sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Off-Topic

Better call Sons of Top Peaks and Breaking Game of Cards - Der Serien Thread Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 16.06.2020, 10:29   (Saarbrücken)
Daniel84
SofaCoach
 
Benutzerbild von Daniel84

Kidding ist wirklich saugut, die Story ist so unkonventionell, man weiß wirklich nie, was als nächstes kommt. Und mit welcher Liebe sie die Puppen und die Mr. Pickles Show ausgearbeitet haben. Jim Carrey spielt das echt super und nimmt sich auch mal etwas zurück, wenn es die Rolle erfordert, kennt man so gar nicht. Und auch in Staffel 2 werden eigentlich viele düstere Themen abgehandelt, Demenz, Sorgerechtsstreit, Scheidung, Tod, trotzdem hat man nie das Gefühl, dass die Serie deshalb total ins Negative abdriftet (Wenn Deirdre das Sorgerecht ihrer Tochter im Austausch gegen ihre Puppen hergibt, sie ins Auto zum Vater setzt und die Tochter fragt, ob es an dem Frühstück lag, das sie zubereitet hat. Herzzerreißend witzig.

Und für die Freunde von Netflix Dokus, wenn ihr nach The Last Dance mal WIRKLICHE Helden sehen wollt unbedingt Lenox Hill schauen, es geht um 4 Ärzte in einem New Yorker Krankenhaus, und noch nie wurde so gut vermittelt, worauf es in dem Beruf wirklich ankommt, nämlich viel Empathie, Toleranz und Leidensfähigkeit. Ernsthaft, ich sitze in meinem Büro und beschwere mich, weil ich wegen Corona nicht zum Kunden rauskann, während andere Menschen 48 Stunden Schichten schieben und jeder Fehler den Tod eines Menschen bedeuten kann, da weiß man mal wieder, dass man sich nicht so wichtig nehmen braucht.
__________________
DU bist Togo!
Daniel84 ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
Captain Awesome (16.06.2020), Sami...in 3D! (18.06.2020)
Alt 18.06.2020, 21:04   (Oldenburg)
Libertine.
SofaCoach
 
Benutzerbild von Libertine.

Habe spoilerfreie Reviews zur letzten Staffel Dark gesehen und das klingt alles mehr als positiv. Hypetrain!

Aber Vorsicht: Es gibt wohl auch Reviews, die massive Spoiler beinhalten, da die Serie scheinbar irgendwo schon komplett an die Presse o.Ä. rausgegeben wurde. Also wer unvoreingenommen in die letzte Staffel reingehen will sollte die letzte Woche wohl auf irgendwelche theory-Videos etc. verzichten und generell Kommentarspalten zur letzten Staffel meiden.
Libertine. ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Sami...in 3D! (18.06.2020)
Alt 19.06.2020, 23:30   (Franken)
-CM-
I buried Paul.
 
Benutzerbild von -CM-

HBO zeigt die neue Watchmen-Serie nur dieses Wochenende weltweit kostenlos (abgeschlossene Handlung, neun Folgen).

https://www.hbo.com/watchmen
-CM- ist offline Mit Zitat antworten
6 User sagen Danke:
das f (20.06.2020), Katunga (19.06.2020), kettcar (20.06.2020), luke (20.06.2020), Profiant (20.06.2020), Stoffel (20.06.2020)
Alt 24.06.2020, 10:21   (Düsseldorf)
hybi
hbfl. Vonirgendworunterfaller
 
Benutzerbild von hybi

Peaky Blinders - S3 (Netflix)
Der ganze Cast ist durch die Bank großartig, aber was Tom Hardy in der kurzen Screentime die er hat so spielt: leckomio. Fantastischer Schauspieler.

Tote Mädchen lügen nicht - S4 (Netflix)
Ja gut, eh. Schwache Staffel, am Ende halbwegs durch ein halbwegs rundes Ende samt dramatischem Endspurt halbwegs gerettet. Gut, dass die Serie nicht weiter gemolken wird.

Hannibal - S1 (Prime)
Mads Mikkelsen ist einer meiner Lieblingsschauspieler und trotzdem erst jetzt zur Serie gekommen Düster, verstörend, brutal - also genau das was man von einer Serie über Hannibal Lecter erwartet. Wirkt zu Beginn etwas hölzern und übereilt im Schnitt und Erzählstil, wird aber besser.
hybi ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Kala (24.06.2020)
Alt 24.06.2020, 10:25   (Mainz)
Kala
...uer-Prüfer
 
Benutzerbild von Kala

Hannibal - S1 (Prime)
Mads Mikkelsen ist einer meiner Lieblingsschauspieler und trotzdem erst jetzt zur Serie gekommen Düster, verstörend, brutal - also genau das was man von einer Serie über Hannibal Lecter erwartet. Wirkt zu Beginn etwas hölzern und übereilt im Schnitt und Erzählstil, wird aber besser.
Während Season 1 noch mehr Case of the Week war, ist Staffel 2 einer der besten Serienstaffeln aller Zeiten.

In Staffel 3 gibt's dann vor allem Bluttropfen in Slow-Mo.

Soll heißen. Dran bleiben.
Kala ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
friedrich (24.06.2020)
Alt 29.06.2020, 19:29   (nähe Nürnberg)
clubberer1974
Whisky-Trinker
 
Benutzerbild von clubberer1974

Habe spoilerfreie Reviews zur letzten Staffel Dark gesehen und das klingt alles mehr als positiv. Hypetrain!

Aber Vorsicht: Es gibt wohl auch Reviews, die massive Spoiler beinhalten, da die Serie scheinbar irgendwo schon komplett an die Presse o.Ä. rausgegeben wurde. Also wer unvoreingenommen in die letzte Staffel reingehen will sollte die letzte Woche wohl auf irgendwelche theory-Videos etc. verzichten und generell Kommentarspalten zur letzten Staffel meiden.

Trotz „Recap 10 Minuten“ knapp 2,5 Stunden für die erste Folge Staffel 3 gebraucht, um alles zu googeln, wer ist wer usw....aber absolut geniale Erste Folge. Bin aufgeregt, wie es weiter geht.

Liebe Grüße
clubberer1974
clubberer1974 ist offline Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2020, 19:34
Captain Awesome
Certified User
 
Benutzerbild von Captain Awesome

Keine Ahnung, ob die Seite bekannt ist: https://darknetflix.io/de Da kann man eingeben, wo man gerade ist und kriegt dann den offiziellen Stammbaum angezeigt
__________________
Captain Awesome ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
clubberer1974 (29.06.2020), LHW (29.06.2020)
Alt 29.06.2020, 20:45   (Oldenburg)
Libertine.
SofaCoach
 
Benutzerbild von Libertine.

Trotz „Recap 10 Minuten“ knapp 2,5 Stunden für die erste Folge Staffel 3 gebraucht, um alles zu googeln, wer ist wer usw....aber absolut geniale Erste Folge. Bin aufgeregt, wie es weiter geht.

Liebe Grüße
clubberer1974
Freu dich, die Staffel wird im weiteren Verlauf noch besser und es gibt 'nen runden Abschluss der Serie.

Also, Dark Finale:

Gestern Abend beendet und was soll ich sagen? Wieder eine absolut tolle Staffel und sie haben es tatsächlich geschafft, das Ding rund und zufriedenstellend zum Ende zu bringen.

Wie schon in Staffel 2 war das wieder sehr fordernd und man musste höllisch aufpassen, um bei den ganzen Zeitsprüngen mitzukommen. Es ist wirklich beeindruckend, wie die Autoren trotz dieser unfassbaren Komplexität der Serie alles so auf den Punkt hinbekommen haben. Und das alles ohne irgendwelche Logiklöcher. Zumindest soweit ich das feststellen konnte und auch im reddit konnten nach dem ersten Querlesen auch eigentlich alle Fragen schlüssig erklärt werden. Im Zeitreise-Genre ist das Ding mal sowas von 'ne 10/10, einfach unglaubllch gut.

Die großen WTF-Momente blieben in der Staffel mMn etwas aus, was aber absolut okay war. Streng genommen ist ja schließlich die komplette Serie ein einziges großes gewesen. Und dadurch dass man natürlich schon spätestens seit Staffel 2 wusste wie der Hase da läuft hat man natürlich schon jede mögliche Charakterbeziehung vorher in Gedanken durchgespielt und man hat sich von neuen Charakteren oder Momenten nicht mehr ganz so leicht überrumpeln lassen. Zumindest ging mir das so. Ich hatte mich vorab aber auch viel mit der Serie beschäftigt und durch Setfotos, Trailer etc. konnte man schon einiges erahnen.

Das Ende fand ich tatsächlich sehr gelungen, auch wenn mir diese Interstellar-Referenz mit der Begegnung mit Martha und Jonas als kleine Kinder da in diesem "Zeittunnel" irgendwie ein bisschen too much war. Aber ganz ehrlich: Als Jonas und Martha da auf der Straße standen um Tannhaus' Sohn anzuhalten, wer von euch hat da nicht auch zuerst gedacht, dass die beiden es sind, die den tödlichen Unfall überhaupt erst triggern? Aber das wäre wohl zuviel des Guten gewesen. Wäre aber auch ein sehr passendes, wenn auch natürlich deutlich düstereres Ende gewesen. Mir gefiel das Ende, ich hatte da aber ehrlich gesagt noch etwas mehr WTF? etwartet. Wobei die Tatsache mit der Ursprungswelt und Tannhaus ja schon der eigentliche Twist war. Aber ich fand' es ein klein wenig unspektakulär. Aber das ist halt die Sache mit den hohen Erwartungen.

Kritikpunkte meinerseits: Die Offenbarung, dass es eben diese dritte Ursprungswelt gibt, in der Tannhaus der Auslöser für das ganze Drama ist, kam für mich etwas spät. Gerade die letzten beiden Folgen wirkten dadurch etwas zu vollgestopft. Da hätte ich mir eine etwas langsamere Erzählweise gewünscht. Folge 7 hatte so viel Inhalt und hat so viele bisher unerzählte Lücken in der Timeline aufgefüllt, allerdings war das alles etwas schnell runtergerattert. Gerade die Entwicklung vom jungen Jonas zum Stranger Jonas und dessen Entwicklung zu Adam hätte mMn durchaus etwas mehr Zeit bekommen können. Zehn anstatt acht Folgen wären angemessen gewesen. Das Gefühl hatte ich in Staffel 2 auch schon, allerdings nicht so stark wie jetzt in der letzten Staffel. Insgesamt hatte die dritte Staffel mMn sehr viel Fan-Candy und hat eher bereits bekannte Plotlines ein wenig ausgeführt ohne besonders viel Mehrwert zu bieten. So war ja z.B. auch eigentlich fast alles in der Parallelwelt nicht so wirklich von Bedeutung (abgesehen von Martha natürlich) und es war eher nur nett zu sehen, wie eine Welt in Winden ohne Jonas aussieht.

Im Rückblick fand' ich Staffel 2 auch etwas dramatischer und irgendwie "mitreißender" weil man dort ein wenig mehr Fokus auf die persönlichen Schicksale der einzelnen Personen gelegt hat. Und es gab natürlich deutlich mehr Mindfucks. Das kann aber auch daran liegen, dass man nach Staffel 1 nicht so recht wusste, wo die Reise hingeht und dann noch ein wenig mehr positiv überrascht war im Gegensatz zur dritten Staffel, vor der die Messlatte ja schon echt hoch lag.

Ich denke das meiste habe ich verstanden. Brauche die Tage aber nochmal einen Re-Run, weil mir ein paar Sachen nicht ganz klar waren. Z.B. dass Reginas Vater in Wirklichkeit Bernd Doppler gewesen sein soll, siehe den finalen Stammbaum auf der Dark Homepage. Das wurde ja (abgesehen von der finalen Szene am Esstisch, die allerdings in der Ursprungswelt spielte) gar nicht so deutlich. Man hatte ja die ganze Zeit mit Tronte gerechnet, was sich aber dann zum Ende hin als falsch herausgestellt hatte. Und irgendwie hab ich auch nicht ganz verstanden warum der mittelalte, pizzagesichtige Jonas dann seine Mutter umgebracht hat. Das wurde mir irgendwie nicht klar und lag vielleicht auch daran, dass das wie oben erwähnt in den letzten zwei Folgen alles etwas zu gehetzt wirkte. Und ein paar wenige Storyfäden wurden nicht weiter erzählt, bzw. recht einfach weggebügelt. So hatte ich nach Staffel 2 z.B. das Gefühl, dass die Herkunft von Alexander Tiedemann/Köhler bzw. Boris Niewald auch noch irgendwie eine Rolle in dem Loop spielen würde. Vielleicht war das auch zunächst so geplant, ist dann aber unter den Tisch gefallen, weil man das in den 8 Episoden nicht mehr alles unterbringen konnte.

Unterm Strich war das für mich aber absolut zufriedenstellend und das hohe Niveau der ersten beiden Staffeln konnte gehalten werden. Und ein rundes Ende ohne Logiklöcher. Was will man also mehr? Für mich ohnehin eine der besten Serien, die ich bisher gesehen habe. Ich steh zwar halt auch auf so 'nen Zeitreise/Mystery-Kram, mochte aber auch den ganzen Stil der Serie von Anfang an. Die Farbgebung, die musikalische Untermalung, das grandiose Casting etc. pp. Und nochmal eine riesen Bewunderung an die Autoren. Wie gut das alles geschrieben war. Mit den gefühlt 50 Personen (bzw. deren Varianten davon) und der unfassbare Detailreichtum der Serie, z.B. auch mit den unzähligen Gegenständen, die in den verschiedenen Zeiten immer wieder aufgetaucht sind. Die haben da wirklich an jeden Scheiß gedacht. Und wo sich andere Autoren mit nur halb so viel Detailreichtum schon in 'nem 90-Minuten Film drölfmal verzetteln, haben die das alles über 3 Staffeln aufrechterhalten. Man hatte wirklich beim Zuschauen das Gefühl, ein Teil von Winden bzw. ein Teil dieses Loops zu sein.

Es wird auch übrigens eine neue Serie von den Machern bei Netflix mit dem Titel 1899 geben. Da darf man dann also auch schon mal gespannt und voller Vorfreude sein.

Geändert von Libertine. (29.06.2020 um 21:34 Uhr)
Libertine. ist offline Mit Zitat antworten
4 User sagen Danke:
-CM- (30.06.2020), Bo° (03.07.2020), clubberer1974 (29.06.2020), Rebza (02.07.2020)
Alt 30.06.2020, 07:47   (Nürnberg)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

Es macht schon ungemein Spaß zu gucken (Stand Staffel 3 Folge 3). Nur bei den Figuren verliere ich langsam auch den Überblick, ich bin dann auch tatsächlich froh, dass es nach Staffel 3 vorbei ist und nicht noch komplizierter wird.

Ab Ende Juli gibts übrigens die zweite Staffel "How to sell drugs online (fast)", Staffel 1 fand ich sehr unterhaltsam.

Zum Ende noch ein Satz zu Ragnarok (Netflix): ziemlicher Müll. Norwegische Legende gemischt mit Highschool-Teeniezeugs und Klimawandelkritik (allerdings dermaßen mit dem Vorschlaghammer, dass das eher Augenverdrehen als Anklang erzeugen dürfte). Alles in allem kann man getrost drauf verzichten, aber die norwegischen Landschaften sind wunderschön.
Fry ist offline Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 08:24   (in the road)
scnorweger
Kreativ-Heino
 
Benutzerbild von scnorweger


Zum Ende noch ein Satz zu Ragnarok (Netflix): ziemlicher Müll. Norwegische Legende gemischt mit Highschool-Teeniezeugs und Klimawandelkritik (allerdings dermaßen mit dem Vorschlaghammer, dass das eher Augenverdrehen als Anklang erzeugen dürfte). Alles in allem kann man getrost drauf verzichten, aber die norwegischen Landschaften sind wunderschön.
Dem würde ich zustimmen. Habe es trotzdem ziemlich zügig durchgeschaut, hat mich auf trashige Weiße doch gut unterhalten. Mein Norwegen-Bezug ist aber auch anders, so dass ich es einfach genieße, wenn ich mal was auf Norwegisch schauen kann...
scnorweger ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Fry (30.06.2020)
Alt 30.06.2020, 13:50   (Düsseldorf)
hybi
hbfl. Vonirgendworunterfaller
 
Benutzerbild von hybi

Und wer wieder anständige norwegische Serien gucken will: die dritte Staffel von Norsemen kommt am 22.7. (Netflix).
hybi ist offline Mit Zitat antworten
6 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (30.06.2020), Dulsberger (06.07.2020), nevermind (30.06.2020), Rebza (30.06.2020), scnorweger (30.06.2020), Thrasher (30.06.2020)
Alt 30.06.2020, 14:58   (Berlin)
Dion
Karius und Bacchus
 
Benutzerbild von Dion

Der langerwartete Nachfolger von Neitherblood.
Dion ist offline Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 01:21   (Franken)
-CM-
I buried Paul.
 
Benutzerbild von -CM-

Dark, mal ganz frei von Spoilern: Nie gab es eine krassere Diskrepanz zwischen Weltklasse-Produktionsniveau und schauspielerischem Unvermögen.
-CM- ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Cyrus (01.07.2020)
Alt 01.07.2020, 06:28   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

Ausser das verkackte Sounddesign in Staffel Eins. Haben die das eigentlich gepatched?
Thrasher ist offline Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 07:38   (Nürnberg)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

Die schauspielerische Leistung ist jetzt sicher keine deutschsprachige Spitzenklasse a la "Der Pass", aber negativ fällt sie mir jetzt auch nicht auf. Ich würde sie als solide bezeichnen, jedenfalls noch so gut, dass sie nicht von der positiv wirren Story und der guten Produktion ablenkt.

EDIT:
Mich hat übrigens mal interessiert, ob die Serie ins englische übersetzt ist. Ist sie. Laut englischsprachigen Nutzern auch ganz in Ordnung:
Zitat:
English dub was worth it if only for when Jonas says "I just want Mikkel back!"

No one wants nickelback.
Fry ist offline Mit Zitat antworten
7 User sagen Danke:
Caballero (01.07.2020), Captain Awesome (01.07.2020), Dion (01.07.2020), PapaBouba (02.07.2020), scnorweger (01.07.2020), Terrier (01.07.2020), thejokerhh (01.07.2020)

Stichworte
4 8 15 16 23 42, bay harbor butcher, bouba spielt den eisbären, captivity of negativity, chloe/cal :liebe:, chocobear, damn good coffee, desmond, flash forward, friends, guylove, how you doin'?, im schatten der statue, it's not lupus, king of queens, legendary, locke, locke kann ufos machen, lost, omar coming!, scrubs, see you in another life, stinson, twin peaks ftw!, wtf?
Themen-Optionen



00:21
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts