sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Sport > Fußball

[DFL] FCK - Defizit an Durchblick Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 03.12.2018, 09:16   (Stuttgart)
Dejo
SofaCoach
 
Benutzerbild von Dejo

Ja, traurig dass man mittlerweile auf Almosen vom FCB angewiesen ist. Das Spiel wurde übrigens bereits vor einigen Jahren im Rahmen des Wechsels unseres Jugendspielers Oliver Meier zum Bayern-Nachwuchs vereinbart. Dass es jetzt als „Benefizspiel“ beworben wird ist daher auch nicht die ganze Wahrheit. Aber gut, Sankt Uli bekommt seine Bühne und wir eventuell etwas Kohle. Win Win, kannste nicht meckern. Und zur Wahrheit gehört auch dass die damalige Vereinbarung eher dem guten Willen des FCB zuzuschreiben ist, denn der Spieler wäre ablösefrei gewesen.
Grundsätzlich weiß ich auch nicht ob es denn nicht andere Vereine gibt die ein solches Spiel mehr verdient hätten. Immerhin konnten wir für einen Thiele vor der Saison auch 300.000€ locker machen und treten mit einem Top-5 Etat an. Die Summe die dabei rum kommt wäre daher auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein, da der Verein schlicht und ergreifend ein strukturelles Problem hat, welches in Beton gegossen auf dem Betzenberg steht. So lange man die Zeche für die WM2006 und die Insolvenz des damaligen Bauträgers auch 20 Jahre später immer noch „alleine“ zahlen muss bekommt der Verein doch keinen Fuß auf den Boden wie die Entwicklung seit dem ja eindrucksvoll bestätigt. Egal welches Personal (Ex-Fußballer vs. außenstehende BWLer) oder welcher Ansatz (all-in vs. schwäbische Hausfrau) in den letzten Jahren im de oberen Ebenen des Vereins gefahren wurde, das Ergebnis blieb unterm Strich gleichbleibend schlecht. Beispielhaft: In einem Jahr stehen Orban, Heintz und Torrejon in der Innenverteidigung zur Verfügung und im nächsten Jahr läufst du mit Heubach und Vucur auf. Und das lag nicht immer daran das die Spieler unbedingt weg in Liga 1 wollten. Sondern weil jede Mark gebraucht wurde. Der Verein hat die letzten Jahre ein sattes Transferplus von rund 25 Millionen gemacht. Schlechte Arbeit sieht da wohl anders aus. Trotzdem stehen wir in der Wahrnehmung vieler Menschen immer als Fass ohne Boden da weil das Geld irgendwo drumherum (=Stadion) versickert. Letztendlich gräbt uns das im sportlichen Bereich laufend weiter an Substanz ab während es auf der anderen Seite nullkommanull voran geht. Und am Ende ist es eben so: You get what you paid for. Und wir zahlen dann halt Frontzeck und Maier. Ja, da gäbe es mit Sicherheit kreativere Ideen das bisschen was an Substanz noch da ist auf den Kopf zu hauen.
Eventuell bekommt man ja durch das Bayern-Spiel ein weiteres Jahr 3. Liga gestemmt, dann aber eher im Braunschweig-Modus und nicht mit einem Top-Etat. Denn keins der echten Probleme ist gelöst. Selbst wenn man nun einen irren Glücksgriff auf der Trainerbank landet habe ich keine Ahnung ob das so viel ändert da unsere derzeitige Struktur letztlich nur in Liga 1 existieren kann, was natürlich mehr als unrealistisch ist. Am Ende schrammt das was da seit Jahren abläuft gefühlt auch nur haarscharf an der Insolvenzverschleppung vorbei.

So. Viel länger als gedacht und vielleicht etwas durcheinander. Aber musste mal gesagt werden.
__________________
„Wenn du raus gehst, gibt es kein Zurück"
Gerry Ehrmann
Dejo ist offline Mit Zitat antworten
8 User sagen Danke:
CrookedVulture (03.12.2018), Daniel84 (03.12.2018), Fazanatas (04.12.2018), Hennywise (03.12.2018), Kannibale (03.12.2018), Libertine. (03.12.2018), Logilas (03.12.2018), schnubbi (03.12.2018)
Alt 03.12.2018, 22:09   (Pfalz)
Martyr
Amore
 
Benutzerbild von Martyr

Im großen Ganzen gebe ich dir recht, vor allem was die Bürde des Stadions angeht. Sehe es auch so, dass die damit verbundenen Kosten dafür sorgen, dass der FCK nicht dort ist, wo er mit dem Potential an Fans und Attraktivität hin könnte.
Aber.
Selbst wenn man das abzieht, was uns das Stadion und die damit verbundenen Kredite, gestundeten Forderungen, Finanzamtsforderungen, etc. kosten, bleibt ja immer noch ein Betrag übrig, der über dem der meisten anderen Zweitligisten lag. Und trotzdem schaffen es Vereine wie Sandhausen oder Heidenheim, mit diesem Geld einen schlagkräftigen Kader zusammenzustellen. Und was noch viel wichtiger ist, die haben eine Konstanz im Kader, dass sie vielleicht ein paar Spieler abgeben müssen und selbst einige aussortieren können, aber ein Stamm von Leistungsträgern bleibt dem Verein erhalten. Genau das bekommt der FCK aber seit etlichen Jahren nicht mehr hin.
__________________
Break away tonight
I wanna hold your hand
We've got to get it right
We've got to understand
Martyr ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Dejo (04.12.2018)
Alt 04.12.2018, 09:28   (Stuttgart)
Dejo
SofaCoach
 
Benutzerbild von Dejo

Selbstverständlich gebe ich dir Recht dass man sportlich auch hätte mehr raus holen können. Keine Frage. Aber letztendlich entscheiden am Ende auch mal Nuancen die man selbst nicht immer beeinflussen kann. Die vierten und dritten Plätze in Liga 2 waren jetzt nicht völlig unter ferner liefen, sondern man hat vorne mitgespielt*. Der entscheidende Unterschied zu Heidenheim und Sandhausen ist dann aber dass wir unseren Stamm eben gar nicht halten können weil a) die Spieler vom Tabellenvierten im Schnitt mehr schon mehr Aufmerksamkeit größerer Vereine auf sich ziehen als die des Tabellenzwölften und b) eben genau die oben angesprochenen wirtschaftlichen Zwänge zuschlagen. Dass das Konstrukt in Liga zwei vielleicht zwei, drei Jahre funktioniert und danach zu Substanzverlust führt war klar.
Müller ist doch das beste Beispiel. Der wollte gar nicht unbedingt weg, aber Leipzig hat uns halt wichtige Kohle auf den Tisch gelegt. Seitdem haben wir sogar im Tor eine Baustelle weil Ehrmann nach 25 Jahren zum ersten mal kein Kaninchen aus dem Hut zaubert.
*(Der Aufstieg in Liga 1 wurde uns vom DFB auch nicht gegönnt. Ich weiß dass wahretabelle.de keine Aussagekraft besitzt aber zumindest eine Tendenz aufzeigt. Und wo andere Vereine in den Saisons 13/14 und 14/15 jeweils mit +-3 Punkten daher kommen steht der FCK mit -10 Punkten da.)
__________________
„Wenn du raus gehst, gibt es kein Zurück"
Gerry Ehrmann
Dejo ist offline Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2018, 10:11
mehl
Certified User
 
Benutzerbild von mehl

Grad mal gegooglet:

Zitat:
Statt einer bisherigen Mindestpacht von 3,2 Millionen Euro zahlt der Verein für die Nutzung der Arena auf dem Betzenberg nur noch 425.000 Euro, plus Betrieb und Unterhaltung, für die er selbst zu sorgen hat.
Gibt es in der 3. Liga überhaupt einen Verein, der noch so viel aufbringen muss?
__________________
Zitat:
Asche zu Asche, mehl zu mehl.
mehl ist gerade online Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2018, 22:16
mehl
Certified User
 
Benutzerbild von mehl

Der Kicker schreibt von ca. 12mio, die der FCK für eine weitere Saison in der 3. Liga benötigt.

http://www.kicker.de/news/fussball/3...cz3vmM9GRw9PEo
__________________
Zitat:
Asche zu Asche, mehl zu mehl.
mehl ist gerade online Mit Zitat antworten

Stichworte
fck, kaiserslautern, lautern, pfeifenköppe
Themen-Optionen



00:21
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts