sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Off-Topic

[Musik] Vön Lemmy zü Kvelertäk ünd zürück - Clap like Ozzy! Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 31.01.2018, 14:55   (Schweiz)
Ale
Senior Punk Rocker

Das ist wohl wahr. München könnte man sich geben.
Ale ist offline Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2018, 11:44   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

Neue Turbonegerplatte auch draussen: Schöne 80er Omasch.
Thrasher ist offline Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2018, 14:01
MMM
YA KELB
 
Benutzerbild von MMM

Auba hat ne Platte gemacht?
__________________
why he do dat boy like dat?
MMM ist offline Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2018, 22:24
skraggy
#5 4 #12
 
Benutzerbild von skraggy

Nach den letzten beiden Alben hätte ich das denen fast nicht mehr zugetraut, aber die neue Long Distance Calling ist saumässig gut...

Die neue Tribulation ebenso, aber da habe ich nichts anderes erwartet.
__________________
The only difference between Senor Chang and Stalin is that I know who Senor Chang is.
skraggy ist offline Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 16:39
Eddie
ehemals Waterblade



Sollte das Albumcover allein zum Reinhören nicht ausreichen: Isis + Mastodon + Neurosis + Progrock+ SciFi Dvne.
Eddie ist offline Mit Zitat antworten
4 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (12.02.2018), bob (12.02.2018), chinchin (13.02.2018), Thrasher (13.02.2018)
Alt 23.02.2018, 10:53
luke
Gracias Fernando
 
Benutzerbild von luke

Nach der Tour im letzten Jahr kommt jetzt sogar ein neues Album von Underoath.

Erste Single

Album erscheint bereits am 06. April
__________________
Turn und Spielvereinigung von 1911

luke ist gerade online Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 19:41
skraggy
#5 4 #12
 
Benutzerbild von skraggy

Das Pandabären Outfit und das Satansgeschwafel finde ich nach wie vor peinlich, aber ich glaube ich habe Behemoth ziemlich unterschätzt.



Absoluter Killer!
__________________
The only difference between Senor Chang and Stalin is that I know who Senor Chang is.
skraggy ist offline Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2018, 22:39
skraggy
#5 4 #12
 
Benutzerbild von skraggy

Gerade einen Rolling Stone Artikel entdeckt: Tool's New Album: Everything We Know

Ich glaube ich habe endlich den Titel des letzten Albums entschlüsselt.
__________________
The only difference between Senor Chang and Stalin is that I know who Senor Chang is.
skraggy ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (27.02.2018), dix666 (27.02.2018)
Alt 06.03.2018, 13:59   (Wo die Elbe einen großen Bogen macht)
Abel Xavier Unsinn
Nie nich' der HSV!
 
Benutzerbild von Abel Xavier Unsinn

OH

MY

F***ING

GOD!




Das brettert ALLES weg!


Nicht zuletzt wegen eines durchaus überraschenden Gastklampfers!

ALEX LEIFSON
__________________
Someone told me to follow my dreams - so I'm going back to bed

http://www.twitch.tv/axu_stream/
Abel Xavier Unsinn ist offline Mit Zitat antworten
3 User sagen Danke:
das f (06.03.2018), fangsanalsatan (06.03.2018), Thrasher (06.03.2018)
Alt 06.03.2018, 16:35   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

Der atomare Senf. Dauerrotation hier!
Thrasher ist offline Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 18:55   (Wo die Elbe einen großen Bogen macht)
Abel Xavier Unsinn
Nie nich' der HSV!
 
Benutzerbild von Abel Xavier Unsinn

Karten für den 23. sind frisch gekauft!
__________________
Someone told me to follow my dreams - so I'm going back to bed

http://www.twitch.tv/axu_stream/
Abel Xavier Unsinn ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Thrasher (06.03.2018)
Alt 06.03.2018, 19:28   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

Da fliegt die Manguste
Thrasher ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Abel Xavier Unsinn (06.03.2018)
Alt 11.03.2018, 14:19   (Bucketheadland)
gurkenmann
Man or Machine?
 
Benutzerbild von gurkenmann

Quelle : Tool Facebook Seite

Zitat:
TOOL RECORDING NEWS!

Who’s ready for some major breaking news? Brace yourself; get ready… okay, here we go. We are very excited to announce what is sure to be welcome news for both fans of TOOL and prog-metal enthusiasts in general. After all the years of writing and arranging (and re-arranging) at the band’s loft, I can at this time officially report that the guys have moved into a major studio where the recording process for the next album is about to begin in earnest. For the past few days the band members have been getting sonically adjusted to their new surroundings - dialing in the equipment settings and restaurant catering choices - in preparation for Danny to begin his tracking any time now – perhaps by the time that you read this!

I am also excited to announce that ‘evil’ JOE BARRESI will once again have his capable fingers at the engineering controls for what will certainly be another masterful TOOL offering by the talented team. Pinch yourself if you want, but I have been told that all systems are GO at this point for the upcoming sessions.

I will be posting periodic bits and pieces on the progress of the tracking once the guys get deeper into the recording process, and hope that all of you will keep checking back to the official website for these updates. In the meantime, be sure to also visit the individual band members’ sites and socials (Twitter, Facebook, Instagram, etc.) for more inside glimpses as TOOL prepares for the next stage in their musical odyssey.

__________________
One good thing about music, when it hits, you feel no pain.
gurkenmann ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
zeze (11.03.2018)
Alt 11.03.2018, 15:08
skraggy
#5 4 #12
 
Benutzerbild von skraggy

Release also ca. 2022.
__________________
The only difference between Senor Chang and Stalin is that I know who Senor Chang is.
skraggy ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
gurkenmann (11.03.2018)
Alt 24.03.2018, 09:24   (Franken)
Keule_Minouge
feck off!
 
Benutzerbild von Keule_Minouge
Keules Konzertwochen:

Meinen Plan auf viel viel mehr Live-Konzerte zu gehen, kann ich aufgrund beruflicher Umstände nur bedingt umsetzen. Wenn sich aber die Gelegenheit bietet, dann wird das durchgezogen. Wie auch am letzten Donnerstag.

Ich wurde von meinem Onkel überredet doch bitte mit zu Sepultura und Guests mitzugehen. Sepultura, einer der persönlichen Helden meines vergangenen jungen Metallebens + Support. 30 Ocken für 4 Bands. Ich war kritisch, da die Cavaleras bzw- die jetzige Besetzung von Sepultura eigentlich nur noch traurig anzusehen sind. Schatten ihrer selbst!

Gut, nach ein bisschen hin und her wurden die Karten geordert und ich bin mit wenig bis gar keinen Erwartungen mit meinem Onkel in Nürnberg zum Hirsch gepilgert. Der Hirsch ist einer der wenig verbliebenen Locations in Nürnberg, wo solche Veranstaltungen noch durchgeführt werden. Maximale Kapazität so ca. 700-800 Leute.

Erste Überraschung. Angekommen und sich glücklich geschätzt, dass man sich vorab mit Karten versorgt hat. Das Ding war ausverkauft.

Gestartet wurde mit Fit for an Autopsy (Death Core) aus New Jersey.
Guter Opener, der auch den um 18:45 Uhr (Startzeitpunkt für unter der Woche ) halb gefüllten Hirsch gut eingeheizt hat. Absolut in Spiellaune und Live funktioniert ihr Material recht gut. Eine CD würde ich mir aber dennoch nicht kaufen.

Weiter gings mit Goatwhore. Oldschool-Black/Deathmetal aus Louisiana. Auch diese Herren hatten an diesem Abend richtig Bock. Der Hirsch war mittlerweile auch sehr gut gefüllt, so dass ein fast volles Haus, die Oldschooljungs gut abgefeiert hat. Hat auch diesen Jungs sichtlich gefallen. Sehr gute Energie.

Letzter Support waren dann Obscura, als lokaler Deutschland-Act aus Landshut. Technischer Deathmetal auf sehr hohem Niveau, mit 2 sackstarken Gitarristen. Gut zum anschauen, ärgern und abhassen für jemanden, der seit 24 Jahren selbst Gitarre spielt. Also versucht zu spielen, wenn ich das mit diesen Verrückten vergleichen möchte...

Der Hirsch hat gebrodelt, die Band hatte auch richtig Bock, aber mich haben Sie nicht komplett abgeholt. Keine Ahnung - der Leadgitarrist wirklich ein Gitarrenviech vor dem Herrn - hat sich an diesem Abend gefühlt 10cm bewegt und sein Haupthaar auch nur ab und an bewegt. Mir persönlich reicht es einfach nicht, wenn jemand Gottgleich Gitarre spielt, dabei aber so gut wie keine Emotionen zeigt. Lieber eine Stufe drunter und komplette Eskalation!
Egal, es hat für viele gepasst, für mich leider nicht ganz.

Nun gut, mittlerweile hatte ich auch schon ein paar Bier intus. :beer: :beer: :beer: Ich beschloss mich am Rande des Moshpits für Sepultura zu platzieren. @Bouba: Das ist witzig, weil... (siehe unten)

Folgende Setliste wurde gespielt - Highlights für mich sind schwarz markiert:
I Am the Enemy
Phantom Self
Kairos
Territory
Desperate Cry

Sworn Oath
Resistant Parasites
Against
Choke
Boycott
Machine Messiah
Iceberg Dances

Beneath the Remains
(Intro Only)
Inner Self
Refuse/Resist
Arise

Zugabe:
Slave New World
Ratamahatta
Roots Bloody Roots


Ja, gut wie man unschwer erkennen mag, kann ich mit dem neuen Zeug nicht so viel anfangen. Muss aber zugestehen,dass auch das Live einigermaßen gut funktioniert.

Ich habe wirklich wenig bzw. nichts erwartet und wurde wirklich überrascht! Die Herren aus Brasilien haben gerockt, also richtig gerockt. Die hatten von Anfang an richtig Bock und wurden vom Publikum immer weiter gepusht. Der Hirsch hat gebrodelt und ich mittendrin. So richtig eskaliert ist es zum ersten Mal bei Territory und Desperate Cry. Eigentlich wollte ich mit 38 Jahren nicht mehr im Moshpit rumfliegen, aber mich hats einfach gepackt. Ich war froh, dass dann die "Vorstellung" des neuen Albums begann und ich mich zurück nehmen konnte + die Bierversorgung wieder sichergestellt hatte.

Bis zum Intro von Beneath the Remains hab ich mich etwas nach hinten zurückgezogen, nur um dann komplett zu eskalieren (also für meine Verhältnisse). Ab da war bei mir Hopfen und Malz verloren... @Bouba: und das ist witzig, weil ich zu keinem Zeitpunkt so etwas erwartet habe + Mein Onkel auch komplett mittendrin war. 38 + 50 dem Wahnsinn nahe!

Die Herren könnens noch! Sicherlich hatte der Auftritt ein paar Tiefen (Songbezogen), aber die Spiellaune und Qualität war top. Wenn ich da im Vergleich mir die Cavaleras Live anschaue, dann gibts da keine 2 Meinungen, wer wirklich in Rente gehen sollte.

Komplett durchgeschwitzt,glücklich und gut angetrunken bin ich dann Donnerstag Nachts um 2 Uhr, aufgrund weiterer nicht näher auszuführenden Eskalationen daheim im Bett gelandet. Hatte aber in weiser Voraussicht einen Gleittag für Freitag vorab eingeplant. Planung ist im Alter alles!

4 Bands für 30 Ocken in absoluter Spiellaune und weitere 30-40 Ocken für Getränke und Fressalien. Ja gut äh, ich hatte definitiv schon wesentlich schlechtere Donnerstag Abende.

Wenn noch jemand die Möglichkeit hat, schaut Sie euch an. Absolute Empfehlung!
Keule_Minouge ist offline Mit Zitat antworten
8 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (24.03.2018), cornulio (26.03.2018), Hennywise (24.03.2018), Laas (24.03.2018), Larsson (24.03.2018), PapaBouba (26.03.2018), skraggy (25.03.2018), storch (24.03.2018)

Stichworte
nackenschmerzen, ümlaut
Themen-Optionen



12:28
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts