sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Off-Topic

Parent Corner: Tipps, Hilfe, Storys etc. von und für Sofa-Papas & -Mamas Dieses Thema abonnieren
Mehr
#61
Alt 26.01.2018, 08:38   (Leipzig/Frankfurt)
chinchin
Certified Loser
 
Benutzerbild von chinchin

Kommt drauf an, wofür du die Elternzeit nutzen willst. Die meisten Daddies sehen das ja irgendwie als zusätzlichen Urlaub, wo man die junge Familie einpacken und 2 Monate schön durch die Weltgeschichte düsen kann. Hinterher erzählen sie dann, was für eine tolle, intensive Zeit sie mit ihrem Kind verbracht haben. - Ja, war halt Urlaub.

Wenn die 2 Monate rum sind und der Alltag wieder Einzug hält, übernimmt die Mutter wieder und Papa geht arbeiten. Klar, kann man machen. Ist aber sicher eher eine einseitige Freude und keine wirkliche Entlastung bzw. Arbeitsteilung.

Ich habe bei 2 Kindern nach jeweils einem Jahr meine Elternzeit genommen. Da ist die Mama wieder arbeiten gegangen und ich bin 2 Monate zu Hause gewesen. Danach noch ein bis zwei Monate durchgehend Homeoffice bei gleichzeitiger Eingewöhnung des Kindes in der Kita.
__________________
PLAY
chinchin ist offline Mit Zitat antworten
6 User sagen Danke:
das f (26.01.2018), Lucky (26.01.2018), Macl (26.01.2018), schnubbi (26.01.2018), scnorweger (26.01.2018), Thrasher (26.01.2018)
#62
Alt 26.01.2018, 09:04   (Oha)
Käptn' Peng
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von Käptn' Peng

Ich habe bei beiden Kindern nach der Geburt erst einmal drei Wochen Urlaub genommen.

Bei meiner Tochter habe ich den ersten Monat EZ mit 6 Monaten zur Sitz/Krabbel und Erkundungszeit genommen und den zweiten Monat gegen Ende.

Da bei der Geburt meines Sohnes meine Tochter noch nicht in den Kindergarten ging, habe ich den ersten Monat EZ relativ früh genommen damit für beide Kinder immer jemand da war. Den zweiten nehme ich auch gegen Ende.

Obacht! Wenn die Geburt auf den ersten eines Monat fällt, werden dir für jeden Monat Elternzeit 2,5 Tage Urlaub abgezogen.
Käptn' Peng ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Lucky (26.01.2018)
#63
Alt 26.01.2018, 09:21   (München)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

Obacht! Wenn die Geburt auf den ersten eines Monat fällt, werden dir für jeden Monat Elternzeit 2,5 Tage Urlaub abgezogen.
Und wenn die Geburt auf den 2. bis 31. fällt, dann nicht?
Fry ist offline Mit Zitat antworten
#64
Alt 26.01.2018, 09:22   (Oha)
Käptn' Peng
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von Käptn' Peng

Und wenn die Geburt auf den 2. bis 31. fällt, dann nicht?
Korrekt

§17 BEEG (1) Der Arbeitgeber kann den Erholungsurlaub, der dem Arbeitnehmer oder der Arbeitnehmerin für das Urlaubsjahr zusteht, für jeden vollen Kalendermonat der Elternzeit um ein Zwölftel kürzen. Dies gilt nicht, wenn der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin während der Elternzeit bei seinem oder ihrem Arbeitgeber Teilzeitarbeit leistet.
Käptn' Peng ist offline Mit Zitat antworten
#65
Alt 26.01.2018, 09:28   (München)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

Achso, ok. Die Unterscheidung gilt dann aber nur für den ersten Monat Elternzeit und auch nur dann, wenn man ihn sofort ab der Geburt nimmt.

Ich dachte jetzt kurz, dass Eltern, deren Kind an einem 1. geboren ist, generell für Elternzeitmonate 2,5 Urlaubstage abgezogen bekommen und anderen Eltern nicht.
Fry ist offline Mit Zitat antworten
#66
Alt 26.01.2018, 09:36   (Oha)
Käptn' Peng
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von Käptn' Peng

Achso, ok. Die Unterscheidung gilt dann aber nur für den ersten Monat Elternzeit und auch nur dann, wenn man ihn sofort ab der Geburt nimmt.
Nein.

Ich dachte jetzt kurz, dass Eltern, deren Kind an einem 1. geboren ist, generell für Elternzeitmonate 2,5 Urlaubstage abgezogen bekommen und anderen Eltern nicht.
Es ist so, wie du kurz gedacht hast, da ja nur Eltern, deren Kind an einem 1. geboren wurde, einen vollen Kalendermonat Elternzeit haben
Käptn' Peng ist offline Mit Zitat antworten
#67
Alt 26.01.2018, 09:41   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

Ich war in den Lebensmonaten 4-8 in Elternzeit, dann noch mal als der Kurze anderthalb war 2 Monate und kurz bevor er 3 wurde war ich ein Quartal in Teilzeit/Elternzeit. Ich denke mit der Einschulung werde ich komplett auf 80% Arbeitszeit reduzieren.

Eltern_geld_ gab es natürlich nur in der ersten Elternzeit, aber bis das Kind 3 ist kann man ja auch ohne Arbeit (und Gehalt) oder in Teilzeit Elternzeit machen, ohne dass der Arbeitgeber das irgendwas zu kamellen hat. Wenn man die finanziellen Möglichkeiten hat. Danach braucht man eine Einwilligung des AG, ich meine bis zum 7. Lebensjahr.

Bei mir war es eine ganz nette Mischung aus "Alltag" und Reisen.

Ah, ein Tip an diejenigen, die Elternzeit mit Säuglingen machen wollen: Checkt vorher, ob die Kids mit Euren Alternativlösungen zu Mamis Boobs klarkommen.
Thrasher ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Käptn' Peng (26.01.2018)
#68
Alt 26.01.2018, 09:50   (München)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

Es ist so, wie du kurz gedacht hast, da ja nur Eltern, deren Kind an einem 1. geboren wurde, einen vollen Kalendermonat Elternzeit haben
Das will ich nicht hoffen, dass das so ist. Was ist denn mit dem zweiten Monat? Da haben doch sowohl Eltern, deren Kind am 1. des Vormonats, als auch Eltern, deren Kind am 15. des Vormonats geboren ist, den vollen Monat Elternzeit.

Ergo wird dann auch beiden Eltern 2,5 Tage Urlaub für Monat 2 abgezogen. Heißt doch, dass die Unterscheidung nur für den ersten (möglicherweise anteiligen) Monat ab Geburt gemacht wird.
Fry ist offline Mit Zitat antworten
#69
Alt 26.01.2018, 09:58   (Oha)
Käptn' Peng
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von Käptn' Peng

Das will ich nicht hoffen, dass das so ist. Was ist denn mit dem zweiten Monat? Da haben doch sowohl Eltern, deren Kind am 1. des Vormonats, als auch Eltern, deren Kind am 15. des Vormonats geboren ist, den vollen Monat Elternzeit.

Ergo wird dann auch beiden Eltern 2,5 Tage Urlaub für Monat 2 abgezogen. Heißt doch, dass die Unterscheidung nur für den ersten (möglicherweise anteiligen) Monat ab Geburt gemacht wird.
Monat ≠ Kalendermonat

Eltern 1 haben vom 01. bis zum 28/29/30/31 Elternzeit = voller Kalendermonat

Eltern 2 haben vom 15. bis zum 14. des Folgemonats Elternzeit = kein voller Kalendermonat

https://www.handwerksblatt.de/themen...ndermonat.html
Käptn' Peng ist offline Mit Zitat antworten
#70
Alt 26.01.2018, 10:18   (München)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

Dann ist es doch genauso wie von mir beschrieben...

Zitat:
Nimmt ein Arbeitnehmer zwei Monate Elternzeit, so darf sein Arbeitgeber ihm den Anspruch auf den Jahresurlaub nur um ein Zwölftel für jeden vollen Kalendermonat der Elternzeit kürzen. Das bedeutet, dass einem Arbeitnehmer, der Mitte eines Monats (hier ab 16.08.) in Elternzeit geht (hier bis 15.10.), weder für den "Eingangs- noch für den Ausgangsmonat" Urlaub abgezogen werden darf. Nur der dazwischen liegende volle Kalendermonat seiner Abwesenheit dürfe zu einem um ein Zwölftel gekürzten Jahresurlaub führen.
Fry ist offline Mit Zitat antworten
#71
Alt 26.01.2018, 10:25
FoxoFrutes
maulende Cracknutte
 
Benutzerbild von FoxoFrutes

@Foxo: Herzlichen Glückwunsch!


Ansonsten hätte ich mal eine Frage zum Thema Elternzeit. Wir waren gestern bei einem Infoabend zum Thema Elterngeld & -zeit. Soweit also grundsätzlich erstmal alles klar. Ich plane aktuell zwei Monate Elternzeit zu nehmen. Ich frage mich nur, wann das am sinnvollsten ist bzw. sich am meisten lohnt. Viele nehmen ja z.B. die ersten beiden Lebensmonate des Kindes Elternzeit. Allerdings haben mir einige Freunde schon berichtet, dass das zwar ganz schön war, aber dass das Kind in den ersten Wochen eh die meiste Zeit schläft und man dann nicht so viel von der Elternzeit hat, als wenn man z.B. nach 1 Jahr Elternzeit nimmt, wenn man mit dem Kind schon deutlich mehr interagieren kann usw.... . Soweit zumindest die Erzählungen, die ich bisher gehört habe. Daher ziehe ich auch in Erwägung, nach der Geburt erstmal Urlaub zu nehmen für mind. 2 Wochen und die Elternzeit später zu nehmen. Elternteilzeit hatte ich auch noch auf dem Schirm, nur würde sich das bei mir wohl finanziell nicht lohnen.

Wie sind eure Meinungen dazu? Wann Elternzeit nehmen?
Ich werde wie du auch zwei Monate Elternzeit nehmen. Aktuell habe ich Urlaub genommen. Da ich ja letztes Jahr schon wusste, dass es im Januar so weit sein wird, konnte ich in Rücksprache mit meinem Arbeitgeber eine Menge Urlaub aus 2017 mitnehmen, so dass ich mit Sonderurlaub für Geburt und so für den kompletten Januar nur drei Tage 2018er Urlaub nehmen musste. Das sind natürlich klasse Voraussetzungen.

Elternzeit werde ich im 6. LM und im 13. LM nehmen. Der sechste ganz einfach um ein bisschen Zeit mit der Kleinen zu haben und vielleicht auch mal weg zu fahren und natürlich weil es genau der Monat der Fußball WM ist . Den 13. LM nehme ich, um meiner Frau, die dann arbeitstechnisch in Teilzeit wieder anfangen will, den Einstieg ein bisschen zu erleichtern. So kann sie in Ruhe wieder in der Arbeitswelt ankommen und ich einen Monat lang den Vollzeitdaddy geben.
__________________
"There's no cure for being a cunt." (Bronn)
FoxoFrutes ist offline Mit Zitat antworten
#72
Alt 26.01.2018, 10:33   (Oha)
Käptn' Peng
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von Käptn' Peng

Dann ist es doch genauso wie von mir beschrieben...


Reden wir seit geraumer Zeit aneinander vorbei?

Ich dachte jetzt kurz, dass Eltern, deren Kind an einem 1. geboren ist, generell für Elternzeitmonate 2,5 Urlaubstage abgezogen bekommen und anderen Eltern nicht.
http://elterngeldinfos.com/urlaub-ur...er-elternzeit/
Entscheidend ist der Ausdruck „jeden vollen Kalendermonat“, das bedeutet das nur volle Monate (vom 1-31) Urlaubsanspruch Elternzeitzählen. Also wenn das Kind nicht gerade am 1 eines Monats geboren wurde zählen, für die Kürzung des Urlaubs, nur die kpl. Monate in denen Elternzeit genommen wurde.

Bedeutet doch, dass wenn das Kind am 1. geboren wurde immer abgezogen wird, egal ob man gleich beide Monate nimmt oder sie splittet?!
Käptn' Peng ist offline Mit Zitat antworten
#73
Alt 26.01.2018, 10:37   (München)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry


Reden wir seit geraumer Zeit aneinander vorbei?
Ja!
Fry ist offline Mit Zitat antworten
#74
Alt 26.01.2018, 10:39   (Saarbrücken)
Daniel84
SofaCoach
 
Benutzerbild von Daniel84

Kommt drauf an, wofür du die Elternzeit nutzen willst. Die meisten Daddies sehen das ja irgendwie als zusätzlichen Urlaub, wo man die junge Familie einpacken und 2 Monate schön durch die Weltgeschichte düsen kann. Hinterher erzählen sie dann, was für eine tolle, intensive Zeit sie mit ihrem Kind verbracht haben. - Ja, war halt Urlaub.

Wenn die 2 Monate rum sind und der Alltag wieder Einzug hält, übernimmt die Mutter wieder und Papa geht arbeiten. Klar, kann man machen. Ist aber sicher eher eine einseitige Freude und keine wirkliche Entlastung bzw. Arbeitsteilung.

Ich habe bei 2 Kindern nach jeweils einem Jahr meine Elternzeit genommen. Da ist die Mama wieder arbeiten gegangen und ich bin 2 Monate zu Hause gewesen. Danach noch ein bis zwei Monate durchgehend Homeoffice bei gleichzeitiger Eingewöhnung des Kindes in der Kita.
Ich hab damals direkt nach Geburt einen Monat gemacht und nach ca. einem Jahr nochmal einen Monat, das hat auch super gepasst. Im ersten Monat war eh noch alles neu und ungewohnt, zudem hatte meine Frau die erste Zeit noch mit dem Kaiserschnitt gekämpft, da war es schon gut dass ich ständig da war zum Wickeln, Anreichen, Tragen etc.

Beim zweiten Mal war es einfach schön Zeit mit der Familie zu verbringen, chinchin, wir sind in der Zeit auch noch Weggefahren, ich weiß aber nicht warum du das dann nicht als vollwertige Elternzeit siehst oder als weniger Entlastung für den Partner, im Gegenteil, meine Frau hatte darauf gedrängt mal raus zu fahren, das Thema Haushalt war dann in der Zeit komplett weg, ich konnte viel mit Tom machen und sie hatte auch mal Zeit für sich, das war für sie ne große Entlastung.

Und wenn die Elternzeit rum ist kehrt der Alltag ein und Papa geht wieder arbeiten? Ja, klar, das ist immer so, egal wie man die Elternzeit gestaltet, bei meinem Beruf lässt sich eine längere Zeit leider auch nicht machen, aber schön dass man zumindest die Möglichkeit hat etwas mehr zu machen als es vl. noch bei unseren Eltern der Fall war.
__________________
DU bist Togo!
Daniel84 ist offline Mit Zitat antworten
#75
Alt 26.01.2018, 10:45   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

Und wenn die Elternzeit rum ist kehrt der Alltag ein und Papa geht wieder arbeiten? Ja, klar, das ist immer so, egal wie man die Elternzeit gestaltet,
Nö, ist es nicht. Ich kenne auch Väter, die Ihre Arbeit auf 50% reduziert haben oder gleich ein Jahr zu Hause geblieben sind.
Thrasher ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
scnorweger (26.01.2018)
Themen-Optionen



16:22
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts