sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Videogames > Fußballgames

[PS4] Lurchis Meister-Liga - Derzeit: Real Madrid Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 22.06.2020, 20:43
Lurchi
Grünes Herz
 
Benutzerbild von Lurchi


Champions League, Viertelfinale, Rückspiel
Chelsea - RB Leipzig ... 3:2 n. V.



Was für ein Fight! Chelsea wusste die hervorragende Ausgangsposition gegen RB Leipzig lange nicht zu nutzen und stand kurz vorm Aus. Trotz besser Anfangsphase der Hausherren führte RB zur Halbzeit durch Nkunku. Direkt nach der Pause erhöhte Poulsen. Zu diesem Zeitpunkt war Leipzig weiter. Chelsea erhöhte den Druck und Pulisic brachte die Blues in die Verlängerung. Hier spielte fast nur noch Chelsea. Der eingewechselte Pellegri traf in der zweiten Halbzeit per Doppelpack und sicherte den letztlich verdienten Halbfinal-Einzug der Kohfeldt-Elf.


Schema:
Chelsea: Kepa - Saelemaekers, Christensen, Pierie, Ballo-Touré - Bijol, Mount (60. Kovačić) - Zaniolo - Pulisic (104. Pellegri), Werner, Hudson-Odoi (60. Ferrán Torres)
Leipzig: Tschauner - Aarons, Upamecano, Ampadu, Saracchi - Haidara, Laimer - Klostermann, Nkunku - Schick (60. Matheus Cunha), Poulsen
Tore: 0:1 Nkunku (45.), 0:2 Poulsen (47.), 1:1 Pulisic (78.), 2:2 Pellegri (108.), 3:2 Pellegri (116.)

... und sonst so:
  • Die restlichen Ergebnisse: Man City - Bayern 0:4 (2:6 gesamt), Barca - Lok Moskau 1:0 (5:0 gesamt), Real - Juve 0:3 (0:7 gesamt)
  • Die Halbfinals: Chelsea - Juve, Barca - Bayern
Lurchi ist offline Mit Zitat antworten
4 User sagen Danke:
Captain Awesome (23.06.2020), Everlong (22.06.2020), r!bery (22.06.2020), roge (23.06.2020)
Alt 23.06.2020, 19:32
Lurchi
Grünes Herz
 
Benutzerbild von Lurchi


Premier League, 34. Spieltag
Liverpool (1.) - Chelsea (3.) ... 2:2



Trotz einer 2:0-Führung vergibt Liverpool den ersten Matchball zur Meisterschaft. Die Reds nutzten direkt eine der ersten Chance zur Führung durch Lukaku. Obwohl Chelsea, das nach dem Champions League-Viertelfinale auf einigen Positionen rotierte, besser wirkte, erhöhte erneut Lukaku für die Gastgeber. Hudson-Odoi traf noch vor der Pause zum Anschluss. Auch nach dem Seitenwechsel drückte Chelsea. Mit seinem zweiten Treffer glich Hudson-Odoi aus (70.). Die Gäste wollten nun den Sieg, scheiterten aber mit mehreren Großchancen. Größtes Highlight war ein Seitfallzieher von Pellegri an die Querlatte in der Schlussminute. Chelsea hatte deutlich mehr Ballbesitz, deutlich mehr Torschüsse, 8:1 Ecken und hätte am Ende auch den Sieg verdient gehabt.


Schema:
Liverpool: Bayazit - Alexander-Arnold, Van Dijk, Gomez, Robertson (85. Pedro López) - Keita, Adams, Dahoud (66. Gagliardini) - Salah, Lukaku, Mané
Chelsea: Kepa - Lirola, Rüdiger, Pierie, Sessegnon - Aouar, Mount - Yazici (85. Bijol) - Duarte, Werner (66. Pellegri), Hudson-Odoi (85. Ferrán Torres)
Tore: 1:0 Lukaku (23.), 2:0 Lukaku (36.), 2:1 Hudson-Odoi (45.), 2:2 Hudson-Odoi (70.)

... und sonst so:
  • Liverpools Meisterfeier wird noch einmal vertagt
  • Durch den ersten Sieg seit 9 Spielen verlässt Burnley den letzten Platz
  • Mo Salah führt mit 20 Toren weiterhin vor Timo Werner (18) und Sadio Mané und Pierre-Emerick Aubameyang (je 16)

Code:
34. Spieltag

Liverpool                 - Chelsea                    2:2  
Man City (M)              - Leicester                  3:1  
Arsenal                   - Everton (P)                0:2  
Bournemouth               - Newcastle (N)              1:0  
Man Utd                   - Crystal Palace             1:0  
Tottenham                 - Southampton                2:4  
West Ham                  - Nottingham (N)             2:0  
Wolverhampton             - Watford                    1:0  
West Brom (N)             - Brighton                   1:1  
Aston Villa               - Burnley                    0:1
Code:
Pl. Tabelle                     Sp    g    u    v    Tore   ±    Pkt 
---------------------------------------------------------------------
 1. Liverpool                   34   27    4    3    71:18  +53   85 
 2. Man City (M)                34   22    7    5    52:24  +28   73 
 3. Chelsea                     34   18   13    3    59:33  +26   67 
 4. Arsenal                     34   17    7   10    42:30  +12   58 
 5. Bournemouth                 34   17    6   11    46:35  +11   57 
 6. Man Utd                     34   16    9    9    35:25  +10   57 
 7. Tottenham                   34   15   10    9    35:30  +5    55 
 8. Everton (P)                 34   15    6   13    38:33  +5    51 
 9. West Ham                    34   12   12   10    48:38  +10   48 
10. Wolverhampton               34   13    7   14    35:44  -9    46 
11. Brighton                    34   11    9   14    41:46  -5    42 
12. Leicester                   34   11    9   14    34:42  -8    42 
13. Southampton                 34   10    6   18    37:46  -9    36 
14. Newcastle (N)               34    9    9   16    33:46  -13   36 
15. West Brom (N)               34    9    9   16    30:46  -16   36 
16. Watford                     34    9    8   17    31:48  -17   35 
17. Crystal Palace              34    7   10   17    25:43  -18   31 
18. Burnley                     34    8    5   21    29:51  -22   29 
19. Aston Villa                 34    8    5   21    27:52  -25   29 
20. Nottingham (N)              34    7    7   20    33:51  -18   28 
---------------------------------------------------------------------
Lurchi ist offline Mit Zitat antworten
5 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (23.06.2020), Baumi (23.06.2020), Leines (23.06.2020), r!bery (23.06.2020), roge (23.06.2020)
Alt 25.06.2020, 08:43
Lurchi
Grünes Herz
 
Benutzerbild von Lurchi


Premier League, 35. Spieltag
Chelsea (3.) - West Ham (9.) ... 1:1



Chelsea lässt in der Liga nicht locker und hält sich warm für die Titelchancen im FA Cup und der Champions League. Zwar sprang gegen West Ham nur ein 1:1 heraus, die Leistung der Blues war jedoch stark. Dass 67 % Ballbesitz und klare Überlegenheit nicht zum Sieg reichten, lag an der fehlenden Präzision im letzten Drittel. Die Gäste verlegten sich aufs Kontern und wurden so mehrfach gefährlich. Nach Fehlpass im Aufbau brachte Ajeti West Ham dann in Front (62.). Chelsea spielte ruhig weiter und kam spät zum mehr als verdienten Ausgleich durch Zaniolo.


Schema:
Chelsea: Kepa - Lirola, Christensen, Pierie, Ballo-Touré - Bijol (87. Mount), Aouar - Zaniolo - Pulisic (79. Duarte), Werner (64. Pellegri), Hudson-Odoi
West Ham: Tomás - Zabaleta, Diop, Luperto, Cresswell - Gatcan, Wilshere, Pablo Fornals - Felipe Anderson, Nakajima - Ajeti
Tore: 0:1 Ajeti (62.), 1:1 Zaniolo (87.)

... und sonst so:
  • Durch einen knappen Sieg in Southampton kürt sich Liverpool erwartungsgemäß zum Meister
  • Auch die Plätze 2 und 3 scheinen sicher an City und Chelsea verteilt
  • Der Vorletzte Aston Villa siegt beim Schlusslicht in Nottingham und verlässt die Abstiegsränge

Code:
35. Spieltag

Chelsea                   - West Ham                   1:1  
Everton (P)               - Wolverhampton              4:2  
Brighton                  - Arsenal                    0:3  
Leicester                 - Man Utd                    0:1  
Southampton               - Liverpool                  0:1  
Newcastle (N)             - Man City (M)               0:2  
Watford                   - Tottenham                  2:2  
Crystal Palace            - West Brom (N)              1:4  
Burnley                   - Bournemouth                0:3  
Nottingham (N)            - Aston Villa                0:4
Code:
Pl. Tabelle                     Sp    g    u    v    Tore   ±    Pkt 
---------------------------------------------------------------------
 1. Liverpool                   35   28    4    3    72:18  +54   88 
 2. Man City (M)                35   23    7    5    54:24  +30   76 
 3. Chelsea                     35   18   14    3    60:34  +26   68 
 4. Arsenal                     35   18    7   10    45:30  +15   61 
 5. Bournemouth                 35   18    6   11    49:35  +14   60 
 6. Man Utd                     35   17    9    9    36:25  +11   60 
 7. Tottenham                   35   15   11    9    37:32  +5    56 
 8. Everton (P)                 35   16    6   13    42:35  +7    54 
 9. West Ham                    35   12   13   10    49:39  +10   49 
10. Wolverhampton               35   13    7   15    37:48  -11   46 
11. Brighton                    35   11    9   15    41:49  -8    42 
12. Leicester                   35   11    9   15    34:43  -9    42 
13. West Brom (N)               35   10    9   16    34:47  -13   39 
14. Southampton                 35   10    6   19    37:47  -10   36 
15. Newcastle (N)               35    9    9   17    33:48  -15   36 
16. Watford                     35    9    9   17    33:50  -17   36 
17. Aston Villa                 35    9    5   21    31:52  -21   32 
18. Crystal Palace              35    7   10   18    26:47  -21   31 
19. Burnley                     35    8    5   22    29:54  -25   29 
20. Nottingham (N)              35    7    7   21    33:55  -22   28 
---------------------------------------------------------------------
Lurchi ist offline Mit Zitat antworten
3 User sagen Danke:
Baumi (25.06.2020), r!bery (26.06.2020), roge (26.06.2020)
Alt 25.06.2020, 10:02
Lurchi
Grünes Herz
 
Benutzerbild von Lurchi


Champions League, Halbfinale, Hinspiel
Chelsea - Juventus ... 1:0



"Chelseas Traum lebt weiter. Nach einem packenden Hinspiel an der Stamford Bridge geht die Kohfeldt-Elf mit einem knappen Vorsprung ins Rückspiel. Anfangs wirkten die Gastgeber nervös und Juve hatte die ersten Chancen. Mit der Zeit wurde Chelsea jedoch mutiger. Nach Eckstoß köpfte Pulisic in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit unter Mithilfe von Szczęsny zur Führung ein. Auch der Beginn der zweiten Halbzeit gehörte Chelsea. Nach und nach aber wuchs Juves Druck und die Chancen mehrten sich. Bei der größten scheiterte Higuaín freistehend am Pfosten (86.).
Im anderen Halbfinal-Hinspiel besiegte Barca den FC Bayern klar mit 4:0.


Schema:
Chelsea: Kepa - Lirola, Christensen, Pierie, Sessegnon - Bijol, Aouar - Zaniolo (71. Yazici) - Pulisic, Werner (83. Pellegri), Hudson-Odoi (69. Ferrán Torres)
Juventus: Szczęsny - Can (71. Nuno Tavares), Diogo Leite, De Ligt, Zinchenko - Fabinho, Gabriel Pires (46. Rabiot), Bentancur - Cornet (83. Onyekuru), Higuaín, Cristiano Ronaldo
Tore: 1:0 Pulisic (45.+1)
Lurchi ist offline Mit Zitat antworten
7 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (25.06.2020), Baumi (25.06.2020), Captain Awesome (26.06.2020), Galaxy Fitz (25.06.2020), Leines (25.06.2020), r!bery (26.06.2020), roge (26.06.2020)
Alt 26.06.2020, 20:34
Lurchi
Grünes Herz
 
Benutzerbild von Lurchi


Premier League, 36. Spieltag
Aston Villa (17.) - Chelsea (3.) ... 2:2



Aston Villa ergattert einen unerwarteten Punkt im Abstiegskampf. Chelsea, gefangen zwischen bedeutungslosen Spielen in der Liga und dem Champions League-Halbfinale, versuchte im Rhythmus zu bleiben. In der schwachen ersten Hälfte hatten die Gäste auch die besseren Chancen. Kurz nach der Pause traf Joker Wesley jedoch für Villa. Ein schneller Doppelpack durch Pellegri und Ferrán Torres drehte die Partie. Villa gelang nicht mehr viel, doch der Lucky Punch klappte noch: Eine Minute vor Schluss zirkelte Trézéguet einen Freistoß zum umjubelten Ausgleich ins Netz.


Schema:
Aston Villa: Pedro Silva - Guilbert, Konsa, Engels, Targett - McGinn, B. Davis (76. Nakamba), Douglas Luiz - Alfaro (63. El Ghazi), K. Davis (46. Wesley), Trézéguet
Chelsea: Fábio - Lirola (63. Saelemaekers), Rüdiger, Harper, Ballo-Touré - Aouar, Kovacic - Mount - Pulisic (59. Ferrán Torres), Pellegri, Hudson-Odoi (63. Yazici)
Tore: 1:0 Wesley (47.), 1:1 Pellegri (57.), 1:2 Ferrán Torres (63.), 2:2 Trézéguet (89.)

... und sonst so:
  • Im Kampf um die CL-Quali bleibt United Arsenal auf den Fersen, während Überraschungsteam Bournemouth Federn lassen muss
  • Schlusslicht Nottingham gewinnt das Kellerduell gegen Burnley und hofft wieder auf den Klassenerhalt
  • Championship: Neben dem enteilten Spitzenreiter Stoke hat Huddersfield derzeit die besten Chancen auf den zweiten direkten Aufstiegsplatz. Die Playoff-Plätze belegen derzeit Reading, Sheffield Wednesday, Swansea und Leeds

Code:
36. Spieltag

Liverpool                 - Watford                    1:1  
Man City (M)              - Bournemouth                3:1  
Arsenal                   - Crystal Palace             1:0  
Man Utd                   - Newcastle (N)              1:0  
Tottenham                 - Everton (P)                4:2  
West Ham                  - Southampton                1:1  
Wolverhampton             - Brighton                   1:0  
West Brom (N)             - Leicester                  0:0  
Aston Villa               - Chelsea                    2:2  
Nottingham (N)            - Burnley                    1:0
Code:
Pl. Tabelle                     Sp    g    u    v    Tore   ±    Pkt 
---------------------------------------------------------------------
 1. Liverpool                   36   28    5    3    73:19  +54   89 
 2. Man City (M)                36   24    7    5    57:25  +32   79 
 3. Chelsea                     36   18   15    3    62:36  +26   69 
 4. Arsenal                     36   19    7   10    46:30  +16   64 
 5. Man Utd                     36   18    9    9    37:25  +12   63 
 6. Bournemouth                 36   18    6   12    50:38  +12   60 
 7. Tottenham                   36   16   11    9    41:34  +7    59 
 8. Everton (P)                 36   16    6   14    44:39  +5    54 
 9. West Ham                    36   12   14   10    50:40  +10   50 
10. Wolverhampton               36   14    7   15    38:48  -10   49 
11. Leicester                   36   11   10   15    34:43  -9    43 
12. Brighton                    36   11    9   16    41:50  -9    42 
13. West Brom (N)               36   10   10   16    34:47  -13   40 
14. Southampton                 36   10    7   19    38:48  -10   37 
15. Watford                     36    9   10   17    34:51  -17   37 
16. Newcastle (N)               36    9    9   18    33:49  -16   36 
17. Aston Villa                 36    9    6   21    33:54  -21   33 
18. Nottingham (N)              36    8    7   21    34:55  -21   31 
19. Crystal Palace              36    7   10   19    26:48  -22   31 
20. Burnley                     36    8    5   23    29:55  -26   29 
---------------------------------------------------------------------
Lurchi ist offline Mit Zitat antworten
8 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (26.06.2020), Baumi (26.06.2020), Captain Awesome (26.06.2020), david (27.06.2020), Leines (27.06.2020), r!bery (26.06.2020), roge (27.06.2020), unaLmed (03.07.2020)
Alt 27.06.2020, 19:32
Lurchi
Grünes Herz
 
Benutzerbild von Lurchi


Champions League, Halbfinale, Rückspiel
Juventus - Chelsea ... 4:3



Von einem unfassbaren Spiel zu schreiben wäre maßlos untertrieben. Was Juventus und Chelsea im Rückspiel boten, war wohl die beste Werbung für den Fußball seit Jahren. Bereits der Start war sensationell: Nach einer Minute hatte Juve das Hinspiel-Ergebnis egalisiert, eine Minute später führte die Alte Dame schon mit 2:0. Doch Chelsea war nicht geschockt. Hudson-Odoi traf schnell zum Anschluss (12.) und Chelsea war virtuell wieder im Endspiel. Nach Tavares' Eigentor nach Werner-Anschluss brauchte Juve schon zwei Tore. Kurz nach der Pause brachte Hudson-Odoi Chelsea sogar in Führung und der Drops schien gelutscht - weit gefehlt. Zwei schnelle Tore von Bentancur und Emre Can drehten das Spiel erneut und Juve fehlte nur noch ein Treffer. Die Gäste verteidigten wacker, hatten in den Schlussminuten zahlreiche Chancen für die endgültige Entscheidung, mussten aber bis in die Nachspielzeit zittern, ehe der Finaleinzug endlich perfekt war.
Das Rückspiel zwischen Bayern und Barca endete 2:2, wodurch Barca souverän ins Endspiel einzieht.


Schema:
Juventus: Ederson - Nuno Tavares, Demiral, De Ligt, Zinchenko (63. Holding) - Fabinho, Gabriel Pires (46. Emre Can), Bentancur - Douglas Costa (78. Cornet), Dybala, Cristiano Ronaldo
Chelsea: Kepa - Lirola, Christensen, Pierie, Ballo-Touré - Bijol, Aouar - Zaniolo - Pulisic (78. Duarte), Werner (78. Pellegri), Hudson-Odoi (78. Ferrán Torres)
Tore: 1:0 Cristiano Ronaldo (2.), 2:0 Douglas Costa (3.), 2:1 Hudson-Odoi (12.), 2:2 Nunu Tavares (26./ET), 2:3 Hudson-Odoi (48.), 3:3 Bentancur (57.), 4:3 Can (67.)
Lurchi ist offline Mit Zitat antworten
7 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (27.06.2020), Baumi (27.06.2020), Captain Awesome (27.06.2020), david (28.06.2020), r!bery (28.06.2020), roge (28.06.2020), unaLmed (03.07.2020)
Alt 27.06.2020, 20:07   (Wo die Elbe einen großen Bogen macht)
Abel Xavier Unsinn
Total Totoro!
 
Benutzerbild von Abel Xavier Unsinn

Soll ich dein Finale kommentieren?
__________________
Beware the lollipop of mediocrity. Lick it once and You'll suck forever. (Brian Wilson)

http://www.twitch.tv/axu_stream/
Abel Xavier Unsinn ist offline Mit Zitat antworten
6 User sagen Danke:
Mummel (28.06.2020), r!bery (30.06.2020), Sheva7 (27.06.2020), Splashi (30.06.2020), Thrasher (27.06.2020), unaLmed (03.07.2020)
Alt 30.06.2020, 09:16
Lurchi
Grünes Herz
 
Benutzerbild von Lurchi

Grundsätzlich sehr gern. Müssen mal schauen, ob wir einen vernünftigen Termin zusammen finden. Wie du ja weißt, spiele ich viel über Remote Play, wo kein Streamen möglich ist. Aber wenn meine Frau mal zeitig pennt oder unterwegs ist, kriegen wir das sicher hin. Zwei Spiele hab ich ja bis dahin noch.
Lurchi ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
unaLmed (03.07.2020)
Alt 30.06.2020, 09:16
Lurchi
Grünes Herz
 
Benutzerbild von Lurchi


Premier League, 37. Spieltag
Chelsea (3.) - Nottingham (18.) ... 1:1



Die Remiskönige der Liga haben erneut zugeschlagen und zeigten einmal mehr, warum es in dieser Saison nicht zum ganz großen Wurf reichte. Gegen den völlig harmlosen Abstiegskandidaten Nottingham kam Chelsea wegen eines späten Gegentreffers nur zu einem 1:1. Bis dahin hätten die Blues trotz nur mäßiger Leistung schon höher führen können. Mehr als der Treffer von Ferrán Torres (48.) gelang jedoch nicht. Forest wirkte lange Zeit erschreckend harmlos, schlug dann zwei Minuten vor Ende aber doch noch zu. Genützt hat es ihnen letztlich nichts und sie steigen nach nur einem Jahr wieder ab.


Schema:
Chelsea: Fábio - Saelemaekers, Christensen, Pierie, Ballo-Touré - Bijol, Kovačić (86. Aouar) - Zaniolo - Ferrán Torres (71. Duarte), Werner, Sessegnon
Nottingham: Samba - Ramsay (86. Fredericks), Chema, Worrall, Yuri Ribeiro (86. Gallardo) - Alfa Semedo, Yates, Perea - Joao Carvalho, Montero - Rafa Mir (57. Ceravolo)
Tore: 1:0 Ferrán Torres (48.), 1:1 Perea (88.)

... und sonst so:
  • Das bedeutungslose Merseyside-Derby endet Remis
  • United gewinnt das direkte Duell gegen Bournemouth und sichert sich Platz 5
  • Aston Villa siegt in Southampton und entscheidet den Abstiegskampf

Code:
37. Spieltag

Chelsea                   - Nottingham (N)             1:1  
Bournemouth               - Man Utd                    0:1  
Everton (P)               - Liverpool                  1:1  
Leicester                 - Arsenal                    0:2  
Brighton                  - Tottenham                  0:2  
Newcastle (N)             - West Brom (N)              4:1  
Southampton               - Aston Villa                0:1  
Watford                   - West Ham                   1:3  
Crystal Palace            - Wolverhampton              0:1  
Burnley                   - Man City (M)               0:1
Code:
Pl. Tabelle                     Sp    g    u    v    Tore   ±    Pkt 
---------------------------------------------------------------------
 1. Liverpool                   37   28    6    3    74:20  +54   90 
 2. Man City (M)                37   25    7    5    58:25  +33   82 
 3. Chelsea                     37   18   16    3    63:37  +26   70 
 4. Arsenal                     37   20    7   10    48:30  +18   67 
 5. Man Utd                     37   19    9    9    38:25  +13   66 
 6. Tottenham                   37   17   11    9    43:34  +9    62 
 7. Bournemouth                 37   18    6   13    50:39  +11   60 
 8. Everton (P)                 37   16    7   14    45:40  +5    55 
 9. West Ham                    37   13   14   10    53:41  +12   53 
10. Wolverhampton               37   15    7   15    39:48  -9    52 
11. Leicester                   37   11   10   16    34:45  -11   43 
12. Brighton                    37   11    9   17    41:52  -11   42 
13. West Brom (N)               37   10   10   17    35:51  -16   40 
14. Newcastle (N)               37   10    9   18    37:50  -13   39 
15. Southampton                 37   10    7   20    38:49  -11   37 
16. Watford                     37    9   10   18    35:54  -19   37 
17. Aston Villa                 37   10    6   21    34:54  -20   36 
18. Nottingham (N)              37    8    8   21    35:56  -21   32 
19. Crystal Palace              37    7   10   20    26:49  -23   31 
20. Burnley                     37    8    5   24    29:56  -27   29 
---------------------------------------------------------------------
Lurchi ist offline Mit Zitat antworten
7 User sagen Danke:
Baumi (01.07.2020), Captain Awesome (30.06.2020), david (30.06.2020), Leines (30.06.2020), r!bery (30.06.2020), roge (30.06.2020), unaLmed (03.07.2020)
Alt 30.06.2020, 13:07
Lurchi
Grünes Herz
 
Benutzerbild von Lurchi


FA Cup, Finale
Chelsea - Tottenham ... 1:3



Die erste von zwei großen Titelchancen hat Chelsea vergeben und war in einem spannenden FA Cup-Finale gegen die Spurs unterlegen. Schon mit der ersten richtigen Gelegenheit brachte Origi Tottenham in Führung (12.). Chelseas beste Phase kam kurz vor der Pause und wurde mit Christensens Ausgleich belohnt. Nach der Pause waren die Spurs wieder aktiver und gingen durch den aufgerückten Foyth erneut in Front (64.). Nur wenige Minuten später schnürte Origi den Doppelpack und sorgte für die Vorentscheidung. Die Blues versuchten in der Schlussphase noch einmal alles und feuerten aus allen Rohren - vergebens.


Schema:
Chelsea: Fábio - Saelemaekers, Christensen, Pierie, Sessegnon - Bijol, Aouar (70. Mount) - Zaniolo - Pulisic (68. Ferrán Torres), Pellegri (61. Werner), Hudson-Odoi
Tottenham: Hanin - Tomás Esteves (71. Domingo), Sánchez, Foyth, Moretti (61. Penney) - Ndombélé, Lo Celso - Lucas Moura (46. Eriksen), Alli, Son - Origi
Tore: 0:1 Origi (12.), 1:1 Christensen (45.), 1:2 Foyth (64.), 1:3 Origi (70.)
Lurchi ist offline Mit Zitat antworten
8 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (30.06.2020), Baumi (01.07.2020), Captain Awesome (30.06.2020), david (30.06.2020), Leines (30.06.2020), r!bery (30.06.2020), roge (30.06.2020), unaLmed (03.07.2020)
Alt 30.06.2020, 19:13   (Wo die Elbe einen großen Bogen macht)
Abel Xavier Unsinn
Total Totoro!
 
Benutzerbild von Abel Xavier Unsinn

Es tut mir zwar für Dich leid, den Titel nicht geholt zu haben, aber - hey - wenn Matthew Penney für sein Derbysuperduper-Tor mit dem FA-Cup belohnt wird, kann ich nicht böse sein.
__________________
Beware the lollipop of mediocrity. Lick it once and You'll suck forever. (Brian Wilson)

http://www.twitch.tv/axu_stream/
Abel Xavier Unsinn ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
Lurchi (30.06.2020), Mummel (30.06.2020)
Alt 01.07.2020, 19:35
Lurchi
Grünes Herz
 
Benutzerbild von Lurchi


Premier League, 38. Spieltag
Chelsea (3.) - Burnley (20.) ... 3:0



Ein souveräner und nie gefährdeter Sieg im letzten Heimspiel von Florian Kohfeldt. Absteiger Burnley blieb dabei über 90 Minuten harmlos, wodurch letztlich 19:3 Torschüsse für Chelsea zu Buche standen. Antonio Rüdiger traf per Kopf zum 1:0 (36.). Yusuf Yazici legte Mitte der zweiten Halbzeit nach. Mit Timo Werners 3:0 in der Nachspielzeit schloss sich in gewisser Weise ein Kreis, da der Deutsche auch Chelseas erstes selbst-erzieltes Tor unter Kohfeldt erzielt hatte - ebenfalls per Kopf.


Schema:
Chelsea: Kepa - Lirola, Christensen, Rüdiger, Ballo-Touré - Bijol, Yazici - Zaniolo - Pulisic (67. Duarte), Pellegri (84. Werner), Hudson-Odoi (62. Sessegnon)
Burnley: Pope - Justin, Pieters, Gibson, Taylor (84. Clyne) - Lennon (77. James), Cork, Westwood, McNeil - Rodriguez, Wood
Tore: 1:0 Rüdiger (36.), 2:0 Yazici (62.), 3:0 Werner (90.+1)

... und sonst so:
  • Keine Veränderungen mehr in den Top 7
  • Mo Salah wird mit 21 Treffern Torschützenkönig, zwei mehr als Timo Werner. David Silva ist mit 11 Assists bester Vorbereiter.
  • Internationales Round-Up:
    • Borussia Mönchengladbach wird mit sechs Punkten vor den Bayern Deutscher Meister. Den DFB-Pokal sichert sich der BVB durch ein 3:1 gegen RB Leipzig
    • Barca gewinnt La Liga fünf Punkte vor Real. Auch die Copa del Rey gewinnt Barca durch ein 4:2 gegen Sevilla
    • Juve gewinnt die Meisterschaft mit sechs Punkten vor Inter. Inter sichert sich jedoch die Coppa Italia (2:0 gegen Sampdoria)
    • PSG wird einmal mehr souverän Meister, Pokalsieger wird Monaco durch ein 3:2 im Finale gegen Nantes
Code:
38. Spieltag

Liverpool                 - Brighton                   3:1  
Chelsea                   - Burnley                    3:0  
Arsenal                   - Newcastle (N)              1:0  
Man Utd                   - Man City (M)               1:0  
Tottenham                 - Crystal Palace             1:1  
West Ham                  - Everton (P)                2:0  
Wolverhampton             - Leicester                  1:1  
West Brom (N)             - Bournemouth                1:0  
Aston Villa               - Watford                    0:1  
Nottingham (N)            - Southampton                0:0
Die Abschlusstabelle:

Code:
Pl. Tabelle                     Sp    g    u    v    Tore   ±    Pkt 
---------------------------------------------------------------------
 1. Liverpool                   38   29    6    3    77:21  +56   93 
 2. Man City (M)                38   25    7    6    58:26  +32   82 
 3. Chelsea                     38   19   16    3    66:37  +29   73 
---------------------------------------------------------------------
 4. Arsenal                     38   21    7   10    49:30  +19   70 
---------------------------------------------------------------------
 5. Man Utd                     38   20    9    9    39:25  +14   69 
 6. Tottenham                   38   17   12    9    44:35  +9    63 
 7. Bournemouth                 38   18    6   14    50:40  +10   60 
---------------------------------------------------------------------
 8. West Ham                    38   14   14   10    55:41  +14   56 
 9. Everton (P)                 38   16    7   15    45:42  +3    55 
10. Wolverhampton               38   15    8   15    40:49  -9    53 
11. Leicester                   38   11   11   16    35:46  -11   44 
12. West Brom (N)               38   11   10   17    36:51  -15   43 
13. Brighton                    38   11    9   18    42:55  -13   42 
14. Watford                     38   10   10   18    36:54  -18   40 
15. Newcastle (N)               38   10    9   19    37:51  -14   39 
16. Southampton                 38   10    8   20    38:49  -11   38 
17. Aston Villa                 38   10    6   22    34:55  -21   36 
---------------------------------------------------------------------
18. Nottingham (N)              38    8    9   21    35:56  -21   33 
19. Crystal Palace              38    7   11   20    27:50  -23   32 
20. Burnley                     38    8    5   25    29:59  -30   29 
---------------------------------------------------------------------
Lurchi ist offline Mit Zitat antworten
4 User sagen Danke:
Baumi (01.07.2020), david (02.07.2020), Leines (01.07.2020), roge (02.07.2020)
Alt 01.07.2020, 20:41
Lurchi
Grünes Herz
 
Benutzerbild von Lurchi


Champions League, Finale
Barcelona - Chelsea ... 1:2



Chelsea hat es vollbracht! Mit einer vor allem in der zweiten Halbzeit starken Vorstellung ringen die Blues den Favoriten Barcelona nieder und krönen sich zu Europas Champions. Timo Werner brachte die Engländer nach einem Konter früh in Führung (13.). Dass diese bis zur Halbzeit hielt, war Glück und Barcas Abschlussschwäche zu verdanken. Die Spanier waren bis dato klar überlegen. Nach der Pause aber wurde Chelsea zunehmend selbstbewusster und kam zu mehreren guten Gelegenheiten. Barca blieb lange im Spiel und hatte seinerseits gute Chancen. Keeper Kepa rettete sein Team mehrfach. Ein von Umtiti unglücklich abgefälschter Schuss von Ferrán Torres sorgte dann für die Vorentscheidung (82.). Luis Suárez konnte zwar kurz darauf sofort wieder verkürzen, mehr gelang Barca aber nicht mehr und Florian Kohfeldt feierte den perfekten Abschied von Chelsea.


Schema:
Barcelona: Neto - Nélson Semedo, Lenglet, Umtiti, Junior Firpo (64. Vidal) - Arthur, Kanté, de Jong - Dembélé (46. Messi), Suárez, Lozano (72. Bailey)
Chelsea: Kepa - Lirola, Christensen, Rüdiger, Ballo-Touré - Bijol, Kovačić - Zaniolo (90. Yazici) - Pulisic (76. Ferrán Torres), Werner, Hudson-Odoi
Tore: 0:1 Werner (13.), 0:2 Umtiti (82./ET), 1:2 Suárez (84.)
Lurchi ist offline Mit Zitat antworten
14 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (02.07.2020), Baumi (02.07.2020), Captain Awesome (02.07.2020), david (02.07.2020), dix666 (05.07.2020), eXo (01.07.2020), Grave Digger (04.07.2020), Laras Dad (02.07.2020), Leines (02.07.2020), mr_maniac (03.07.2020), r!bery (01.07.2020), roge (02.07.2020), skyholic (02.07.2020), unaLmed (03.07.2020)
Alt 02.07.2020, 22:16
Lurchi
Grünes Herz
 
Benutzerbild von Lurchi

Saisonrück- und Ausblick

Zwar konnte Chelsea in der Premier League trotz einer starken Hinrunde erneut nicht wirklich um den Titel mitspielen und verlor auch das FA Cup-Finale, trotzdem wurde die dritte Saison unter Florian Kohfeldt eine historische: Zum zweiten Mal konnten die Londoner die Champions League gewinnen.

In der Liga waren es vor allem die zahlreichen Unentschieden, die Chelseas Chancen auf den Titel schnell sinken ließen. Ganze 16 Mal spielte man Remis. Mit nur drei Niederlagen hatte man, gemeinsam mit Meister Liverpool, sogar die wenigsten überhaupt. Doch 11 von 19 Spielen in der Rückrunde endeten Unentschieden. So wuchs der Vorsprung auf Liverpool und später auch auf Vizemeister City.
Im FA Cup, den man unter Kohfeldt zwei Jahre zuvor schon gewann, zog man über QPR, Bournemouth, Arsenal und Huddersfield ins Endspiel ein. Dort musste man sich aber recht unnötig den Spurs geschlagen geben.
Das alles war aber nur eine Woche später vergessen, als es im Champions League-Finale gegen Barcelona tatsächlich nach einem 2:1-Sieg für den ganz großen Wurf reichte und sich Florian Kohfeldt einen mehr als gelungenen Abschied bescherte, ehe es ihn zu Real Madrid zieht.

Ein Blick in die einzelnen Mannschaftsteile:

Tor: Kepa spielte einmal mehr eine äußerst souveräne Saison, musste aber einige Spiele an den jungen Brasilianer Fábio abtreten. So stand dieser im FA Cup im Tor, machte dabei im Finale aber keine allzu glückliche Figur.

Abwehr: Hier musste sich Kohfeldt nur wenig Sorgen machen. In vielen verschiedenen Konstellationen stand seine Abwehr meist gut. In der Mitte wechselten sich meist Rüdiger und Pierie neben Kapitän Christensen ab. Links blieb Ballo-Touré der Platzhirsch, während auf der rechten Seite häufiger Lirola und Saelemaekers tauschten. Ersterer ließ mit sieben Torvorlagen aufhorchen.

Mittelfeld: Nicolò Zaniolo wurde zum Volltreffer und schlug vor allem in der Hinrunde mächtig ein. Konnte er dort neben einigen Toren auch noch Assists sammeln, ließ er davon jedoch in der zweiten Saisonhälfte keine mehr folgen. Dennoch kam er in der Liga auf 17 Torbeteiligungen. Hinter ihm war einmal mehr Jaka Bijol als Fels in der Brandung gesetzt, während auf der Achter-Position Houssem Aouar erneut nur Mitläufer war.

Angriff: Nach 24 Toren in der Vorsaison erzielte Timo Werner in dieser Serie zwar nur 19 Ligatreffer, da sein Ersatz Pietro Pellegri aber oft funktionierte und auch auf insgesamt zwölf Tore kam, war es zu verschmerzen. In den wichtigen Spielen war Werner oft zur Stelle und traf unter anderem im Endspiel der Königsklasse. Auf den Außen spielten Pulisic, Hudson-Odoi und Ferrán Torres starke Serien und wirbelten die Gegnerreihen immer wieder durcheinander.

Für Florian Kohfeldt hieß es nach der Saison schnell Abschied nehmen und sich in die erste Transferphase bei Real Madrid stürzen.

Die Madrilenen spielten eine einmal mehr extrem enttäuschende und titellose Saison. In der Liga wurden sie Zweiter, im Pokal schieden sie im Halbfinale aus und in der Champions League gab es ein vernichtendes Aus im Viertelfinale gegen Juve (0:4 und 0:3).
So war schnell klar, dass ein Umbruch her musste und diesen trieb Kohfeldt akribisch voran. Viele altgediente Spieler wurden entweder abgegeben oder beendeten ohnehin ihre Karrieren. Als Antrittsgeschenk holte Kohfeldt auch in Madrid einen Landsmann: Für 105 Millionen wechselt Kai Havertz aus Leverkusen in die spanische Hauptstadt. Weitere bemerkenswerte Neuverpflichtungen waren der französische Innenverteidiger Benoît Badiashile und der holländische Offensivspieler Aaron Dekker.

Reals Kader für die Saison 2024/25, mit dem der deutsche Trainer endlich wieder für Erfolge sorgen soll, sieht dementsprechend so aus:

Lurchi ist offline Mit Zitat antworten
16 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (03.07.2020), Baumi (02.07.2020), Captain Awesome (02.07.2020), david (03.07.2020), dix666 (05.07.2020), eXo (03.07.2020), Galaxy Fitz (05.07.2020), Grave Digger (04.07.2020), kettcar (04.07.2020), Leines (03.07.2020), Macl (03.07.2020), mr_maniac (03.07.2020), r!bery (02.07.2020), roge (03.07.2020), thejokerhh (03.07.2020), unaLmed (03.07.2020)
Alt 03.07.2020, 06:16   (Sydney)
thejokerhh
SofaCoach
 
Benutzerbild von thejokerhh

Also ein muss ich ja mal sagen. Ich lese deine Storys echt gerne, aber deine Mannschaftsauswahl ist direkt aus der Hölle Erst Werder, dann Chelsea und jetzt auch noch Real Das sind drei der schlimmsten Vereine überhaupt
__________________
Heute ist nicht alle Tage, wir komm' wieder, keine Frage!
thejokerhh ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Lurchi (03.07.2020)
Themen-Optionen



23:21
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts