sofacoach.de



Zurück   sofacoach.de > Off-Topic > Off-Topic

2011 - Diskussionen Dieses Thema abonnieren
Mehr
#16
Alt 09.01.2012, 22:58   (Ostwestfalen)
Button
Alter Waldschrat-Absud
 
Benutzerbild von Button

Edit: Album des Jahres ist definitiv "Aaskereia- Dort, wo das alte Böse ruht".
Zu den Liedern des Jahres kommen "I Heart Hiroshima-Listen" und "Netsky- Memory Lane" dazu. Netsky untypisch für mich mit einem Drum n´ Bass Stück was aber häufig lief und vor allem immer an den besseren Abenden lief.

Geändert von Button (09.01.2012 um 23:35 Uhr)
Button ist offline Mit Zitat antworten
#17
Alt 10.01.2012, 10:37   (Ostwestfalen)
Button
Alter Waldschrat-Absud
 
Benutzerbild von Button

Splashi, darf man Fragen was du ausbildungstechnisch machen wolltest, was nun nicht hinhaut und warum haut es nicht hin?
Button ist offline Mit Zitat antworten
#18
Alt 10.01.2012, 10:55   (Berlin)
Splashi
Wir sind die Sintflut.
 
Benutzerbild von Splashi

Ja. Ich war felsenfest davon überzeugt später das zu machen, was ich nun seit geraumer Zeit und mit steigender Qualität in meiner Freizeit gemacht habe: Videoschnitt und Co. Ich hatte hier ja auch schon diverse Sachen von mir geposted. Es macht mir einfach Sauspaß und mit der Übung entwickelt man auch einen gewissen Blick dafür, wobei die Erfahrungen, die ich dafür mitbringen würde zumindest oberer Durchschnitt wären.
Dementsprechend hatte ich mich auf eine Ausbildung zum Videoeditor hier in und um Berlin beworben, jedoch ist es da mit Ausbildungsplätzen wie mit Spielern, die Magath nicht haben will. Es ist sehr selten einer zu finden. Die Tätigkeit ist als Ausbildungsberuf noch recht neu und in meiner Gegend gab es dafür ganze 4 Stellen, auf die ich mich dann natürlich beworben habe, daraufhin zu 2 Gesprächen eingeladen wurde, bei der eine Firma sich nach dem Gespräch sehr positiv zeigte, sich jedoch dann nie wieder meldete sowie Nachfragen ignorierte und die andere Firma ein Vorpraktikum vorort voraussetzte, dass sich mit meinem damaligen Zivildienst noch überschnitt.
Deshalb gab es für mich die Alternative Praktikum, was im Bereich der Medienheinis und sonstigen Koksern immernoch sehr brauchbar ist.

Bei dem Praktikum durfte ich jedoch mehr hinter die Kulissen gucken, als mir vielleicht lieb war. Ich hatte mich natürlich über den Berufsalltag informiert, aber es selbst mitzuerleben, wie es in der realen Arbeitskette aussieht, bot viel Einsicht.
Um euch übertriebene Beispiele und einigermaßen lustige Metaphern zu ersparen: Ich stelle fest, dass es das nicht sein wird, was ich beruflich machen möchte, obwohl ich vorher mir nie etwas anderes vorstellen konnte. Die Rahmenbedingungen, auch wenn es nur ein Praktikum war, zeigten mir deutlich, dass ich was anderes brauche. Deshalb bin ich nun dabei mir bewusst zu machen, was die Alternative zur angeblichen Alternativlosigkeit sein soll.
__________________
Wenn Du willst, ist es kein Traum.
Splashi ist offline Mit Zitat antworten
13 User sagen Danke:
-CM- (10.01.2012), Abel Xavier Unsinn (11.01.2012), Button (10.01.2012), das f (10.01.2012), domi (10.01.2012), Lucky (10.01.2012), luke (10.01.2012), Morbo (10.01.2012), norceres (10.01.2012), orfat (12.01.2012), PapaBouba (10.01.2012), Seax (10.01.2012), Tschecker (14.01.2012)
#19
Alt 10.01.2012, 11:14   (Ostwestfalen)
Button
Alter Waldschrat-Absud
 
Benutzerbild von Button

Wie sehen die Rahmenbedingungen denn aus?
Aus Erlebnissen eines Bekannten in dem medialen Gewerbe kann ich sagen, dass Pepp, Koks usw. doch recht angesagt sind... Also, hau mal eine Geschichte raus (außerdem zwinge ich dich so wieder mehr zu posten!)
Button ist offline Mit Zitat antworten
#20
Alt 12.01.2012, 14:11   (Berlin)
Splashi
Wir sind die Sintflut.
 
Benutzerbild von Splashi

(außerdem zwinge ich dich so wieder mehr zu posten!)
Auf diesen psychologischen Anfängertrick falle ich unter Garantie rein.

Leider muss ich vorab enttäuschen, es gibt keine Geschichten, in denen ehemalige Arbeitskollegen mit so groß geöffneten Pupillen, dass ich dachte deren Augenfarbe sei schwarz, mich in zwielichtige Räume zu "Besprechungen" mitnahmen und ich mir wünschte lieber nicht gefragt zu haben, wofür man dieses lustige Instrument denn noch alles benutzt.
Es waren ganz langweiliger Weise nur die Rahmenbedingungen für den Beruf eines Cutters, die ich mir naiver Weise anders vorstellte. Zugegebenermaßen bin ich bislang so verwöhnt gewesen, dass ich nur Sachen gemacht habe, die mir einigermaßen Spaß bereitet haben, da ich irgendwie am Prozess vorab beteiligt war. Ich war zwar nicht so naiv zu denken, dass meine Arbeit nur Spaß, Spaß und Spaß ist, sondern nebenbei auch noch Jux und Dollerei ist, aber dennoch habe ich gesehen, wie das Prinzip in der professionellen Filmwelt ist.

Du kannst Filmschnitt, gut, dann sitzt du tagelang abgeschottet in deinem Raum, erfährst am Tag der Anreise das erste Mal, was du überhaupt machen sollst, machst das dann nach Plan, lässt dir von dem Kunden dann sagen, wie du deinen Job dann eigentlich zu machen hast, gehst seinen Verbesserungsvorschlägen nach und dann machst du Gaul dich vom Acker.

Hinzu kommt, dass die Arbeits- und Lohnbedingungen der ganzen Branche auf dem absteigenden Ast sind. Früher konntest du dich als Cutter einreihen neben Bildhauern und Schustern, weil es ein seltenes Handwerk war, was du beherrschtest. Heute hat jeder das Werkzeug zuhause und die Anleitung steht für jeden lesbar im Internet. Da ist die Austauschbarkeit des Einzelnen so groß, dass du wenig Wahl hast. Deshalb gibt es in dem Bereich so gut wie keine Festanstellungen, alles Freelancer, die im Regelfall so flexibel mit Ort und Zeit sein müssen, dass ein geregelter Alltag und Wohnsitz keinen Platz hat. Da wird das Schicksal der Schauspieler geteilt. Für viele sicher aufregend und abenteuerlich. Für mich zu unsicher, um mich darauf fixieren zu wollen.

Ich habe da für mich beschlossen, dass ich meine Leidenschaft dafür dann lieber Leidenschaft sein lassen möchte und Projekten nachgehe, die mir gefallen, mich interessieren und an denen ich selbst mehr mitwirken kann. Wenn das ein Selbstläufer nach oben wird, habe ich da natürlich nichts dagegen. Andernfalls möchte ich lieber - und jetzt wird es ausgelatscht - was "Vernünftiges" machen. Mich beschlich nämlich nach einer Woche bei meinem Praktikum auch immer das Gefühl nichts Sinnvolles vollbracht zu haben, womit ich selbst auf Dauer schwer zurecht kommen würde. Das lag natürlich auch daran, dass ich in der Werbebranche war.
Irgendjemand meinte mal, dass sei eine Krankheit der Ossi-Erziehung, etwas Vernünftiges machen zu wollen. Das kann ich nicht einschätzen, aber mit brotloser Kunst werde ich mir nicht meine Brötchen verdienen wollen.
__________________
Wenn Du willst, ist es kein Traum.
Splashi ist offline Mit Zitat antworten
13 User sagen Danke:
-CM- (12.01.2012), Abel Xavier Unsinn (15.01.2012), Akhaman (12.01.2012), Baumi (17.01.2012), das f (12.01.2012), Lucky (12.01.2012), luke (12.01.2012), Lurchi (12.01.2012), orfat (12.01.2012), Orkanovic (12.01.2012), PapaBouba (12.01.2012), Profiant (12.01.2012), schnubbi (12.01.2012)
#21
Alt 12.01.2012, 14:53   (NRW)
Lars214
Valar Morghulis
 
Benutzerbild von Lars214

Ich hatte auch vor meinem jetzigen Studium ernsthaft mit dem Gedanken gespielt in die Richtung Cutter zu gehen. Aber genau das von dir Beschriebene hielt mich sozusagen davon ab. Man ist halt nicht frei und macht seinen Film, sondern eher sture Fließbandarbeit mit Zeitdruck, mäßiger Bezahlung und Pipapo. Dazu die Schwierigkeit überhaupt erstmal einen vernünftigen Arbeitsplatz zu bekommen. Die Stellen neben Peter Jackson beim neuen Hobbit Film sind ja nicht gerade zahlreich.
__________________
Lars214 ist offline Mit Zitat antworten
#22
Alt 16.02.2012, 19:57
Sofakick
Sofakissen

Ui habt ihr schon gesehen!?
http://www.computerbase.de/news/2012...verifizierung/
Sofakick ist offline Mit Zitat antworten
#23
Alt 16.02.2012, 20:05   (Hamburg)
Thrasher
The Search for Animal Chin
 
Benutzerbild von Thrasher

Die Aktionäre wird's freuen.
Thrasher ist offline Mit Zitat antworten
#24
Alt 16.04.2012, 11:21   (BOR)
Lucky
Gum would be perfection.
 
Benutzerbild von Lucky

Könnte jemand bitte die 2011er Threads abpinnen? Wird ganz schön voll hier oben.
__________________
"I did it for me."
Lucky ist offline Mit Zitat antworten
Themen-Optionen



07:13
Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

no new posts