sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Sport > Fußball

[DFL] Schiedsrichtervideoassistentendiskussionen - VAR gar nix! Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 23.02.2020, 11:49
FoxoFrutes
Bruda, schlag den Ball lang!
 
Benutzerbild von FoxoFrutes

Foxo, wenn Du Zeit und Muße hast, könntest Du bitte mal Deine Meinung zum abgepfiffenen Tor von Düsseldorf (6. Minute) schreiben?

Ich persönlich würde es auch als fair empfinden, wenn ein Eigentor Abseits ist, weil der Abwehrspieler dort stehen muss, um den im Abseits stehenden Stürmer zu decken. Gefühlt wird bei sowas aber sehr, sehr selten auf Abseits entschieden.


edit: Da gab es eine ähnliche Diskussion schon mal bei der Frauen-WM. Ich zitiere Dich mal so, weil er sonst nicht alles anzeigt:

Zitat von Ricken
Sie bringt sich doch eindeutig in Position, um den langen Ball anzunehmen. Wenn die eine Verteidigerin nicht zum Kopfball geht, landet der Ball direkt im Fuß der Australierin. Darüber hinaus blockt sie mit der Aktion auch noch die andere brasilianische Verteidigerin weg. Das soll nicht aktiv sein?

Nein, ist es laut Regel nicht. Wenn die Brasilianerin nicht zum Kopfball geht und der Ball bei der Australierin landet, dann ist es aktiv. Vorher nicht. Hier ein bisschen Regeltext dazu:

Zitat:
Es gibt drei Dinge, die einem Spieler in Abseitsposition nicht erlaubt sind:

- ins Spiel eingreifen oder
- einen Gegner beeinflussen oder
- aus seiner Stellung einen Vorteil ziehen
Den unmittelbaren Eingriff ins Spiel sowie den Vorteil aus der Position könne wir hier ja abhaken, wenn, dann reden wir über Punkt zwei, also dass Kerr eine Gegnerin beeinflusst hat. Das ist später im Regeltext sogar noch genauer definiert:

Zitat:
"Einen Gegner beeinflussen" bedeutet:

- Einen Gegner daran hindern, den Ball zu spielen/spielen zu können, indem z.B. dem Torhüter die sicht verdeckt oder er daran gehindert wird, sich zu bewegen
- Gesten zu machen, die den Gegenspieler nach Ansicht des Schiedsrichters behindern, täuschen, oder ablenken. (- Der Gegner muss wirklich nah am Ball sein, so dass das Sperren, Ablenken oder Stören Wirkung zeigt
In der PDF der Fifa zu der Regel ist sogar explizit das Beispiel der Beeinflussung in zwei Situationen aufgeführt. Zu finden auf den Seiten 20 (kein Abseits) und 21 (Abseits).


Also kurzum: Deutliche Fehlentscheidung im Spiel Freiburg-Düsseldorf?
Leider ist die Szene in der DAZN Zusammenfassung nicht drin. Wenn ich es aus dem Ticker aber richtig raus lese, ist das in meinen Augen wirklich eine Fehlentscheidung. Nach meinem Wissenstand gab es dieses "der geht nur zum Ball weil dahinter ja ein Angreifer steht" nie, weshalb das Tor zählen müsste.

Vergleichbar dazu Tor von Kostic am Donnerstag gegen Sazburg (ab 1:37)


Silva steht klar im Abseits, zwingt aber den Abwehrspieler durch seine Position zu einer Aktion. Der trifft dann den Ball nicht richtig und der verunglückte Befreiungsschlag landet bei Silva. Hier wird durch das verunglückte "Deliberate Ball Play" die Abseitssituation neu bewertet und Silva steht nicht mehr Abseits, weil der Ball ja dann vom Gegner kommt, unabhängig davon, warum dieser den Ball spielt.
__________________
"There's no cure for being a cunt." (Bronn)
FoxoFrutes ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Ricken (23.02.2020)
Alt 23.02.2020, 12:39   (Leverkusen)
Hurz
SofaCoach
 
Benutzerbild von Hurz

Starke Worte als auch Reaktion übrigens gestern von Brych, Eberl und den Gladbacher Fans, die gegen den geistigen Abschaum dort angegangen sind.
Hurz ist offline Mit Zitat antworten
3 User sagen Danke:
Black Stone Cherry (23.02.2020), der_erna (23.02.2020), Logilas (23.02.2020)
Alt 23.02.2020, 14:03
Ricken
Lupfen jetzt.
 
Benutzerbild von Ricken

Leider ist die Szene in der DAZN Zusammenfassung nicht drin. Wenn ich es aus dem Ticker aber richtig raus lese, ist das in meinen Augen wirklich eine Fehlentscheidung. Nach meinem Wissenstand gab es dieses "der geht nur zum Ball weil dahinter ja ein Angreifer steht" nie, weshalb das Tor zählen müsste.
Danke für die Antwort. Hier mal die Szene:

Ricken ist offline Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2020, 22:39
MasterMC
SofaCoach
 
Benutzerbild von MasterMC

Keine Ahnung warum das kein Abseits sein soll.

Der Spieler im Abseits ist die Anspielstation in der Situation, der Freiburger ist gezwungen einzugreifen weil der Düsseldorfer ja auch Anstalten macht zum Ball zu gehen, am Ende wird aufgrund des Abseitsstehenden Spielers der Ball unglücklich ins eigene Tor abgefälscht.

Für mich ganz klar Abseits Mal gespannt was der Schiri dazu sagt.
MasterMC ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
geco (24.02.2020)
Alt 23.02.2020, 22:49
mehl
Certified User
 
Benutzerbild von mehl

Die Situation gibt es ja sehr sehr oft im Fußball, dass ein Spieler im Abseits die Verteidiger dazu "zwingt" zu reagieren. Wüsste aber nicht, wann das mal gepfiffen wird, denn du hast natürlich Recht. Durch die Position verändert er die Szene.

Geändert von mehl (23.02.2020 um 22:58 Uhr)
mehl ist offline Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2020, 23:04
MasterMC
SofaCoach
 
Benutzerbild von MasterMC

Ich denke mal, dass man hier versucht ein passives Abseits zu suchen. Aber dafür müsste er für mich 5 Meter weiter hinten stehen, dann würde er auch nicht eingreifen können und der Verteidger würde nicht auf ihn reagieren. Wenn dann der Ball reingeht wäre ich auch für ein reguläres Tor.
MasterMC ist offline Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2020, 23:55
Ricken
Lupfen jetzt.
 
Benutzerbild von Ricken

Gefühlt bin ich bei Euch. Ich hätte gerne, dass das so wäre. Die Regeln geben es aber wohl nicht her (siehe Foxos alte und neue Nachricht).
Ricken ist offline Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2020, 10:36   (Hamburg)
Unterstrich500
This is me now!
 
Benutzerbild von Unterstrich500

Starke Worte als auch Reaktion übrigens gestern von Brych, Eberl und den Gladbacher Fans, die gegen den geistigen Abschaum dort angegangen sind.
Ich fand das ehrlich gesagt etwas drüber. Das Plakat in den Kontext von Hanau zu stellen (was u.a. Herr Eberl gemacht hat) ist völlig daneben und relativiert die Geschehnisse in Hanau.

Natürlich ist das Plakat scheiße, dennoch nervt mich die offensichtliche Bevorzugung von Herrn Hopp. Selbstverständlich muss er sich nicht alles gefallen lassen, möglicherweise würde ich das alles auch anders bewerten, wenn man bei rassistischen Vorfällen ähnlich konsequent vorgehen würde. Während Banner gegen Hopp eine Spielunterbrechung und möglichen Spielabbruch zur Folge haben, bleiben rassistische Beleidigungen ohne Konsequenzen. Meiner Meinung nach kein wirklich gutes Zeichen.
__________________
twitch
Unterstrich500 ist offline Mit Zitat antworten
5 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (24.02.2020), iZdane (25.02.2020), Leines (24.02.2020), mr_maniac (24.02.2020), Seax (24.02.2020)
Alt 24.02.2020, 10:52   (Leverkusen)
Hurz
SofaCoach
 
Benutzerbild von Hurz

Jaja, der Kleinkrieg von Dortmund mit Hopp. Dachte ich mir schon, dass du das anders siehst.
Hurz ist offline Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2020, 10:57   (Hamburg)
Unterstrich500
This is me now!
 
Benutzerbild von Unterstrich500

Wo genau liest das aus meinem Beitrag? Es geht hier doch gar nicht um den BVB und ich denke das habe ich auch mehr als deutlich gemacht.
__________________
twitch
Unterstrich500 ist offline Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2020, 10:57   (München)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

Nä komm. Dass so ein Plakat absolut geschmacklos und daneben ist (und die, die dafür verantwortlich sind, bestraft gehören), das steht ja wohl außer Frage. Und ich denke und hoffe, das sieht auch Unterstrich so.

Aber das Hochhalten eines geschmacklosen Plakats mit einem rassistischen Anschlag mit 11 Toten zu vergleichen, das geht tatsächlich auch überhaupt nicht. Das ist Instrumentalisierung der übelsten Sorte und da käme ich mich als Angehöriger der Opfer auch ziemlich ausgenutzt vor.
Fry ist offline Mit Zitat antworten
5 User sagen Danke:
CrookedVulture (24.02.2020), flip (24.02.2020), mr_maniac (24.02.2020), nevermind (24.02.2020), Unterstrich500 (24.02.2020)
Alt 24.02.2020, 11:08   (Leverkusen)
Hurz
SofaCoach
 
Benutzerbild von Hurz

Wo genau liest das aus meinem Beitrag? Es geht hier doch gar nicht um den BVB und ich denke das habe ich auch mehr als deutlich gemacht.
Das schwingt für mich durchaus mit, wenn es dir um die Bevorzugung von Hopp geht.

Ansonsten hat Eberl doch auch einmal mehr betont, dass es ihm u.a. um Ausgrenzung geht. Und jemanden im Fadenkreuz abzubilden, spricht eher nicht für gegenteiliges.

Das hingegen bei rassistischen Anfeindungen egal welcher Art das gleiche zu machen wäre, oder sogar noch wesentlich konsequenter, steht außer Frage.
Hurz ist offline Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2020, 22:09
mehl
Certified User
 
Benutzerbild von mehl

Was denn das für ein Kacktor Spiel?
mehl ist offline Mit Zitat antworten

Stichworte
babak + fox = :love:, blutbad vermeiden!, fox, fußballmafia, raul regelt!, schalke, scheiss fcb!, scheiß dfb, vfb stuttgart!
Themen-Optionen



01:31
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts