sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Off-Topic

10 Dinge Dieses Thema abonnieren
Mehr
#136
Alt 13.02.2012, 09:38   (Ostwestfalen)
Button
Alter Waldschrat-Absud
 
Benutzerbild von Button

Dann gebe ich auch mal was über mich preis.

1. Ich habe eine Glatze und rasiere mir gleich zusammen mit meinem Bart diese einmal in der Woche ohne Aufsatz ab. Angefangen hat der leicht beginndene Haarverlust mit Anfang 20. Ich habe zum Glück eine geeignete Kopfform für die kurzen Haare, Stoppeln oder wie man das nennen kann und ich fahre damit auch gut und die Resonanz ist auch positiv. Mit 17 allerdings hatte ich noch eine akkurate Mittelscheitelmetalmattel bis zu den Schultern. Im Moment fehlt mir so eine Matte schon und ich hätte da tierisch Bock drauf. Anbei ists bei dem Wetter echt kalt um den Kopf rum, gut also dass ich eh gerne und häufig Beanies trage.

2. Mit Mitte 20 habe ich das letzte Mal eine Skaterbuchse getragen. Also, keine extrem große Hip Hop Hose, sondern halt eine locker geschnittene Skaterhose. Ich habe ein Praktikum als Sozialpädagoge an einer Grundschule absolviert (mein Traumjob) und ein Mädchen aus der dritten Klasse fragte mich: "Herr Waldschrat, sind sie eigentlich nicht zu alt für Baggypants?" Ich gab ihr recht und habe seitdem, ausser bei diversen Skatesessions wenn man meine kläglichen Versuche überhaupt so nennen darf, keine solcher Hosen mehr getragen. Früher mussten die Hosen eng, schwarz und trve sein Schwarze Hose füllen meinen Hosenschrank wieder zu fast 3/4 aus.

3. Ich trinke sehr selten Bier. Mit meinem besten Kumpel habe ich früher extremst viel, gesoffen. Metal hören, sich volllaufen lassen, auf Partys immer richtig saufen, das ging lange so bis es mich selber angewidert hat. Ich trinke nach wie vor gerne Alkohol, aber im Vergleich in Maßen, ich weiß einen guten Whisky zu schätzen und greife lieber zum Wein und Met als nach dem Bier, wenn es in den Supermarkt geht.

4. Thema Musik. Musik ist für mich wohl das Wichtigste, mit nichts habe ich soviel zeit verbracht als mich in Musik zu verlieren. Ich höre Metal, am meisten Blackmetal wie einige hier ja wissen. Früher das volle Programm, lange Haare, enge Hosen, Boots und viel zu Große Longsleeves und Shirts aller erdenklicher Bands. Am Musikgeschmack hat sich nix geändert, selbstverständlich habe ich meine intolleranten Scheuklappen abgelegt was die Musik betrifft und so höre ich ab und an auch mal was anderes. Naja, vielleicht habe ich die Scheuklappen doch nicht gänzlich abgelegt, ein Schwachpunkt möglicherweise meinerseits. Wie dem auch sei, ich spiele in einer Band, habe eine nette CD Sammlung und habe noch alle Metalshirts, so ca. um die 40 und werde diese niemals wegwerfen. Vermutlich bleibe ich dieser Musik auch ewig treu.

5. Ich gehe zu Fuß, fahre Rad oder nutze gerne den Zug. Ich weigere mich nach wie vor ein Auto zu kaufen da ich es nicht brauche. Klar wäre es häufig praktisch, aber bisher komme ich so auch sehr gut ohne klar und spare Geld.

6. Seit einigen Jahren bin ich häufig krank. Mandeln, Nasennebenhöhlen und vor allem mein Magen (Helicobacterbakterien) machen mir Probleme. Dadurch fehle ich mehr als andere auf der Arbeit so wie jetzt auch gerade, zum anderen geht es mir mächtig auf den Keks immerwieder zurückgeschmissen zu werden beim Sport, womit wir beim nächsten Thema wären.

7. Sport, ich habe wirklich ziemlich viele Sportarten gemacht so zB: Baseball, Fussball, Handball, Tischtennis, Tennis, Basketball, Judo, Boxen und Badminton. Squash habe ich allerdings noch nie gespielt. Meist gehörte ich in allen Sportarten zu den Besseren. Handball, Judo, Tischtennis und auch Boxen habe ich wohl am intensivsten gemacht. Leider habe ich mir bereits drei Mal das Kreuzband im linken Knie gerissen wodurch ich viele Dinge nich tmehr tun kann. Das kratzt ziemlich an meinem Ego da ich schon bammel habe mehrere Stufen aufeinmakk runterzuspringen. Im Vergleich dazu was ich früher gemacht habe ist das einfach deprimierend. Langsam geht mein Ehrgeit auch flöten. früher habe ich mich imme rreingehangen und alles gegeben, mittlerweile lasse ich gerne mal Training (Boxen) ausfallen und bin weniger motiviert, was allerdings auch am Job liegen kann.

8. Fraun!
Ich habe gerne eine Beziehung wenn ich jemanden mag, mir gibt das mehr. Ich habe noch nie eine meiner Freundinnen betrogen und würde dies auch nie tun. ich finde das erbärmlich und charakterlich so schwach, ich könnte niemals wieder in den Spiegel blicken. zwei Kumpels von mir sind regelmäßig fremdgegangen, ich fand und finde das zum Kotzen.
Ich hatte bisher immer eine blonde Freundin obwohl ich immer gesagt habe, mir sei das egal und ich habe keine Vorlieben, die habe ich ganz eindeutig aber doch und ja, Blondinen bevorzugt.
Meine Beziehungen liefen allesamt ganz gut, die eine mehr, die andere weniger, aber die Beziehung zu meiner Ex Ex Freundin war so gestört, dass ich daran psychisch fast kaputt gegangen bin, viel krank geworden bin und an Selbstbewusstsein eingebüßt habe was sich immernoch bemerkbar macht. Das war eine so beschissene und kranke Zeit die mir extrem geschadet hat, allerdings habe ich verdammt viel daraus gelernt. Zu meiner Ex Freundin (der tollste Mensch den ich bisher kennenlernen durfte) habe ich richtig guten Kontakt, ich wünschte mir allerdings wieder eine Beziehung mit ihr, aber das ist jetzt hier egal

9. Ich bin handwerklich nicht gerade der geschickteste. Möbel aufbauen, das ist schon eine harte Nuss wenn man mich dabei hat. Beim Umzug helfen etc. ist kein Problem, Packesel könnte man mich da nennen aber wenns ums bohren, sägen, aufbauen geht, ohje, sucht euch besser wen anderes. Ähnlich betrifft es Computer und Handys. ich bin sowas von nicht auf dem Laufenden was iPhones, Applerechner, Apps usw. angeht dass ich mir manchmal vorkomme wie ein Rentner und nicht wie ein 30 Jähriger der Mitten im Leben steht. Mir geht dieser ganze Technikwahn aber gelinde gesagt auch am Arsch vorbei. Ich brauche kein internetfähiges Handy und dergleichen, auch kann ich diese Touch Dinger nicht ertragen geschweige denn bedienen. Ich bleibe oldschool bei meinem Tastenhandy

10. Bunter Mix:
Ich bin noch nie geflogen und werde dies nun aber am 01.03. mit drei meiner Kumpels mit einem Flug nach Teneriffa nachholen.
Ich könnte nicht langfristig in einer Großstadt leben. ich bin eh nicht so der größte Menschenfreund, muss nicht wirklich oft große Menschenanssammlungen um mich herum haben, auch mag ich überfüllte Bahnenn nicht. Großstädte sind für mich ziemlicher Stress. Für den Urlaub geht das oder für Besuche am Wochenende, aber ich bin immer richtig froh wenn ich wieder in der Provinz ankomme.
Ich habe eine Farbsehschwäche, was häufig Grund für meine Freunde ist, mich verarschen zu wollen, Thema Trikotwahl bei Fifa.
Ich war bei nur bei der Bundeswehr weil ich mich nicht um meine Verweigerung gekümmert habe. Der Schreck war groß als mir der Einberufungsbefehl in die Hand gedrückt wurde.
Pünktlich zum 15. Gebustrtsag bin ich Mofa gefahren und mir ist das nicht peinlich. Heutzutage sieht man kaum noch Mofas, sondern viel mehr die straßenblockierenden gedrosselten Roller, ganz schlimm!
Ich bin Nichtraucher und kann Rauch nicht ertragen, abgesehen vom Duft von Marry Jay, das mag ich gerne riechen wenn Bekannte sich mal eine anzünden.

Das wars, irgendwo muss man ja ein Ende machen.

Geändert von Button (13.02.2012 um 10:10 Uhr)
Button ist offline Mit Zitat antworten
31 User sagen Danke:
Abi (31.03.2015), Andi (13.02.2012), Baumi (17.02.2012), Bilo (14.02.2012), Bloodhound (13.02.2012), Borat89 (13.02.2012), Chief (13.02.2012), chinchin (13.02.2012), Claude (13.02.2012), Crank (17.02.2012), Croyance (13.02.2012), das f (14.02.2012), Derv (13.02.2012), domi (13.02.2012), Eddie (10.04.2012), FoxoFrutes (30.03.2015), jouston (18.02.2012), Kala (13.02.2012), Kannibale (13.02.2012), M.E.T.H.O.D. (13.02.2012), Martyr (13.02.2012), Matthias1893 (13.02.2012), mikelchuk (13.02.2012), PapaBouba (13.02.2012), Ryder (10.04.2012), schnubbi (13.02.2012), scnorweger (13.02.2012), Seax (13.02.2012), solari (13.02.2012), storch (13.02.2012), tommy (13.02.2012)
#137
Alt 17.02.2012, 20:04
-ion-
Polster-Udo

-Ich halte mich selbst für einen komischen Menschen mit sehr vielen Eigenheiten. Dass ich viele davon aber dann doch schonmal hier lesen durfte (pro Mann sicher mindestens 2-3 Stück, die auch auf mich zutreffen), beruhigt mich dann doch etwas Hat es mir aber schwer gemacht, selbst ein paar Punkte zu finden. Deswegen schreib ich auch einfach mal drauflos und achte nicht auf die Anzahl...

