sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Off-Topic

Und sonst so ... Eine Hochzeit und zwei Todesfälle. Dieses Thema abonnieren
Mehr
Alt 10.11.2017, 15:32   (Oberösterreich)
Sevi
The Boss
 
Benutzerbild von Sevi

Auch wenn die große Mehrheit der Vorwürfe stimmen mögen die momentan täglich in die Nachrichten kommen: Ich finde es nicht wirklich korrekt, dass sich die Beschuldigten nicht wehren können. Die Unschuldsvermutung wird damit umgangen, und möglicherweise werden die Karrieren von Unschuldigen zum Opfer fallen.

Auch wenn es psychologisch gesehen und in Anbetracht der heutigen Zeit nachvollziehbar ist, dass die Vorwürfe Jahre später erst aufkommen, und vor allem sofort an die Öffentlichkeit gelangen.

Ich finde es gut, dass die Fälle aufkommen, und die meisten stimmen wohl auch, aber hier wird der Angeklagte sofort verurteilt. Und selbst wenn sich die Vorwürfe in spätere Folge als falsch darstellen sollten ist der Ruf des Beschuldigten trotzdem ruiniert. Gibt ja bereits zahlreiche derartige Fälle. Übrigens sind auch immer wieder Kindergartenpädagogen, Lehrer oder Fußballtrainer von derartigen Vorwürfen betroffen, die sich im Nachhinein als falsch darstellen. Auf der anderen Seite gibts hald auch haufen Schweine, die die Machtposition ausnutzen und sexistische Arschlöcher sind.

Man merkt an meinem hin und her: Ich finde das ganze #metoo gut und schlecht gleichzeitig . Eine Diskussion zu dem Thema würde ich sehr begrüßen.
__________________
Wer gute Musik mag, soll hier klicken! https://www.youtube.com/channel/UCKw...FxjVBRyiC70-RA

Geändert von Sevi (10.11.2017 um 16:39 Uhr)
Sevi ist offline Mit Zitat antworten
9 User sagen Danke:
Cyrus (10.11.2017), das f (10.11.2017), gurkenmann (10.11.2017), kettcar (10.11.2017), Markus (10.11.2017), more-hahn (13.11.2017), scnorweger (15.11.2017), Splashi (10.11.2017), Terrier (10.11.2017)
Alt 11.11.2017, 13:48   (Ostwestfalen)
Button
Alter Waldschrat-Absud
 
Benutzerbild von Button

Diese Größenwahnsinnigen, unantastbar fühlenden Hollywood und Comedymachos sind einfach nur ekelhaft und ich glaube, wir können uns kaum vorstellen, was da sonst noch alles in Hollywood usw. abgeht.

Jedoch sollte bei dieser Hexenjagd aufgepasst werden, dass nicht jeder aufm Scheiterhaufen brennt, der mal einer Frau hinterhergepfiffen hat. An den Arsch gegrabscht wurde mir auch schon mehr als einmal, Sprüche und deutliche Anspielungen ebenso.
Button ist offline Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 14:52   (Hamburg)
mr_maniac
American Football Freak
 
Benutzerbild von mr_maniac

Weil Splashi ihn hier gerade explizit genannt hatte: Statement von Louis C.K.

__________________
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.

Konfuzius
mr_maniac ist offline Mit Zitat antworten
4 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (11.11.2017), Chief (11.11.2017), jouston (11.11.2017), scnorweger (15.11.2017)
Alt 11.11.2017, 16:21   (Basel)
Highsider9
Was ist mit den
 
Benutzerbild von Highsider9

Zitat:
These stories are true. At the time, I said to myself that what I did was okay because I never showed a woman my dick without asking first, which is also true. But what I learned later in life, too late, is that when you have power over another person, asking them to look at your dick isn’t a question. It’s a predicament for them.
Alter!
Highsider9 ist offline Mit Zitat antworten
8 User sagen Danke:
Colt (11.11.2017), Daniel84 (11.11.2017), das f (11.11.2017), johnny_tesla (11.11.2017), mr_maniac (11.11.2017), PapaBouba (11.11.2017), Shola (11.11.2017), Thrasher (11.11.2017)
Alt 11.11.2017, 18:28   (Berlin)
zeze
Certified User
 
Benutzerbild von zeze

Hey Louis CK, quit stealing my moves!
zeze ist offline Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 09:50   (CH)
MAX POWER
Suspect With Attitude
 
Benutzerbild von MAX POWER

Bei HIMYM gibt es ja diesen "nackten Mann" Move. Wieso ist das in Ordnung und "lustig" und andere anzügliche Avancen plötzlich nur "Belästigung".

Natürlich nützen Einige ihre Macht aus. Aber wo ist denn da jetzt die grossartige Neuigkeit? Mir geht das Thema ein bisschen auf den Sack. Es wird total übertrieben. Manche Leute sind halt Schweine, aber die jetzt mit psychopathischen Gewalttätern gleichzusetzen, ist völlig übertrieben.

Die halbe Mennschheit besteht aus Schweinen. Sonst wären die Bordelle recht leer.
MAX POWER ist offline Mit Zitat antworten
4 User sagen Danke:
Button (12.11.2017), Cyrus (12.11.2017), Dejo (12.11.2017), der_erna (12.11.2017)
Alt 12.11.2017, 10:12
storch
Kaiser
 
Benutzerbild von storch

Wer ist denn jetzt im Bordell das Schwein? Männer die für Geld Sex wollen? Frauen die für Geld sex anbieten (müssen)? Die größten Schweine in dem Geschäft sind wahrscheinlich nicht im Bordell selbst zu finden. Hier so eine einfache Verbindung zur #metoo Debatte zu ziehen ohne näher darauf einzugehen ist schon sehr gewagt.

Wer setzt denn sexuelle Belästigung mit psychopathischen Gewalttätern (was auch immer du da genau darunter verstehst) gleich? Dass es jetzt so gehäuft Thema ist, ist einfach, weil jetzt ein Klima geschaffen wurde, in dem darüber gesprochen wird und es mal ernst genommen wird. Denn wie du sagst, es ist nichts Neues. Aber nur weil es nichts Neues ist, darf man es nicht kritisieren? Es war ja nicht mal in Hollywood was neues. Es wurde ja sogar darüber Witze gemacht, passiert ist halt nix, eben weil es niemand wirklich ernst genommen hat. Weil ist ja eh wurscht.

Das Macht Thema ist halt dabei von zentraler Bedeutung. Es ist nämlich nicht egal, in welchem Setting du einen "Nackten Mann Move" machst (wobei es auch ohne die Macht Komponente einfach nur ein Arschloch Move sein kann). Es sind übrigens genug Szenen aus Filmen und Serien die für lustig befunden werden sexistisch. Da sollte man eher Medien kritischer konsumieren, anstatt diese als Beispiele heranzuziehen um zu zeigen, dass eh alles egal ist.

Geändert von storch (12.11.2017 um 10:19 Uhr)
storch ist offline Mit Zitat antworten
26 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (12.11.2017), Barca4life (12.11.2017), Baumi (12.11.2017), bob (12.11.2017), Button (12.11.2017), Chief (12.11.2017), Colt (12.11.2017), das f (12.11.2017), Der Hans (12.11.2017), Dion (12.11.2017), Highsider9 (12.11.2017), jouston (12.11.2017), Logilas (13.11.2017), Lucky (12.11.2017), Lurchi (12.11.2017), Markus (12.11.2017), mr_maniac (12.11.2017), PapaBouba (13.11.2017), Pato discoteca (12.11.2017), Peakbluff (14.11.2017), Profiant (12.11.2017), scnorweger (15.11.2017), Sevi (12.11.2017), Splashi (12.11.2017), Thrasher (12.11.2017), Tschecker (12.11.2017)
Alt 12.11.2017, 10:14   (Wo die Elbe einen großen Bogen macht)
Abel Xavier Unsinn
Nie nich' der HSV!
 
Benutzerbild von Abel Xavier Unsinn

Danke.
__________________
Someone told me to follow my dreams - so I'm going back to bed

http://www.twitch.tv/axu_stream/
Abel Xavier Unsinn ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
storch (12.11.2017)
Alt 12.11.2017, 10:45   (CH)
MAX POWER
Suspect With Attitude
 
Benutzerbild von MAX POWER

Das ist es ja: Warum springen gerade jetzt alle auf den gleichen Zug auf, wenn doch die Taten alle für sich komplett unterschiedlich sind. Dazu kommt, dass Unwahrheiten mit groben Fällen vermischt werden und das finde ich recht ätzend. Dieses "jetzt endlich redet man darüber" verstehe ich nicht. Darüber wurde doch schon immer geredet. Was soll der Hype gerade jetzt?
MAX POWER ist offline Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 10:55   (Oberösterreich)
Sevi
The Boss
 
Benutzerbild von Sevi

Das Macht Thema ist halt dabei von zentraler Bedeutung. Es ist nämlich nicht egal, in welchem Setting du einen "Nackten Mann Move" machst (wobei es auch ohne die Macht Komponente einfach nur ein Arschloch Move sein kann). Es sind übrigens genug Szenen aus Filmen und Serien die für lustig befunden werden sexistisch. Da sollte man eher Medien kritischer konsumieren, anstatt diese als Beispiele heranzuziehen um zu zeigen, dass eh alles egal ist.


Etwas, was mir immer wieder auffällt und mir gerade dazu einfällt: Diese französischen "Filmkomödien". Diese Art von Filmen finde ich derartig zum kotzen, weil Rassismus, Sexismus und andere Diskriminierung von Minderheiten (Dialekt, sexuelle Ausrichtung usw. ...) derartig präsent in diesen Filmen ist.

Die empfindet man als "lustig". Ich kann damit aber gar nichts anfangen und finde es eher bedenklich, dass es da keine Kritik diesbezüglich gibt. Oder fällt das nur mir auf? Ich rede da von Filmen wie "Monsieur Claude und seine Töchter" usw. ... Abartig schlechte Filme, die aber auch hier in den öffentlichen Sendern gespielt werden und auch sehr erfolgfreich sind. DAmit kann ich echt gar nix anfangen.
__________________
Wer gute Musik mag, soll hier klicken! https://www.youtube.com/channel/UCKw...FxjVBRyiC70-RA
Sevi ist offline Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 11:16
MissesNextMatch
Certified User
 
Benutzerbild von MissesNextMatch

Einige Männer hat der Content ja sogar schon in der ersten Woche genervt. Dabei ist der Output nicht annähernd mit dem zu vergleichen, was einer Frau an ätzenden Erlebnissen ihr ganzes Leben widerfährt und es ist noch nicht mal mit einem Gang von A nach B zum Beispiel nachts zu vergleichen. Ja, dann nervt es halt. Das ist genau der Punkt. Und auch diese Unterteilung in „Schweine“ und „gute/normale Kerle“ ist ein fetter Teil des Problems. Wer angibt, nicht Teil dieses Systems aus Unterdrückung, Ausbeutung und Repression zu sein, sollte jetzt einfach mal die Backen halten und zuhören, anstatt das als „Hype“ abzutun.
MissesNextMatch ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
jouston (12.11.2017), storch (12.11.2017)
Alt 12.11.2017, 11:19   (Stuttgart)
Dejo
SofaCoach
 
Benutzerbild von Dejo

Ich glaube MAX POWER geht es darum, dass mit diesem ganzen #metoo Gelaber einfach alles vermischt wird.
In der Disco mal angegrapscht: #metoo. Anzügliche Bemerkung gemacht: #metoo. Vergewaltigt und verprügelt #metoo. Im Aufzug 5 Sekunden zu lange angestarrt worden: #metoo. Durch ein asymmetrisches Machtverhältnis ausgenutzt und belästigt: #metoo. Dumme und penetrante Anmache im Urlaub: #metoo. Von Rainer Brüderle peinliche Komplimente bekommen: #metoo. Besoffen rumgeknutscht und am nächsten Tag angeekelt: #metoo.
Ich finde es eher bedenklich wie die richtig krassen Geschichten aus Hollywood oder echte Vergewaltigungen durch Allerweltsgeschichten verharmlost werden. Was nicht bedeutet, dass die Allerweltsgeschichten gut zu heißen sind. Im Gegenteil. Aber das ist eine eigene Debatte und hat zudem das große Problem dass es leider kein objektives Kriterium gibt ab wann ein Kompliment oder beispielsweise eine Umarmung als nette Geste oder als Sexismus wahrgenommen wird. Und natürlich ist das was anderes ob das im Umfeld eines Flirts mit einem Unbekannten, dem Chef oder dem Arbeitskollegen passiert.
Das aber alles in einen Topf zu werfen stiftet eine große Verwirrung die in meinen Augen eher kontraproduktiv ist.
__________________
„Wenn du raus gehst, gibt es kein Zurück"
Gerry Ehrmann
Dejo ist offline Mit Zitat antworten
6 User sagen Danke:
Baumi (12.11.2017), Button (12.11.2017), Kala (13.11.2017), Leines (12.11.2017), MAX POWER (12.11.2017), more-hahn (13.11.2017)
Alt 12.11.2017, 11:35
das f
nicht das g
 
Benutzerbild von das f



Etwas, was mir immer wieder auffällt und mir gerade dazu einfällt: Diese französischen "Filmkomödien". Diese Art von Filmen finde ich derartig zum kotzen, weil Rassismus, Sexismus und andere Diskriminierung von Minderheiten (Dialekt, sexuelle Ausrichtung usw. ...) derartig präsent in diesen Filmen ist.

Die empfindet man als "lustig". Ich kann damit aber gar nichts anfangen und finde es eher bedenklich, dass es da keine Kritik diesbezüglich gibt. Oder fällt das nur mir auf? Ich rede da von Filmen wie "Monsieur Claude und seine Töchter" usw. ... Abartig schlechte Filme, die aber auch hier in den öffentlichen Sendern gespielt werden und auch sehr erfolgfreich sind. DAmit kann ich echt gar nix anfangen.
Ich finde die Filme jetzt auch nicht sehr feinsinnig, aber ist nicht der Gedanke, dass in den Filmen die Verlogenheit der oberflächlich toleranten, im Herzen aber ziemlich kleingeistigen französischen Bürger vorgeführt werden soll?
Ob das jetzt durch die ziemlich grob ausgearbeiteten Figuren so gut gelingt, sei jetzt mal dahingestellt.
das f ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
jouston (12.11.2017)
Alt 12.11.2017, 14:04   (Zwischen Wupper & Ruhr)
Oso
SofaCoach
 
Benutzerbild von Oso

Bin ich eigentlich der einzige, der wirklich noch nie Kontakt zu dem Thema hatte?

Weder auf der einen noch auf der anderen Seite. Vielleicht liegts auch einfach daran, dass ich bisher nie Kontakt zur "Manager/Schlipsträger-Ebene" hatte. Ich hab einen Naturwissenschaftler-Background. Also täglich mit Docs, Post-Docs und Profs zu tun. Alle sind liebenswerte Menschen, die vorallem, unabhängig von Geschlecht/Herkunft, nur den Beitrag zum Projekt/Thema objektiv einschätzen.

Verrückt und auch erschreckend wie es scheinbar ausserhalb meiner "Blase" zugeht. Ey, ich kenn nichtmal jemanden der Dick-Pics verschickt oder empfangen hat.
__________________
Storytelling ist eine Erzählmethode mit der explizites aber vor allem impliziertes Wissen in Form einer Metapher weitergegeben und durch Zuhören aufgenommen wird. Die Zuhörer werden in die erzählte Geschichte eingebunden damit sie den Gehalt der Geschichte leichter verstehen.

Bitte liebe Spieleindustrie, rallt es endlich. Hat doch vor 20 Jahren bereits bestens geklappt.

cu!
Oso ist offline Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 14:20   (Bucketheadland)
gurkenmann
Man or Machine?
 
Benutzerbild von gurkenmann

ich kenne da einige
__________________
One good thing about music, when it hits, you feel no pain.
gurkenmann ist offline Mit Zitat antworten

Stichworte
...bei uns in hennigsdorf, bananarama, bund ist schw00l, das kommt vom rauchen, drpepperspubclubthread, franz josef hasein, ginsterbüsche, ifcken, komma, kreisverkehr, meine meinung!, patopatopato=enteenteente, ruhe vor dem sturm, ton pere vllt, weißheitszähnesucks!!!
Themen-Optionen



23:32
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts