sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Off-Topic

Liebe Arbeitnehmer in Japan, haben Sie schon mal Möbel bei Kika bestellt? Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 01.11.2017, 15:36
MissesNextMatch
Certified User
 
Benutzerbild von MissesNextMatch

Wer ist Frank Thelen...?
Gestern hat die Little Lunch GmbH (eine der Firmen, in die Thelen investiert hat) die sowieso schon furchtbare VOX-Sendung Das Vorstellungsgespräch als Werbebühne genutzt. Gesucht wurde ein neuer Vertriebsleiter. Ein arbeitsloser 50jähriger, der seine alte Stelle nach über 20 Jahren verloren hatte, nachdem seine Abteilung "outgesourced" wurde, bekam eine feste Zusage. In der Sendung selbst hat er einen kompetenten, aber nachvollziehbarerweise leicht niedergeschlagenen Eindruck hinterlassen. Nur zwei Wochen später kam dann die Absage, da Little Lunch den Vertrieb an die Develey Senf & Feinkost GmbH ausgelagert hat. War sicher nicht ahnbar. VOX hat das am Ende der Folge immerhin transparent offengelegt. Bei Little Lunch folgte dann auch ein veritabler Shitstorm. Die einzige Reaktion bestand darin, auf Facebook die Bewertungsfunktion zu deaktivieren.

Was Thelen sonst noch so raushaut:

Zitat von Frank Thelen im stern
Ja. Ich glaube, der Gründer hat gesagt, "das ist die innovativste Katzenscheißschaufel der Welt" oder so. Da habe ich gedacht, jetzt ist echt gut hier. Für mich sind solche Deals gar nichts. Ich distanziere mich davon nicht nur durch meinen Gesichtsausdruck, sondern auch indem ich sage: Du bekommst von mir keinen Cent. Ich suche intelligente Gründer, die hochwertige Produkte entwickeln. Das kann im Food-Bereich sein, sehr gerne im Technik-Bereich. Aber es muss ein gewisses Niveau haben. Zu sagen, ich arbeite tagsüber in einem Schnell-Imbiss und abends habe ich hier nebenbei eine Katzenschaufel entwickelt - das ist kein Gründer und Produkt für mich. [...] Er ist sehr stark im Discount, vermarktet seine Produkte bei TEDi, kik, Woolworth und weiteren Discountern. Ralf macht das wirklich gut, er beeindruckt mich jedesmal mit seinem ersten Push in den Markt. Aber ich möchte da kein Produkt von mir jemals sehen und in die Läden möchte ich auch persönlich nicht reingehen. [...] Das Produkt muss hochwertig sein, aber auch der Gründer muss ein gewisses Niveau haben.
Kurz, Thelen ist so eine von den Personen, bei denen man lieber nicht darüber nachdenken möchte, was man nach der Revolution mit ihnen anstellt. Vielleicht im VEB Little Lunch manuell Suppengläser verschließen lassen.

Geändert von MissesNextMatch (01.11.2017 um 18:05 Uhr)
MissesNextMatch ist offline Mit Zitat antworten
18 User sagen Danke:
agent_schmudde (01.11.2017), Chaos (01.11.2017), chinchin (01.11.2017), friedrich (01.11.2017), geco (01.11.2017), jouston (02.11.2017), Kunglao2k (01.11.2017), Käptn' Peng (02.11.2017), Markus (01.11.2017), Micha 04 (02.11.2017), mr_maniac (01.11.2017), scnorweger (02.11.2017), Sevi (01.11.2017), Sikz (03.11.2017), Splashi (01.11.2017), thejokerhh (01.11.2017), Tschecker (01.11.2017), zeze (01.11.2017)
Alt 01.11.2017, 19:35
PapaBouba
-US-

Wieso?
PapaBouba ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
Shola (01.11.2017), W. Lorant (01.11.2017)
Alt 01.11.2017, 20:21   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

Fiesester Classism.
Thrasher ist offline Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 22:06
MissesNextMatch
Certified User
 
Benutzerbild von MissesNextMatch

Wobei ich Klassismus absolut befürworte. Kann eigentlich gar nicht fies genug sein.
MissesNextMatch ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Abel Xavier Unsinn (02.11.2017)
Alt 02.11.2017, 16:04   (Göttingen)
Der Hans
100% Königsblau
 
Benutzerbild von Der Hans

runterhandeln!
Unabhängig vom Zusammenhang (Gebrauchtwagenkauf, habe ich absolut keine Ahnung von): mach mir einen vernünftigen Preis, der angemessen ist und wo ich nicht das Gefühl bei habe, über den Tisch gezogen zu werden. Sag mir, was du haben willst und ich entscheide, ob's mir das wert ist oder nicht. Und wenn ich was verkaufe, dann steht der Preis da dran, weil ich genau diese Summe dafür haben will. Verhandlungsbasis und -geschick am Arsch, für den Scheiß ist mir meine Zeit zu schade.
__________________
flickr
Der Hans ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
gob (02.11.2017), gurkenmann (02.11.2017)
Alt 02.11.2017, 16:26
das f
nicht das g
 
Benutzerbild von das f

Unabhängig vom Zusammenhang (Gebrauchtwagenkauf, habe ich absolut keine Ahnung von): mach mir einen vernünftigen Preis, der angemessen ist und wo ich nicht das Gefühl bei habe, über den Tisch gezogen zu werden. Sag mir, was du haben willst und ich entscheide, ob's mir das wert ist oder nicht. Und wenn ich was verkaufe, dann steht der Preis da dran, weil ich genau diese Summe dafür haben will. Verhandlungsbasis und -geschick am Arsch, für den Scheiß ist mir meine Zeit zu schade.
Ich glaube, dass du massiv die Psychologie des Kaufens und Verkaufens unterschätzt. Leute geben 5200 an, wissen aber genau, dass 5000 realistisch sind. Dann wird ein bisschen gefeilscht, 200 Euro runtergegangen und alle sind zufrieden.
Der Käufer, weil er noch etwas rausgehandelt hat, der Verkäufer, weil er seinen realistischen Preis bekommen hat. Sehe ich jetzt nichts Schlimmes drin. Verhandlungen und Rabatte gehören doch überall dazu, insbesondere wenn gebrauchte Waren gehandelt werden, deren Wert schwer ganz exakt festzusetzen ist.
das f ist offline Mit Zitat antworten
3 User sagen Danke:
FBNZ (02.11.2017), Pato discoteca (02.11.2017), Weezy (03.11.2017)
Alt 02.11.2017, 18:15   (Göttingen)
Der Hans
100% Königsblau
 
Benutzerbild von Der Hans

Natürlich sind das Psychospielchen, aber gerade das

Der Käufer, weil er noch etwas rausgehandelt hat
empfinde ich persönlich nicht so. Aus einem solchen Geschäft gehe ich mit dem Gefühl raus, dass der Verkäufer mich um 200 Euro bescheißen wollte, nicht damit, 200 Euro gespart zu haben.
__________________
flickr
Der Hans ist offline Mit Zitat antworten
5 User sagen Danke:
Colt (02.11.2017), Dejo (02.11.2017), kaestchen (02.11.2017), Markus (03.11.2017), Thrasher (02.11.2017)
Alt 02.11.2017, 19:11   (Deep down in the Jungle)
TheNew
SofaCoach
 
Benutzerbild von TheNew

Natürlich sind das Psychospielchen, aber gerade das



empfinde ich persönlich nicht so. Aus einem solchen Geschäft gehe ich mit dem Gefühl raus, dass der Verkäufer mich um 200 Euro bescheißen wollte, nicht damit, 200 Euro gespart zu haben.
Wie kann dich jemand um 200 Euro bescheißen oder um Betrag X bescheißen wenn es für die Ware die du erwirbst keinen festgelegten Verkaufspreis gibt da sie gebraucht ist und somit auch andere Umstände zum tragen kommen.

Nur weil ein Verkäufer ein Auto für 25600 verkauft und der andere das exakt gleiche Auto (was niemals so sein wird) für 24600 will der dich nicht bescheißen. Vllt hat er 1000 mehr für den Ankauf zahlen müssen weil er ihn in Zahlung genommen hat um ein anderes zu verkaufen und der billigere stammt aus einer Auktion einer Bankpfändung?

Wenn ich ein iPhone verkaufe auf Ebay kleinanzeigen versuche ich auch erstmal am oberen Ende der Skala anzusetzen, vllt kauft es ja einer. Klar gibt es welche die billiger sind, aber deswegen bescheiße ich doch niemand. Vllt verkauft der eine das Auto für 3000 weniger weil er sehr sehr dringend Geld braucht, deswegen bescheißt dich der für 3000 Euro mehr aber nicht.
__________________
"I came back for a reason. I came back to bring a championship to our city," I've done nothing but be true to the game, put my heart, my blood, sweat, tears into the game, and people still want to doubt what I'm capable of doing. LeBron James
TheNew ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
das f (02.11.2017), Thrasher (02.11.2017)
Alt 02.11.2017, 20:10   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

Du lässt außer Acht, dass es nicht um einen abstrakten, göttlich bedingten Wert oder um bewussten Beschiss geht, sondern um das Gefühl, dass der Hans dabei hat. Und das ist nunmal irrational. Ich kann den der Hans da nachvollziehen, auch wenn verhandeln zu meinem Tagesgeschäft gehört. V.a. mit meinem Sohn, vgl. The Art of the Insbettgeh-Deal.
Thrasher ist offline Mit Zitat antworten
4 User sagen Danke:
das f (02.11.2017), luke (03.11.2017), MMM (03.11.2017), Noc (02.11.2017)
Alt 02.11.2017, 20:11   (Göttingen)
Der Hans
100% Königsblau
 
Benutzerbild von Der Hans

Wie kann dich jemand um 200 Euro bescheißen oder um Betrag X bescheißen wenn es für die Ware die du erwirbst keinen festgelegten Verkaufspreis gibt da sie gebraucht ist und somit auch andere Umstände zum tragen kommen.
Wie geschrieben bitte unabhängig vom Beispielkontext sehen, die Preisfindungsproblematik bei Gebrauchtwaren ist mir bewusst. Gilt es beim Neuwagenkauf nicht auch als ganz normal, um den tatsächlichen Kaufpreis zu feilschen?

Nur weil ein Verkäufer ein Auto für 25600 verkauft und der andere das exakt gleiche Auto (was niemals so sein wird) für 24600 will der dich nicht bescheißen. Vllt hat er 1000 mehr für den Ankauf zahlen müssen weil er ihn in Zahlung genommen hat um ein anderes zu verkaufen und der billigere stammt aus einer Auktion einer Bankpfändung?
Natürlich hat unterschiedliche Ware, noch dazu von unterschiedlichen Händlern, in den meisten Fällen auch unterschiedliche Preise. Ist halt nur nicht der Fall, auf den ich mich beziehe.

Wenn ich ein iPhone verkaufe auf Ebay kleinanzeigen versuche ich auch erstmal am oberen Ende der Skala anzusetzen, vllt kauft es ja einer. Klar gibt es welche die billiger sind, aber deswegen bescheiße ich doch niemand. Vllt verkauft der eine das Auto für 3000 weniger weil er sehr sehr dringend Geld braucht, deswegen bescheißt dich der für 3000 Euro mehr aber nicht.
Absolut legitim, du darfst gerne jeden Preis aufrufen der dir in den Sinn kommt. Wenn du allerdings 3000 € als Kaufpreis angibst, auf die erste Nachfrage aber auch mit 2500 € zufrieden bist, dann macht das auf mich einen gewissen, schlechten Eindruck. Warum nicht von Anfang an ehrlich sein und entweder sagen, dass 2500 € ein für dich fairer Preis ist oder aber auf die 3000 € bestehen, für die du sicherlich Gründe hast?
__________________
flickr
Der Hans ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Noc (02.11.2017)
Alt 02.11.2017, 20:44   (Mönchengladbach)
Fazanatas
stur lächeln und winken...
 
Benutzerbild von Fazanatas

Fazanatas ist offline Mit Zitat antworten
15 User sagen Danke:
Captain Slow (02.11.2017), das f (02.11.2017), Der Hans (02.11.2017), Flo (04.11.2017), hecht1983 (03.11.2017), jouston (02.11.2017), kettcar (03.11.2017), Keule_Minouge (02.11.2017), Käptn' Peng (03.11.2017), Markus (03.11.2017), mr_maniac (02.11.2017), Oso (02.11.2017), Splashi (02.11.2017), Thrasher (02.11.2017), Tschecker (02.11.2017)
Alt 02.11.2017, 21:25   (Deep down in the Jungle)
TheNew
SofaCoach
 
Benutzerbild von TheNew


Absolut legitim, du darfst gerne jeden Preis aufrufen der dir in den Sinn kommt. Wenn du allerdings 3000 € als Kaufpreis angibst, auf die erste Nachfrage aber auch mit 2500 € zufrieden bist, dann macht das auf mich einen gewissen, schlechten Eindruck. Warum nicht von Anfang an ehrlich sein und entweder sagen, dass 2500 € ein für dich fairer Preis ist oder aber auf die 3000 € bestehen, für die du sicherlich Gründe hast?
Weil ich erstmal versuche das Optimum für mich rauszuholen, und wenn mir das irgendwann zu lange dauert oder ich keine Lust mehr habe tausend Leuten Fragen zu beantworten gehe ich runter...

Beim Beispiel KFZ wird dir kein Händler der ein Fahrzeug 1 Tag auf dem Hof hat direkt 10% runter gehen. Nach einem halben Jahr hast du schon mehr Chancen. Ähnlich bei Handyverkäufen, meldet sich nach einer Woche keiner oder 10 Leute die handeln wollen gehst du eben runter.
__________________
"I came back for a reason. I came back to bring a championship to our city," I've done nothing but be true to the game, put my heart, my blood, sweat, tears into the game, and people still want to doubt what I'm capable of doing. LeBron James
TheNew ist offline Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2017, 21:46
PapaBouba
-US-

Wie geschrieben bitte unabhängig vom Beispielkontext sehen, die Preisfindungsproblematik bei Gebrauchtwaren ist mir bewusst. Gilt es beim Neuwagenkauf nicht auch als ganz normal, um den tatsächlichen Kaufpreis zu feilschen?


Natürlich hat unterschiedliche Ware, noch dazu von unterschiedlichen Händlern, in den meisten Fällen auch unterschiedliche Preise. Ist halt nur nicht der Fall, auf den ich mich beziehe.


Absolut legitim, du darfst gerne jeden Preis aufrufen der dir in den Sinn kommt. Wenn du allerdings 3000 € als Kaufpreis angibst, auf die erste Nachfrage aber auch mit 2500 € zufrieden bist, dann macht das auf mich einen gewissen, schlechten Eindruck. Warum nicht von Anfang an ehrlich sein und entweder sagen, dass 2500 € ein für dich fairer Preis ist oder aber auf die 3000 € bestehen, für die du sicherlich Gründe hast?
Du musst aber versuchen zwei Seiten zu trennen: Business und Privat.

Ich bin bspw. im Business und gerade ein Sales mit ‘Fremden’ eher ein Arschloch. Niemals skrupellos, aber knallhart. Dabei habe ich bei keinem Deal Gefuehle. Keine Positiven, aber auch keine Negativen. So geht es deinem Gegenueber auch.
Der hat wohl 100 Kunden und 99 sind das Gegenteil von dir und wollen handeln und ‘sich belohnen’.

Wobei ich privat aber ganz anders bin. Ich freue mich ueber ein rausgehandeltes konstenloses irgendwas oder ein Gimmick oder Rabatt. Einfach bedingt durch die Psychologie. Ich bin dabei aber immer ehrlich und offen. Was ich beruflich eher selten bin. Vor allem mit unbekannten Gegenueber. Da ich immer das schlechste bei meinem Gegenueber vermuten muss.


Aber mal eins zu Autoverkauefen: Es ist erwiesen, dass man mehr erzielt, wenn man einen knackigen und unrunden Preis angibt, aber ehrlich auf kleine Macken hinweist.
Durch den Hinweis hat der Andere das Gefuehl ehrlich behandelt zu werden und durch den unrunden Preis geht er von einem ‘Endpreis’ aus.
PapaBouba ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Weezy (03.11.2017)
Alt 03.11.2017, 07:53   (Oha)
Käptn' Peng
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von Käptn' Peng

Käptn' Peng ist gerade online Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Chaos (03.11.2017)
Alt 03.11.2017, 08:52   (Göttingen)
Der Hans
100% Königsblau
 
Benutzerbild von Der Hans

Weil ich erstmal versuche das Optimum für mich rauszuholen, und wenn mir das irgendwann zu lange dauert oder ich keine Lust mehr habe tausend Leuten Fragen zu beantworten gehe ich runter...

Beim Beispiel KFZ wird dir kein Händler der ein Fahrzeug 1 Tag auf dem Hof hat direkt 10% runter gehen. Nach einem halben Jahr hast du schon mehr Chancen. Ähnlich bei Handyverkäufen, meldet sich nach einer Woche keiner oder 10 Leute die handeln wollen gehst du eben runter.
Schade, dass du nur mit Beispielen und Situationen aufwartest, die nichts mit einer Preisverhandlung als solcher zu tun haben. Gegen Preisanpassungen aufgrund von Angebot und Nachfrage habe ich nichts einzuwenden.
__________________
flickr
Der Hans ist offline Mit Zitat antworten

Stichworte
flip ist tarnat, franzosen ifcken, nennt hier ruhig splashi, tarnat du gott, tarnat du sau, tarnat ins tor, tarnat ist ein schwein
Themen-Optionen



08:14
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts