sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Hilfe!

[Sonstiges] Photo und Designer - Affinitys Adobe Alternativen Dieses Thema abonnieren
Mehr
#1
Alt 18.11.2016, 18:13   (Herten/Westf)
Renão
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von Renão
Photo und Designer - Affinitys Adobe Alternativen

Hallo zusammen,

nun ist es endlich soweit und Affinity Designer ist auch für den Windows PC erhältlich.

Ich persönlich bin bis dato sehr zufrieden mit der Software und wir benutzen sie nun auch auf der Arbeit für die kommenden Projekte.

Ich denke mal, dass ich demnächst 1-2 PES-Trikots damit umsetzen werde, um einfach etwas mehr Routine zu finden. Wobei ich sagen muss, dass der Umstieg von Illustrator mir sehr einfach fiel.

Nun ist die offene Beta des Photoshop Pendants Affinity Photo gestartet und ich bin gespannt, ob ich auch davon so schnell überzeugt werde. Letztendlich macht der Preis mit unter 50 Euro für eine Lizenz sowieso schnell glücklich, gemessen an der gelieferten Qualität.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit Affinity Produkten gesammelt?
__________________
** aus: Marc-Uwe Kling: Die Känguru-Triologie

READY PLAYER ONE
Renão ist offline Mit Zitat antworten
#2
Alt 18.11.2016, 18:23   (Dorsten)
kaestchen
holistic claims manager
 
Benutzerbild von kaestchen

Hättest Du nicht schon 100 Beiträge wäre der hier jetzt wie für Herrensocken.
kaestchen ist offline Mit Zitat antworten
#3
Alt 18.11.2016, 19:13   (Herten/Westf)
Renão
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von Renão

Hm, stimmt wohl, aber ich würde gerne mal andere Erfahrungen hören. Meine sind (leider?) so positiv bisher.
__________________
** aus: Marc-Uwe Kling: Die Känguru-Triologie

READY PLAYER ONE
Renão ist offline Mit Zitat antworten
#4
Alt 18.11.2016, 23:03   (Berlin)
Dion
Mit 12 noch das Forum gebaut, heute schon ein alter Mann.
 
Benutzerbild von Dion

Zurecht. Affinity macht im Grunde alles besser, was Adobe in den letzten Jahren bei ihren Flagschiff-Programmen verschlafen hat. Allein performancemäßig sind Affinity Designer & Photo den entsprechenden Adobe-Produkten dermaßen überlegen, dass es nicht mehr lustig ist. Benutze AD seit etwa 2 Jahren und rühre Photoshop/Illustrator seitdem nur noch so an, um irgendwelche alten Dateien zu öffnen, und wunder mich dann jedes Mal, dass ich's so lange mit diesen Programmen ausgehalten hab.

Und Ende nächsten Jahres sollte Affinity Publisher rauskommen, dann kann man auch InDesign einmotten.

Schlafen tun die bei Adobe aber auch nicht: Für reines UI-Design und Prototyping benutze ich seit Anfang des Jahres nur noch Adobe XD, das mir für diese Aufgaben aufgrund des klaren Fokus und der Einfachheit der Bedienung besser gefällt als AD, auch wenn es "nicht so viel kann". Das, was es kann, macht es dafür richtig gut.

Auch sonst tut sich ja gerade einiges im Bereich Design-Tools (vor allem was UI-Design angeht - wurde ja auch Zeit):
- Figma hat ein paar sehr interessante Features: Ein Vektorwerkzeug, das zeigt, wie Vektorwerkzeuge schon immer hätten funktionieren sollen. Einen "Multiplayer"-Modus, bei dem mehrere Leute parallel an einem Dokument arbeiten können. Und dann ist das Ding eine Webapp, die du einfach so im Web-Browser benutzen kannst. Netterweise ist Figma dieses Jahr noch kostenlos ausprobierbar, das spätere Preismodell ist noch nicht bekannt.
- Subform ist noch in einem sehr, sehr frühen Entwicklungsstadium. Aber das Grundkonzept ist so geil (und Jahre überfällig), dass es letzten Monat mein erstes unterstütztes Kickstarter-Projekt wurde. Im Grunde "zeichnet" man in Subform Designs nicht mit den üblichen Form- und Zeichenwerkzeugen, sondern man definiert die Regeln, nach denen ein Layout funktioniert, und Subform erledigt den Rest. Das Resultat ist ein Design-Dokument, das ähnlich flexibel auf sich ändernde Inhalte reagiert wie z.B. eine fertige Website oder App.
- Sketch ist ja Mac-only und wahrscheinlich schon bekannt, ich erwähne es aber mal der Vollständigkeit halber. Bin damit nie ganz warmgeworden, aber viele der Fortschritte, die Designprogramme in den letzten Jahren gemacht haben, und die Tatsache, dass Adobe langsam den Arsch hochkriegt, haben wir Sketch zu verdanken.
- Herren Socken sind modisch auf dem Vormarsch. Endlich sind die Zeiten vorbei, in denen Herren Socken kein zu diskutierendes Thema waren. Die Herren der Schöpfung haben sich in der Vergangenheit gern dem gängigen Modediktat entzogen und Ihren Herren Socken ganz den eigenen Vorstellungen entsprechend getragen.

Ich glaub, ich bin ein bisschen abgeschweift.
Dion ist offline Mit Zitat antworten
17 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (19.11.2016), Abi (21.11.2016), arip (19.11.2016), Baumi (18.11.2016), Highsider9 (19.11.2016), johnny_tesla (19.11.2016), kaestchen (18.11.2016), kettcar (13.12.2016), Laas (18.11.2016), Lucky (19.11.2016), m4x (19.11.2016), Macl (19.11.2016), Profiant (21.11.2016), Renão (19.11.2016), Seax (19.11.2016), Splashi (19.11.2016), Weezy (24.11.2016)
#5
Alt 18.11.2016, 23:13   (München)
Laas
Guck die Nachricht!
 
Benutzerbild von Laas

Laas ist offline Mit Zitat antworten
#6
Alt 19.11.2016, 09:34
mehl
Certified User
 
Benutzerbild von mehl

Über verschiedene Webseiten bin ich auch auf die kostenlose Beta (PC) von AP gestoßen. Für mich steht und fällt das Produkt mit dem Support. Da ich nur Fotobearbeitung betreibe, gut ab und zu auch einen Flyer, braucht es stets den aktuellen RAW Support. Das bekommt Adobe in LR und CameraRaw sehr gut hin. Kommt eine neue Kamera auf den Markt, dann werden die RAW Dateien nach kurzer Zeit auch unterstützt, daneben auch die Objektive durch eigene Objektivprofile.

Affinity Photo werde ich heute Abend beim Basketball mal testen. Da sehe ich sofort, ob es schnell genug läuft und zB stabil ist.

edit: Grad mal reingeschaut in die Beta: Eine RAW Datei "rüberziehen" und dann warten bis sie geöffnet wird, dauert sehr lang bei mir. Bei PS ist sie sofort da im Entwicklungsfenster, hier bei AP dauert es gut 20sek.
__________________
Zitat:
Asche zu Asche, mehl zu mehl.

Geändert von mehl (19.11.2016 um 10:12 Uhr)
mehl ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
agent_schmudde (19.11.2016), Renão (19.11.2016)
#7
Alt 19.11.2016, 13:05   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

Mit dem Blick auf die Geschäftszahlen glaube ich mehr und mehr Adobe möchte seinen Grafikkram lieber heute als morgen loswerden und sich auf sein neues Kerngeschäft, der Marketing Cloud konzentrieren.
Thrasher ist offline Mit Zitat antworten
#8
Alt 19.11.2016, 16:36   (Herten/Westf)
Renão
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von Renão

Zurecht. Affinity macht im Grunde alles besser, was Adobe in den letzten Jahren bei ihren Flagschiff-Programmen verschlafen hat. Allein performancemäßig sind Affinity Designer & Photo den entsprechenden Adobe-Produkten dermaßen überlegen, dass es nicht mehr lustig ist. Benutze AD seit etwa 2 Jahren und rühre Photoshop/Illustrator seitdem nur noch so an, um irgendwelche alten Dateien zu öffnen, und wunder mich dann jedes Mal, dass ich's so lange mit diesen Programmen ausgehalten hab.

Und Ende nächsten Jahres sollte Affinity Publisher rauskommen, dann kann man auch InDesign einmotten.

Schlafen tun die bei Adobe aber auch nicht: Für reines UI-Design und Prototyping benutze ich seit Anfang des Jahres nur noch Adobe XD, das mir für diese Aufgaben aufgrund des klaren Fokus und der Einfachheit der Bedienung besser gefällt als AD, auch wenn es "nicht so viel kann". Das, was es kann, macht es dafür richtig gut.

Auch sonst tut sich ja gerade einiges im Bereich Design-Tools (vor allem was UI-Design angeht - wurde ja auch Zeit):
- Figma hat ein paar sehr interessante Features: Ein Vektorwerkzeug, das zeigt, wie Vektorwerkzeuge schon immer hätten funktionieren sollen. Einen "Multiplayer"-Modus, bei dem mehrere Leute parallel an einem Dokument arbeiten können. Und dann ist das Ding eine Webapp, die du einfach so im Web-Browser benutzen kannst. Netterweise ist Figma dieses Jahr noch kostenlos ausprobierbar, das spätere Preismodell ist noch nicht bekannt.
- Subform ist noch in einem sehr, sehr frühen Entwicklungsstadium. Aber das Grundkonzept ist so geil (und Jahre überfällig), dass es letzten Monat mein erstes unterstütztes Kickstarter-Projekt wurde. Im Grunde "zeichnet" man in Subform Designs nicht mit den üblichen Form- und Zeichenwerkzeugen, sondern man definiert die Regeln, nach denen ein Layout funktioniert, und Subform erledigt den Rest. Das Resultat ist ein Design-Dokument, das ähnlich flexibel auf sich ändernde Inhalte reagiert wie z.B. eine fertige Website oder App.
- Sketch ist ja Mac-only und wahrscheinlich schon bekannt, ich erwähne es aber mal der Vollständigkeit halber. Bin damit nie ganz warmgeworden, aber viele der Fortschritte, die Designprogramme in den letzten Jahren gemacht haben, und die Tatsache, dass Adobe langsam den Arsch hochkriegt, haben wir Sketch zu verdanken.
- Herren Socken sind modisch auf dem Vormarsch. Endlich sind die Zeiten vorbei, in denen Herren Socken kein zu diskutierendes Thema waren. Die Herren der Schöpfung haben sich in der Vergangenheit gern dem gängigen Modediktat entzogen und Ihren Herren Socken ganz den eigenen Vorstellungen entsprechend getragen.

Ich glaub, ich bin ein bisschen abgeschweift.
Super Beitrag, danke!

Die Tools für die Sketches schaue ich mir mal bei Gelegenheit an, das liegt nämlich demnächst auch mehr und mehr bei mir. Gerade für Mockups will man dann doch nicht jedes angedeutete Textfeld oder Bild von Hand in Illu, Designer und Co. setzen.

Ich habe bislang in Illustrator und Designer nur geschaffen, also Formen gebaut, aber aktuell finde ich auch die Personas sehr cool und überlege auch einfach mal ein Design damit zu definieren, zu slicen etc.. Aber wie du vielleicht merkst, bin ich noch nicht so sonderlich tief in der Materie.

Wenn jemand gute Literatur-/Tutorial-Tipps hat, also immer her damit. Für mich persönlich dann vor allem für Designer als Windows-Nutzer.

Mit dem Blick auf die Geschäftszahlen glaube ich mehr und mehr Adobe möchte seinen Grafikkram lieber heute als morgen loswerden und sich auf sein neues Kerngeschäft, der Marketing Cloud konzentrieren.
Analytics und Co.? Ich hoffe nicht, aber bei unseren Kunden kommt auch vermehrt der Wunsch immer wieder neben Google Analytics auch Adobe Analytics einzubauen. Aber die Cloud an sich wird gerade für die Masse an kleinen Webdesignern, Nebenbei-Illustratoren und Hobby-Fotografen gefühlt immer unattraktiver.
__________________
** aus: Marc-Uwe Kling: Die Känguru-Triologie

READY PLAYER ONE
Renão ist offline Mit Zitat antworten
#9
Alt 19.11.2016, 19:27   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

Jo, Die ganze Merketing- Suite. Sie haben sich ja da durch Zukäufe wie Efficient Frontier extrem gut aufgestellt im Enterprise Analytics.
Thrasher ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Renão (19.11.2016)
#10
Alt 08.12.2016, 15:00
mehl
Certified User
 
Benutzerbild von mehl

Affinity Photo ist nun auch für Windows verfügbar zum Einführungspreis von 40 EUR.
__________________
Zitat:
Asche zu Asche, mehl zu mehl.
mehl ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Renão (14.12.2016)
Themen-Optionen



05:34
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts