraggy ist gerade online Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
mr_maniac (27.06.2019)
Alt 27.06.2019, 12:57   (Hamburg)
mr_maniac
American Football Freak
 
Benutzerbild von mr_maniac

Bernie 2016: We need an economy that works for everyone, not just the 1%.
Alle demokratischen Kandidaten 2019: What the old dude said!
Und Joe Biden so: ich werde nichts verändern und arbeite auch gerne mit Rassisten zusammen.
__________________
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.

Konfuzius
mr_maniac ist gerade online Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
skraggy (27.06.2019)
Alt 27.06.2019, 14:18   (Österreich)
eXo
SofaCoach
 
Benutzerbild von eXo

Bin gespannt auf die zweite Debatte, aber Warrens Kandidatur wird noch zu einem großen Problem werden. Warren und Sanders werden das progressive Lager teilen und Biden wird davon profitieren. Insbesondere da er die volle Unterstützung des Establishments und der Geldgeber hat.

Und selbst wenn der "progressive Flügel" gewinnt, wird es wohl Warren werden, die dann einfach wieder in die Mitte rückt und es wird sich kaum etwas ändern.
__________________
.
eXo ist offline Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2019, 15:09   (Schweiz)
justin bailey
ehemals Armabnehmer
 
Benutzerbild von justin bailey

Ich warte gespannt auf den ersten 100 jährigen im Amt.
justin bailey ist offline Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2019, 18:57
skraggy
6, The Number Of The Goat
 
Benutzerbild von skraggy

Bin gespannt auf die zweite Debatte, aber Warrens Kandidatur wird noch zu einem großen Problem werden. Warren und Sanders werden das progressive Lager teilen und Biden wird davon profitieren. Insbesondere da er die volle Unterstützung des Establishments und der Geldgeber hat.

Und selbst wenn der "progressive Flügel" gewinnt, wird es wohl Warren werden, die dann einfach wieder in die Mitte rückt und es wird sich kaum etwas ändern.
Man sollte Warren nicht in einen Topf mit Leuten wie Harris oder Booker werfen, die eher auf der Obama Linie unterwegs sind. Warren hat schon öfter bewiesen, dass sie ziemlich kampflustig ist und bereit sich mit dem Establishment anzulegen. Sie ist halt eher die Politikerin, während Sanders immer ein Aktivist geblieben ist. Beides kann Vor- und Nachteile haben, sowohl im Wahlkampf als auch im Amt.

Darüber dass Sanders und Warren das progressive Lager teilen, würde ich mir derzeit keine Sorgen machen, ganz einfach weil die ersten Primaries noch weit weg sind. Viel wichtiger ist im Moment, dass beide den Wählern zeigen, dass progressive Politik sich nicht am Rand abspielt, sondern eigentlich ziemlicher Mainstream ist.

Edit: Ausserdem gilt es erstmal Biden zu vernichten, der v.a. bei den älteren Wählern noch einen Bonus hat. Buttigieg, Harris und Booker dürften in dieser Zielgruppe weniger erfolgreich sein.
__________________
The only difference between Senor Chang and Stalin is that I know who Senor Chang is.
skraggy ist gerade online Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2019, 08:05   (Österreich)
eXo
SofaCoach
 
Benutzerbild von eXo

Warren mag zwar kampflustig wirken und auftreten, einige ihrer Überzeugungen und Einstellungen sind aber fragwürdig aus der Sicht eines Progressiven. Sie ist eine absolute Verfechterin der amerikanischen Ausprägung des Kapitalismus und laut ihr ist das auch das beste System, das nur ein paar kleine Probleme hat, die man mit dem Verstellen einiger Stellschrauben lösen kann. Sie bewegt sich halt mit ihren innenpolitischen Aussagen schon eindeutig im Fahrwasser von Sanders. Auch die außenpolitische Einstellung ist nicht wirklich kritisch gegenüber der US-amerikanischen Außenpolitik. Keine Kriege wegen Ressourcen/Militärindustrie ist zwar schön, aber Sanders Kritik geht einfach einen gehörigen Schritt weiter und behandelt generell US-Militärinterventionen.

Der Unterschied zwischen "Aktivist Sanders" und "Politikerin Warren" ist sowas, das ehrlich gesagt nach reinem Wahlkampf aus dem Warren Lager klingt. Sanders ist mindestens ein genauso gewiefter Politiker, der es immerhin geschafft hat, sich zuerst als unabhängiger Kandidat durchzusetzen (die frühere Unterstützung der NRA ist sicherlich ein Kritikpunkt, auch wenn einige Argumente Sanders ja nachvollziehbar sind) und dann mit seiner Kandidatur 2016 die gesamte Demokratische Partei nach links getrieben hat. Und nicht zu vergessen: wenn das demokratische Establishment Bernie unterstützt hätte, würde Trump jetzt nicht im Weißen Haus sitzen. Und seitdem macht Bernie einen guten Job was den Drahtseilakt zwischen seinen politischen Positionen und den Mainstream-Demokraten angeht, denn er zieht die Partei nach links. Warren hat 2016 übrigens von Anfang an Hillary Clinton unterstützt. Auch nicht unbedingt ein grandioses Zeichen für eine angebliche Progressive.

Dazu kommt noch, dass das Establishment der Demokraten im Moment keinerlei Problem mit ihr zu haben scheint. Auf jeden Fall hat sie aus irgendeinem Grund nicht den Gegenwind den Sanders hat (mit Spendenkampagnen GEGEN Sanders usw.). In meinen Augen ist Warren daher die typische "Kompromisskandidatin", welche die fundamentalen Ungerechtigkeiten des amerikanischen Systems nicht anfassen wird, sondern halt an einigen Stellschrauben dreht. Siehe auch ihre Gegnerschaft einer reinen und allgemeinen gesetzlichen Krankenversicherung, was ohne Frage das einzige funktionierende Model ist.

Ich denke übrigens trotzdem, dass Warren, Sanders und Biden die Hauptkontrahenten sein werden und auch am längsten im Rennen bleiben. Und dass es dann eine Spaltung des progressiven Lagers gibt, von der hauptsächlich Biden profitiert sollte klar sein. Und wenn Warren oder (Gott behüte) Biden gewinnt, wird das Ausscheiden von Bernie schnell zum größten Problem der Demokraten, denn viele Bernie-Supporter würden nur ihn wählen und keinen Establishment-Kandidaten. Und sogar eher Trump wählen: https://www.washingtonexaminer.com/n...cratic-nominee

Ich bleibe dabei, dass Sanders die mit Abstand größte Hoffnung der Demokraten ist, wenn man Trump 2020 besiegen will.
__________________
.
eXo ist offline Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2019, 17:44
skraggy
6, The Number Of The Goat
 
Benutzerbild von skraggy

Ich bin ja komplett bei dir was Bernie angeht, für mich klar der Top Kandidat. Warren ist aber weit vor dem restlichen Feld und wenn sich das Establishment mit ihr anfreunden kann, weil sie dermassen Angst vor Bernie haben, ist das kein schlechtes Zeichen.

Debate Night 2:

Klare Gewinnerin für mich Kamala Harris. Keine wirkliche Überraschung, ich halte sie für die gefährlichste Kandidatin aus der Mitte. Bis auf die Frage zum Klimawandel war sie extrem souverän und die direkten Attacken gegen Biden hatten was von Mortal Kombat.

Bernie grösstenteils gut, wirkte aber zu Beginn nicht ganz bereit. Definitiv nicht sein Format, direkt auf den Punkt kommen ist seine Stärke nicht.

Mayor Pete gleich zu Beginn mit dem Eingeständnis, dass er nicht mal seine eigene Stadt im Griff hat, danach mit viel rhetorisch beeindruckendem Jibber Jabber. Grossartig fand ich aber, dass er die Heuchelei der Republikaner hervorgehoben hat, die gerne die Jesus Karte spielen, aber eine äusserst unchristliche Immigrations-Politik betreiben.

Biden: What a train wreck.

Der Rest: Who cares...
__________________
The only difference between Senor Chang and Stalin is that I know who Senor Chang is.
skraggy ist gerade online Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
mr_maniac (28.06.2019)
Alt 28.06.2019, 22:34   (Saarbrücken)
Daniel84
SofaCoach
 
Benutzerbild von Daniel84

Immer wenn man glaubt man könnte Felix Kummer von Kraftklub nicht noch mehr mögen...

https://www.spiegel.de/kultur/musik/...74645-amp.html
__________________
DU bist Togo!
Daniel84 ist offline Mit Zitat antworten
7 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (28.06.2019), Everlong (29.06.2019), Fry (29.06.2019), kettcar (29.06.2019), luke (28.06.2019), Markus (29.06.2019), STC_80 (16.07.2019)
Alt 16.07.2019, 12:24   (Hamburg)
mr_maniac
American Football Freak
 
Benutzerbild von mr_maniac







__________________
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.

Konfuzius
mr_maniac ist gerade online Mit Zitat antworten
21 User sagen Danke:
-CM- (17.07.2019), Abel Xavier Unsinn (16.07.2019), Andi (17.07.2019), arip (16.07.2019), Bearaphine (18.07.2019), berbagoal89 (16.07.2019), Colt (16.07.2019), CrookedVulture (16.07.2019), Daniel84 (16.07.2019), das f (17.07.2019), Hennywise (17.07.2019), jouston (17.07.2019), kettcar (16.07.2019), Keule_Minouge (16.07.2019), Lurchi (16.07.2019), mille1000 (16.07.2019), nevermind (16.07.2019), Seax (16.07.2019), Sevi (16.07.2019), Splashi (16.07.2019), Tschecker (16.07.2019)
Alt 16.07.2019, 22:56   (Saarbrücken)
Daniel84
SofaCoach
 
Benutzerbild von Daniel84

Die Stimmen für DIE PARTEI haben sich jetzt schon wieder gelohnt. Sonneborn diesmal sehr ernste Kritik, Semsrott mit dem Berater-Gag. Wie ein Tag-Team. Doppeltes Mandat, doppelter Spaß!
__________________
DU bist Togo!
Daniel84 ist offline Mit Zitat antworten
6 User sagen Danke:
Andi (17.07.2019), berbagoal89 (17.07.2019), Colt (16.07.2019), jouston (17.07.2019), mille1000 (17.07.2019), Weezy (17.07.2019)
Alt 23.07.2019, 12:07   (Hamburg)
mr_maniac
American Football Freak
 
Benutzerbild von mr_maniac



Zitat:
Der Brexit-Hardliner Johnson ist der neue Vorsitzende der konservativen Tories in Großbritannien. Er setzte sich gegen seinen Rivalen, Außenminister Hunt, durch und wird auch neuer Premierminister.
__________________
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.

Konfuzius
mr_maniac ist gerade online Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
CrookedVulture (23.07.2019), mille1000 (23.07.2019)
Alt 23.07.2019, 18:07   (München)
Laas
Guck die Nachricht!
 
Benutzerbild von Laas

KP Funktionär schreit Lindner 30 Minuten lang an

Haha, da wär ich gern dabei gewesen. Klingt nach einem rundum gelungenen Trip!
Überlege FDP-Eintritt.
Laas ist offline Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 18:18   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

In die FDP eintreten ist eines der wenigen "was soll da schon groß passieren" Szenarien mit denen ich mich noch nicht fertiggemacht habe. Go dir it!
Thrasher ist gerade online Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (23.07.2019), solari (23.07.2019)
Themen-Optionen



19:57
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts