sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Off-Topic

Brofacoach-Skyr: Carb your Enthusiasm - Fitness & Ernährung Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 02.06.2019, 10:32   (Duisburg)
Malte
SofaCoach
 
Benutzerbild von Malte

Edit: In 2,5 Wochen laufe ich meinen 2. Halbmarathon. Letztes Jahr liefen ein paar Dinge nicht wie gewünscht und ich bin bei 2:01:50 ins Ziel gekommen.
Tja, aber gegen Wetter macht man dann halt doch nichts, und mir sind knappe 30 Grad dann einfach doch zu viel. Hab bei km8 gemerkt dass das heute keinen Sinn macht. Schade drum.
Malte ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Lucky (02.06.2019)
Alt 13.06.2019, 15:24   (Schweiz)
justin bailey
ehemals Armabnehmer
 
Benutzerbild von justin bailey

Kleiner Zwischenbericht nach 1.5 Monaten. Ernährung pendelt sich täglich bei etwa 300 Kalorien im Plus ein, mal etwas mehr oder weniger. Ich tracke die Kalorien bei neuen Dingen immer noch und habe im letzten Monat genau ein Kilo zugenommen. Das ist das was ich wollte, auch wenn es länger dauert.

Persönlich stelle ich wenig Veränderung an mir fest, ich schaue mich allerdings auch nicht dauernd im Spiegel an oder messe an mir rum. Aufgefallen sind mir Brust, Trizeps und Bauch.

Nächstes Jahr wird sich mein Arbeitsweg deutlich verlängern und ich werde um 5 aufstehen müssen. Ich habe nun letzte Woche bereits damit angefangen und da ich am Morgen wenig zu tun habe bin ich ne halbe Stunde gerannt, danach im Gym duschen und zur Arbeit. Gut möglich dass ich mich da am Morgen doch mal ins Solarium oder in die Saune lege.

Normalerweise sind es nach wie vor 3 x ein GK Training pro Woche, in seltenen Fällen reichen mir 2 Tage Pause nicht und es verschiebt sich ein wenig.
justin bailey ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
DegsterX (13.06.2019)
Alt 24.06.2019, 06:41
FoxoFrutes
Bruda, schlag den Ball lang!
 
Benutzerbild von FoxoFrutes

Gestern bei einem hiesigen Volkslauf-Event hier in der Gegend auf der 5km Distanz aus heiterem Himmel eine 23:38 in den Asphalt gebrannt. Keine Ahnung wo das plötzlich her kam, aber irgendwie bin ich jetzt doch sehr sehr motiviert, nochmal die 10km unter 50 Minuten und vielleicht sogar einen HM Ende des Jahres anzugehen. :ubündla:
__________________
"There's no cure for being a cunt." (Bronn)
FoxoFrutes ist offline Mit Zitat antworten
8 User sagen Danke:
DegsterX (24.06.2019), justin bailey (24.06.2019), Leines (24.06.2019), Malte (27.06.2019), MAX POWER (24.06.2019), Ravioli (24.06.2019), thejokerhh (25.06.2019), Übersteiger (24.06.2019)
Alt 13.08.2019, 14:51   (BOR)
Lucky
Gum would be perfection.
 
Benutzerbild von Lucky

Samstag war es dann so weit. Erster Halbmarathon. Trotz wenig Training lief es erstaunlich gut. Hatte zu keiner Zeit das Gefühl, es nicht schaffen zu können. Am Ende stand eine Zeit von 1h 51m 53s mit der ich sehr zufrieden bin. Der Lauf hat richtig Spaß gemacht. Gefiel mir deutlich besser als der letzte 10km Wettkampf, da alles etwas ruhiger war und man nicht so früh "Vollgas" gibt. Das war daher sicher nicht mein letzter Halbmarathon. Sogar ein Marathon wirkt jetzt nicht mehr unvorstellbar, wenngleich ich da noch weit von weg bin.
Gut 2 Jahre später inkl. 1 Jahr "Babypause" bin ich wieder voll im Saft und arbeite auf meinen 2. Halbmarathon am 01.09. hin. Fühle mich bereits ziemlich fit und freue mich mega drauf. Letzten Samstag habe ich bereits 15 km sehr locker abgehakt. Werde Ende dieser Woche nochmal auf 17 steigern und dann bis zum Wettkampf nur noch ein paar Läufe zwischen 8 und 14 km machen.

Zielsetzungen:
1. zu Ende laufen - dann bin ich auf jeden Fall schon mal zufrieden.
2. Unter 2 h bleiben - das wäre top und ist angesichts der Trainingszeiten realistisch.
3. Meine 2017er Zeit knacken - im Training komme ich da aktuell nicht ran, allerdings sah das vor 2 Jahren nicht anders aus. Mal schauen, wozu mich Adrenalin und optimale Bedingungen (alle 3 km Verpflegung) befähigen.



PS: Der Weg aus der "Babypause" raus ist mir übrigens durch eine extreme Umstellung meine Laufgewohnheiten gelungen. Ich habe es früher gehasst, früh morgens zu laufen. Jetzt habe ich richtig gefallen daran gefunden. 5:30 Uhr vor der Arbeit, am Wochenende um 6:30 und dann auf dem Rückweg Brötchen holen. War am Anfang hart, aber der Körper gewöhnt sich schnell daran. Und jetzt genieße ich es. Alles ist ruhig. Die Sonne geht auf. Hasen und Rehe hoppeln durch den Morgentau. Und das Beste: Ich hab Das Training morgens abgehakt und nichts kann mehr dazwischen kommen. Zudem Verpasse ich Abends keine Zeit mit der Kleinen.

Edit: Falls jemand Lust hat sich zur Motivation auf Runtastic zu verknüpfen, gerne PN schreiben.
__________________
"I did it for me."

Geändert von Lucky (13.08.2019 um 15:04 Uhr)
Lucky ist offline Mit Zitat antworten
8 User sagen Danke:
chinchin (19.08.2019), justin bailey (13.08.2019), Kala (13.08.2019), Keule_Minouge (13.08.2019), MAX POWER (13.08.2019), mille1000 (19.08.2019), mr_maniac (13.08.2019), thejokerhh (14.08.2019)
Alt 18.08.2019, 21:49
Balu
Papa Bär
 
Benutzerbild von Balu

Vielleicht könnt ihr mir helfen:

Ich bin ein übergewichtiger Sofahocker und hab die Nase voll. Ich bin dabei meinen Stoffwechsel mit Intervallfasten in Schwung zu bringen. Nächster Schritt (und für mich ist das ein großer Schritt) wird ein Rudergerät und jeden Tag ein entsprechendes Training mit dem Ding. Jetzt ist es so, dass ich schon Bedenken habe was mein Blutdruck bzw. meine Herzfrequenz mit der plötzlichen Belastung macht (bzw. andersrum) Also habe ich mir überlegt ein Überwachungsgerät zuzulegen. Diese Brustgurte find ich doof. Smartwatch dann schon eher. Können wirklich nur die teuren Garmin Dinger die Aktivität "Rudern" überwachen? Habt ihr andere Vorschläge?
Balu ist offline Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 01:27   (München)
raynewooney
Menschenhasser
 
Benutzerbild von raynewooney

Ich hab da verschiedene Dinge beim Radfahren probiert weil ich den Gurt auch nervig fand.
Am Ende die Erkenntnis, das der Brustgurt für mich dann doch die beste Variante ist. Nie Aussetzer gehabt bisher.
Hab den von Wahoo, der ist mit allen möglichen BT Geräten kompatibel und nach recht kurzer Zeit hat man vergessen das er da ist.
raynewooney ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Balu (19.08.2019)
Alt 19.08.2019, 07:28   (Bochum)
ridler
The Front User of SofaCoach
 
Benutzerbild von ridler

Nutze auch nur mit Brustgurt, da dieser meiner Meinung nach auch viel genauere Ergebnisse liefert. Nach ein paar mal tragen gewöhnt man sich dann auch recht schnell dran.
__________________
ridler ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Balu (19.08.2019)
Alt 19.08.2019, 14:39
Balu
Papa Bär
 
Benutzerbild von Balu

Hab jetzt wirklich das Gerät bestellt. Schiebe das schon Jahre vor mich her...hab aber Bock. Bin gespannt.
Balu ist offline Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 15:03
Everlong
Polster-Udo

Vielleicht könnt ihr mir helfen:

Ich bin ein übergewichtiger Sofahocker und hab die Nase voll. Ich bin dabei meinen Stoffwechsel mit Intervallfasten in Schwung zu bringen. Nächster Schritt (und für mich ist das ein großer Schritt) wird ein Rudergerät und jeden Tag ein entsprechendes Training mit dem Ding. Jetzt ist es so, dass ich schon Bedenken habe was mein Blutdruck bzw. meine Herzfrequenz mit der plötzlichen Belastung macht (bzw. andersrum) Also habe ich mir überlegt ein Überwachungsgerät zuzulegen. Diese Brustgurte find ich doof. Smartwatch dann schon eher. Können wirklich nur die teuren Garmin Dinger die Aktivität "Rudern" überwachen? Habt ihr andere Vorschläge?
Smartwatches/Fitness Tracker. Kann man die überhaupt noch ernst nehmen?


__________________
t w i t c h
Everlong ist offline Mit Zitat antworten
3 User sagen Danke:
CrookedVulture (19.08.2019), solari (20.08.2019), Splashi (19.08.2019)
Alt 19.08.2019, 19:25   (Schweiz)
justin bailey
ehemals Armabnehmer
 
Benutzerbild von justin bailey

Rudergerät
Ich kann nicht nachvollziehen warum sich so viele Menschen auf den crosstrainer stellen, wenn daneben ein Rudergerät steht.

Gibt es eine Person, die dir das zeigt oder hast du z.B. auf youtube die korrekte Haltung gesehen? Wenn ich 10 Menschen rudern sehe, haben 9 eine falsche Haltung. Und die Angestellten im Gym reagieren wie so oft nicht darauf. Ich habe das zu Beginn total falsch gemacht und hatte Glück, dass ein ehemaliger Ruderer neben mir war. Der hat mir dann viel gezeigt.
justin bailey ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
DegsterX (20.08.2019), Sevi (21.08.2019)
Alt 19.08.2019, 21:54
Balu
Papa Bär
 
Benutzerbild von Balu

Ich habe mal mit einem Ruderer ein paar Runden drehen dürfen. Ist aber Jahre her...ich weiß nicht wirklich worauf ich achten muss. Hast du Tipps?
Balu ist offline Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 07:17   (Sachsen)
STC_80
SofaCoach
 
Benutzerbild von STC_80

Das würde mich auch interessieren. Davon ab, an meiner Rudermaschine ist so n kalorienzähler. mir ist natürlich klar, dass das nur eine gut gemeinte schätzung sein kann, trotzdem ist mir aufgefallen, dass man sehr viel rudern muss. Deshalb die Frage, wie lange rudert ihr bei einer Einheit?
STC_80 ist offline Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 07:23   (Schweiz)
justin bailey
ehemals Armabnehmer
 
Benutzerbild von justin bailey

Ich habe mal mit einem Ruderer ein paar Runden drehen dürfen. Ist aber Jahre her...ich weiß nicht wirklich worauf ich achten muss. Hast du Tipps?
Auf Youtube gibt es etliche Videos dazu, hier z.B. der Kanel von Ruderathlet

Meine Tipps:

- Von Anfang an auf korrekten Ablauf achten und immer wieder prüfen. Dazu auch lieber zu Beginn langsam rudern. Der Ablauf ist einfach, wenn du ihn mal verinnerlicht hast, auf den Rücken immer wieder achten.
- Widerstand nicht zu hoch einstellen, 4 oder 5 reicht zu Beginn völlig
- Sich immer wieder bewusst machen, dass Rudern keine Ziehbewegung ist und sehr viel aus den Beinen kommt
justin bailey ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Balu (20.08.2019)
Alt 25.08.2019, 09:43
Balu
Papa Bär
 
Benutzerbild von Balu

Wenn du Stufe 4-5 schreibst, gilt das geräteübergreifend? Also auch für Geräte mit Wassertank?
Balu ist offline Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2019, 08:06   (Schweiz)
justin bailey
ehemals Armabnehmer
 
Benutzerbild von justin bailey

Ich habe nur Erfahrungen mit dem Concpet2. Ich würde halt grob mal die Hälfte von dem einstellen, was möglich ist. Damit kriegst du ein Gefühl für die Bewegung und musst dich nicht zu sehr auf den Widerstand konzentrieren.
justin bailey ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Balu (26.08.2019)

Stichworte
abi, bankdrücken, bizeps, body, cardio, fitness, hantel, hasein+abnehmen = lol, krafttraining, muckies, sixpack, snickers und burger, sport
Themen-Optionen



17:26
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts