sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Off-Topic

The city is mine - Eure Stadt, Eure Lieblingsplätze Dieses Thema abonnieren
Mehr
#1
Alt 16.04.2009, 00:02
mehl
Certified User
 
Benutzerbild von mehl
The city is mine - Eure Stadt, Eure Lieblingsplätze

Angeregt von einer Artikelreihe im hiesigen Unimagazin und aus purem Interesse eröffne ich diesen Thread.

Hier ist Platz für die Vorstellung eurer Lieblingsorte in eurer Stadt.

Warum ist dieser Ort so toll? Vielleicht ein kleiner Text dazu oder ein Foto.

Nicht zu vergessen, daraus kann natürlich auch eine Art "Insiderreiseführer" werden. Wenn andere User deine Stadt besuchen und sich auf die Spuren deiner Tipps begeben.

Ich fang mal unspektakulär an:

Jenzig - Jena

Heute am frühen Abend nach der Uni war ich erst dort. Ein Katzsprung. 10min mit der Straßenbahn und dann nochmal gut 30 zu Fuß bergauf. Nach mehreren Spitzkehren erreicht man den Gipfel eines kleinen Hügels. Dort angekommen geht es unter einer Absperrung hindurch auf eine abfallende Schotterfläche mit mehreren Vorsprüngen. Man sitzt dann dort mit freibaumelnden Beinen und genießt einfach nur den komplett freien Blick auf die Stadt. Stellt man sich gar auf solch eine Vorsprung, dann fühlt es sich ein wenig wie Fliegen an. Nicht zu vergessen, dass die Sonne praktischer Weise direkt gegenüber den Tag verlässt.

Ein schnelles Foto vom Ausblick dazu:


Bild 055

Geändert von mehl (16.04.2009 um 00:42 Uhr)
mehl ist offline Mit Zitat antworten
24 User sagen Danke:
-CM- (16.04.2009), agent_schmudde (16.04.2009), Cerb (16.04.2009), Cham (16.04.2009), Dion (16.04.2009), domi (16.04.2009), Fox (16.04.2009), freaki (16.04.2009), gurkenmann (16.04.2009), Hennywise (16.04.2009), Hoschie (16.04.2009), Javier Mascherano (16.04.2009), kettcar (16.04.2009), KevAllstar (16.04.2009), kilu (16.04.2009), Lars214 (16.04.2009), Libertine. (16.04.2009), luke (16.04.2009), Macl (16.04.2009), Morbo (16.04.2009), PES-Coach (16.04.2009), rechter.crowe (16.04.2009), scnorweger (17.04.2009), Unterstrich500 (16.04.2009)
#2
Alt 16.04.2009, 02:10
stormman89
on Fire
 
Benutzerbild von stormman89

Paris, je t'aime




Nun, manch einer mag sagen: Paris...Wie Langweilig, dass ist doch so gut wie jedermanns Lieblingsstadt... Aber es ist und bleibt für mich einfach die tollste Stadt der Welt.
Ich weiß nicht was es ist, aber es überkommt mich immer dieses gewisse Gefühl wenn ich nach Paris komme. Ich kann das wirklich nicht beschreiben...
Es ist einfach dieses pures Glücksgefühl und das Gefühl der Neugierde darüber was mich dieses mal erwarten wird.
Es gibt soviele Sachen die ich noch nicht entdeckt habe und soviele Sache die ich noch einmal aufs neue entdecken möchte...wie z.B. den Eifelturm


Der Eifelturm allein ist für mich schon Grund genug nach Paris zu fahren. Ich mein wie dieses riesen Ding mitten in Paris platziert ist und einfach über allem ragt.
Wenn man tagsüber oben ist, kann man an schönen Tag über ganz Paris schauen und wenn man abends oben ist, dann merkt man schell warum Paris auch als Stadt der Lichter bezeichnet wird.
Und jeder der schonmal nachts den Eifelturm funkeln gesehen hat, weiß warum ich so angetan davon bin.

Es gibt noch mindestens 1000 weitere Gründe warum Paris die schönste Stadt der Welt ist...



Sachen die man gesehen oder gemacht haben sollte:

An einem sonnigen Tag im Garten vom Louvre oder unter dem Eifelturm liegen
Die Champs-Élysées entlangschlendern oder einfach nur das pulsierende Leben beobachten
Im Café sitzen, einen Crepes essen und einfach nur das Leben genießen
Die Metro! Ha auch wenn es manchmal etwas gefährlich zu gehen kann da unten, aber auch dort gibt es die ganz spezielle Atmosphäre...z.B. die Musik
Eins der vielen großartigen Museen besuchen, die selbst Kulturbanausen beeindrucken
Sich von einem Maler und Karikaturisten zeichnen lassen und dafür eine Unmenge an Geld ausgeben
Eine Schifffahrt über die Seine machen
Den unglaublich (lustigen) Verkehr beobachten. Wie um alles in der Welt kann man in Paris Auto fahren?
Notre-Dame, Sacré-Coeur, Montmarte, Place de la Concorde und den Arc de Triomphe besuchen



Auch wenn ich dieses Jahr schonmal in Paris war, gehts dort dieses Jahr nochmal hin. Diesmal aber dann im Sommer, denn über Silvester war es so eiskalt, dass mir die Füße fast abgefallen sind...
Trotz der Kälte war es aber ein wunderschöner Trip mit den besten Freunden. Silvester in Paris ist zwar nicht unbedingt etwas, was man mal erlebt haben muss, da es leider kein Feuerwerk gibt, aber gut ins neue Jahr feiern kann man trotzdem.
Wir sind gegen 23 Uhr mit der Metro zum Eifelturm gefahren und in dann in einer riesigen Menschenmenge gelandet die schnurstraks in Richtung Eifelturm gelaufen ist. Einmal in der Menschenmenge drin, gibts da kein zurück. Und engegen so mancher Sachen die man über Neujahr in Paris gehört hat, war mein Rutsch ins neue Jahr einfach nur ruhig und harmonisch... Nun vielleicht ein bisschen zu alkoholisiert aber das ist was anderes...
Nachdem dann eine Stunde auf der Straße gefeiert wurde, gings auf dem Champs-Élysées in eine edle Diskothek, Kneipe was auch immer das war, wo wir uns dann für 25 Euro eine Shisha geholt haben und nebenbei noch 10 Euro für nen Cocktail bezahlt haben. Man gönnt sich ja sonst nichts. Gefühlt hab ich mich auf jeden Fall wie ein König.

Erzählen könnte ich jetzt noch so viele Geschichten, aber die würden doch alle etwas lang werden... Aber das was Paris so besonders macht für mich sind nicht die Geschichten die ich dort erlebt habe, sondern das Gefühl das Paris mir gibt...


Paris, je t'aime
stormman89 ist offline Mit Zitat antworten
10 User sagen Danke:
-CM- (16.04.2009), domi (16.04.2009), Francis Begbie (16.04.2009), Gerry_Gunner (28.06.2012), Hennywise (16.04.2009), Lars214 (16.04.2009), Larsson (16.04.2009), luke (16.04.2009), Martyr (16.04.2009), solari (16.04.2009)
#3
Alt 16.04.2009, 04:13
T3AMGEIST
SofaCoach
 
Benutzerbild von T3AMGEIST

Hier ist Platz für die Vorstellung eurer Lieblingsorte in eurer Stadt.
T3AMGEIST ist offline Mit Zitat antworten
3 User sagen Danke:
agent_schmudde (16.04.2009), Cimbom93 (16.04.2009), Francis Begbie (16.04.2009)
#4
Alt 16.04.2009, 07:23   (Istanbul)
NERO2810
Certified User
 
Benutzerbild von NERO2810

Istanbul













Şükrü Saraçoğlu Stadyum




Meine Uni
(Yeditepe University)



__________________
Capitão 10
NERO2810 ist offline Mit Zitat antworten
14 User sagen Danke:
-CM- (16.04.2009), Cimbom93 (16.04.2009), domi (16.04.2009), Francis Begbie (16.04.2009), Hennywise (16.04.2009), KevAllstar (16.04.2009), Lars214 (16.04.2009), Larsson (16.04.2009), Libertine. (16.04.2009), luke (16.04.2009), mehl (16.04.2009), Sandro (16.04.2009), scnorweger (17.04.2009), stang (19.04.2009)
#5
Alt 16.04.2009, 11:46   (Duisburg)
Fox
Grillaxer
 
Benutzerbild von Fox

Duisburg

"Ich fahr die 40 lang und seh den grünen Turm, ich weiß, ich bin zuhaus. [...]
In deinem warmen Schoß, da kocht noch immer Stahl, fährt vom Hafen in die Welt."

So wird meine Stadt im Song "Heimat im Revier" beschrieben, doch auch die Bandbreite besang meine Heimat, wenn auch auf ironische Art und Weise.

"Ja dat is Duisburg, hier will einfach keiner hin. Ja dat is Duisburg und dat macht au keinen Sinn. Du musst schon hier geboren sein, um dat zu ertragen. Allen zugezogenen schlägt Duisburg auf den Magen."

Zugegeben, auch das ist Duisburg. Doch selbst hier gibt es einige schöne Orte. Am Binnenhafen (größter Europas), kann man dem Treiben der Schiffe zusehen oder man macht es sich in den Rheinwiesen bequem, schaut aufs Gewässer und macht sich einen faulen Lenz, während in der Ferne die Industrie zu sehen ist. Einfach mal abschalten und die Natur genießen, auch das ist im Ruhrpott möglich.




Für den Abend lohnt sich dann eher der Besuch im Innenhafen, als Großraumdiskotheken a la Delta und Co. Ich setz mich zumindest Abends lieber irgendwohin, trink gemütlich was und unterhalt mich, als da in einer überlauten Diskothek abzuzappeln. Im Innenhafen gibt es diverse Kneipen
wie bspw. das Bolero, wo der ein oder andere MSV oder EVD Spieler anzutreffen ist, die auch in der Nähe des Innenhafens ihre Wohnungen haben.


Für Touristen dürfte der große Duisburger Zoo (jaja, Zebras in den Zoo) ganz interessant sein, doch in Duisburg gibt es einen Ort, der wohl um einiges mehr zu bieten hat.

Von Hennes Bender noch verlacht, so kann man in Duisburg wirklich von Industriekultur sprechen und der Landschaftspark Nord im Herzen von Meiderich ist wohl der beste Beweis dafür.

In Mitten der alten Industrielandschaft wurde ein riesiger Park angelegt. Aus dem Gasometer wurde Europas größtes Tauchzentrum, aus einem Erzlagerbunker eine Kletterhalle und aus der Gießhalle wurde ein Hochseilparcour. Außerdem gibt es immer wieder mal Ausstellungen in den alten Werkshallen zu besichtigen.

Wer sich das Ruhrgebiet von oben ansehen möchte, der kann den längst erloschenen Hochofen erklimmen und die Vielfalt des Kohlenpotts aus der Höhe genießen. Aber das wohl faszinierenste folgt erst noch. Denn wenn es dunkel wird, erstrahlt die alte Industrieanlage in bunten Farben, die selbst von der Autobahn zu sehen sind. Nicht selten bin ich bei Nacht mit meiner Ex-Freundin dort hin gegangen. Eine Mischung aus Heimatgefühl, Romantik und Lichtschauspiel.





Hier an Rhein und Ruhr, bin ich ein Teil von dir,
Hier an Rhein und Ruhr, mein Herz hängt an dir,
meine Heimat im Revier, das ist Duisburg, das sind wir.

Geändert von Fox (16.04.2009 um 11:58 Uhr)
Fox ist offline Mit Zitat antworten
16 User sagen Danke:
-CM- (16.04.2009), Cimbom93 (16.04.2009), domi (16.04.2009), Francis Begbie (16.04.2009), KevAllstar (16.04.2009), kilu (16.04.2009), Larsson (16.04.2009), Libertine. (16.04.2009), luke (16.04.2009), mehl (16.04.2009), NERO2810 (16.04.2009), Seax (16.04.2009), Thrasher (16.04.2009), tommy (16.04.2009), uekinho (16.04.2009), Unterstrich500 (16.04.2009)
#6
Alt 16.04.2009, 13:36   (Istanbul)
NERO2810
Certified User
 
Benutzerbild von NERO2810

Toll, Fox!
Jetzt hab ich heimweh :heul::heul::heul:
__________________
Capitão 10
NERO2810 ist offline Mit Zitat antworten
#7
Alt 16.04.2009, 16:17   (FRA/BCN)
kilu
 
Benutzerbild von kilu

packs dann auch mal an:

Nur eine Stadt, nur ein Verein nur FrankfurtEintracht Frankfurt...

Wenn man einen schönen Sonnentag genießen will geht am besten am Mainufer los. Ich wohn unter des Mains auf der alten Frankfurt Seite. Hier kann man im bekanntesten und größten Stadtteil Sachsenhausen am Main auf dem Gras chillen und den Aublick genießen.



Wenn man dann genug hat, macht man sich auf den Weg in die Innenstadt. Um dort hin zu kommen, kann man entweder Straßenbahnen, Buse, S/U Bahnen nehmen. Aber am schönsten ist es zu Fuß. Hier überquert man den Eisernen Steg über den Main.



Dann ist man auf der anderen Mainseite und als erstes Blick einen der Römerberg an. Hier ist neben der Justizia und dem Brunnen auch das Frankfurter Ratshaus und die Paulskirche. Immer ein Anblick wert. Selbst die Nationalmannschaft hat hier früher immer gefeiert (in dem Sinne gegen den Modernen Fussball).



Dann läuft man weiter und befindet sich auf der Zeil. Einer der größten Einkaufsstraßen Europas. Dort kann man wirklich jeden Scheiss kaufen.



Dann gehts auf die Zeilgalerie. Kaffe trinken und den geilen Ausblick genießen



Dann wird so langsam Dunkel und es geht wieder in richtung Sachsenhausen. Nochmal kurz man Sachsenhäuser Mainufer stoppen und den Ausblick genießen.



Dann gehts zum Abschluss des Tagen auf nen Abbelwoi nach Altsachsenhausen. Dem Kneipen Viertel in Frankfurt. Neben Coktail und Sportsbars gibts dort auch Shishabars, ein Oberbayern und natürlich viele Apfelwein Kneipen. Ein Besuch dort ist ein muss!



Ja so sehe für mich ein Perfekter Tag in FFM aus. Es gibt natürlich noch viele andere geile Orte, wie z.B. dem Waldstadion, das Ghoete Haus und und und....
Auch einige nicht so schöne Ecken aber trotzdem ist Frankfurt seinen Besuch wert!
kilu ist offline Mit Zitat antworten
9 User sagen Danke:
Cimbom93 (16.04.2009), domi (16.04.2009), Fox (16.04.2009), Larsson (16.04.2009), Libertine. (16.04.2009), Martyr (16.04.2009), NERO2810 (16.04.2009), rechter.crowe (16.04.2009), tommy (16.04.2009)
#8
Alt 16.04.2009, 18:02   (Oldenburg)
Libertine.
SofaCoach
 
Benutzerbild von Libertine.

Tolle Bilder hier!!

Da wird einem wieder klar, dass man eigentlich (noch) viieeel zu wenig von Deutschland gesehen hat.
Libertine. ist gerade online Mit Zitat antworten
#9
Alt 16.04.2009, 19:27
luke
|96|01|
 
Benutzerbild von luke

Rhein-Mosel-Stadt oder auch einfach Koblenz

Gut los geht es dann mal einfach beim Bahnhof in Koblenz. Klein aber fein wie die gesamte Stadt


Hier sieht man das Löhr-Center. Da geht man in Koblenz einkaufen. Großes Einkaufszentrum mit unzähligen Geschäften und einigen Cafes und Eiscafes


Die nächsten 3 Bilder zeigen wohl die berühmteste Stelle von Koblenz das Deutsche Eck. Hier fließen Rhein und Mosel zusammen. Schöne Stelle um auch einfach nur 2h rumzusitzen und die Touristen zu beobachten. Vom ersten Bild aus gesehen ist im Vordergrund der Rhein zu sehen und im Hintergrund die Mosel.






Auf der anderen Rheinseite gegenüber des Deutschen Ecks steht dann hoch oben über Koblenz die Festung Ehrenbreitstein. Eine Befestigungsanlage aus dem 16. Jahrhunder und für jeden Koblenz Tourist eigentlich Pflicht.



Hier ist ein kleiner der Teil Rheinlagen zu sehen. Eine der schönsten Sachen die man im Sommer machen kann sich einfach ein Platz auf den Wiesen suchen, Einweggrill mitholen und dort Grillen und das Leben genießen.






Zum einkaufen geht man in Koblenz neben dem Löhrcenter außerdem noch in die Löhrstraße. Die Größte Ladenstraße in Koblenz


Durch viele solcher Plätze zeichnet sich die Koblenzer Altstadt aus. In der Altstadt kann man auch am Besten in der Stadt weggehen kann.






Der Schängelbrunnen steht in der Altstadt und "spuckt" alle 2 Minuten einen Wasserstrahl. "Schängel" ist die Bezeichnung für in Koblenz geborene. Ziemlich lustig ab und zu, zu beobachten wie grade eine Tourist den Brunnen am gucken ist und dann plötzlich nass wird





Zu guter letzt das Stadion Oberwerth.
War und in den 90ern auch Austragungsort von Fuji-Cup Spielen.
Außerdem wurden auf der Laufbahn beim Abendsportfest einige Rekorde gelaufen. Findet aber schon seit Jahren nicht mehr statt.
Und natürlich ist es seit der Eröffnung 1936 Heimspielstätte meiner geliebten Turn und Spielvereinigung 1911 Koblenz.


Alle Bilder kommen von hier da gibts noch einiges mehr vom schönen Koblenz. Lohnt sich auf jeden fall.

Geändert von luke (16.04.2009 um 20:38 Uhr)
luke ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
Dejo (16.04.2009)
#10
Alt 16.04.2009, 19:43   (FRA/BCN)
kilu
 
Benutzerbild von kilu

wär cool, wenn du noch nen text zu deiner stadt schreiben könntest
kilu ist offline Mit Zitat antworten
2 User sagen Danke:
Fox (16.04.2009), Martyr (16.04.2009)
#11
Alt 16.04.2009, 20:11   (Osnabrück)
Ryder
Certified User
 
Benutzerbild von Ryder

Tolle Bilder hier!!

Da wird einem wieder klar, dass man eigentlich (noch) viieeel zu wenig von Deutschland gesehen hat.
Richtig.

Gerade, Jena und Koblenz, beides eigentlich Städte, die ich nie wirklich auf dem Schirm hatte sehen sehr schön. Einmal diese Aussicht auf Jena und die "Wasserbilder" von Koblenz, so verdammt schön.D aschäme ich mich ja fast für meine Stadt:
Osnarück

Osnabrüch ist so ein zweischneidiges Schwert. Positiv sind die tollen Busverindungen, da kommt alle 5 Min. der "richtige" Bus, die Geschäfte liegen alle nah aneinander, wir haen das schönste Rathaus und (mitlerweile) einen sehr schönen Dom und der Schlossgarten ist der beste Paltz auf Welt.

Dann haben wir(eigentlich nur ich) allerdings auch ein großes Problem und dieses Problem nennt sich: VFL Osnarück! Was geht mir, als St.-Pauli Fan, dieser Verein + seine "Fans" auf den Sack. Wollitz ist der größte Unsympath üerhaupt, das Stadion ist scheiße und die VFL-Fans, zum großen Teil, ignorante Arschlöcher, die einen Joe Enoechs für einen Gott halten und ihm erstmal eine große Serie in der Zeitungen spendieren. Der andere Faktor ist der NEumarkt, wo man um 7:30 Uhr schon laute Musik aus irgendwelchen Handys hören MUSS, wobei es sich meist um "Gangsterrap" handelt.

Wenn man diese beiden Faktoren ausblendet, dann let es sich hier ganz angenehm, meine "Traumstadt" ist Osnarück allerdings nicht wirklich.







Ryder ist offline Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
domi (16.04.2009)
#12
Alt 16.04.2009, 21:13   (Göttingen)
Der Hans
100% Königsblau
 
Benutzerbild von Der Hans

Widmen wir uns heute einer ganz besonderen Stadt, einer Stadt, die für ihre Lebensqualität nicht nur bekannt, sondern auch prämiert ist. Umgeben von einer wunderschönen Landschaft, die von Feldern, Wiesen und Wasserburgen geprägt ist, bildet sie das kulturelle Zentrum des Münsterlandes.



Münster



Kommen Sie mit auf einen Rundgang durch die historische Altstadt, vorbei an den charakteristischen Rundbögen des Prinzipalmarktes, genießen Sie die Idylle der weitläufigen Wiesen rund um den stadtnahen Aasee und erleben Sie Geschichte hautnah im Mühlenhof-Museum. Und das alles im Schatten der Kirchtürme, die das Stadtbild seit Jahrhunderten prägen.

Als Ausgangspunkt für unsere Stadtführung wählen wir den Hauptbahnhof, auf dessen Vorplatz sich das deutschlandweit größte Fahrradparkhaus befindet.



Durch die Windthorststraße gelangt man von 5 Minuten direkt in das Herz der Münsterland-Metropole. Nach einem kurzen Fußmarsch befinden wir uns auf der Ludgeristraße, einer der großen Einkaufsstraßen Münsters. Hier befinden sich neben allen möglichen Geschäften auch die Münster Arkaden, ein in den Jahren 2005 und 2006 fertiggestelltes Einkaufszentrum. Die Cafes und Bars in und um die Arkaden laden zum Verweilen ein.



Weiter geht es in Richtung Altstadt. Unser Weg führt uns über den kopfsteingepflasterten Prinzipalmarkt mit seinen restaurierten Häuserfronten, vorbei am Rathaus und der Lambertikirche mit ihren charakteristischen Käfigen bis hinunter zur Überwasserkirche.



Nach einer kurzen Pause nehmen wir das nächste Etappenziel in Angriff, eines der größten innerstädtischen Naherholungsgebiete mit Rad- und Fußwegen, ausgedehnten Rasenflächen: den Aasee. Der Weg dorthin geht vorbei am Dom, der auf eine fast 800-jährige Geschichte zurückblicken kann. Auf dem Domplatz findet zwei Mal wöchentlich ein großer Markt statt.



Bevor wir den Aasee endgültig erreichen, müssen wir noch die Promenade passieren. Dieser Grüngürtel zieht sich mit einer Länge von ungefähr 4,5 Kilometern um die gesamte Innenstadt und nur für Fahrräder befahrbar. Die Promenade ist ein beliebtes Ziel für Jogger und Entspannungsuchende, denn wo sonst kann man sich in unmittelbarer Stadtnähe und gleichzeitig mitten im Grünen aufhalten.



Nachdem wir die Promenade hinter uns gelassen haben, kommen wir endlich an den Aasee. Zur Stadt hin begrenzt durch eine lange, halbrunde Treppe, ist er ein Anziehungspunkt für viele Studenten und Schüler der Stadt. Ein Rundgang um den See führt uns am Mühlenhof-Museum mit seinen originalgetreuen Nachbauten einer mittelalterlichen Siedlung und am Allwetterzoo vorbei. In den Sommermonaten sind die Aaseewiesen Anlaufpunkt vieler Leute, die unter freiem Himmel grillen und in unmittelbarer Nähe zahlreicher Kunstskulpturen den Abend verbringen.



Aber zurück in die Stadt und hinein ins Nachtleben. Als erstes sei hier wieder die Altstadt erwähnt, allem voran das sogenannte Kuhviertel. Mit seiner Vielzahl an Kneipen, die zum Teil auf eine mehr als 20-Jährige Geschichte verweisen können, ist es für viele Nachtschwärmer der Ausgangspunkt für ausgedehnte Touren.



Aber nicht nur die Altstadt, auch der Hafen hat Unternehmungslustigen einiges zu bieten. Neben Restaurants und Bars befinden sich mit dem Jovel (einem münsteraner Urgestein in Sachen Abendgestaltung) und dem Heaven zwei empfehlenswerte Diskotheken in der Nähe der alten Hafenbecken.



An dieser Stelle endet nun unsere Stadtführung, während der es mir leider nicht möglich war, Ihnen alle Sehenswürdigkeiten zu zeigen, die diese schöne Stadt zu bieten hat. Um weitere wunderbare Ecken zu entdecken sollten sie dieser Stadt auf jeden Fall bald wieder einen Besuch abstatten.
__________________
flickr
Der Hans ist gerade online Mit Zitat antworten
5 User sagen Danke:
Bilo (21.06.2016), domi (16.04.2009), Lars214 (07.06.2011), T3AMGEIST (16.04.2009), Übersteiger (25.09.2011)
#13
Alt 16.04.2009, 21:21
luke
|96|01|
 
Benutzerbild von luke


Münster trifft sich gut. Hast du auch was zu "Am Hawerkamp", da bin ich im Sommer zum Vainstreamfestival.
Und noch was: Kann man da irgendwo, am besten kostenlos" zelten in der nähe ?
luke ist offline Mit Zitat antworten
#14
Alt 16.04.2009, 21:26   (Göttingen)
Der Hans
100% Königsblau
 
Benutzerbild von Der Hans

Hawerkamp, hmm. Die ersten Worte die mir dazu einfallen sind Kiffer, Metal, Schwulenbar. Ich hab mit allem nicht viel zu tun, da kenn ich mich wirklich nicht aus, tut mir leid.
Zelten könnte man vielleicht am Kanal probieren und hoffen, nicht von der Polizei vertrieben zu werden. Aber ein richtiger Zeltplatz in der Nähe vom Hawerkamp fällt mir auch nicht ein.
__________________
flickr
Der Hans ist gerade online Mit Zitat antworten
Ein User sagt Danke:
luke (16.04.2009)
#15
Alt 16.04.2009, 21:29   (Bochum)
ridler
The Front User of SofaCoach
 
Benutzerbild von ridler

Schwulenbar. Ich hab mit allem nicht viel zu tun
Läufst da nur immer zufällig vorbei
ridler ist gerade online Mit Zitat antworten
Themen-Optionen



18:44
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts