Einzelnen Beitrag anzeigen
#172
Alt 03.11.2016, 15:39   (Leverkusen)
Bastinho
Certified User
 
Benutzerbild von Bastinho

Ist jetzt schon alles ziemlich nervenaufreibend.
Allein vernünftig vergleichen zu können, bedarf ja irre viel Vorarbeit. Kommt ja keiner beim ersten Gespräch mit den tatsächlichen Kosten um die Ecke.
Wäre für eine Finanzierungsanfrage aber ganz hilfreich zu wissen, was das gute Ding kostet.
Das ist das Problem beim Bauen, dass man vorher nie 100% sicher sein kann, alle Kosten zu kennen. Das wird zwar von den klassischen Fertighaus-Herstellern und auf Einfamilienhausbau spezialisierten GUs meistens durch Pauschalen und Werbungen ala "Ein Preis, alle Leistungen inklusive" heruntergebrochen, aber selbst da bist du nicht sicher davor dass denen nicht doch noch irgendwelche Nachträge einfallen.

Darf ich fragen mit welchen GUs und Fertighaus-Herstellern du in Kontakt bist?
Bastinho ist offline Mit Zitat antworten