sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Off-Topic

Der Kino- & Filmthread - [s]tar War[/s] Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 29.06.2017, 10:51   (München)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

Hier, seit gestern gibt es ja "Okja", den neuen Film von Bong-Joon-Ho (Snowpiercer) auf Netflix zu sehen.



Durchaus sehenswert. Der Film lässt sich in keine Kategorie stecken. Mal wirkt er wie ein Kinderfilm (typische Mädchen-wird-ihr-Haustier-entrissen-und-will-es-wieder-finden-Geschichte und teils sehr überzeichnete Charaktere), an anderen Stellen ist der Film doch sehr erwachsen (behandelt Problematiken wie ungleiche Verteilung von Nahrung über die Kontinente) und fast schon grausam (Massentierhaltung). Aber durch diesen wilden Genremix aus Komödie, Drama, Roadmovie und Fantasyfilm ist der Film auch extrem abwechslungsreich. Und dazu mit Tilda Swindon (in einer Doppelrolle), Jake Gyllenhaal, Paul Dano und Giancarlo Esposito auch erstklassig besetzt. Tolle und abwechslungsreiche Bilder und Musik runden die Sache ab.

Auf jeden Fall ein Film für Leute, die typische 0815-Storys satt haben.
Fry ist offline Mit Zitat antworten
20 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (29.06.2017), Barca4life (29.06.2017), Chief (29.06.2017), Daniel84 (29.06.2017), Flo (29.06.2017), hecht1983 (30.06.2017), Highsider9 (29.06.2017), kettcar (30.06.2017), m4x (29.06.2017), Markus (30.06.2017), MMM (29.06.2017), PapaBouba (30.06.2017), Peakbluff (04.07.2017), schnubbi (01.07.2017), scnorweger (29.06.2017), storch (29.06.2017), Terrier (29.06.2017), Weezy (29.06.2017), Übersteiger (29.06.2017), zeze (29.06.2017)
Alt 07.07.2017, 22:34   (Berlin)
Dion
Mit 12 noch das Forum gebaut, heute schon ein alter Mann.
 
Benutzerbild von Dion

Hier, übrigens große Guck-Empfehlung von mir für Baby Driver (von Edgar Wright), der am 27. Juli in die deutschen Kinos kommt.



Ein Heist-Car-Chase-Action-Musical, wobei das mit dem "Musical" nicht zu wörtlich zu nehmen, aber auch nicht zu ignorieren ist. Der Film wird nicht von Musikeinlagen unterbrochen, stattdessen ist fast der gesamte Film von (guter!) Musik unterlegt, von Musik überlagert, zu Musik geschnitten. Wenn eine Schießerei stattfindet, dann sind die Schüsse das Schlagzeug.
Aber es ist nicht nur ein Gimmick - der Film funktioniert auch so sehr gut. Die Handlung läuft ungefähr nach Schema Superheldenfilm oder Disney-Märchen ab, aber halt im Gewand eines Heist-Movies. Die Charaktere sind also nicht wahnsinnig originell, aber das müssen sie hier auch nicht sein, die Dialoge sind gut geschrieben und die Actionszenen astrein, und ich bin eigentlich nicht so der Action-Fan.
Gegen Ende fällt der Film ein kleines bisschen ab, aber gucken muss man ihn trotzdem, allein weil die ersten 10-15 Minuten absolut großartig sind und der Film auch danach nur wenig Fahrt verliert und nie langweilig wird.

Den Trailer kann man sich gut ansehen - bringt die Idee gut rüber und enthält keine Spoiler:


EDIT: Achso, noch was: Der Film spielt in Atlanta! Mehr Filme sollten in Atlanta spielen. Jetzt will ich nach Atlanta.
Dion ist offline Mit Zitat antworten
22 User sagen Danke:
-CM- (10.07.2017), arip (08.07.2017), Captain Slow (08.07.2017), Cham (09.07.2017), clubberer1974 (08.07.2017), das f (07.07.2017), Flo (07.07.2017), Fry (14.07.2017), Hennywise (08.07.2017), johnny_tesla (10.07.2017), jouston (10.07.2017), Larsson (07.07.2017), Lucky (08.07.2017), Markus (12.07.2017), mr_maniac (07.07.2017), Pato discoteca (08.07.2017), Rei (08.07.2017), Ryder (08.07.2017), scnorweger (08.07.2017), Splashi (10.07.2017), storch (07.07.2017), Übersteiger (09.07.2017)
Alt 10.07.2017, 17:46   (München)
raynewooney
Menschenhasser
 
Benutzerbild von raynewooney

Ich suche einen Film. War glaub ich kein Kassenschlager aber schon ne Hollywoodnummer.
Geht um nen Studenten der gelangweilt ist und ein Sexabenteuer nach dem nächsten sucht. Film fängt glaub ich an wie die Polizei in seine Wohnung kommt während er eine Taubstumme vögelt. Und am Ende findet er in einem Stripclub eine Kleinwüchsige die er mit nach Hause nimmt.
Ist kein guter Film, aber ich komm bei bestem Willen nicht auf den verdammten Namen und das lässt mich irgendwann durchdrehen...
raynewooney ist offline Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 18:38   (some place far away)
gurkenmann
Mr. Guitar
 
Benutzerbild von gurkenmann

geiler plot
__________________
One good thing about music, when it hits, you feel no pain.
gurkenmann ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Button (10.07.2017)
Alt 10.07.2017, 19:55   (BO)
Cham
hey its me ur brother

Ich habe mir jetzt nur den ersten Absatz durchgelesen aber der dürfte hinkommen: http://www.imdb.com/title/tt1220628/synopsis
Cham ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
raynewooney (10.07.2017)
Alt 10.07.2017, 21:23   (München)
raynewooney
Menschenhasser
 
Benutzerbild von raynewooney

Auf sofacoach ist verlass...
1000 Dank
raynewooney ist offline Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 08:46   (Berlin)
zeze
Certified User
 
Benutzerbild von zeze



Wonder Woman (Patty Jenkins, 2017) * * ½




Get Me Roger Stone (Dylan Bank, Daniel DiMauro, Morgan Pehme, 2017) * * *
zeze ist offline Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 09:15   (Karlsruhe)
Terrier
I'm the monster
 
Benutzerbild von Terrier

Ein Absatz zu Wonder Woman?
Terrier ist offline Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2017, 10:10   (Berlin)
zeze
Certified User
 
Benutzerbild von zeze

Die anderen Filme der DC-Reihe ("Batman v. Superman", "Suicide Squad" usw.) haben mich aufgrund diverser Kritiken abgeschreckt, daher kann ich keinen Vergleich ziehen. Diesen habe ich wegen der feministischen Note (Hauptdarstellerin, Regisseurin weiblich) geschaut und mir etwas mehr erhofft als Standardkost. Das wurde auch geliefert.

Was man immer in den Trailern sieht und mir hier auch wieder nach kurzer Zeit aufgefallen ist, ist diese eingefärbte Grundstimmung, hier bei Wonder Woman ein bräunliches Grau (siehe den still oben), was vielleicht realistisch und erwachsen wirken soll und sich von Comics distanzieren will, aber einfach nur fad wirkt.
Nur der Anfang auf der Insel der Amazonen ist lebhafter und daher der beste Teil des Films (Pluspunkt wegen Robin Wright, was für eine Leinwandpräsenz!)

Es liegt ohnehin nicht an der Besetzung. Gal Gadot ist großartig, sie kann naiv sein, wütend, aber auch anmutig. Das Kostüm ist nicht kitschig. Auch an Chris Pine habe ich wenig auszusetzen. Die Chemie zwischen den beiden stimmt. Die Nebencharaktere sind jedoch fast austauschbar und klischeehaft, die Schurkin Dr. Poison blutarm.

Abseits der Insel gibt es die besten Szenen dann in London mit Pines Sekretärin, obwohl diese auch seltsam locker mit der Situation umgeht ("The sword doesn't go with the outfit"). Das hat eine Prise vom Humor, den es oft in Marvel-Filmen gibt und in Guardians of the Galaxy seinen Höhepunkt findet.
Ansonsten folgt das Skript einer langweiligen stringenten Linie. Alles ist vorhersehbar, der Endkampf öde, da so oder so ähnlich schon dutzende Male gesehen.

Und wenn ich dann sehe, dass bald "Justice League" herauskommt, wo jemand wie Gal Gadot wahrscheinlich mit zehn Minuten screen time abgespeist wird, vergeht mir die Lust auf einen weiteren Superhelden-Film, bei dem auch noch Snyder (urgh) Regie führt.
zeze ist offline Mit Zitat antworten
3 User sagen Danke:
johnny_tesla (11.07.2017), Pato discoteca (11.07.2017), Terrier (11.07.2017)
Alt 14.07.2017, 16:08   (Berlin)
zeze
Certified User
 
Benutzerbild von zeze

Scorsese dreht bald "The Irishman" für Netflix. Mit an Bord sind wohl: De Niro, Pacino, Pesci (!), Keitel. Dazu Bobby Cannavale und Ray Romano.

Kann entweder nur großartig oder grottenschlecht werden.
zeze ist offline Mit Zitat antworten
12 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (14.07.2017), Balu (20.07.2017), Bilo (14.07.2017), Daniel84 (14.07.2017), das f (14.07.2017), Hennywise (15.07.2017), Kannibale (14.07.2017), Lucky (15.07.2017), Orkanovic (14.07.2017), PapaBouba (14.07.2017), schnubbi (18.07.2017), solari (16.07.2017)
Alt 14.07.2017, 18:51   (some place far away)
gurkenmann
Mr. Guitar
 
Benutzerbild von gurkenmann

wird bestimmt super. gestern mittag zufällig noch goodfellas gesehen
__________________
One good thing about music, when it hits, you feel no pain.
gurkenmann ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
Kannibale (14.07.2017), zeze (18.07.2017)
Alt 14.07.2017, 20:49   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

Scorsese dreht bald "The Irishman" für Netflix. Mit an Bord sind wohl: De Niro, Pacino, Pesci (!), Keitel. Dazu Bobby Cannavale und Ray Romano.

Kann entweder nur großartig oder grottenschlecht werden.
Das klingt als teilst Du insgeheim meine Befürchtung, dass der Film "ganz ok" wird.
Thrasher ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
solari (16.07.2017)
Alt 15.07.2017, 22:12   (Bochum)
Mendesino
Titan der Selbstdisziplin
 
Benutzerbild von Mendesino

Von der D23 kam vor einigen Minuten ein Video, was einen Blick hinter die Kulissen des Drehs zeigt.


Geändert von Mendesino (16.07.2017 um 00:46 Uhr)
Mendesino ist offline Mit Zitat antworten
4 User sagen Danke:
Kannibale (16.07.2017), Shola (17.07.2017), TaZ (16.07.2017), thejokerhh (16.07.2017)
Alt 17.07.2017, 22:43   (München)
Fry
-US-
 
Benutzerbild von Fry

Also _dafür_ könnte man echt mal wieder ins Kino gehen...

Fry ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
Oso (22.07.2017), Peakbluff (20.07.2017)
Alt 18.07.2017, 08:28   (Berlin)
zeze
Certified User
 
Benutzerbild von zeze

wird bestimmt super. gestern mittag zufällig noch goodfellas gesehen
Stimmt, Ray Liotta fehlt noch.
zeze ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Thrasher (18.07.2017)

Stichworte
absolut crank, alles auf horst, bekackt!, blu-ray, bring out the gimp, börat, dts, dvd, film, fledermausland, frank the tank, gucke, hackers, hasta la vista baby, high definition, lebender nachwuchs?, liger, mehrstichworte!!!, mojo verloren, movie, pferdekopf im bett, private paula, seine dudeheit, seine dudikoffheit, steven seagal
Themen-Optionen



04:53
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts