Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.10.2017, 12:56   (RLP)
Hennywise
⚔ The White Wolf ⚔
 
Benutzerbild von Hennywise

Jedes Jahr im Herbst, wenn die Tage so langsam kürzer und dunkler werden ertappe ich mich immer wieder bei der cineastischen Gedankenverschwendung an einen schönen, zur Jahreszeit passenden Thriller bei dem man sich schaurig-schön in den Kinosessel einmummeln könnte. Dabei haben mich bspw. Filme wie Prisoners, Mystic River, Se7en oder auch Teile der Millennium-Trilogie mit ihren kruden, verstörten und zeitgleich doch Interesse erweckenden Charakteren über die man gerne mehr erfahren möchte immer am meisten fasziniert. Es muss nicht immer zwangsläufig auf einen kapotten Serienkiller hinauslaufen der sich durch den Cast meuchelt aber eine spannende und toll geplottete Hintergrundgeschichte bei der man nach und nach immer mehr durchsteigt (oder auch nicht) haben mich bisher eigentlich immer ins Kino locken können.

In letzter Zeit bin ich in solchen Angelegenheiten aber ziemlich leer ausgegangen, irgendwie hatten die letzten Kinojahre (gefühlt) für mich persönlich in dieser Hinsicht nicht mehr soviel zu bieten. Deshalb fiel meine Vorfreude umso größer aus als ich vor einiger Zeit in einem kurzen Teaser auf das neue Werk von Thomas Alfredson (So finster die Nacht) aufmerksam gemacht wurde.


Kinostart: 19.10.2017

Vorweg: Ich kenne die Romanvorlage bisher nicht, konnte mich aber noch sehr positiv an den Autor Jo Nesbø und eins seiner ersten verfilmten Bücher (Headhunters, btw) erinnern welches ich vor ein paar Jahren hier schon ziemlich abgefeiert hatte. Wahrscheinlich zieht es mich auch deshalb so spät im Jahr nochmal ins Kino. Wahrscheinlich auch aus der leisen Hoffnung dass mich mit dem "Schneemann" ein ähnlich spannender Thriller erwartet. Wahrscheinlich aber am meisten weil ich den Herbst und seine kuscheligen Kinositze so mag.
Hennywise ist offline Mit Zitat antworten
6 User sagen Danke:
Button (13.10.2017), Flo (14.10.2017), jouston (13.10.2017), nevermind (16.10.2017), scnorweger (17.10.2017), zeze (13.10.2017)