-Ich verbringe weit mehr Zeit hier im Forum, als es meine Postingzahl vermuten lassen würde. Am Tag sicher mehrere Stunden, und das seit einiger Zeit, bin ich doch schon seit PES2/3 hier. Aber irgendwie fehlt mir oft die Motivation, selbst in die Tasten zu hauen. Persönlich kennengelernt hab ich bislang auch nur mikelchuk.

-Ich hasse meinen bürgerlichen Namen und stelle mich selbst deswegen gerne mit meinem Spitznamen - Jon - vor. Da ihn die Leute gerne verenglischen (was ich hasse), schreibe ich ihn neuerdings mit i, das schaut vielleicht noch doofer aus, aber er wird dafür auch öfter richtig ausgesprochen. Es gab sogar im mittlerweile engeren Freundeskreis Leute, die meinen richtigen Namen jahrelang nicht kannten.

-Obwohl ich Österreicher und Sportnarr bin, tangiert mich Wintersport nur peripher. Ich bin aber auch generell kein Wintermensch. Das Interesse daran hat sich - vielleicht dadurch bedingt, dass ich urbaner Flachlandmensch bin, vielleicht aber auch durch traumatische Kindheitserlebnisse, die mir schnell klargemacht haben, dass ich dafür einfach kein Talent habe - nie so richtig entwickelt. Ich schaue mir die diversen lustigen Hügelrutschereien eigentlich nur an, weil sonst nix besseres läuft. Ausnahme: Eishockey.

-Morgens brauche ich minimum eine halbe Stunde im Bad - wenn ich mich beeile. Duschen, rasieren, stylen. Das ist einfach mein Ritual zum Wachwerden, bei dem ich mich auch nicht hetzen lasse. Vorher geht gar nix. Ich bin generell ein sehr körperpflegebegeisterter Mensch, hatte mal eine Sammlung von so ziemlich jedem vorstellbarem Haarstylingprodukt, bis ich mal das richtige (Pomade) gefunden und ich mich von dieser Sammlung getrennt habe.

-Auch sonst sind meine - ich nenns jetzt mal "nicht total testosterongetränkten Seiten" - sehr ausgeprägt. Ich bin wohl ein klassischer Softie und steh auch dazu. Ich heule im Kino und bei trauriger Musik, bin sehr gefühlsduselig, verstehe mich mit Mädels in der Regel besser als mit Jungs und steh auf den ganzen Romantikkram. Und als meine letzte Freundin mit mir Schluss gemacht hat, war ich die ersten Monate wirklich zum Wegschmeißen. Das alles dürfte sich aber erst entwickelt haben, denn den größten emotionalen Einschnitt in meinem Leben, den Tod meiner Mutter mit 14, habe ich damals erschreckend gefühlskalt hingenommen.

-Ich bin überhaupt in vielerlei Hinsicht Spätentwickler (gewesen). Musikgeschmack hab ich ab ~15 entwickelt, Frauen waren erst mit 17 mal interessant, über Berufswünsche hab ich nach der Matura mal nachgedacht. Jetzt bin ich bald 23, beruflich noch keine Erfahrungen, wohne noch daheim und daran wird sich zumindest in diesem Jahr auch nicht viel ändern - kurz gesagt, ich gehe alles langsam, mit Bedacht, dafür aber auch richtig an.

-Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen korreliert mein Modegeschmack nicht im geringsten mit meinem Musikgeschmack (der da, wie es Fizzers so schön als "Gitarrenmusik" bezeichnet hat, ziemlich breit ist und in der Rocksparte bei Coldplay anfängt und bei Parkway Drive noch lange nicht aufhört). Ich ziehe mich gern mehr oder weniger gut an, mindestens Hemd muss es schon sein. Im Bandshirt trifft man mich maximal zuhause. Ich hör einfach gern, "du schaust heut aber wieder schick aus", auch wenn die Leute wissen, dass ich ohnehin die ganze Zeit so rumrenn. Ich fühl mich wohl so und für mich ist es auch gar nicht so ein Ding. Wieso in einen ranzigen Sweater investieren, wenn ich ums selbe Geld auch 2 Hemden bekomm? Witzig wird das ganze auf Festivals und Konzerten, wenn ich für meinen "Aufzug" schonmal komische Blicke oder gar Kommentare ernte. Aber es hat mich auch selbst gelehrt, Menschen nicht immer nach ihrem Äußeren zu beurteilen.

-Die 2 wichtigsten Themen in meinem Leben überhaupt (nebst zwischenmenschlichem Zeug): Sport (aktiv wie passiv) und "meine" Musik. Trotzdem hab ich bislang noch kein musikalisches Talent an mir entdeckt. Das werde ich in nächster Zeit mal genauer austesten.

-Ich kann essen, was ich will. Seriously. Ich verspachtel beim BK jedes mal locker 15€ und ernähre mich hauptsächlich von diesem und ähnlichem Kram. Dabei nehme ich kein Gramm zu, habe mich bei meinem leichten Untergewicht (65kg auf 1,78m) eingependelt. Das kann Segen und Fluch sein, denn so geht auch beim immer wieder mal unmotiviert betriebenem Training sehr wenig voran.

-Ich bezeichne mich selbst... irgendwie... als "modern konservativen" Menschen. Ich bin im Kreis eigentlich meist der Kopf fürs zurückhaltend-vernünftige, lass mich nicht zu jedem Blödsinn hinreißen. Tattoos oder Piercings fielen mir im Traum nicht ein, auch bei der Weiblichkeit find ichs nicht besonders ansprechend. Außerdem habe ich ein sehr klassisches Bild vom Glücklichwerden, Frau-Kinder-HausmitGarten. Dazu bin ich sehr heimatverbunden und kann mir nur unter triftigen Beweggründen vorstellen, jemals aus Wien oder zumindest Österreich wegzugehen. Auch politisch bin ich doch eher in der Mitte als explizit links zu finden. Umgekehrt hab ich mit Religion als Agnostiker nix am Hut und bin auch sonst weltoffen und tolerant, nicht falsch verstehen Ich habe einfach meinen eigenen Kopf, der sich doch in einigen Bereichen von vielen Altersgenossen abhebt.

-Ich habe keinen - oder vielleicht gerade deswegen einen guten? - Umgang mit den Ressourcen Zeit und Geld. Letzteres ist gern investiert, ohne dass ich jemals extreme Probleme damit gehabt hätte. Und was die Zeit betrifft - ich lass mich eben nicht gerne hetzen, komme auch gern mal zu spät, aber das kennt man bei mir mittlerweile schon.

-Ich liebe Katzen. Sobald ich mal ausgezogen bin, einer der ersten Punkte. Mit Hunden hingegen kann ich gar nicht umgehen.

-Berufstechnisch hab ich _null_ Ambitionen. Ich weiß, dass es nicht der Lebensbereich ist, in dem ich mein Glück finde. Was ich machen will, hab ich überhaupt erst kurz vorm Studium rausgefunden. Dann mal auf gut Glück Publizistik und Politikwissenschaft begonnen, zumindest bei zweiterem hab ich schon im dritten Semester nicht mehr so wirklich gewusst, wieso überhaupt. Aber ich ziehs durch, weil ich weiß, dass ich davon profitiere, und weil ich das Potenzial habe, welches ich nicht verschwenden will.

-Der obligatorische Frauenpunkt: Bin ich leider sehr anspruchsvoll... Mal sehen, im Kopf muss sie was haben, meinen (seltsamen) Humor muss sie verstehen, sie muss gleichzeitig meine beste Freundin sein, wir müssen uns stundenlang unterhalten können, sie muss gleiche Zukunftspläne und Lebensansichten haben, Musikgeschmack ist ganz wichtig!!, sie muss meinen Sinn für Romantik ertragen oder vielleicht sogar teilen, und ja, optisch muss sie mir natürlich auch gefallen. Gleichzeitig bin ich selbst kein Hauptgewinn und schüchtern noch dazu, lerne Mädels hauptsächlich übers Internet kennen. Kurzum, es ist schwierig. Nachdem ich aber letztes Jahr so jemanden kennengelernt habe (wenn auch im entfernten Graz, und sie mich nach ein paar Monaten für jemand anderen sitzen hat lassen), will ich mich gar nicht mehr mit weniger zufriedengeben. Im Moment ist das Thema aber nach dieser gescheiterten Beziehung komplett gestorben, hat mich viel Kraft gekostet, und die fehlt mir (noch) zur neuerlichen Suche.

-Ich befinde mich überhaupt in einem Umbruchsjahr. Ich will viel mehr Zeit in mein Studium investieren, um es endlich fertigzubekommen. Mein bislang einziges richtiges Hobby, das vereinsmäßige Tischtennis, wird bald aufgegeben, ich habe keine Freude mehr daran - ich werde mir was neues suchen. Außerdem will ich beruflich und wohnungstechnisch erste Weichen stellen und mehr auf mich selbst achten (vor allem weniger bis gar keinen Alkohol trinken).
-ion- ist offline Mit Zitat antworten
25 User sagen Danke:
Andi (19.02.2012), Black Stone Cherry (17.02.2012), Bloodhound (17.02.2012), Borat89 (17.02.2012), Button (28.02.2012), Captain Awesome (17.02.2012), Croyance (17.02.2012), DabJackson (17.02.2012), Derv (17.02.2012), domi (17.02.2012), Eddie (10.04.2012), Gordon (17.02.2012), Javier Mascherano (18.02.2012), Kala (17.02.2012), Leines (18.02.2012), Lucky (17.02.2012), luke (17.02.2012), M.E.T.H.O.D. (17.02.2012), Matthias1893 (17.02.2012), mikelchuk (18.02.2012), PapaBouba (17.02.2012), Ryder (10.04.2012), Seax (17.02.2012), solari (18.02.2012), storch (18.02.2012)
#138
Alt 17.02.2012, 22:20   (Leverkusen)
Bastinho
Certified User
 
Benutzerbild von Bastinho

Inspiriert durch meine Vorschreiber und den Kommentare-Thread will ich dann auch mal :

1. Ich bin ein überpünktlicher Mensch. Ich bin lieber viiiiiiel zu früh da als auch nur eine Minute zu spät. Erstens weil ich selber hasse wenn sich Leute verspäten (wenn man jetzt wegen Stau oder verspätetem Zug ein bisschen später kommt ist es mir latte, aber bei Leuten die chronisch zu spät kommen platzt mir der Kragen), zweitens weil ich das einfach nicht ab kann nicht pünktlich da zu sein. Das "schlimmste" Erlebnis was ich in dem Zusammenhang mal hatte war im ersten Semester. Wir haben abends einen Test an der Uni geschrieben, ich bin relativ pünktlich zuhause losgefahren und stand dann ewig im Stau. 10 Sekunden nachdem ich im Hörsaal angekommen bin und mich gesetzt habe wurden die Tests ausgeteilt. Soll heißen, auch mir als überpünktlichem Menschen passiert es mal dass ich ein paar Minuten später dran bin, nur leider meistens in wirklich total ungünstigen Fällen.

2. Zweiter Eigenschafts-Punkt: Ich würde mich selber als sehr verantwortungsvoll bezeichnen. Ich übernehme in der Uni gerne Verantwortung, und auch privat sieht das nicht anders aus. Bestes Beispiel Tennis: Ich habe vorletztes Jahr den Verein gewechselt, im vergangenen Sommer meine erste Meden-Saison für diesen Verein gespielt, und werde schon jetzt zur neuen Saison Mannschaftsführer sein, weil ich inzwischen der älteste Spieler der Mannschaft bin und unser Trainer mich gefragt/gebeten hat den Posten zu übernehmen. Das hat nichts mit "mach ichs lieber selber bevor es ein anderer verbockt" zu tun, aber mir macht es in gewisser Weise Spaß wenn ich gewisse Dinge regeln und verantworten darf und eventuell auch Vorbild/Hilfe für andere Leute sein kann.

3. Wie im Kommentare-Thread schon geschrieben: Ich bin für das Studium von zu Hause weggezogen. Ich hab mein ganzes Leben bis zu meinem Abitur in Leverkusen verbracht, und bin dann 2007 mit 20 Jahren über 200km weit weggezogen. Grund war vor allem meine Freundin, mit der ich während der Abi-Zeit zusammen gekommen bin und die schon früh wusste, dass sie hier in der Gegend (Nähe Mannheim) einen Ausbildungsplatz für ein duales Studium hat. Aber es gab auch noch andere Gründe, die TU Darmstadt hatte damals wie heute einen guten Ruf für Ingenieur-Studiengänge, wäre ich in Leverkusen geblieben hätte ich wohl in Wuppertal studiert, wer weiß wie es da geworden wäre. Für mich war es lange Zeit unvorstellbar so weit von zu Hause wegzuziehen, aber wie gesagt, gerade die ersten 2 Jahre nach dem Umzug haben mich geprägt wie sonst nichts in meinem Leben. Ich bin zwar noch immer nicht 100% warm mit der Mentalität hier unten (wir Rheinländer sind da halt...eigen ), aber ich bin zufrieden.

4. Ich war bis vor ca. 6,7 Jahren ein absoluter Essens-Banause. Beim Italiener Pizza Prosciutto, beim Chinesen Hähnchen Süß-Sauer, bei gutbürgerlichen Stuben immer Wiener Schnitzel. Fisch habe ich jahrelang boykottiert. Und heute bin ich fast das genaue Gegenteil, ich liebe es zu kochen, gerne auch ausgefallen und anspruchsvoll. Fisch finde ich wunderbar, auch wenn ich nicht jeden Fisch mag. Aber z.B. Sushi, früher hätte man mich damit jagen können, heute esse ich es sehr gerne.

5. Ich bin ziemlich unmusikalisch. Ich höre gerne Musik und habe denke ich auch einen ausgefeilten Musikgeschmack, aber selber Instrumente spielen oder singen? Never. Das Schlimme daran ist dass ich aus einer extrem musikalischen Familie komme. Mein Opa war ein sehr begabter Geiger, meine Oma war staatlich anerkannte Klavierlehrerin, mein Vater ist sehr musikalisch, meine Schwester singt gut. Und ich kann nichts davon .

6. Ich und Tanzen = siehe 5. Ich weiß nicht warum, aber ich bin der festen Überzeugung dass ich nicht fürs Tanzen gemacht wurde. Wir hatten vor unserem Abiball einen stufeninternen Tanzkurs, das waren wirklich die Basics auf Idiotenniveau, und schon da habe ich mich angestellt wie der erste Mensch. Das Schöne war dass ich nicht der einzige erste Mensch im Kurs war.

7. Ich bin - wie vermutlich die meisten hier im Forum - ein großer Sportfan. Fußball und Tennis (dazu mehr unter 8.) sind dabei die beiden "großen" Sportarten in meinem Leben, aber auch andere Sachen wie Handball, Basketball, Wintersport oder Leichtathletik interessieren mich. Dabei habe ich abgesehen vom Schulsport und von Freizeit-Gekicke eigentlich mein ganzes Leben lang nur Tennis aktiv betrieben.

8. Tennis nimmt in meinem Leben vielleicht keinen elementaren Platz ein, aber ich mag diesen Sport sehr. Dabei bin ich unter den Leuten, die ich über Tennis kennen gelernt habe fast der Einzige der sich Tennis auch leidenschaftlich gerne anguckt. Grand Slams sind Pflichtprogramm, ich hasse das deutsche Fernsehen dafür dass es abgesehen davon kaum Liveübertragungen gibt. Live war ich aber noch nie bei einem Profiturnier dabei, das höchste Niveau das ich live erlebt habe war Regionalliga.
Ich selber bin kein hochtalentierter Spieler. Ich treffe den Ball ganz gut, war in meiner Jugendzeit auch sicherlich ein überdurchschnittlich guter Spieler, aber jetzt mit Mitte 20 bin ich in den mittleren Ligen des Verbandes und mit dem normalen Trainingsbetrieb gut aufgehoben.

9. Ich bin so gut wie nie krank, habe dafür aber in Sachen Zahnspange und Sehschwäche _alles_ mitgenommen was es so gab. 4 Jahre lang normale Spange, 3 Jahre lang feste Klammer, immer noch kein perfektes Gebiss. Immerhin mussten meine Weisheitszähne bis heute noch nicht gezogen werden. Und zu meiner Sehschwäche: Ich bin mit jeweils 2 Dioptrin Kurzsichtigkeit zwar kein Maulwurf, aber es ist schon ungemütlich ohne Brille oder Kontaktlinsen rumzulaufen. Angefangen hat das mit 18, da war es noch recht gering und ich habe damals fast nie meine Brille getragen, heute wäre das undenkbar.

10. Ich bin ein lausiger Lerner. Merke ich jetzt gerade wieder, ich schreibe am Montag eine Klausur für die ich dank anderer Klausuren erst seit heute lernen kann, und was mache ich? Poste hier 10 Dinge über mich Das Glück oder Dilemma, je nachdem wie man es nimmt, daran ist jedoch dass es meistens trotzdem klappt. Heute Mittag z.B. habe ich ein recht großes Themengebiet 1,5 Stunden lang gelernt und danach alle Kontrollfragen auf Anhieb gepackt. Mag daran liegen dass ich ein recht gutes Gedächtnis hab, vielleicht war es aber auch einfach nur Glück.
Bastinho ist offline Mit Zitat antworten
22 User sagen Danke:
Andi (19.02.2012), Bloodhound (17.02.2012), Button (28.02.2012), Captain Awesome (17.02.2012), Croyance (18.02.2012), domi (17.02.2012), Eddie (10.04.2012), Gordon (18.02.2012), jouston (18.02.2012), Kala (17.02.2012), Lucky (18.02.2012), luke (17.02.2012), Lurchi (19.02.2012), M.E.T.H.O.D. (10.04.2012), Matthias1893 (18.02.2012), mikelchuk (18.02.2012), PapaBouba (17.02.2012), ridler (17.02.2012), Ryder (10.04.2012), Sevi (17.02.2012), solari (18.02.2012), storch (18.02.2012)
#139
Alt 09.04.2012, 23:49   (Osnabrück)
Ryder
Certified User
 
Benutzerbild von Ryder

Viel Freizeit dank Ostern, somit endlich die Zeit für den Thread gefunden :

1. In meiner Ausbildung habe ich bereits nach knapp einem halben Jahr meine erste Abteilung quasi in Eigenverantwortung geleitet. Grund war, dass die eigentliche Leiterin 60+ und oft und lang krankgeschrieben war.

Diese Verantwortung hat sich dann auch wie ein roter Faden durch meine Ausbildung gezogen. 2. Lehrjahr: Einkauf, u.a. Materialdisposition in Eigenregie. 3 Lehrjahr: Vertrieb, eigenständige Betreuung von mehreren europ. Kunden.

Im Nachhinein bin ich für diese Zeit jedoch äußerst dankbar, habe ich doch so relativ viele Einblicke sammeln können, die einem „normalen“ Azubi sicherlich verwehrt bleiben. Ebenso für das viele Wissen bzw. die zahlreichen Kontakte, die ich in den Jahren sammeln konnte.

2. Aufgrund dessen habe ich aber wahrscheinlich die „typischen“ Wochenenden eines 16-18 Jahre alten Jugendlichen ausgelassen. Freitage von 7:30 Uhr bis 20 Uhr (teilweise sogar bis 22:30 Uhr) waren keine Seltenheit; die Lust, sich dann noch irgendwo dranzuhängen, tendierte irgendwo bei -20. Der Samstag und Sonntag war dann für Hausaufgaben bzw. Batterien für die kommende Woche aufladen reserviert. Somit muss ich leider gestehen, dass ich erst 3-mal in irgendwelchen Discos war. Für einen 20-jährigen sicherlich ungewöhnlich.

Wobei ich um die verpassten Discobesuche nicht einmal sonderlich trauere; eher das aus den Augen verlieren vieler Kumpels aus der Realschule.

3. Obwohl eine Karriere in der Wirtschaft die logische Weiterentwicklung meiner Ausbildung wäre, bin ich mir noch unsicher, ob ich nach den bald startenden 2 Jahren Schule wirklich ein Studium in diesem Zweig angehen will. Dafür gibt es einfach noch Dinge, die eher eine Herz- statt Kopfentscheidung wären:
  • Da wäre z.B. die Archäologie (v.a. das Fachgebiet „Naher Osten“), für die ich mich seit Kindheitstagen interessiere. Bis vor kurzem nicht sonderlich schlimm, da das für mich eher Träumerei als realistische Möglichkeit war. Jetzt hab ich allerdings gesehen, dass es einen solchen Studiengang in Münster gibt, was vor allem durch die lokale Nähe attraktiv ist.
  • Außerdem schwirrt bei mir irgendwo im Hinterkopf noch der Beruf des Pastors herum. Lt. meiner Tante hab ich als Kind jedem davon erzählt, und so ganz ist die Idee noch nicht gestorben.
  • Und dann ist da noch der Traum, irgendwann eine Internetseite aufzubauen, die dem Complex Magazine ähnlich ist. Videospiele, Sport, Mode, Kunst, Autos, all das unterbringen und davon leben können. Da ich jetzt bald wieder mehr Freizeit als sonst was habe, wird wohl noch ein erster Prototyp 2012 folgen, der (hoffentlich) länger besteht als mein Blog über die Blazers.

4. Ich liebe fremde Kulturen und Sprachen, obwohl meine einzige Fremdsprache Englisch und mein einziger bisheriger Auslandsaufenthalt die Schweiz ist. Diesbezüglich bin ich aber noch entspannt, hab ich doch mit 20 noch Zeit einige Orte zu besuchen bzw. weitere Sprachen zu lernen. U.a. stehen der Iran, Ägypten, Nepal, China und Kolumbien (neben der USA und einigen europäischen Ländern) auf meiner Liste.

5. Apropos Dinge ich noch einmal angehen möchte: Wie J.D. hab auch ich eine Liste mit Dingen, die ich zumindest ausprobiert haben will, bevor ich 30 werde. Diese Liste wird wohl noch ein paar Jahre um einige Dinge ergänzt. Wenn ich zum Schluss aber 2/3 davon erledigt habe, kann ich zufrieden zurückblicken.

6. Wenn ich mich selbst mit Hilfe von Serien-und Filmfiguren beschreiben müsste, wäre es wohl eine Mischung aus Troy (kindliche Art), Ted (Romantiker), J.D. (Tagträumer) und Clive Owen aus Shoot 'em up (kleine Dinge nerven mich tierisch).

7. Seit ca. 2 Jahren befasse ich mich intensiv mit der NBA und der NFL. Heißt täglich diverse Newsseiten abklappern, Geschehnisse kommentieren usw. Zeitgleich ist mein Interesse für Fußball schlagartig gesunken, sodass ich mich(mit Ausnahme einiger Spiele des BVB/der SGE) kaum noch damit befasse.

8. Filme und Serien, die für mich neu sind, kaufe ich mir mittlerweile nur noch in Englischer Fassung bzw. wird diese im Menü ausgewählt. Serien und Filme, die ich jedoch kenne, kann ich mir nur mit dt. Tonspur anschauen. Darunter fallen z.B. Dr. House, Supernatural und sämtliche Filme mit Will Smith.

9. Während ich Bücher lese, stelle ich mir immer vor, wer jene am besten verfilmen könnte, wie der Cast wäre, usw. Zum Beispiel lese ich gerade Rumo (dicken Dank dafür, Smooking!) und stelle mir die ganze Zeit vor, wie geil das wäre, wenn ein Hayao Miyazaki sich dessen annehmen würde.

10. Ich LIEBE Tabellen und Statistiken. Ob damals die FIFA/Tekken-Turniere mit den Kumpels oder heutzutage Aufstellungen über monatliche Kosten. Alles wird mittels Tabellen gepflegt und geführt. Excel ist meine beste Freundin.

11. Was gewisse Dinge angeht, bin ich immer noch ein kleiner 11-jähriger Junge. Ich schaue nach wie vor gerne Animes auf RTL II, spiele Pokemon auf dem Nintendo und lese Mangas & Comics. Das hat des Öfteren schon zu kleinen Auseinandersetzungen mit meinem Papa geführt, der anscheinend geplant hatte, zu diesem Zeitpunkt bereist Opa zu sein.

12. Obwohl mir von jedem bescheinigt wird, dass ich nach meine Opa mütterlicherseits komme, gibt es eine Sache, die ich mit meinem Papa und meinem anderen Opa gemeinsam habe: Die Höhenangst. Früher konnte ich mich auf Aussichtstürmen nur in die Mitte der Plattform stellen, alles andere ging überhaupt nicht. Zum Glück scheine ich aber diese Angst etwas ablegen zu können, wodurch ich demnächst die nächste Hürde nehmen kann: das Fliegen.

13. Meiner Meinung nach ist der Pate 2 besser als sein Vorgänger.

14. Ich liebe Essen und bin Gott sei Dank mit einer Familie gesegnet, wo jeder (außer mir) sensationell gut kochen und backen kann. Dadurch probiere ich auch alles, was mir vorgesetzt wird (v.a. aus Angst, mir könnte irgendetwas Geiles entgehen). Mit Ausnahme von 2 Dingen: Gerichte, die Meerrettich enthalten, oder Aufläufe. Da muss ich alleine beim Anblick würgen.
Ryder ist offline Mit Zitat antworten
30 User sagen Danke:
-CM- (10.04.2012), Abi (31.03.2015), Andi (10.04.2012), Bloodhound (10.04.2012), Captain Awesome (09.04.2012), Chief (10.04.2012), CrookedVulture (10.04.2012), DabJackson (10.04.2012), Der Hans (10.04.2012), domi (10.04.2012), Eddie (10.04.2012), Gordon (09.04.2012), Hainmen (09.04.2012), Katunga (10.04.2012), kilu (10.04.2012), Leines (10.04.2012), luke (10.04.2012), M.E.T.H.O.D. (10.04.2012), Martyr (09.04.2012), nevermind (10.04.2012), norceres (10.04.2012), PapaBouba (10.04.2012), Pato discoteca (10.04.2012), PES Nexus (10.04.2012), ridler (10.04.2012), scnorweger (10.04.2012), Seax (10.04.2012), storch (10.04.2012), tommy (10.04.2012), Unterstrich500 (10.04.2012)
#140
Alt 10.04.2012, 01:09   (Kos, Greece)
Captain Slow
Hello Viewers!
 
Benutzerbild von Captain Slow

Da aktuell unser Uni-Server nicht läuft, kann ich ja hier mal etwas Zeit investieren...

Also:
1. Ich studiere Jura. Aber nur weil ich es mit meinem Abi nicht so genau genommen hab und deshalb keinen NC knacken kann. Dank an die Uni Marburg, dass dort Jura zulassungsfrei ist. Es war in der tat das kleinste Übel.

2. Eigentlich würde ich lieber eine Ausbildung machen, irgendwas was auch nur entfernt mit Musik zu tun hat(Marketing, Musikalienhandel, weißgottwas...). Wenn da irgendwer wen kennt der wen kennt der mir da was vermitteln kann: Meldet euch

3. Im zusammenhang mit Musik: Trotz meiner großen Fußballleidenschaft bin ich unglücklicherweise nicht mit großem Talent gesegnet, weshalb ich nicht über die D-Jugend hinausgekommen bin Dafür bin ich umso besser mit musikalischen Fähigkeiten ausgestattet. Angefangen mit Trompete hin zur Tuba und zum E-Bass(letzteres Autodidaktisch, was aber aufgrund der Tuba-Vorkenntnisse nciht so schwer war)

4. In meiner Familie bin ich, was die Interessen angeht, eher der Außenseiter: Vater, Bruder, Onkel, Opa: Bayern-Fans, Ich: BVB, Meine Geschwister: Pop/Electro-Musikgeschmack, Ich: Indie/Rock/Alternative

5. Ich habe mal Christoph Dabrowski in einer Pommesbude in Bochum getroffen.

6. Schokolade schmeckt mir nicht. Das führt bei allen die das mitbekommen zu großer Verwirrung und mißbilligung. Ihr dürft euch in diesem Zusammenhang gerne auslassen

7. Zurück zur Musik: Ich würde gerne irgendwann vom Musik machen Leben können und ich bin der Meinung dass meine Fähigkeiten dazu ausreichend sind ^^ Zum Glück habe ich gerade ein paar Mitmusiker gefunden die von ihren Fähigkeiten genau so überzeugt sind und zusammen arbeiten wir nun an eigenem Songmaterial(Wenn es da was gutes zu hören gibt werde ich es hier zwecks Feedback irgendwo veröffentlichen )

8. Ich bin eigentlich immer gut gelaunt und positiv Verrückt. Beispiel: Da meine Haare sich bereits früh entschieden haben auszufallen habe ich mir passend zum Abi eine Glatze schneiden lassen. Diese Glatze habe ich dieses Jahr zum St. Patrick's Day Grün angemalt. Wer wissen will wie das aussieht kann sich gerne melden, dann werde ich Beweis erbringen

9. Neben Fußball und Musik interessiere ich mich für American Football(War eine Zeitlang aktiv, als RB und QB), Bücher, Filme und Abende mit Alkohol und unterhaltsamen Leuten.

10. Das Beste kommt zum Schluss: Seit der Grundschule, quasi seit der ersten Klasse, hängt mir ein Spitzname an. Alle meine Freunde, selbst die Eltern meiner Freunde, nennen mich bei diesem Spitznamen(es ist aber nciht der Name unter dem ich hier im Forum angemeldet bin :-P). Das geht inzwischen so weit, dass einige Leute meinen "normalen" Vornamen nicht kennen und dann, wenn ich mal beim Vornamen genannt werde, sich fragen wer gemeint ist. Das liegt aber auch daran dass ich mich selbst kaum noch mit meinem Vornamen vorstelle
Wenn ich nächstes Mal einen neuen Perso brauche werde ich ihn als Pseudonym in selbigen eintragen lassen
__________________
Crikey, it's the Albanian rozzers!

Geändert von Captain Slow (10.04.2012 um 01:49 Uhr)
Captain Slow ist offline Mit Zitat antworten
18 User sagen Danke:
Abi (31.03.2015), Andi (10.04.2012), Bloodhound (10.04.2012), Chief (10.04.2012), Croyance (10.04.2012), DabJackson (10.04.2012), Derv (10.04.2012), domi (10.04.2012), Eddie (10.04.2012), FoxoFrutes (30.03.2015), Leines (10.04.2012), M.E.T.H.O.D. (10.04.2012), PapaBouba (10.04.2012), Ryder (10.04.2012), Seax (10.04.2012), Sevi (10.04.2012), storch (10.04.2012), Tschecker (11.04.2012)
#141
Alt 30.03.2015, 10:49
storch
Kaiser
 
Benutzerbild von storch

  1. Ich hab mich am 28.08.2009 hier angemeldet
  2. Damals war ich mitten in meinem Sozialarbeitsstudium, inzwischen bin ich fertig, hab fast 4 Jahre als Sozialpädagoge in einer WG für Kinder und Jugendliche gearbeitet und bin jetzt seit einem Monat in einer Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Wobei ich nebenbei noch ein anderes Bewerbungsverfahren laufen hab (dort hatte ich mich eigentlich davor beworben, die haben sich aber lange nicht gemeldet und ich dachte schon, dass ich überhaupt nichts mehr von ihnen höre), weshalb ich mir noch nicht ganz im Klaren darüber bin, ob ich dort auch bleiben werde.
  3. In dieses Forum kam ich über die Fantasy Football Liga, die von Bear organisiert wird. Da die anderen Teilnehmer alle User von hier waren, hab ich mich halt auch angemeldet. Die Liga wurde immer größer und inzwischen gibt es sogar 2 davon.
  4. Meine ersten Beiträge waren vor allem Empfehlungen im Fernsehthread. Inzwischen mach ich das kaum bis gar nicht mehr. Es ist überhaupt interessant, wie sich das eigene Postingverhalten ändert, aber auch wie sich das Forum ändert...
  5. … zu Beginn hatte ich nämlich das Gefühl, dass 98% der Beiträge im Hilfebereich geschrieben werden und Bunsen eigentlich schon Geld für seine Tipps verlangen müsste. Leider hat Bunsen ja im Moment weniger Zeit für das Forum, aber er hat die anderen User scheinbar auch zu mehr Selbständigkeit gebracht, weil es gefühlt auch weniger Anfragen gibt.
  6. Zu Beginn hab ich mich auch noch in einigen anderen Foren herumgetrieben, das wurde aber immer weniger und inzwischen besuche ich eigentlich nur mehr sofacoach.
  7. Wirklich aktiv war ich in den anderen Foren aber nie, zumindest nie in diesem Ausmaß wie hier. Ich bin zwar auch hier noch manchmal schreibfaul und verzichte auf Beiträge, die ich eigentlich gerne schreiben würde, aber es gelingt mir hier viel öfter, mich doch zu überwinden.
  8. Deshalb schreibe ich hier im Schnitt immerhin 0,98 Beiträge pro Tag.
  9. Deshalb ist das hier Beitrag Nummer 2000 von mir.
  10. Deshalb wollte ich diesen Anlass nutzen, um einerseits diesen Thread wieder nach vorne zu bringen, vielleicht hat ja noch jemand Lust, wieder 10 Dinge niederzuschreiben und andererseits um Danke zu sagen für die Zeit bis jetzt hier, dass ihr es so lange mit mir ausgehalten habt und dass ich immer noch Lust auf dieses Forum habe.


Und jetzt auf zu den nächsten 2000 Beiträgen...
storch ist offline Mit Zitat antworten
63 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (30.03.2015), Abi (30.03.2015), agent_schmudde (30.03.2015), Baumi (01.04.2015), Bearaphine (31.03.2015), Bloodhound (30.03.2015), bob (31.03.2015), Button (02.04.2015), Cerb (30.03.2015), Cimbom93 (30.03.2015), Claude (30.03.2015), clubberer1974 (30.03.2015), CrookedVulture (30.03.2015), Croyance (30.03.2015), Cyrus (30.03.2015), david (31.03.2015), Dejo (31.03.2015), der_erna (30.03.2015), domi (30.03.2015), fangsanalsatan (30.03.2015), FoxoFrutes (30.03.2015), freaki (01.04.2015), friedrich (30.03.2015), Grave Digger (30.03.2015), Hennywise (30.03.2015), johnny_tesla (30.03.2015), jouston (30.03.2015), kaestchen (30.03.2015), Kala (30.03.2015), kettcar (30.03.2015), Keule_Minouge (30.03.2015), Laas (30.03.2015), Lars214 (30.03.2015), Libertine. (30.03.2015), Lucky (30.03.2015), Lurchi (30.03.2015), m4x (31.03.2015), Macl (30.03.2015), Malte (30.03.2015), Markus (30.03.2015), Martyr (30.03.2015), mr_maniac (30.03.2015), nevermind (30.03.2015), Noc (31.03.2015), norceres (30.03.2015), Peakbluff (30.03.2015), PES Nexus (30.03.2015), Ravioli (30.03.2015), roadlumber (31.03.2015), Sami...in 3D! (30.03.2015), schnubbi (31.03.2015), scnorweger (30.03.2015), Seax (30.03.2015), Sevi (30.03.2015), Smook (30.03.2015), Splashi (30.03.2015), T3AMGEIST (31.03.2015), TaZ (30.03.2015), thejokerhh (30.03.2015), toco (30.03.2015), Unterstrich500 (30.03.2015), W. Lorant (02.04.2015), Übersteiger (30.03.2015)
#142
Alt 30.03.2015, 17:03   (Gießen)
david
Couchpotatoe
 
Benutzerbild von david

1. Ich bin schon seit über 10 Jahren im Forum angemeldet (pes-x.de) und war früher auch sehr aktiv (aus Unwissenheit über Foren generell war mein erster Username auch mein kompletter Name wie er auf dem Pass steht :-D ), leider hat sich das durch deutlich weniger Zeit in den vergangenen Jahren geändert (0,13 Posts pro Tag...).

2. Ich war früher ein unglaublich guter PES-Zocker und habe auch bei einigen Turnieren (das Turnierforum damals ) und um die inoffizielle deutsche Meisterschaft mitgespielt. War schon recht amüsant, gegen Spieler von einzelnen Teams zu spielen (die Nürnberger z.B. oder später auch die Kollegen aus Remscheid), die immer miteinander trainiert haben und gegen einen reinen Offline-Alleine-Zocker riesige Probleme hatten.

3. Basketball habe ich immer gehasst, bis ich im letzten Jahr das Spiel der Clippers gegen die Warriors live im Staples Center gesehen habe. Seitdem verfolge ich jede Kleinigkeit, die ich im Internet über die NBA aufschnappen kann. Die BBL ist für mich jedoch weiter völlig uninteressant!

4. Ich war immer absoluter Nichtraucher und habe es gehasst, wenn jmd in meiner Umgebung geraucht hat (außer wenn man betrunken war, der Klassiker eben), habe jedoch das Kunststück geschafft, mit 25 und damit seit 2 1/2 Jahren anzufangen. Dabei rauche ich ausschließlich Marlboro Menthol, andere vertrage ich nicht.

5. Privat bin ich eher der Spaßmensch, mache immer noch viel Blödsinn und Späße (das Kind wird nie aus mir rauskommen) sowohl auf eigene als auch auf Kosten anderer, in meinem Job als Projektmanager bin ich jedoch vollkommen seriös, so dass mir die Kollegen mein Alter von 27 Jahren kaum abnehmen.

6. Nachdem ich vor zwei Jahren wegen meinem Job die Fußballschuhe an den Nagel hängen musste und fast ein Jahr nur sporadisch Sport gemacht habe, trainiere ich nun seit etwas mehr als einem Jahr regelmäßig im Fitnessstudio und habe seitdem ca. 5kg Muskelmasse aufgebaut.

7. Ich war früher unheimlich schüchtern, was sich jedoch zu meinen Anfang-20igern vollkommen geändert hat, nun wird mir ein extremes Selbstbewusstsein bescheinigt (was ich als übertrieben ansehe).

8. Ich gehe regelmäßig in die Sauna und gebe mir dabei vier bis fünf Aufgüsse am Abend. Ich mag es, wenn ich diese gerade noch so aushalten kann und ich anschließend fix und fertig bin. Schlafen klappt dann super!

9. Mit fremden Kindern kann ich wenig bis gar nichts anfangen, für meine Nichte und meinen Neffen bin ich aber der "coolste" Onkel der Welt.

10. Meine Eltern kommen ursprünglich aus Polen (Oberschlesien), ich bin dort auch noch geboren (in der Nähe von Miro Klose´s Geburtsort), aber schon mit sechs Monaten nach Deutschland ausgewandert. Die Sprache spreche ich nicht, was ich nicht schlimm finde, da ich dieser nicht viel abgewinnen kann.
__________________
Das Glück ist eine Hure!
david ist offline Mit Zitat antworten
36 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (30.03.2015), Abi (31.03.2015), Bearaphine (31.03.2015), Bloodhound (30.03.2015), Button (02.04.2015), Cerb (30.03.2015), Cimbom93 (30.03.2015), Claude (30.03.2015), Croyance (30.03.2015), Derv (31.03.2015), domi (30.03.2015), FoxoFrutes (30.03.2015), friedrich (30.03.2015), Hennywise (31.03.2015), johnny_tesla (30.03.2015), jouston (30.03.2015), kettcar (30.03.2015), Keule_Minouge (30.03.2015), Lars214 (30.03.2015), Lucky (30.03.2015), Macl (30.03.2015), Malte (30.03.2015), manchert (30.03.2015), Martyr (30.03.2015), mr_maniac (30.03.2015), Noc (31.03.2015), PES Nexus (30.03.2015), Ravioli (30.03.2015), raynewooney (30.03.2015), schnubbi (31.03.2015), Seax (30.03.2015), Sevi (30.03.2015), solari (30.03.2015), storch (30.03.2015), W. Lorant (02.04.2015), Übersteiger (30.03.2015)
#143
Alt 30.03.2015, 20:16
FoxoFrutes
maulende Cracknutte
 
Benutzerbild von FoxoFrutes

Wow. Was für ein genialer Thread. Habe nun den halben Arbeitstag mit aufmerksamem Lesen verbracht und bin wirlich sehr amüsiert. Schön, mal was über die ganzen Leute hier zu lesen und auch schön, selbst nachzudenken, was man denn von sich preisgeben will und kann. Ich versuche es mal.

1. Ich bin ein furchtbarer Klugscheißer. Ich lasse wirklich keine Gelegenheit aus, anderen damit auf den Sack zu gehen. Wenn irgendjemand so zu mir wäre, wie ich in der Hinsicht manchmal zu anderen bin, würde ich ihm in die Fresse schlagen glaube ich. Selbst wenn es nur um die furzigsten Kleinigkeiten geht, die eigentlich absolut irrelevant sind - sobald ich es besser weiß, muss ich das auch jeden wissen lassen.

2. Ich bin seit nunmehr zwanzig Jahren Fan von Eintracht Frankfurt. Und das, obwohl ich eigentlich aus Bayern stamme. Es begann alles damit, dass meine Mutter mich zu einem Training der Eintracht mitgenommen hat. Da durfte ich dann prompt als kleiner Stöpsel (ich müsste so acht Jahre alt gewesen sein) hinter dem Tor stehen und Andi Köpke die Bälle, die er neben die Kiste gelenkt hat, zurückbringen. Nicht lang danach folgte der erste Stadionbesuch. 2:1 gegen Gladbach im Waldstadion.

3. Ich bin nicht tättowiert. Und das nicht etwa, weil ich es doof finde oder weil mir kein passendes Motiv einfällt. Nein, ich habe einfach nur tierisch Schiss vor Nadeln. Das geht bei Impfungen los über Blutabnehmen inklusive Ohnmacht und eben bis hin zum tättowieren. Ich wünsche mir eigentlich sehr, dass ich das endlich mal überwinden kann. Eigentlich finde ich Tattoos nämlich ziemlich schön.

4. Ich habe einen kleinen Spleen für den Luftverkehr und alles was damit zusammenhängt entwickelt. Das geht dabei los, dass ich prinzipiell jeden Flieger, in den ich steige, auf rzjets.net checke und gucke, wie lange er vorher für welche Airline unter welcher Registrierung geflogen ist, und geht soweit, dass ich teilweise wenn ein "neues" Flugzeug in Frankfurt ankommt, bei den Airlines anfrage, ob ich mal gucken darf. Passend dazu bin ich bei der größten deutschen Airline angestellt.

5. In diesem Forum bin ich schon viel länger angemeldet, als ich wirklich aktiv bin. Wahrscheinlich wollte ich mir zu pes-x Zeiten einfach mal nen aktuellen Bundesliga-Patch ergeiern oder so. Auf jeden Fall bin ich durch meinen ehemaligen Mitbewohner und meinen Nachfolger in ebendieser WG wieder zum Forum gekommen. Seitdem vergeht kein Tag, an dem ich nicht mal rein schaue. Vor allem der NBA-Thread, das Fußball-Forum, der Urlaubs-Thread und natürlich der Und-sonst-so-Thread gehören zu meiner regelmäßigen Lektüre.

6. Ich esse eigentlich alles. Zumindest einmal. Frittierte Hoden, Insekten oder was auch immer. Alles wird einmal probiert. Nicht alles für gut befunden, aber eine Chance bekommt alles bei mir. Dementsprechend finde ich Menschen ganz schlimm, die etwas einfach nur deshalb nicht mal probieren, weil es eklig klingt oder aussieht. Ich kann es verstehen, dass nicht jeder so tickt wie ich und nicht unbedingt Schafsaugen essen will, aber zu sagen "ich esse keine Oliven weil ich die Konsistenz komisch finde" finde ich doch sehr befremdlich.

7. Mein Lieblingsurlaubsland sind die USA. Es gibt nix besseres. Traumstrände in Florida, Skifahren in den Rockies, Großstadtfeeling in New York oder LA. Dieses Land ist einfach so riesig und hat so viel zu bieten. Da ist einfach für jeden etwas dabei. Man spricht die Sprache und hat einen gewissen sanitären und medizinischen Standard. Ich wüsste nicht, was ich mir mehr wünschen sollte. Dementsprechend bin ich eigentlich auch jedes Jahr mindestens einmal dort.

8. Meine Traumaufstellung bei PES6 liest sich wie folgt: Rogerio Ceni - Aguola, Balde, Lucio, Hreidarsson - Emerson, Frutes, Kruger - Makaay, Fred, Koller.

9. Bei mir ist das "Dinge-die-einen-interessieren-kann-man-sich-leichter-merken-als-andere"-Phänomen besonders stark ausgeprägt. Ich kann heute noch alle Deutschland-Fake-Namen aus PES6 inklusive Rückennummer aufzählen (Der schwierigste war Harmey mit der Nummer 9). Ich erkenne Spieler von der letzten Sitzreihe unterm Stadiondach aus an der Art, wie sie sich bewegen. Ich könnte glaube ich sogar alle Missionen aus GTA IV noch in chronologischer Reihenfolge aufzählen. Aber wenn meine Freundin mir morgens sagt, dass ich bitte den Müll mit raus nehmen soll, wenn ich zur Arbeit gehe, dann könnt ihr sicher sein, dass der Abends noch da steht.

10. Ich habe zwar nie besonder viel fußballerisches Talent besessen, noch die Fähigkeiten gehabt um jemals höherklassig spielen zu können. Doch auf eine Sache bin ich heute noch stolz: ich habe es mit 19 Jahren geschafft, in der Kreisklasse für die zweite Mannschaft, für die ich damals gespielt habe, 33 Tore in einer Saison zu schießen. Davon 25 mit dem Kopf. Mit 1,90 bin ich zwar relativ groß, aber jetzt kein Peter Crouch. Ich hatte aber immer eine relativ gute Sprungkraft und vor allem ein gutes Timing. In der Saison darauf kannten die Gegner mich zum größten Teil. Ich wurde bei Ecken gedoppelt und bekam immer einen Riesen auf die Füße gestellt. Resultat: magere 9 Saisontore.
__________________
"There's no cure for being a cunt." (Bronn)

Geändert von FoxoFrutes (30.03.2015 um 20:57 Uhr)
FoxoFrutes ist offline Mit Zitat antworten
32 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (30.03.2015), Abi (31.03.2015), agent_schmudde (31.03.2015), Bearaphine (31.03.2015), Bloodhound (30.03.2015), Button (02.04.2015), Cerb (30.03.2015), Cimbom93 (30.03.2015), dix666 (31.03.2015), domi (30.03.2015), freaki (01.04.2015), Hennywise (31.03.2015), Javier Mascherano (30.03.2015), johnny_tesla (31.03.2015), Keule_Minouge (30.03.2015), Lars214 (31.03.2015), Libertine. (30.03.2015), Lucky (30.03.2015), Malte (30.03.2015), MightyGlory (30.03.2015), mr_maniac (30.03.2015), nevermind (31.03.2015), PES Nexus (30.03.2015), Ravioli (31.03.2015), raynewooney (30.03.2015), schnubbi (31.03.2015), Sevi (30.03.2015), solari (30.03.2015), storch (30.03.2015), Tschecker (30.03.2015), W. Lorant (02.04.2015), Übersteiger (30.03.2015)
#144
Alt 31.03.2015, 09:53   (Schweiz)
Ale
Senior Punk Rocker

Wenns denn sein muss.

1. Ich habe als Kind viel gelesen und deshalb war ich eigentlich schon immer den meisten Leuten sprachlich wie auch vom Allgemeinwissen her überlegen. Das ist nichts, was ich irgendwie ausnutzen würde bzw. überhaupt könnte, aber es gibt mir irgendwie ein gutes Gefühl. Ausserdem bin ich relativ schlagfertig, was sich auch selten als Nachteil herausstellt. Dafür habe ich das Problem, dass ich beim Schreiben (vor allem am Computer/Telefon) häufig schneller denke als ich schreibe. Das hat zur Folge, dass ich öfters Wörter einfach weglasse und so gewisse Sätze nur noch bedingt Sinn machen. Ist euch bestimmt auch schon aufgefallen. Wahrscheinlich wird's auch irgendwo (mehrfach?) in diesem Beitrag vorkommen.

2. Ich bin jetzt 30 und in meinem Freundeskreis mehren sich die Hochzeiten und Schwangerschaften. Ich selbst sehe mich da noch Jahre von entfernt. Hat zum Teil sicher damit zu tun, dass gerade eine langjährige Beziehung zu Ende ging. Aber auch nur bedingt. Dabei gönne ich es meinen Kumpels wirklich. Nur für mich wird's immer schwieriger, am Wochenende etwas mit ihnen zu unternehmen oder jemanden für einen Städtetrip zu finden. Weshalb ich mich vermehrt umorientieren muss.

3. Grundsätzlich komme ich überall gut an. Ich kann mich auch gut den gegebenen Umständen anpassen und bin relativ wandlungsfähig. Mit mir kann man gut vom Business-Meeting direkt ans Punk Rock Konzert, die Nacht durchmachen und am Morgen bei den Schwiegereltern brunchen.

4. Ich bin kein besonders rationaler Typ. Vielmehr bin ich sehr emotional gesteuert. Das meiste was ich mache, mache ich aus einer Gefühlslage heraus. Und wie das halt so ist, wird diese Eigenschaft unter Alkoholeinfluss noch verstärkt. Deshalb habe ich schon viele Dinge getan, auf die ich sehr stolz bin. Und auch schon einige, die ich gerne ungeschehen machen würde.

5. Thema Gefühle: Ich habe absolut kein Problem damit zu weinen. Bevor hier die Vorstellung auftaucht, dass ich bei jeder erdenklichen Kleinigkeit losheule: Das ist überhaupt nicht so. Im Gegenteil. Aber wenn mir danach ist, dann tu ich es. Grundsätzlich egal wo und wer anwesend ist. Ich empfinde das als befreiend und mir tun Leute leid, die das nicht können. (Auch wenn ich mir bewusst bin, dass es für sie selbst durchaus stimmen kann...)

6. Ich trage mein Herz im Gesicht. Gute Miene zum bösen Spiel machen kann ich sehr schlecht. Wenn mich etwas nervt, dann merkt man das. Wenn mich etwas bedrückt, dann merkt man das. Wenn ich jemanden nicht mag, dann merkt man das. Das empfinde ich als grosse Schwäche, da es manchmal einfach Momente gibt, wo man sein persönliches Befinden hinten anstellen muss. Es gab schon Abende, an denen ich allein mit meiner Anwesenheit ohne gross etwas zu sagen die Stimmung in den Keller gezogen habe. Auch das kommt wirklich selten vor, aber wenn dann richtig.

7. Musik. Ich könnte nicht ohne. Mit 14, 15 habe ich über Green Day und The Offspring zum Punk Rock gefunden. Damals gab's für mich nur Punk und Ska. Mein Horizont hat sich dann zum Glück vollends erweitert. So dass ich heute grundsätzlich überall etwas finde was mir gefällt. Trotzdem bleiben die Scheiben und Bands von früher meine Faves, die ich immer wieder höre. Zudem stehe ich total auf ruhige Musik mit tollen Texten. Olli Schulz als bestes Beispiel. Ich liebe den Kerl.

8. Fussball. Hellas Verona. Fun Fact: Ich habe heute weniger Freude am Verein als noch vor 7 Jahren. Als Hellas die entscheidenden Abstiegsspiele in der Serie B spielten gabs noch keine Streams im Internet. Die einzige Möglichkeit das Spiel zu verfolgen war radioverona.it wo der legendäre Roberto Puliero mit Herzblut und Inbrunst die Spiele seines Clubs kommentierte. Es folgten aus sportlicher Sicht die frustrierendsten und beschämendsten Jahre seit ich Fan bin. Abstieg in die C1, dort als "Juve der Serie C" gehandelter Favorit fast nochmals abgestiegen. Dann Jahre der Bedeutungslosigkeit. Ohne Chance auf bewegter Bilder. Nur diese einsamen Stunden vor dem Computer. Und was soll man sagen: Da fühlt man sich dem Club irgendwie am nächsten. So enttäuschend Sonntag für Sonntag war, man wusste, man ist in der schwersten Stunde dabei. Vielleicht ist es Masochismus, vielleicht brauche ich dieses Verlierer-Gefühl. Ich weiss es nicht. Dazu das stete bange Gefühl, dass der engagierte und in den Club verliebte, aber finanziell halt doch eingeschränkte 80jährige Präsident keinen Euro mehr locker machen kann.
Aber heute mit den auf die TV-Gelder ausgerichteten Anspielzeiten und den Merchandise-Transfers, das ist irgendwie einfach nicht mehr dasselbe. Kommt hinzu, dass der italienische Fussball am Boden ist. Aber auch die Champions League schaue ich nur noch sporadisch. Es ist mir einfach zu viel, ich bin gesättigt. Trotzdem ist Hellas mein Club und er wird es immer bleiben.

9. Ich werde permanent Jahre jünger geschätzt als ich eigentlich bin.

10. Ich hätte gerne Tattoos. Allerdings traue ich mich nicht, da ich eine Autoimmunkrankheit habe, die zwar harmlos und bei mir sehr schwach ausgeprägt ist. Diese kann verursachen, dass sich gewisse Hautstellen entzünden und verhärten. Ich will einfach diese milde Ausprägung nicht aufs Spiel setzen.
Ale ist offline Mit Zitat antworten
30 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (31.03.2015), Abi (31.03.2015), arip (01.04.2015), Bloodhound (31.03.2015), Cerb (03.04.2015), Cimbom93 (31.03.2015), Croyance (01.04.2015), Dejo (31.03.2015), Derv (31.03.2015), domi (31.03.2015), Eddie (31.03.2015), friedrich (31.03.2015), gob (01.04.2015), Hennywise (31.03.2015), jouston (31.03.2015), kaestchen (31.03.2015), Keule_Minouge (31.03.2015), Laas (31.03.2015), Lars214 (31.03.2015), Lucky (31.03.2015), Lurchi (31.03.2015), mr_maniac (31.03.2015), nevermind (31.03.2015), Noc (31.03.2015), PES Nexus (31.03.2015), Ravioli (31.03.2015), schnubbi (31.03.2015), Splashi (31.03.2015), storch (31.03.2015), W. Lorant (02.04.2015)
#145
Alt 31.03.2015, 21:34   (Münster)
domi
SofaCoach
 
Benutzerbild von domi

Habe im Jahr 2010 (das ist ja mittlerweile fast 5 Jahre her ) bereits mal 10 Dinge über mich gepostet. Versuche die Liste nun mal fortzusetzen.


11. Ich gebe sehr, sehr viel Geld für Klamotten/Mode aus. Vor allem bei Schuhen und Jacken habe ich eine sehr hohe Schmerzgrenze. Wenn mir eine Sache gefällt und die Qualität stimmt, ist der Preis ehr nebensächlich. Ich versuche dabei natürlich im Rahmen meiner (finanziellen) Möglichkeiten zu bleiben und habe das bisher auch ganz gut auf die Reihe bekommen. Ich würde generell auch sagen, dass ich gut mit meinem Geld umgehen kann.

12. Generell bin ich sehr an Mode und im speziellen an Sneakern interessiert. Ich informiere mich seit einigen Monaten fast täglich, was so neues auf den Markt kommt und stöbere oft in Online-Shops herum. Nicht selten landet dann etwas im Warenkorb.

13. Ähnliches wie für Klamotten gilt auch für gutes Essen. Ich gebe lieber ein paar Euro mehr aus und bekomme was sehr leckeres, als dass ich beim Essen spare und der Geschmack auf der Strecke bleibt. Klar, zwischendurch ist BurgerKing mal eine Option, esse aber sehr selten Fast-Food. Trotzdem geht nichts über Mamas selbstgekochtes Essen

14. Ich gehe (für mein Alter) sehr selten feiern. Ich mag mittlerweile keine Diskos, Clubs etc. mehr. Auch große Geburtstage mit Flatrate-Saufen mag ich nicht wirklich.
Lieber gehe ich in eine chillige Bar oder ein chilliges Café, wo es etwas ruhiger zugeht. Aber auch hier gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel, manchmal zieht es mich dann doch in einen guten Club.

15. Der vorherige Punkt liegt vielleicht auch daran, dass ich sehr selten und wenig Alkohol trinke. Ich habe zwischen dem 15-19 Lebensjahr das ein oder andere Mal einen über den Durst getrunken und hatte schon zwei Alkoholvergiftungen.
Seitdem bin ich da sehr vorsichtig geworden. Ganz davon abgesehen schmeckt mir das meiste was es so an Alkohol gibt auch nicht.

16. Ich arbeite im selben Unternehmen und in der selben Abteilung wie mein Vater. Außerdem: mein Vater ist mein direkter Vorgesetzter.
Wurde schon oft gefragt, wie ich das kann bzw. für viele wäre das unmöglich, mit dem eigenen Vater zusammen zu arbeiten.
Für mich ist das gar kein Problem, ich komme auch bei der Arbeit bestens mit meinem Papa klar.
Will mich aber demnächst trotzdem etwas umorientieren.


17.
6. Ich bin sehr,sehr (manchmal_ZU_) eitel. Für mich würde eine Brille o.ä. nie in Frage kommen.
Eitel bin ich immer noch. Allerdings trage ich mittlerweile eine Brille. Zwar nur bei der Arbeit und beim Auto fahren, aber selbst das hätte ich mir vor einiger Zeit nicht vorstellen können.
Ich kann mich damit jetzt ganz gut anfreunden, trotzdem werde ich in ein paar Jahren meine Augen lasern lassen.

18. Ich liebe Tattoos. Ich werde mir definitiv auch bald das erste stechen lassen. Motiv und Stelle stehen schon fest, habe mich aber bisher nicht um ein geeignetes Studio gekümmert bzw. mich über die verschiedenen Möglichkeiten informiert.

19. Ich bin gegenüber Fremden oft zurückhaltend. Wenn wir in einer größeren Gruppe bei nem Kumpel zusammensitzen und Fremde dabei sind, nehme ich meist erstmal die Rolle des stillen Beobachters ein...

20.....weshalb ich oft im ersten Moment als arrogant eingeschätzt werde. Wenn ich dann in einem Gespräch noch sage, dass ich Bayern-Fan bin, fühlt mein Gegenüber sich erstmal bestätigt .
Ich sage ganz ehrlich, dass ich diese Einschätzung ab und zu gerne mal ausnutze.
Eigentlich bin ich aber überhaupt nicht arrogant und ein sehr umgänglicher, netter Typ (darf ich das so sagen, oder klingt das zu arrogant ? )
domi ist offline Mit Zitat antworten
19 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (01.04.2015), Bloodhound (01.04.2015), Cerb (03.04.2015), Cimbom93 (31.03.2015), freaki (01.04.2015), gurkenmann (31.03.2015), jouston (01.04.2015), Keule_Minouge (31.03.2015), Lars214 (01.04.2015), Lucky (31.03.2015), mr_maniac (31.03.2015), PES Nexus (31.03.2015), Ravioli (01.04.2015), rechter.crowe (02.04.2015), schnubbi (02.04.2015), scnorweger (31.03.2015), solari (02.04.2015), storch (01.04.2015), W. Lorant (02.04.2015)
#146
Alt 01.04.2015, 19:40
(mc)alex
SofaCoach
 
Benutzerbild von (mc)alex

1. Ich studiere Wirtschaftsinformatik und bin sowas von faul, dass es mich selbst ankotzt, habe für keine Klausur (komme jetzt ins 3. Semester) mehr als 3 Tage gelernt und habe dennoch einen guten Schnitt...noch.

2. Ich beschäftige mich in der Uni zu 90% der Zeit mit Aktien und Co. spekuliere dementsprechend auch selbst, zum Glück bisher erfolgreich, hab aber immer Panik sobald es mal zwischenzeitlich Berg ab geht.

3. Ich zicke mich andauernd mit meiner Freundin und bin in der Beziehung bald zickiger als Sie...dennoch haben wir uns lieb.

4. Ich hasse unpünktliche und unzuverlässige Menschen, das ist wirklich schlimm, hab vor zwei Monaten deswegen eine langjährige Freundschaft beendet.

5. Es ist scheußlich wenn ich jemanden treffe der denkt, dass er Ahnung von Whisky und/oder Shishas hat und dann nur Jack Daniels trinkt, denkt es sei der beste der Welt. (Bzw. bei Shishas ne billige Blechpfeife hat und deutschen angefeuchteten Tabak raucht)

6. Ich hab es gehasst, dass ich in der Schule von nahezu allen (auch guten Freunden) nur mit Nachnamen (nach der Heirat meiner Eltern mit 16 auch meinem neuen Nachnamen) angesprochen wurde, habe aber nie was gesagt.

7. Ich nehme mir sehr viel vor, bin dann kurz motiviert und lass es dann doch wieder sein, selbst hier fange ich des öfteren mal an Beiträge zu verfassen und schließe dann das Fenster...ähnliches gilt für Ernährungsplan mal Monate durchhalten, Kampfkunst zu erlernen, mehr Fremdsprachen zu lernen usw.
Liegt auch an der Faulheit.

8. Ich fahre nur mit dem Auto, hasse es zu Fuß zu gehen oder Fahrrad zu fahren, Ausnahmen sind schöne Spaziergänge oder hin und wieder Joggen.

9. Ich habe glaube ich mehrere Persönlichkeiten *g*, bzw. nehme sehr viele verschiedene Rollen ein (jetzt nicht sooo krass, dass ich mich wirklich verstelle, eher Kleinigkeiten oder auch versch. Sprachgebrauch usw.), wenn man 50 Leute zu mir befragt haben sicher 30 eine verschiedenes Bild... wahrscheinlich hab ich mich einfach selbst noch nicht gefunden. *g*
Ich mag das selbst nicht und wäre lieber zu allen gleich, zumindest zu allen Typen Menschen also Freunden, Kommilitonen, Arbeitskollegen usw.

10. Ich werd immer als Beziehungs/Frauenratgeber herangenommen, obwohl ich selbst schon gut und oft verbockt habe.


So, nun ist erstmal Schluss, aber sowas ist sehr interessant werde sicher auch mal einen zweiten Beitrag verfassen, dabei kann man über sich selbst noch was lernen.
Was hab ich denn vor so vielen Jahren für Bockmist verzapft? Vor allem dieses "*g*" ist ja widerlich.
Aber ganz interessant, wie sich die Dinge so entwickelt haben, daher auf ein Neues (angelehnt an oben):

11. Ich bin noch immer eine faule Sau, aber wenn es sein muss kann ich. Aber nur wenn es von Anderen (Arbeitgeber und Co.) gefordert wird. Ich arbeite sicher um einiges mehr als viele meiner Mitmenschen und Kollegen. Dafür bin ich privat bald noch fauler als früher. Ach ja - ich studiere nicht mehr und habe ab dem 4. Semester dann auch was fürs Studium getan. Leider zu spät, um mit einem überragenden Schnitt abzuschließen. Dennoch konnte ich problemlos einen guten Job finden und bekomme auch des öfteren nette Jobangebote, die ich aber für die nächste Zeit sicher alle ablehnen würde. Für mein Alter verdiene ich ganz gutes Geld und ich bin froh darüber mir vieles leisten zu können, ohne mir Sorgen machen zu müssen. Dennoch bin ich geizig.

12. Finanzgeschäfte sind noch immer mein Ding, aber mittlerweile ist der gute Riecher etwas abhanden gekommen. Dennoch habe ich ein riesen Talent dafür Tipps zu geben, die grandios aufgehen, aber nur wenn ich selbst nicht investiere. Damals war meine Unwissenheit wohl der größte Trumph. Heute mache ich mir zu viele Gedanken und investiere zu selten. Dementsprechend läuft es nicht mehr so gut, auch wenn ich noch immer jedes Jahr mit Gewinn beendet habe.

13. Ich bin noch immer mit meiner Freundin zusammen, kann mir aber sowohl Heirat und Kinder mit ihr niemals vorstellen. Das könnte ich aber grundsätzlich mit keiner Frau, außer vielleicht der einen besonderen Ex...Ich bin auch kein Kinderfreund und auch kein Freund von Monogamie.

14. Ich hasse noch immer unpünktliche und unzuverlässige Menschen. Außerdem mag ich keine lauten Menschen. Wie kann man in seinen eigenen vier Wänden so laut sein, dass der Nachbar jedes Wort genau versteht? Wieso muss man so laut Fernsehen gucken, dass ich bei gleichen Programm meinen Fernseher auf stumm schalten kann (weit nach 22 Uhr versteht sich). Klar geht das mal in Ordnung, aber nicht ständig. Bin da zum Glück von weg mittlerweile, aber meine Projektwohnung in FFM ist kaum besser.

15. Ich rauche keine Shisha mehr, oder wenn noch bei Freunden. Dafür rauche ich E-Zigarette. Die Dinger machen süchtiger als normale Zigaretten und man kann sie ständig benutzen. EIgentlich gar nicht mal so gut...

16. Mittlerweile stört mich das mit dem Nachnamen gar nicht mehr. Werde zwar in der Regel mit "Alex" angesprochen, aber auch mal mit meinem Nachnamen. Das ist völlig OK. Nerven tun mich hingegen fürchterliche Spitznamen.

17. Statt mich in FFM endlich im Fitnessstudio (es wird nicht besser mit den 3 s) anzumelden, sitze ich auf meinem Bett und schreibe diesen Post. Noch Fragen? *Memo an mich selbst: Du faule demotivierte Sau, geh dich quälen!*

18. Ich fahre noch immer nur Auto. Mittlerweile wenigstens einen schönen Audi. Ich hasse Bahn fahren, da das drum herum (zum BHF kommen, warten, überfüllt, ...) nervt. Wenn alles reibungslos laufen würde, säße ich öfter im ICE.

19. Eigentlich bin ich ein umgänglicher Mensch. Wenn ich schlechte Laune habe oder gereizt bin, lass ich das aber auch mal an den falschen Personen aus. Eine schlechte Charaktereigenschaft, die ich zumindest im Beruf problemlos unterdrücken kann. Dennoch weiß ich, dass ich für viele eine Vertrauensperson bin und das macht mich froh.

20. Ich hätte gerne mehr Haare, habe mich aber mit der stetig schwindenden Haarpracht halbwegs arrangiert und mache mittlerweile Witze darüber.
__________________
Why am I trying to see when there ain't nothing in sight?
Why am I trying to give when no one gives me a try?
...
And I'll keep trying to see until the end is in sight
You know I'm trying to give so c'mon give me a try

(mc)alex ist offline Mit Zitat antworten
16 User sagen Danke:
Abel Xavier Unsinn (01.04.2015), Bloodhound (01.04.2015), carty (02.04.2015), Cerb (03.04.2015), Cimbom93 (01.04.2015), domi (01.04.2015), freaki (02.04.2015), Lars214 (01.04.2015), Leines (02.04.2015), mr_maniac (01.04.2015), PES Nexus (03.04.2015), Ravioli (02.04.2015), Sami...in 3D! (01.04.2015), Sevi (01.04.2015), storch (01.04.2015), W. Lorant (02.04.2015)
#147
Alt 02.04.2015, 23:14   (Hauptstadtlage)
W. Lorant
SofaCoach
 
Benutzerbild von W. Lorant

11. Ich rasiere mir seit gut über einem Jahr eine Glatze. Ich habe einfach ganz böse Geheimratsecken und war mit meinen Frisuren nie richtig zufrieden. So kommt 2 mal in der Woche der Rasierhobel zum Einsatz und das Gefühl eines frisch rasierten Kopfs ist geil. Obwohl ich ansonsten schon eitel bin, kann ich auf die Haare auf dem Kopf locker verzichten. (Auf meinen Bart aber unter keinen Umständen, der ist mein Heiligtum.

12. Ich ernähre mich nun seit mehreren Wochen wieder vegetarisch und überwiegend vegan. Ich brauche keine Missionierung von außerhalb, sondern merke einfach, dass es mir dabei ganz gut geht. Gefühlt esse ich abwechslungsreicher und genussvoller, sobald ich mich fleischlos ernähre. Bei Eis und Schokolade mach ich aber (noch) schon mal eine Ausnahme.

13. Ich studiere immer noch. Nun im 11. Semester. Ich habe seit über einem Jahr keinen Antrieb/Bock darauf mich um die Bachelor Thesis zu kümmern. Ich hoffe diese unendliche Geschichte dieses Jahr beenden zu können. Oder spätestens nächstes Jahr...

14. Ich bin seit dem letzten Jahr endgültig mit dem Tattoo Virus infiziert. Seit dem 28.7.2014 Jahres habe ich nun 4 relativ große Motive stechen lassen und das nächste ist bereits in Planung. Wahnsinn.

15. Ich schaue mir in unregelmäßigen Abständen gerne ältere Posts an, die ich hier über den Äther geschickt habe und schäme mich. Wahnsinn, was ich hier bereits für einen Schmarrn geschrieben habe, ich hoffe in 2-3 Jahren nicht wieder ähnliches denken zu müssen.

16. Ich bin in einer Kleinstadt mit 38.000 Einwohnern aufgewachsen und ich merke, dass es mich immer mehr in Richtung Großstadt zieht; Zielorte: Hamburg oder Berlin.

17. Ich würde nach dem Abschluss meines Studiums gern mal für 2 bis 3 Monate komplett "aussteigen". Konkret wäre ein Aufenthalt im Kloster eine Option. Da mein bisheriger Lebenslauf sehr stringent verlief und ich immer darauf bedacht war die Erwartungen anderer zu erfüllen, wäre dies ein Wunsch meinerseits. Ich bin ein Mensch darin durchaus einen Sinn sieht und diesen Wunsch gern verwirklichen wurde.

18. Bis auf gutes Bier, habe ich sämtlichem Alkohol abgeschworen. Es schmeckt mir nicht mehr und als Genussmittel würde ich auch nicht bezeichnen. Ich trinke wenn es hochkommt so 1-2 mal im Monat ein paar Bier, aber auch dann nicht sehr viel.

19. Ich habe keinen Fernseher und bin damit hochzufrieden. Mein Hauptmedium sind neben dem Internet mittlerweile Podcasts. Ich würde gern mehr lesen, aber kann mich selten dazu aufraffen.

20. Ich hoffe noch vor dem 30. Lebensjahr in der Verfassung zu sein um einen kleinen Marathon laufen zu können. Ich war und bin nie die sportlichste Person gewesen und will dieses Ziel daher verwirklichen.
W. Lorant ist offline Mit Zitat antworten
4 User sagen Danke:
domi (03.04.2015), luke (03.04.2015), Noc (06.04.2015), schnubbi (03.04.2015)
Themen-Optionen



10:33
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts