sofacoach.de

sofacoach.de (http://www.sofacoach.de/forum/index.php)
-   Off-Topic (http://www.sofacoach.de/forum/forumdisplay.php?f=14)
-   -   Politik-Thread - "We did wHHat now?!" (http://www.sofacoach.de/forum/showthread.php?t=129)

Sevi 13.04.2009 10:00

Politik-Thread - "We did wHHat now?!"
 
Alter Name, gleiches Thema.



Gibt jetzt im Moment kein richtiges Thema, außer in Bangkog, dort spielen sie wieder verrückt.

Pato discoteca 19.04.2009 12:48

Mal wieder was zum Nahost-Konflikt:

Zitat:

Zitat von faz.de
Israel fordert Boykott Ahmadinedschads19. April 2009 Israel hat die Staatengemeinschaft aufgefordert, den iranischen Staatspräsidenten Mahmud Ahmadinedschad auf der am Montag in Genf beginnenden UN-Konferenz gegen Rassismus zu boykottieren. Der israelische Rundfunk meldete am Sonntag, Jerusalem dränge den Schweizer Bundespräsidenten Hans-Rudolf Merz, ein geplantes Treffen mit Ahmadinedschad abzusagen und diesem nicht die Hand zu schütteln. Der iranische Präsident unterstütze den Terror und erkenne das Existenzrecht Israels nicht an, habe es zur Begründung geheißen.

Israel muss jetzt wirklich aufpassen, dass die sich nicht langsam in etwas reinreiten, sodass die allgemeine "Beurteilung" Israels noch negativer ausfällt. Man möge den iranischen Präsidenten sehen, wie man will, aber pure Ignoration ist (mMn) nur lächerlich. Ich war im vorigen Jahr mit der Familie in Israel sowie in Palästina und habe dort natürlich auch die Mauer gesehen, die dort errichtet wird. Die Palästinenser werden mehr oder weniger eingezäunt/eingemauert, das hilft keiner Partei in irgendeiner Weise.

Man muss sehen, wie das jetzt weiter verläuft,aber wie könnte die endgültige Lösung des Problems aussehen, wenn es denn überhaupt eine geben sollte? Habe letztens mit einem israelischen Kollegen gesprochen und der meinte, dass es seiner Meinung nach in der Zukunft keinen israelischen Staat mehr geben sollte, da diese "Übergangsphase" vorrüber sei und man sich jetzt nach neuen Wegen umgucken sollte, bzw es keine wirkliche Existenzberechtigung für Israel mehr gibt.

mMn sollten erstmal 2 Staaten errichtet werden, bzw Palästina autonom werden und dann wird man sehen müssen, wie man weiter verfährt.

Wie seht ihr das?


EDIT: Hier der Link: http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A...~Scontent.html

motorian 19.04.2009 13:26

Zitat:

Zitat von LHW (Beitrag 8991)
mMn sollten erstmal 2 Staaten errichtet werden, bzw Palästina autonom werden und dann wird man sehen müssen, wie man weiter verfährt.

Wie seht ihr das?


EDIT: Hier der Link: http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A...~Scontent.html

Du kannst meines Erachtens da keine zwei Staaten gründen bzw. wie du es beschrieben hast. Können ist vielleicht der falsche Ausdruck - es geht einfach nicht. Wenn sich die gewaltbereite Hamas auf die Fahne schreibt Israel zu zerstören, und das schon seit der Gründung, dann wirst du da so schnell keine Lösung finden. Es gibt da derzeit keinen wirklichen Ausweg, weil es kaum Annäherungen gibt. Palästina sowie Israel sind einfach kaum bereit Kompromisse zu machen, erstere noch weniger.

Marin 20.04.2009 02:26

absolutes dito, die 2-staatenlösung wäre definitiv keine lösung à la "erstmals..." wie du sagst sondern eine sehr gravierende radikallösung. man darf nicht vergessen dass israel gut gerüstet ist und allemals gewillt für das territorium zu kämpfen! ich würde eher eine internationale umbrella-verwaltung bevorzugen, wie sie ja bereits in bosnien-herzegowina mehr oder weniger erfolgreich eingesetzt wurde.

keine existenzberechtigung für israel? den israeli möchte ich mal treffen...

Martyr 20.04.2009 02:48

Zitat:

Zitat von Marin (Beitrag 9673)
ich würde eher eine internationale umbrella-verwaltung bevorzugen

http://i95.photobucket.com/albums/l1...rella-corp.jpg :ronaldo:

Der T-Virus würde das Problem auch lösen.

stang 20.04.2009 12:17

http://www.frankenpost.de/nachrichte...art2460,999053

Finde das Urteil viel zu hart.

Das Mädchen hat es ja freiwillig getan, und mit 13 ist ein Mädchen auch kein kleines Kind mehr. Und wieso spricht man hier von sexuellem Missbrauch?

Button 20.04.2009 12:32

Wie meinen? Also, ich finde, mit 13 Jahren ist man (geschlechtsunabhängig ) durchaus noch Kind!
Und wie man als 19 Jähriger eine 13 jahre alte Freundin haben kann ist mir auch etwas schleierhaft. Sechs jahre Unterschied sind egal wenn sie 19 und er 26 ist oder sowas, aber 19 und 13, ich frage mich, was der Freundeskreis des Jungen und die Ereziehungsberechtigten des Mädchens nur gedacht haben.

mehl 20.04.2009 12:34

Laut Gesetz ja und das zählt. Wenn er auch unter 14 gewesen wäre, dann gäbe es wohl keine Probleme, vllt auch nicht, wenn er unter 16 wäre.

Libertine. 20.04.2009 13:38

Aber warum wird dann gleich sexueller Missbrauch unterstellt?

Schließlich wollte sie es scheinbar auch.

Okay, natürlich ist Geschlechtsverkehr zwischen nem 19-jährigen und ner 13-jährigen einfach nur widerlich und krank.

Aber dafür, dass es im gegenseitigen Einvernehmen passiert ist, find ich 8 Monate, ausgesetzt auf 2 Jahre Bewährung doch ziemlich hart.

Ernie 20.04.2009 13:39

ich muss mich übergeben.

Pato discoteca 20.04.2009 15:08

So wie ich das kenne, wird bei solchen Fällen immer von "sexuellem Missbrauch" geredet, da ja eine Partie noch U14 und somit weder geistlich noch physisch ausgereift ist und somit von der anderen Partei "benutzt" wird, die es ja besser wissen sollte. Kann allerdings auch falsch liegen, aber der Name "sexueller Missbrauch" ist denke ich einfach so festgelegt in dem Falle (Ü18 mit Minderjähriger).

Zitat:

Daraufhin ließ das Mädchen, das juristisch noch ein Kind ist, die Schwangerschaft abbrechen...

Fry 23.04.2009 14:58

Ich verstehe nicht, warum DAS nicht massive Konsequenzen mit sich zieht. Kommt an den Tag, dass Taliban gefangene amerikanische Geiseln gefoltert hat, fliegen die erste Raketen gen Osten. Aber was gibt denen das Recht, Folter zu kritisieren, wenn sie selbst in den eigenen Reihen angewandt wird? Unfassbar.

jouston 02.05.2009 22:00

Erster Mai Randale:

:noenoe:

Wie geil diese schwarz beblockten Affen sich finden.
Ekelerregend und ein Armutszeugniss für so einen widerwärtigen Teil unserer Jugend bzw. jungen Erwachsenen.

ManX 03.05.2009 00:01

Was ich daran nicht verstehen kann, warum man diese doch oft gewaltätigen Aktion macht. Das wird ja oft in den Median genannt und vllt auch hochgepusht. So stehen die Randalierer, meiste als links Extreme genannt, im schlechten Licht. Es ist nicht so das ich die unterstützen würden, um Himmelswillen, aber so schadet sie sich doch viel mehr.
Mhh, verstehe davon anscheinend nicht so viel.

Dejo 03.05.2009 22:47

nurnoch getoppt vom Vatertag :ugali:


01:13

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.