sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Hilfe!

[Sonstiges] Häusle baue - am besten OHNE Gipskarton. Dieses Thema abonnieren
Mehr
#196
Alt 21.08.2017, 14:26
PapaBouba
-US-

Macl, in Rinteln haben wir vor 9 Jahren mal Flusen abgeholt.
PapaBouba ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Cerb (21.08.2017)
#197
Alt 21.08.2017, 14:34   (Neubrandenburg/Ottersberg)
Weezy
ehemals Roc4Life
 
Benutzerbild von Weezy

Hier ist zu beachten: Bodengutachten sind in der Regel nur 6 Monate gültig. Je nachdem wieviel Zeit ihr also zwischen Kauf und Baubeginn verstreichen lasst, kann euch das teuer zu stehen kommen.

Darf ich interesshalber fragen was das für ein Baugebiet ist? Ich hab grob in deine Richtung ab und an beruflich zu tun, nicht selten auch für Bau- und Erschließungsträger. Wäre ja witzig wenn ich da irgendwann...
Wieso kann es denen teuer zu stehen kommen wenn sie länger als 6 Monate brauchen? Ich glaube du verfolgst einen anderen Ansatz als ich mit meiner Aussage zum Bodengutachten. Mir ging es um folgendes:

Ein unabhängiges Bodengutachten vor dem Kauf des Grundstückes, gibt dir die Gewissheit, welche Bausubstanz du vorfindest. Ist es wie bei mir Torf, so kommen dort noch eine Menge extra Kosten auf einen zu(Pfähle in den Boden rammen). Und wenn man diese Überprüfung bzw das Bodengutachten erst nach dem Grundstückskauf(so wie ich) macht, kann es durhaus zu Problemen führen (bzw hatte mich auf ein grobes GA des Erschließers verlassen, wo 2 der Bohrungen auf meinem Grundstück waren). Wir hatten Glück, dass wir vom Land Niedersachsen gekauft haben und die uns quasi die Kosten der Pfahlgründung erstattet haben. Ich mag gar nicht daran denken, wie das beim Kauf von Privat ist.

Und für dieses Szenario ist es dann auch egal wie alt das GA ist. Es geht eher darum, sich vor Kauf abzusichern. Oder zumindest eine Klausel in den Vertrag einzubauen.
__________________
Sofacoach NBA Fantasyliga Champion 2012/13
Weezy ist offline Mit Zitat antworten
#198
Alt 21.08.2017, 14:37   (BOR)
Lucky
Gum would be perfection.
 
Benutzerbild von Lucky

@Lucky: Darf ich interesshalber fragen was das für ein Baugebiet ist? Ich hab grob in deine Richtung ab und an beruflich zu tun, nicht selten auch für Bau- und Erschließungsträger. Wäre ja witzig wenn ich da irgendwann...
PN.
__________________
"I did it for me."
Lucky ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Bastinho (21.08.2017)
#199
Alt 21.08.2017, 14:37   (Leverkusen)
Bastinho
Certified User
 
Benutzerbild von Bastinho

In dem Fall ist das Alter des Gutachtens egal, das stimmt.

Mir ging es eher um die Entsorgung des Bodenaushubs. Wenn du nicht gerade ein Bauunternehmen hast, das dich total gerne hat und beide Augen zudrückt, wirst du heutzutage eigentlich immer ein gültiges Bodengutachten vorlegen müssen, bzw. entsprechende Analysen des Aushubs machen lassen müssen, sonst fahren die Jungs gar nix ab. Und da kann es dir eben passieren, dass ein vor Kauf erstelltes Gutachten - was natürlich auch absolut notwendig ist - nicht mehr gültig ist und du doppelten Aufwand hast.

Erlebe ich im Tiefbau immer wieder. Ich denke dass es im normalen Einfamilienhausbau nicht ganz so gravierend ist, aber trotzdem sollte man es im Hinterkopf behalten.

Geändert von Bastinho (21.08.2017 um 14:45 Uhr)
Bastinho ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Weezy (21.08.2017)
#200
Alt 21.08.2017, 14:44   (Düsseldorf)
J3ry
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von J3ry

Wir beginnen hoffentlich im Oktober mit dem Bau in Rinteln. Sehr schöne, kleine Stadt. Den Notarbesich haben wir gerade hinter uns. Im nächsten Leben sollten wir alle Notar werden.

Da ich zwei linke Hände habe und kaum Bekannte habe, die helfen könnten, brauchen wir einen Bauunternehmer, der so ziemlich alles macht. Zum Glück plant meine Schwester als Architektin das Ganze. Trotzdem echt erschreckend, sein gesamtes Leben zu verpfänden. Auf der anderen Seite: ich freu mich so mega drauf.
Als geborener Schaumburger und regelmäßiger Besucher der Region kann ich sagen: Gute Wahl!
J3ry ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Cerb (21.08.2017)
#201
Alt 21.08.2017, 15:38   (Saarbrücken)
Daniel84
SofaCoach
 
Benutzerbild von Daniel84

Lucky, zum Thema Sonne und Garten: Also wir haben den Garten und die Terasse Richtung Norden/Nordwesten, und ich kann die Vorbehalte verstehen wenn jemand sagt dass er nicht will dass ihm das Haus Schatten auf den Garten wirft. Wir haben das bspw. dadurch gelöst dass wir die Terasse etwas ums Haus rumgezogen haben, also sowohl Norden als auch Westen damit wir auch Nachmittags noch Sonne haben, und der Garten etwas höher liegt als die Terasse, wir gehen ein paar Stufen hoch in den Garten und der liegt eigentlich immer in der Sonne, während man auf der Terasse zu unterschiedlichen Zeitpunkten an unterschiedlichen Ecken Sonne hat. Hier sieht man den Aufgang zum Garten:





Und hier noch die Terasse, das heißt direkt hinter dem Haus im Norden der Tisch an dem wir frühstücken und Mittagessen können, Nachmittags wenn die Sonne etwas weggeht ist sie aber weiter hinten in der Lounge-Ecke im Westen, und die Terasse zieht sich dann noch ums Haus weiter, weil dort am Nachmittag die Sonne ist:



Hier sieht man noch schön, wie das Haus nachmittags Schatten auf die Terasse wirft, das ist jetzt direkt neben der Terasse auf dem Nebenstück, der Schatten geht ca. 2-3 Meter in die Terasse rein. Fand ich jetzt bislang nicht allzu störend.



Die Thematik ist wirklich sehr stark abhängig von den Gegebenheiten vor Ort (Lage aber auch Gefälle des Geländes, Nachbargrundstücke, Höhe des Hauses etc.) aber auch von den eigenen Vorlieben: Brauche ich den ganzen Tag Sonne auf der Terasse, wo halte ich mich in der Regel wann auf, wofür will ich den Garten nutzen etc...

Also auch wenn man viele Beispiele sieht muss man sich letztendlich selbst aussuchen, was einem am liebsten ist, den Idealfall findet man eher selten bzw. sieht dieser bei 100 Personen 100 Mal anders aus.
__________________
DU bist Togo!
Daniel84 ist offline Mit Zitat antworten
6 User sagen Danke:
Bastinho (22.08.2017), Cerb (21.08.2017), Lucky (21.08.2017), Ravioli (22.08.2017), schnubbi (22.08.2017), Vapor (22.09.2017)
#202
Alt 05.09.2017, 08:12   (BOR)
Lucky
Gum would be perfection.
 
Benutzerbild von Lucky

Danke nochmal für die Tipps. Das hat schon geholfen.
Waren jetzt auch mal bei einer Bank bzgl. möglicher Finanzierung. Der Berater hat mit 2.000 € pro qm Baukosten kalkuliert, bei einem Einfamilienhaus mit ca. 150 qm (exkl. Grundstück). Deckt sich der Wert mit euren praktischen Erfahrungen? Im Netz findet man sowohl ähnliche als auch deutlich niedrigere Zahlen. Eigenleistung wird bei uns eher gering ausfallen.
__________________
"I did it for me."
Lucky ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Daniel84 (05.09.2017)
#203
Alt 05.09.2017, 11:17   (Saarbrücken)
Daniel84
SofaCoach
 
Benutzerbild von Daniel84

Deutlich niedriger würde mich wundern, das kommt schon hin, man sollte aber immer noch einen Puffer einplanen für Außenanlage etc.
Wir mussten z.B. noch eine weiße Wanne bauen, was sich erst in der Bauphase herausgestellt hat, da ist schnell mal ein fünfstelliger Betrag weg...
__________________
DU bist Togo!
Daniel84 ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Lucky (05.09.2017)
#204
Alt 05.09.2017, 12:49   (Leverkusen)
Bastinho
Certified User
 
Benutzerbild von Bastinho

Klingt nach einem angemessenen Richtwert, wobei es drauf ankommt wie ihr baut. Fertigteilbauweise? Ortbeton? Mauerwerk? Oder eine Mischung aus allem?
Plant ihr ein WDVS? Was für ein Dach habt ihr? Etc., gibt zig Faktoren die da eine Rolle spielen, zB auch die Qualität die ihr euch im Innenausbau gönnen wollt.

Wenn du magst und ihr schon Genehmigungspläne habt, kannst du mir die gerne mal schicken, wenn ich mal Langweile auf der Arbeit habe gucke ich mir das gerne mal an.
Bastinho ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Lucky (05.09.2017)
#205
Alt 05.09.2017, 13:31   (BOR)
Lucky
Gum would be perfection.
 
Benutzerbild von Lucky

Davon sind wir noch weit entfernt. Wir sind noch bei der Überlegung, welches Grundstück mit welchem Haus (Größe) wir uns leisten können/wollen. Komme ggf. mal zu einem späteren Zeitpunkt darauf zurück.
__________________
"I did it for me."
Lucky ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Bastinho (05.09.2017)
#206
Alt 22.09.2017, 12:14   (Ms)
hecht1983
Polster-Udo
 
Benutzerbild von hecht1983

Geil, heute mit 1,5 Jahren Verspätung geht endlich die Bewerbungsphase für das Baugebiet bei uns umme Ecke los.

Wir wurden schon so oft vertröstet aber jetzt ist es so weit. Leider bietet die Stadt hier nur 12 Objekte an, was bei der momentanen Nachfragesituation ja wirklich wenig ist und dann noch in sehr attraktiver Lage. Ab jetzt 4 Wochen und wir bekommen Bescheid.

Also bitte drückt uns die Daumen damit wir endlich wieder ein Wohnzimmer haben ohne Bockspringbett.
Dafür mit viel Platz für ein großes, gemütliches SOFA.
hecht1983 ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
Abi (26.09.2017), Macl (22.09.2017)
#207
Alt 22.09.2017, 12:15   (Dorsten)
kaestchen
holistic claims manager
 
Benutzerbild von kaestchen

:daumen:
kaestchen ist offline Mit Zitat antworten
#208
Alt 23.09.2017, 17:00   (Ms)
hecht1983
Polster-Udo
 
Benutzerbild von hecht1983

Wir müssen uns jetzt für ein Grundstück entscheiden bzw. können 5 Wunschangaben machen.
Gar nicht so einfach.
Eigentlich möchten wir eins der Einfamilienhaus Grundstücke (Nr.1-7). Wir haben uns schon einige Gedanken dazu gemacht. Mein Favorit ist das Grundstück Nr. 4, da ich dort ein Eckgrundstück mit nur zwei angrenzenden direkten Nachbarn habe.
Außerdem einen Südgarten und im Westen neben dem Haus wenn die Abendsonne scheint auch noch die Möglichkeit eine kleine Terrasse etc. zu bauen.

Gibt es noch etwas das ich vielleicht übersehen habe, was dort nicht so dolle ist oder bei einem anderen Grundstück besser?

Im Moment würde ich meine 5 Wünsche wie folgt nennen:
1.) Grundstück Nr. 4
2.) Grundstück Nr. 5
3.) Grundstück Nr. 6
4.) Grundstück Nr. 7
5.) Grundstück Nr. 3

http://www.stadt-muenster.de/fileadm...alteserstr.pdf
hecht1983 ist offline Mit Zitat antworten
Themen-Optionen



05:38
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts