sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Sport > Fußball

[INT] Borussia Dortmund - Lucien favresiert! Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 28.05.2019, 20:30   (Leipzig)
chinchin
Certified Loser
 
Benutzerbild von chinchin

Woher nimmst du diese Gewissheit? Das finde ich recht mutig, für Schwarze stellvertretend und pauschal zu behaupten, dass das für sie unlustig ist.
Diese Gewissheit nehme ich einfach aus der Demographie. Ich will gar nicht ausschließen, dass auch Schwarze über die Witze lachen. Rein prozentual sind sie aber notwendigerweise in der absoluten Minderheit.

Ansonsten kann ich deine Ausführungen nachvollziehen, wenn ich auch anderer Meinung bleibe und glaube, dass die Dinge insgesamt etwas vertrackter sind und bleiben, solange wir sofort in eine Abwehrhaltung verfallen, wenn wir auf versteckten (und zumeist unbeabsichtigten) Rassismus hingewiesen werden.

Wieso dürft Ihr uns den Kontext absprechen, in dem wir unsere Aussagen verstanden sehen wollen? Wieso müssen sich unsere Aussagen eurem Kontext fügen? Ich verstehe das wirklicht nicht. Wenn man so denkt, werden Kleinigkeiten zu ideologischen Diskussionen hochsterilisiert. Genau, wie es gerade hier passiert.

Warum ich das für bedenklich halte, habe ich bereits ausgeführt. Ich glaube, mit dieser Art zu Denken verselbständigt und verfestigt sich eine Dynamik, die gerade nicht dazu anregt nachzudenken und zu hinterfragen, sondern kategorisiertes Denken (Rassismus/Sexismus) fördert. Will man nicht genau das Gegenteil erreichen?
Ich kann dir ehrlich gesagt nicht wirklich folgen und ich verstehe auch gar nicht, warum du dich angegriffen fühlst. Ich habe mit meinem Post lediglich versucht, die Diskussion aus dem luftleeren Raum zu holen und in einen historischen Kontext zu setzen, der nun einmal vorhanden ist. Das mag dem einen weniger gefallen als dem anderen. Ich habe aber auch explizit hinzugefügt, dass dieses Kontexte im Allgemeinen nicht mitgedacht werden. Das heißt, ich kann mich rassistisch äußern oder verhalten ohne es zu wollen oder überhaupt zu bemerken. Das passiert ständig.

An welcher Stelle ich dir einen (welchen?) Kontext absprechen würde oder dir meine Ausführungen als allein seligmachende Wahrheit unterjubeln will, sehe ich nicht. Ich lasse mich aber gern aufklären.

Upamecano und ein Lachsmiley. Du lachst über ihn. Du bist weiß, er ist schwarz. Was ist, wenn Upamecano das liest und als rassistisch wertet? Dann taucht es laut der oben beschriebenen Erhebungsmethode in der Statistik auf. Ist es dann in Ordnung dir Rassismus zu unterstellen, obwohl du es nicht so gemeint hast?

Man stelle sich vor, was passiert, wenn Jeder Jedem Gesinnungshaltungen und Absichten in Folge der Interpretation von Worten unterstellt, ohne Rücksicht auf die Motivation zu nehmen. Ich finde es spaltet eine Gesellschaft mehr, als das es zum Nachdenken und Hinterfragen anregt. Wenn man Rassismus und Sexismus ständig thematisiert, dann verselbstständigt sich eine merkwüdige Denkweise. Nach dem Motto: "Okay. Ich werfe dem jetzt Rassismus/Sexismus vor. Kann ja nichts schiefgehen. Zur Not habe ich ihn zum Nachdenken und Hinterfragen gebracht."
Okay, das habe ich jetzt erst gesehen. Aber das mit Upamecano ist natürlich totaler Quatsch. Das ar ja eine unmittelbare Reaktion auf eine sportliche Aktion während des Spiels. Das hat ja überhaupt nichts mit dem zu tun, was wir hier diskutiert haben.

Und was mir noch (und wiederholt) auffällt: Hier hat niemand irgendjemandem offenen und bewussten Rassismus unterstellt oder vorgeworfen. Im Gegenteil. Es wurde nur darauf hingewiesen, dass die Funktionsweise der Witzchen und Sprüche eine rassistische ist. Dass diese mit Vorurteilen spielen. Und dass man das einfach im Hinterkopf haben kann. Muss man aber nicht.
__________________
PLAY
chinchin ist offline Mit Zitat antworten
10 User sagen Danke:
Cyrus (28.05.2019), das f (28.05.2019), eXo (30.05.2019), iZdane (29.05.2019), ledernilp (28.05.2019), MMM (29.05.2019), mr_maniac (28.05.2019), scnorweger (29.05.2019), storch (28.05.2019), Unterstrich500 (28.05.2019)
Alt 28.05.2019, 20:44   (Leverkusen/Bonn)
jouston
everybody needs you
 
Benutzerbild von jouston

Ich habe eben an einen deiner eigenen Kommentare einen Kontext herangedichtet und aufeinmal stehst du als Rassist da. Bist du jetzt ein Rassist, obwohl das so von dir gar nicht gemeint war?
Uff. Also so ganz ohne Kontext, da machst du es dir ja sehr leicht. Der Name plus Lachsmiley. Da ist einfach 0 Kontext. Wenn sich bei Schwarzen darüber beömmelt wird, dass sie nicht ihrem Alter entsprechend aussehen und das seit Jahren immer wieder vorkommt und bis hin zu "Bein abhaken und Ringe zählen" geht, dann ist da eben Kontext. Und wenn ein kicker-Schreiber Aubameyang "Affenzirkus" vorwirft. Dann ist da eben Kontext. Und wenn Auba das dann als rassistisch wahrnimmt, dann kann besagter Journalist doch in sich gehen und sagen: "Oh, das war tatsächlich mitnichten meine Intention, aber ich sehe warum es verletzend rüberkommt und benutze ab jetzt ein anderes Vokabular."

Where's the fucking problem?

Wie AXU schon sagt. Man macht drauf aufmerksam und es kommt zum dollsten Trotz- oder auch Beißreflex.
jouston ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
iZdane (29.05.2019), Unterstrich500 (28.05.2019)
Alt 28.05.2019, 21:52
ledernilp
SofaCoach
 
Benutzerbild von ledernilp

Das Beispiel mit Upamecano ist "hinkend". Das ist mir durchaus bewusst gewesen als ich es verfasst habe, deswegen habe ich es auch in kursiv geschrieben Ich wollte lediglich an einem übertriebenem Beispiel aufzeigen, dass ein Kontext (in meinem ursprünglichen Post als "Motivation" bezeichnet) vorhanden sein muss, um eine Aussage/einen Kommentar bewerten zu können. Da sind wir ja auch alle einer Meinung. Hier gibt es gar keine Dissenz.

Nur wie groß dieser Kontext (den ich als Rahmen verstehe, der den Text umgibt und somit das Textverständnis entscheidend prägt) gefasst wird, darüber gibt es Uneinigkeit.

Ich habe mit meinem Post lediglich versucht, die Diskussion aus dem luftleeren Raum zu holen und in einen historischen Kontext zu setzen, der nun einmal vorhanden ist. Das mag dem einen weniger gefallen als dem anderen. Ich habe aber auch explizit hinzugefügt, dass dieses Kontexte im Allgemeinen nicht mitgedacht werden. Das heißt, ich kann mich rassistisch äußern oder verhalten ohne es zu wollen oder überhaupt zu bemerken. Das passiert ständig.

An welcher Stelle ich dir einen (welchen?) Kontext absprechen würde oder dir meine Ausführungen als allein seligmachende Wahrheit unterjubeln will, sehe ich nicht. Ich lasse mich aber gern aufklären.
Du hast mit deiner Aussage die Kommentare, die Ravioli zitiert hat, in einen historischen Kontext (samt Schwarzen-Stereotypen) gesetzt. Logischerweise erscheinen diese Kommentare auf der Leinwand deines Kontextes als rassistisch. Wenn ich deinen Kontext (= Textverständnis) anwenden würde, dann wären diese Kommentare auch für mich als rassistisch zu bewerten.

Aber eben diesen Rahmen möchte ich nicht setzen. Ich setze einen anderen Kontext, ein anderes Textverständnis. In meinem Menschenbild sind nämlich alle Menschen gleich. Ist mir scheiss egal, welche Hautfarbe, Religion oder welches Geschlecht jemand hat. Alle sind für mich gleich. Ich weigere mich in sowas wie "Rassen" zu denken. Das ist also mein Kontext, mein Textverständnis. Vor der Leinwand dieses Kontextes, sind diese Kommentare nicht rassistisch.

Ich denke bis hierhin ist nachvollziehbar wie ich denke, oder? Hoffentlich
Vor diesem Hintergrund frage ich jetzt:

Wieso dürft Ihr uns den Kontext absprechen, in dem wir unsere Aussagen verstanden sehen wollen? Wieso müssen sich unsere Aussagen eurem Kontext fügen?
Du (chinchin, *Anm. der Redaktion) darfst deinen historischen Kontext über die Kommentare legen und diese dann folgerichtig als rassistisch einstufen. Da habe ich kein Problem mit. Aber wieso darf ich eben jene Kommentare nicht in meinem Kontext verstehen? Also, so ganz ohne Rassismus. Das verstehe ich nicht. Wieso ist mir das nicht gestattet?

Ich verstehe, dass ihr versucht auf die Problematik hinzuweisen, dass solche Kommentare rassistisch verstanden werden können. Und ich stimme auch zu, dass sich einem dadurch neue Perspektiven zur Selbstreflektion eröffnen. Jedoch hat diese Art des Umganges mit Rassismus auch eine Kehrseite: ein verfestigtes, verselbstständigtes Denken in Kategorien.

Wir sind doch alle auf einer Seite hier im Forum. Wir alle finden Rassismus scheisse. Nur über die Wege wie man mit Rassismus umgeht, gibt es offensichtlich große Differenzen.

Meine Meinung ist, dass man in Fällen wie den Kommentaren um Moukoko und anderen vermeintlich harmloseren Geschehnissen, nicht zwingend einen rassistischen Kontext setzen muss. Nichtmal um nachdenklich zu machen. Ich warne sogar: wer ständig auf Rassismus aufmerksam macht, der denkt auch in diesen Kategorien. Stichwort: selbsterfüllende Prophezeihung.

Zitat von wikipedia
Eine selbsterfüllende Prophezeiung (engl. self-fulfilling prophecy) ist eine Vorhersage („Prophezeiung“), die über direkte oder indirekte Mechanismen ihre Erfüllung selbst bewirkt. Ein wesentlicher Mechanismus ist, dass derjenige oder diejenigen, die an die Vorhersage glauben, sich so verhalten, dass sie sich erfüllt (positive Rückkopplung zwischen Erwartung und Verhalten)
Wenn es also Leute gibt, die die Kommentare zu Moukoko in einem völlig unrassistischen Kontext verstehen, dann lasst sie doch. Ich glaube, dass ein Eingreifen und "aufmerksam machen" hier mehr Schaden als Nutzen anrichtet.
ledernilp ist offline Mit Zitat antworten
7 User sagen Danke:
-CM- (28.05.2019), Abel Xavier Unsinn (28.05.2019), chinchin (28.05.2019), CrookedVulture (29.05.2019), der_erna (29.05.2019), geco (28.05.2019), nevermind (29.05.2019)
Alt 28.05.2019, 22:19   (Leipzig)
chinchin
Certified Loser
 
Benutzerbild von chinchin

Aber wieso darf ich eben jene Kommentare nicht in meinem Kontext verstehen?
Das darfst du doch. Du musst dich bloß damit abfinden - aber das sollte eigentlich kein Problem sein - dass ich das dann als kurzsichtig, faul, selbstgefällig erachte. So wie du meine Position als alarmistisch bis hysterisch auffasst. Kann ich verstehen, finde ich aber nicht geil. Muss ich ja auch nicht.

Aber eben diesen Rahmen möchte ich nicht setzen. Ich setze einen anderen Kontext, ein anderes Textverständnis. In meinem Menschenbild sind nämlich alle Menschen gleich. Ist mir scheiss egal, welche Hautfarbe, Religion oder welches Geschlecht jemand hat. Alle sind für mich gleich. Ich weigere mich in sowas wie "Rassen" zu denken. Das ist also mein Kontext, mein Textverständnis. Vor der Leinwand dieses Kontextes, sind diese Kommentare nicht rassistisch.
Damit sagst du im Grunde zwei Dinge aus. Erstens, dass mir nicht scheissegal ist, welche Hautfarbe, Religion oder Geschlecht jemand hat und dass ich dort qualitative Unterschiede setze. Eben das ist aber nicht der Fall. Sondern ich weiße darauf hin, dass diese objektiv vorhandenen Differenzen dazu genutzt werden, um Menschen abzuwerten.

Zweitens sagst du, dass man Kontexte nach Belieben setzen kann. Das halte ich für falsch, Man muss schon von den empirischen Gegebenheiten ausgehen. Die interpretiert man dann natürlich und kommt gegebenenfalls zu unterschiedlichen Ergebnissen. Aber diese Grundlagen einfach auszublenden und zu sagen: ich sehe das jetzt aber einfach so, wie ich will, das wäre für mich nicht wirklich befriedigend. Vielleicht bin ich aber auch auf dem Holzweg.

Übrigens: Wie stehst aktuell um den BVB, dessen Thread wir hier missbrauchen?
__________________
PLAY
chinchin ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
mr_maniac (29.05.2019)
Alt 28.05.2019, 22:57
ledernilp
SofaCoach
 
Benutzerbild von ledernilp

Ach, ist doch eh Sommerpause. Für den BVB ist im Politik-Thread noch genug Platz

Ich bin prinzipiell auch ein Freund der Empirie, aber ich befürchte unsere Dissenz geht darüber hinaus. Wir sind inzwischen bei ethischen Fragen angekommen
ledernilp ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
chinchin (28.05.2019), seppovich (01.06.2019)
Alt 28.05.2019, 23:34   (Leipzig)
chinchin
Certified Loser
 
Benutzerbild von chinchin

Eines muss man mir vielleicht in Rechnung stellen. Ich bin Sachse und ich wohne in Sachsen. Unter diesen Prämissen bin ich mit meinen Meinungen nicht gerade im Mainstream verankert. Ich weiß, dass ich meistens ziemlich auf Krawall gebürstet bin. Aber ich muss eben auch öfters mal Kinnhaken verteilen, um mir Gehör und Respekt zu verschaffen.
__________________
PLAY
chinchin ist offline Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2019, 07:22
DegsterX
SofaCoach
 
Benutzerbild von DegsterX

Dachte es gibt was neues zum BVB aber dann eben weiterhin :Kaffee:
__________________
Xbox Live DegsterX
DegsterX ist offline Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2019, 10:12
Balu
Papa Bär
 
Benutzerbild von Balu

Effe (der so alt ist wie er aussieht), empfiehlt uns Boateng
Balu ist offline Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2019, 11:24
PapaBouba
SofaCoach

edit: bouba, wo ist der knopf bei dem wenn man draufdrückt die rote farbe beim user-namen weggeht?
Sorry, ich rede nicht mit Rassisten.
PapaBouba ist offline Mit Zitat antworten
4 User sagen Danke:
kettcar (30.05.2019), Macl (29.05.2019), Ravioli (29.05.2019), Splashi (31.05.2019)
Alt 05.06.2019, 22:45   (Bochum)
ridler
The Front User of SofaCoach
 
Benutzerbild von ridler

Moukoko wird nächste Saison mit 14 Jahren in der U19 spielen, wurde von der U17 hochgezogen.

Quelle
__________________
ridler ist gerade online Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
DegsterX (06.06.2019), MMM (06.06.2019)
Alt 10.06.2019, 20:02
Balu
Papa Bär
 
Benutzerbild von Balu

Angeblich sind wir an Wendel von Sporting dran. Rei, bitte übernehmen Sie
Balu ist offline Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 20:16
Rei
in der Tube
 
Benutzerbild von Rei

Lohnt sich nicht.
Talentiert, aber inkonstant und undiszipliniert.
Rei ist gerade online Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Balu (10.06.2019)
Alt 10.06.2019, 22:31
DegsterX
SofaCoach
 
Benutzerbild von DegsterX

Egal, wir peppeln ihn hoch und verkaufen ihn nächstes Jahr für 150 Millionen an Barcelona!
__________________
Xbox Live DegsterX
DegsterX ist offline Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2019, 21:16   (Bochum)
Mendesino
Titan der Selbstdisziplin
 
Benutzerbild von Mendesino

Bild berichtet seit eben per Bild+



Geändert von Mendesino (14.06.2019 um 21:26 Uhr)
Mendesino ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
DegsterX (14.06.2019)
Alt 14.06.2019, 21:36   (Deep down in the Jungle)
TheNew
SofaCoach
 
Benutzerbild von TheNew

Logisch, verkaufen wir eben Hummels für 15 Millionen zum direkten Konkurrenten dem das Geld aus dem allerwertesten bläst. Es gibt doch wirklich keinen lächerlichereren Club als Bayern wenn es ums verkaufen geht.
__________________
"I came back for a reason. I came back to bring a championship to our city," I've done nothing but be true to the game, put my heart, my blood, sweat, tears into the game, and people still want to doubt what I'm capable of doing. LeBron James
TheNew ist offline Mit Zitat antworten

Stichworte
alex frei, arsch ablachen, blaszczczszczczykowski, bobic, c. wörns fußballgott, decheveir, dede, dedes deutschlehrerin!, dem dede sein bruder, dem dede sein schwester, dem kevin seine frisur, gelbe wand, geldautomat, günther kutowski, juergenkohlerfußballgott, kreuzbandriss, meier managergott, panther, rosicky, schalker freunde, schufa, valdi, welttorjäger lol, westfalenstadion, wieder da!
Themen-Optionen



14:42
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts