sofacoach.de

sofacoach.de (http://www.sofacoach.de/forum/index.php)
-   Games (http://www.sofacoach.de/forum/forumdisplay.php?f=7)
-   -   [multi] Abgeschlossene Videospiele, 2012 (http://www.sofacoach.de/forum/showthread.php?t=3295)

bob 31.07.2012 00:07

Abgeschlossene Videospiele, 2012
 
Heute in einem anderen Forum gesehen, könnte auch hier recht gut funktionieren. Listenwahn ist immer schön, dazu kann man auch noch kurz Empfehlungen aussprechen und im Diskussionsthread User explizit nach Spielerlebnissen befragen. Und ein bisschen Prahlerei ist natürlich auch dabei.

Die Gestaltung ist natürlich jedem selbst überlassen, ob er mehrmaliges Durchspielen auf verschiedenen Schwierigkeitsgraden aufzählt, Platinum/GS extra erwähnen will oder sonstiges steht also jedem frei, nur sollte es schon übersichtlich und einheitlich und die Spiele zumindest in ihrer vorgesehenen Art abgeschlossen sein. Soll heißen: Kampagne bei Egoshootern, Story bei RPGs, Arcade Mode bei Fightern/Beat'em Ups etc. .

Ich fang einfach mal an, Beispiele erklären ja meist am besten.

bob 31.07.2012 00:07

Beendete Spiele: 24
Platin: 4
  • Red Dead Redemption: Game Of The Year Edition; PS3; 17.01.
  • Xenoblade Chronicles; Wii; 11.02.
  • The Legend Of Zelda: Ocarina Of Time 3D; 3DS; 21.02.
  • Gods Eater Burst; PSP; 14.03.
  • Ys I&II Chronicles; PSP; 17.03.
  • Ys Oath In Felghana; PSP; 24.03.
  • Ys Seven; PSP; 30.03.
  • The Legends of Heroes: Trails In The Sky; PSP; 10.04.
  • Final Fantasy XIII; PS3; 18.05.
  • Hot Shots Golf: World Invitational; Vita; 28.5. Platin: 09.09.
  • Hot Shots Tennis: Get A Grip; PSP; 15.06.
  • Persona 2: Innocent Sin; PSP; 19.07.
  • Theatrhythm: Final Fantasy; 3DS; 21.07.
  • Persona 3 Portable; PSP; 27.08.
  • Rainbow Moon; PS3; 28.08. Platin: 05.09.
  • One Piece: Pirate Warriors; PS3; 05.10.
  • Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors; DS; 07.10.
  • Fist Of The North Star: Ken's Rage; PS3; 11.10. Platin: 16.10.
  • Warriors Orochi 3; PS3; 08.11.
  • Ragnarok Odyssey; Vita; 11.11.
  • Sleeping Dogs; PS3; 18.12. Platin: 19.12.
  • Journy; PS3; 23.12.
  • The Unfinished Swan; PS3; 27.12.
  • Persona 4: Golden; Vita; 31.12.

Dezember

Persona 4: Golden 31.12.

Konsole: Vita
Genre: RPG
Entwickler: Atlus

http://www.blogcdn.com/www.joystiq.c...banner580s.jpg

Anmerkung: 85 Stunden; Max S-Link; 75% der Trophies.

Fazit: Nicht weniger als eines der besten Spiele aller Zeiten. Ich könnte hier mehrere hundert Zeilen darüber schreiben, aber dann müsste Laas das Zeichenlimit wieder erhöhen und wirklich gerecht werde ich der Qualität des Spieles ohnehin nicht. Geht raus, spielt es und seid begeistert davon, ein absolutes Glanzstück der Videospielgeschichte und Meilenstein im RPG-Genre, ganz oben mit Chrono Trigger, Final Fantasy VII und Shadow Hearts: Covenant.

Wertung: 10/10


The Unfinished Swan 27.12.

Konsole: PS3
Genre: Adventure
Entwickler: Giant Sparrow

http://www.gamingxp.com/pictures/upl...an_NEWS_01.jpg

Anmerkung: 100% und keine 4 Stunden dafür gebraucht.

Fazit: Kann man kurz halten: Gute Idee, interessanter Anfang aber verlor ziemlich schnell an Fahrt, bei einer Spielzeit von knapp einer Stunde war ich eigentlich gut die Hälfte eher unbeeindruckt. Und der erste Abschnitt in Level 3 ist ein wahrer Alptraum, einerseits also genau das, was sich die Entwickler erhofft haben, andererseits verfluche ich jeden der daran beteiligt war. Potenzial war da, aber wirklich gelungen fand ich das Spiel leider nicht.

Wertung: 4/10


Journey 23.12.

Konsole: PS3
Genre: Adventure
Entwickler: ThatGameCompany

http://gamerzdaily.com/wp-content/up...laystation.jpg

Anmerkung: Einmal selbst beendet, ein weiteres Mal meiner Schwester beim Spielen zugesehen, ein dritter Durchlauf ist bereits geplant. Wegen zuvieler blöder Onlinetrophies aber keine 100% in Aussicht.

Fazit: Wundervoll, ein durch und durch gelungenes Artsy-Game welches mit beeindruckenden Bildern, wundervoller Musik und einer simplen Message mit tiefen Symbolismus begeistern kann. Selbst der Online-Mehrspielerpart ist einfallsreich und gelungen. Nach all den Anstrengungen im Schnee dann zusammen mit einem unbekannten Kameraden auf der Bergspitze zu stehen und noch einen letzten gemeinsamen Blick über das Land zu werfen war ein seltsam schönes Erlebnis, passend zur Weihnachtszeit. Definitiv ein Spiel zu dem ich jeden raten würden. Abends 2 Stunden dafür einplanen, in Ruhe einmal durchspielen und sich auf das Erlebnis einlassen!

Wertung: 10/10


Sleeping Dogs Platin 19.12.

http://4.bp.blogspot.com/-PQ8E04PkMN...ng_Legende.png

Ging flott, knapp 25 Stunden für 100% gebraucht. Werde mir noch den ersten Story-DLC gönnen und das Spiel dann für beendet erklären. Kurzweilig und gut, für den Preis von 20€ sicherlich völlig in Ordnung, als Vollpreistitel hätte ich mir SD aber wohl nicht geholt. Kann man aber gerne einen verbesserten Nachfolger nachschieben.


Sleeping Dogs 18.12.

Konsole: PS3
Genre: Action Adventure
Entwickler: United Front Games

http://thoseguys.tv/wp-content/uploa...ogs_banner.jpg

Anmerkung: Story 100%, viele andere Dinge auch bereits auf 100%, deswegen wird vielleicht auch noch Platin geholt und der ein oder andere DLC gespielt.

Fazit: Joah, dafür, dass ich Sandboxspiele meist langweilig finde, war das doch ganz in Ordnung. Auch wenn die Präsentation der Story nicht gerade gut ist, viele Spielelemente ziemlich unausgegoren und die Freiheiten in der Welt ziemlich begrenzt sind, ist es doch ein unterhaltsames, kurzweiliges Spiel. Ein Mash-Up vieler bekannter Titel, alle zwar ziemlich versimpelt eingebaut, aber es kommt schlussendlich doch ganz gut zusammen und ich hatte mit Sleeping Dogs seltsamerweise mehr Spaß als mit GTA IV und RDR zusammen. Und Wei Shen ist ziemlich großartig.

Wertung: 6/10



November

Ragnarok Odyssey 11.11.

Konsole: Vita
Genre: Action RPG
Entwickler: Game Arts

http://4.bp.blogspot.com/-1N9_iNyjT_...ok-odyssey.jpg

Anmerkung: Storyline beendet, mehr als 70% der Trophäen, denke aber nicht, dass ich mir Platin antue.

Fazit: Viel verschwendetes Potenzial. Das Spiel selbst macht Spaß und süchtig, aber hat soviele kleine störende Faktoren, die mir dann doch auf lange Sicht wohl das hirnlose Grinden vermasseln werden. Viele der Fähigkeiten werden nur unzureichend beschrieben, die Kamera ist ein Grauen, die Steuerung könnte präziser sein, Reload-Refine ist furchtbar unnötig und vieles mehr. Für einen leichten MonHun-Snack zwischendurch aber geeignet, für Perfektionisten ein Ritt der mehrere Hundert Stunden verschlingen kann und auch als Multiplayer recht gelungen.

Wertung: 6/10


Warriors Orochi 3 08.11.

Konsole: PS3
Genre: Beat 'Em Up
Entwickler: Omega Force

http://www.esperino.com/wp-content/u...i-U-Banner.jpg

Anmerkung: Story Modus beendet. Ob es Platin wird bleibt abzuwarten, dafür ist viel zu tun, dass ich allerdings auch einfach so noch einige Zeit damit rumspielen werde ist aber klar.

Fazit: Bester Warriors-Titel mit alt bekannten Macken der Orochi-Serie. Es sind einfach zuviele Charaktere um sie richtig zu präsentieren. Persönlich kenne ich mich mittlerweile halbwegs mit den Helden der Samurai Warriors aus, eine Vielzahl der Dynasty Warriors Charaktere sind mir aber immer noch ein Rätsel, bei vielen bekomme ich nichtmal die Verbindung Name - Gesicht hin. Aber in Sachen Gameplay und Inhalt ist das Spiel der absolute Spitzenreiter in diesem Genre, keine Frage. 130+ Charaktere mit größtenteils eigenem Movesets und Waffen, eine Unzahl an Kampfschauplätzen, Kostüme, Wallpapers und vieles mehr, wer Ablenkung und Zerstreuung in seinen Videospielen sucht wird hier über mehrere Wochen lang fündig.

Wertung: 9/10



Oktober

Fist Of The North Star: Ken's Rage Platin 16.10.

http://2.bp.blogspot.com/-3vwob9XI8y.../kane-plat.png

Obwohl mir zig Dinge einfallen, die man bei diesem Spiel verbessern könnte, war es trotzdem ein ziemlicher Spaß. Soll ja auch etwas zählen. Platin an sich war relativ einfach, einzig die 5000-Kills-Dinger für die verschiedenen Kampfstyle dauerten etwas länger.


Fist Of The North Star: Ken's Rage 11.10.

Konsole: PS3
Genre: Beat 'Em Up
Entwickler: Koei

http://www.behindthevoiceactors.com/...banner_343.jpg

Anmerkung: 50% des Spiels bereits im Vorjahr beendet, durch One Piece Musou wieder Lust darauf bekommen und jetzt den Rest erledigt. Platin folgt in 1-2 Tagen, wahrscheinlich.

Fazit: Größter Fehler des Spiels: Man soll anfangs mit Kenshiro spielen, für eine lange Zeit. Und eben jener ist mit Abstand der langweiligste Charakter im gesamten Spiel, weswegen viele relativ bald aufhören ohne wirklich zu sehen, wie großartig Ken's Rage eigentlich sein kann. Denn sobald man einen Raoh, Rei oder Toki halbwegs aufgelevelt hat ist die Hölle los. Selbst Mamiya oder Jagi spielen sich großartig. Es hebt sich auch stark von den restlichen Warriors-Titeln ab, spielt sich langsamer und impaktvoller, eher in Richtung der traditionellen Beat 'Em Ups. Leider ist die Balance nicht ganz geglückt, denn langsames Spielgeschehen inklusive hoher Gegnerlebensleiste und weitläufigen Wegen können auf Dauer ziemlich an den Nerven zerren. Trotzdem, für Fans der Serie sowieso ein Muss, für Actionbegeisterte definitiv einen Blick wert und in retrospektive muss ich auch One Piece Warriors nochmals einen Punkt abziehen, da die Liebe zum Detail, der Umfang des Spiels und die gesamte Qualität, trotz einiger erheblicher Fehler, bei Ken's Rage einfach rundum höher ist. Es gibt nichts männlicheres als mit Ex-Raoh auf seinem Ross durch die postapokalyptische Landschaft zu reiten und mit Ki-Blasts hunderte von Punks zu zerfetzen, himmlisch!

Wertung: 7/10


Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors 07.10.

Konsole: DS
Genre: Adventure, Visual Novel
Entwickler: ChunSoft

http://www.nintendo-online.de/upload...8/24/30067.jpg

Anmerkung: Alle Enden, Alle Rätsel.

Fazit: WTF! Wurde allen Lobhuldigungen gerecht. Nach meinem ersten Durchlauf war ich völlig gefesselt, und auch wenn meine nächsten beiden Enden etwas durchhingen, macht das wahre Ende alles weg. Völlig irre, wahnsinnig spannend und grandios unterhaltsam. Wer auch nur annähernd nach einer guten Geschichte sucht sollte hier zuschlagen, definitiv eines der wenigen Videospiele die es mit den anderen Erzählmedien aufnehmen können. Einige Kleinigkeiten stören aber dann doch, größtenteils sind das allerdings Gameplay-Elemente. Nur ein Spielstand ist für VNs viel zu wenig, die Autoskip-Taste ist zwar schnell, da man aber immer wieder durch die gesamte Story durchgehen muss wäre es angenehmer, bis zum nächsten Puzzle/Entscheidungspunkt springen zu können. Die Rätsel an sich sind teils recht gut gelungen und allesamt intuitiv, mir persönlich aber viel zu leicht. Wobei richtig harte Rätsel wohl nicht ganz in ein story-orientiertes Spiel passen. Aber das sind Kleinigkeiten in einem ansonsten hervorragenden Spiel, welches einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat.

Wertung: 9/10


One Piece: Pirate Warriors 05.10.

Konsole: PS3
Genre: Beat 'Em Up
Entwickler: Tecmo Koei

http://www.esperino.com/wp-content/u...er-614x239.jpg

Anmerkung: Main Log und alle Another Log fertig. Platin wird's wohl nicht, da Online-Trophy, aber sogut wie alles andere wird wohl erledigt.

Fazit: Ich habe wohl um einiges mehr Spaß mit dem Spiel gehabt, als es sich verdient hätte. Liegt natürlich hauptsächlich an meinem extremen OP-Fanboytum und der Tatsache, dass ich zu der Minderheit an Gamern gehöre, die die Warriors-Titel gern und lange spielen. Trotzdem wird das Spiel seiner Vorlage nicht gerecht und ist inhaltlich ziemlich mager. Da gibt es soviele Verbesserungsmöglichkeiten, ich weiß garnicht, wo ich genau anfangen soll. Und trotzdem hatte ich von Minute Eins an einfach nur Spaß an der Sache. Ob mit Luffy und seinen Gummiattacken oder dem völlig irren Whitebeard-Gehaki, alles wirkt stimmig, ist gut animiert und geht flüssig von der Hand. Gameplaymäßig ist es einer der besten Warriors-Titel. Gerade deshalb ist es schade wieviel Potenzial da unverbraucht liegen gelassen wurde. Aber ein Teil 2 dürfte bei den Verkaufszahlen sowieso kommen und wie man Koei kennt dann auch stark verbessert sein.

Wertung: 7/10



September

Hot Shots Golf: World Invitational Platin 09.09.

http://psnprofiles.com/lib/img/games...s/1Laf2e77.png

Alby-Trophäe benötigte ungefähr das 10-fache der Zeit aller restlichen zusammen, hah! Trotzdem, immer noch ein geniales Spiel und wird wohl noch ein paar Wochen weiterhin online gezockt.


Rainbow Moon Platin 05.09.

http://psnprofiles.com/lib/img/games...s/1L3d18c7.png

Es ist vollbracht, meine erste Platin-Trophäe in über 5 Jahren. :ugly:
Spiel wurde im Post-Game nochmals besser, weshalb ich auch die Wertung auf 8/10 erhöht habe. Für 15€ macht man hier absolut nichts falsch, wenn man auch nur annähernd mit RPGs/SRPGs etwas anfangen kann.



August

Rainbow Moon 28.08.

Konsole: PS3
Genre: SRPG
Entwickler: SideQuest Studios

http://gamesforce.net/wp-content/upl...Moon-logo.jpeg

Anmerkung: Hauptstory beendet nach ~65 Stunden, Platinum gut möglich

Fazit: Für 15€ ein absolutes Schnäppchen. Simple Mischung aus SRPG - nächster Verwandter wäre wohl Disgaea, nur ist RM viel flotter -, Dungeon Crawler und einem gewissen Nostalgieflair. Leider zieht sich das letzte Drittel der Hauptstory wie Gummi und der finale Boss gehört zu den Miesesten seiner Kategorie, furchtbar. Nichtsdestotrotz macht das Spiel sehr viel richtig, bietet Unmengen an Inhalt und wäre es für die Vita, würde ich nochmal einen Punkt draufpacken, da es eigentlich vom Konzept her viel besser dahin passen würde. Mal sehen was das Post Game so zu bieten hat.

Wertung: 8/10


Persona 3 Portable 27.08.

Konsole: PSP
Genre: RPG, Visual Novel
Entwickler: Atlus

http://storage.siliconera.com/wordpr...p3p_banner.jpg

Anmerkungen: Female MC, Alle Social Links Max, Spielzeit ~72 Stunden

Fazit: Eine gelungene Portierung für den Handheld die einige Vorzüge gegenüber dem Original, speziell im Kampfsystem (von P4 übernommen), aufweist. Allerdings gibt es einen gravierenden Nachteil: Zwar waren die Anime Cutscenes im Original nicht von bester Qualität, aber ohne sie büßt das Spiel trotzdem sehr an Atmosphäre und Impakt ein und auch wenn es immer noch ein grandioses Spiel ist, würde ich Persona 3 FES als DIE definitive Version ansehen.

Wertung: 9/10



Juli

Theatrhythm: Final Fantasy 21.07.

Konsole: 3DS
Genre: Rhythm, RPG
Entwickler: Indies Zero

http://webguyunlimited.com/pixelperf...ntasy_Logo.jpg

Anmerkung: Endgegner besiegt, alle Songs auf Hard mit SS oder mehr, Dark Notes irgendwo bei 90+, im Laufe der Zeit werden auch die letzten Charaktere freigespielt

Fazit: Nostalgie pur! Leider war ich noch nie Fan des Stylus und werde auch deswegen nie die schwersten Ultimate-Scores in Angriff nehmen, für entspannende Sessions am Nachmittag ist das Spiel aber großartig. Rock Band: Final Fantasy wäre auch eine Idee, nur noch The Black Mages abfeiern!

Wertung: 7/10


Persona 2: Innocent Sin 19.07.

Konsole: PSP
Genre: RPG
Entwickler: Atlus

http://www.esperino.com/wp-content/u...er-614x239.jpg

Anmerkung: So ziemlich alles gemacht inklusive Ultimate Personas, Spielzeit im mittleren 40er Bereich.

Fazit: Nach mehrmaligen Restarts endlich durch die ersten paar langatmigen Spielstunden gekämpft und dann belohnt worden. Leider merkt man dem Kampfsystem, der Grafik und allgemein dem gesamten Spiel etwas sein Alter an, trotzdem: Großartige Charaktere, verrückte Story, klasse Soundtrack und Hipstler! Eternal Punishment kann nicht früh genug kommen!

Wertung: 8/10



Juni

Hot Shots Tennis: Get A Grip 15.06.

Konsole: PSP
Genre: Sport > Tennis
Entwickler: Clap Hanz

http://www.blogcdn.com/www.joystiq.c...isgolfkil2.jpg

Anmerkung: Nur Story Modus abgeschlossen.

Fazit: Golf > Tennis. Anfangs war es noch ziemlich spaßig, später eher frustrierend und ich war nicht wirklich dazu motiviert, das Spiel besser zu verstehen. Schade, denn Spielsystem und Inhalt sind auf gewohnt starkem Niveau, nur scheint mir Tennis als Videospiel sogut wie nie völlig zu gefallen.

Wertung: 4/10



Mai

Hot Shots Golf: World Invitational 28.5.

Konsole: Vita
Genre: Sport > Golf
Entwickler Clap Hanz

http://www.realmofgaming.com/images/reviews/748.jpg

Anmerkung: Mir fehlt nur noch das Albatros zu Platinum.

Fazit: Bestes Sportspiel der vergangenen Jahre. Spiele es seit Mai fast täglich für die Daily Tourneys und anderen Online-Kram, war schon lange nicht mehr so motiviert für dieses Zeugs. Bald erscheint auch die PS3-Version mit 1080p, neuen Inhalten und Crossplay-Funktion, wird schön.

Wertung: 9/10


Final Fantasy XIII 18.05.

Konsole: PS3
Genre: RPG
Entwickler: Square Enix

http://usercreatedcontent.ca/wp-cont...1258487971.jpg

Anmerkung: ~80% der Trophäen bevor ich merkte, dass mich das Spiel einfach nur ankotzt. :ugly:

Fazit: Flache Charaktere, furchtbare Dialoge und katastrophales Directing ruinieren eine in Ansätzen gute Story und ein interessantes, wenn auch fehlerhaftes, Kampfsystem.

Wertung: 4/10



April

The Legends of Heroes: Trails In The Sky 10.04.

Konsole: PSP
Genre: RPG, Meisterwerk
Entwickler: Falcom

http://www.esperino.com/wp-content/u...in-the-Sky.jpg

Anmerkung: Eigentlich alles erledigt, für ein Perfect Save fehlen mir 2 Gegenstände. PFT!

Fazit: Bestes RPG seit Jahren, unangefochten. Vor allem in Sachen Charaktere, Dialog und Spielwelt stellt es alles in den Schatten, selbst die Persona-Schreiberlinge können da nicht mithalten. Und laut Aussagen der japanischen Spieler ist es der schwächste Teil der Reihe.

Wertung: 10/10



März

Ys Seven 30.03

Konsole: PSP
Genre: RPG
Entwickler: Falcom

http://www.hookedgamers.com/images/1...r_ys_seven.jpg

Anmerkung: Wieder auf Normal einmal durch, alle Sidequests und Nebenbosse besiegt.

Fazit: Teils etwas langatmig, trotzdem mit gewohnten Stärken der Serie: Tolles Gameplay, klasse Musik und viel Liebe zum Detail und für Videospiele im Allgemeinen.

Wertung: 8/10


Ys: The Oath In Felghana 24.03.

Konsole: PSP
Genre: A-RPG
Entwickler: Falcom

http://www.esperino.com/wp-content/u...er-614x239.jpg

Anmerkung: Einmal durch auf Normal, wird aber sicherlich nochmals auf höherem Schwierigkeitsgrad gezockt.

Fazit: Fordernd und unterhaltsam. Kurz und knackig. Hoher Wiederspielwert. Großartiger Titel! Das bessere moderne Zelda.

Wertung: 9/10


Ys I&II Chronicles 17.03.

Konsole: PSP
Genre: A-RPG
Entwickler: Falcom

http://www.gamingunion.net/newsimg/y...les-review.jpg

Anmerkung: Beide Teile auf Normal durchgespielt.

Fazit: Die beiden Titel sind immer noch gut spielbar und das Remake gelungen. Als Einstieg in die Serie nur bedingt zu empfehlen, für Fans aber ein Muss!

Wertung: 6/10


Gods Eater Burst 14.03.

Konsole: PSP
Genre: Action Adventure, RPG
Entwickler: Bandai Namco

http://monsterhunternews.com/wp-cont...st-feature.jpg

Anmerkung: God Eater beendet, Burst sogut wie, Grind war dann aber zu mühsam

Fazit: Interessante Mischung aus Monster Hunter und schnelleren Hack'n'Slash-Titeln, welches allerdings nie die Tiefe und Perfektion des Ersteren oder hirnlose Unterhaltung und Action der Letzteren erreicht. Mehr Story in diese Art von Spiel zu bringen war zwar ein guter Versuch, aber gelungen ist er kaum. Generell hat das Spiel viele gute Ansätze, die Umsetzung ist allerdings leider etwas lahm. Auch das Monsterdesign ist nur stellenweise gelungen und abwechslungsreich.

Wertung: 7/10



Februar

The Legend Of Zelda: Ocarina Of Time 3D 21.02.

Konsole: 3DS
Genre: Action Adventure
Entwickler: Nintendo/Grezzo

http://4.bp.blogspot.com/-MUOs1fKXJu...er-620x250.jpg

Anmerkung: Story durch, kein Master Quest

Fazit: Solides Remake, Spiel ist gut gealtert, niemals so gut wie die tollen 2D-Einträge, aber doch deutlich über Twilight Princess und Skyward Sword.

Wertung: 7/10


Xenoblade Chronicles 11.02.

Konsole: Wii
Genre: RPG
Entwickler: Monolith Soft

http://playagain.es/wp-content/uploa...er-620x218.jpg

Anmerkung: 140 Stunden Spielstand, 99% des gesamten Spiels erledigt

Fazit: Auch wenn es gegen Ende hin etwas (stark) abbaut ist XC trotzdem einer der ambitioniertesten und begeisterndsten Titel der Generation. Ein Muss für JRPGler oder Wii-Besitzer.

Wertung: 9/10



Januar

Red Dead Redemption: Game Of The Year Edition 17.01.

Konsole: PS3
Genre: Action Adventure
Entwickler: Rockstar San Diego

http://3.bp.blogspot.com/-MsXImsWrk1...on-Banner2.jpg

Anmerkung: Meilenweit von Platin entfernt, eigentlich nur Hauptstory durchgespielt, Undead Nightmare nichtmals angerührt

Fazit: Besser als GTA IV, aber wirklich umgehauen hat es mich zu keiner Sekunde. Vielleicht bin ich nur nicht der Typ für solche Spiele.

Wertung: 5/10

scorpio1018 31.07.2012 08:43

PS3:

Prototype 2

gleicher spaß wie der erste teil nur in besser poliert: kurzweiliges geschnetzel für zwischendurch ohne grenzen, aber auch ohne langzeit-motivation

max payne 3

leider meine erwartungen nicht ganz erfüllt, schlicht wegen des eigenwilligen stils, der mir nicht so ganz gefiel. der rest des single players über jeden zweifel erhaben, multiplayer hat nicht gefixt

rayman origins :up:

im päarchen coop durch gejumped, sehr liebevoller plattformen mit schönen animationen und leveldesign, gefühlt ein ninteno-spiel, für platin oder ähnliche spirenzchen war es mir/ uns dann aber zum ende hin viel zu schwer

darkness 2

schöner shooter-happen mit interessantem art-design und kurzweiligen charakteren für zwischendurch, kampagne für diesen zweck auch absolut nicht zu kurz (6-7stunden), mike patton vice over ein traum

trine 1 & 2 :up:

auch hier päarchen coop, zauberhaftes physikpuzzle jumpNrun mit wenigen hacknslay sequenzen und durchwechselbaren figuren (3 an der zahl). wenn ich den zweiten teil nicht bereits angezockt und dieser teil 1 nicht in allen belängen nochmal getoppt hätte, würde ich noch immer total begeistert sein...

edit 3:

teil 2 jetzt auch beendet, in allen belangen besser als teil 1, nochmal schönere grafik und stimmigere atmosphäre, mehr voice-over, bessere animationen und steuerung, der gewohnte mix aus (physik)rätseln und jumpNrun einlagen gewürzt mit dem einen oder anderen hackNslay encounter...habe es durchweg im päarchen coop gezockt und fand dort die kamera, wenn beide figuren weit von einander standen etwas zickig. auch, dass man viele passagen durch simples "magier hebt gegenstand auf dem partner steht über hindernis" lösen konnte, fiel mir nach einer weile negativ auf...aber wird man ja nicht zu gezwungen ;)
unterm strich, wer trine 1 mochte, wird teil 2 lieben :top:

edit1: God of war: ghost of sparta HD remake :up:

da wollte ich mich nur schon mal in stimmung für den neuen teil bringen und dann haut mich das dingen total weg. für mich mit abstand der beste der vier remakes, da ist alles drin, von flüssigem kampf, guter grafik, abwechslungsreicher spielmechanik und, na klar, das größenausmaß der levels und bossfights. also wenn das auf der PSP in nur schwächerer auslösung so rüberkam, alle achtung. krasser titel, für mich ganz weit oben mit GoW3 zusammen

edit2: Dead Nation

guten twin stick shooter im allseits beliebten zombie virus setting mit für mich abruptem ende. spielmechanik selber sehr gut, schönes splatter geballer mit waffen lvl up system und Coop modus. das level design und die gegner hingegen könnten (vorallem visuell) abwechslungsreicher sein



PC:

chronicles of zerzura

anfangs sehr spannendes mit logikrätsel gespicktes pointNclick-adventure, was zum ende immer mehr abdreht und die spielspaß-wertung herabzieht, unterm strich bleibt dann ein solide guter gesamteindruck haften

book of unwritten tales: vieh chroniken

kommt nicht ganz an den ersten teil heran, weder von story noch von humor, witziges, sich selbst nicht allzuernst nehmendes PnC-adventure, was aller fantasy-filme und spiele durch den kakao zieht

mace 01.08.2012 08:12

Alles PS3, weil ich sonst nichts zum zocken habe :ronaldo:

Batman Arkham City

Sehr schönes Spiel, in sich stimmig. Tolle Atmosphäre und auch eine gute Story. Leider hat es mich nach Abschluss der (recht kurzen) Story nicht motiviert, weiterzuspielen.

Platin: nein
Wertung: 7/10

Tekken Hybrid

Ja, Tekken. Ich liebe Tekken. Hier enthalten sind also Tekken Tag Tournament von der PS2 sowie eine erweiterte Demo des kommenden Tekken Tag Tournament 2 für die PS3. Und ein Film, der für alle Nicht-Tekken-Fans mit "totaler Quatsch" wohlwollend beschrieben ist. Tekken liebe ich immer noch, aber einmal mehr muss ich feststellen, dass HD Auflagen, die ich von der PS2 kenne, auf der PS3 nicht mehr so viel Spaß machen.

Platin: ja
Wertung 4/10

Ratchet Clank: All 4 One

Ratchet und Clank steht für Jump&Run + lustige Waffen mit ordentlich Bumms. Hier das erste mal im Koop, darunter leiden einige Dinge wie Kamera und Leveldesign. War trotzdem sehr spaßig mit der Freundin zu spielen. Für mich deutlich zu einfach, die Story total belanglos. Schwächster Teil auf der PS3 bisher.

Platin: ja
Wertung: 6/10

Borderlands

Schon länger erschienen, jetzt endlich die GOTY gespielt. Open World ist allgemein nicht so mein Ding und die Gegner&Landschaften waren doch recht ähnlich. Story bekloppt und allein das Waffensuchen motiviert mich nicht. Trotzdem insgesamt gut wegen dem Koop und dem Humor des Titels. Werden Gegner und Leveldesign im 2. Teil verbessert, wird es grandios.

Platin: ja
Wertung: 6/10

F.3.A.R.

Auch hier keine objektive Wertung, da ich Fan der Reihe bin. Mir haben alle Teile gefallen, ich mag die Geschichten um Alma. Etwas weniger subtiler Horror als in den Vorgängern, aber wieder solide Shooter-Technik. Etwas angestaubte Grafik, aber schöner Koop Modus mit 2 völlig verschiedenen Charakteren. Nette neue Ideen im Multiplayer, spielt aber kaum einer.

Platin: ja
Wertung: 8/10

SSX

Ui, was hatte ich da für Hoffnungen. Meine Lieblingsspiel-Reihe der PS2 endlich mit einem Titel auf der PS3. War ganz ok, leider überwiegt fast das negative. Die klassische Steuerung hatte einen krassen Nachteil gegenüber der neunen, die ich aber bekloppt fand. Dadurch wurde das Spiel für "klassische" Spieler unfassbar schwer, im Multiplayer wurde man von jedem Anfänger mit der neuen Steuerung abgezogen. Freies Fahren geht nicht mehr, manche Berge sind zu gleich. Schade drum...

Platin: ja
Wertung: 4/10

Uncharted 3

Ja, ganz gut. Grafik ist gut, lässt sich gut spielen. Story geht auch. Aber irgendwie haut mich die ganze Reihe nicht um. Ich kann nichtmal sagen wieso, aber die Euphorie einiger anderer kann ich nicht teilen. Technisch ist der Titel einwandfrei, aber irgendwie fühlt er sich dennoch gewöhnlich an. Teil 2 fand ich am besten. Multiplayer geht gar nicht...

Platin: ja
Wertung: 6/10

Alice: Madness Returns

Gut, dass es direkt unter Uncharted steht. Grafik ist schlechter, Steuerung ungenauer, Multiplayer gibt es gar nicht erst. Dennoch fand ich es besser. Die Story und die abgedrehte Atmosphäre hatten etwas sehr erfrischendes. Hat mir besser gefallen als die Actionfilm-Geschichte von Uncharted.

Platin: ja
Wertung: 7/10

Rayman Origins

Die absolute Überraschung für mich. Ein 2D Spiel, aber was für eins. Richtig starke Grafik, traumhafte präzise Steuerung. Schwer, aber absolut fair. Nach jedem Tod weiß man genau warum. Bei Uncharted3 besteht die Schwierigkeit in Gegner, die dir aus 250m mit der Pistole in den Kopf schießen. Hier ist das Leveldesign durchdacht und anspruchsvoll. Schöner Koop Modus. Einziger Kritikpunkt: Bossgegner sind überwiegend Trial&Error.

Platin: ja
Wertung: 9/10

Trine 2

Ein Spiel, dass ich nach Rayman spielen wollte, um wieder ein 2 Spieler Koop-Spiel zu haben. Und weil meine Freundin druch das Setting angesprochen wurde. Leider die totale Enttäuschung für uns, besonders als Nachfolger von Rayman. Die Jump&Run Steuerung ist sehr unpräzise im Vergleich und der Koop-Modus unsinnig. Es ist einfach der 1 Spieler Modus zu 2. Soweit OK, aber die Rätsel werden einfach sinnlos, weil 1 Spieler immer den 2. "tragen" kann. Man muss sich zwingen, die Rätsel zu lösen, anstatt sich einfach über die Schlucht zu tragen. Das Artwork allerdings ist toll.

Platin: ja
Wertung: 3/10

Motorstorm RC

Überraschungshit für zwischendurch. 6 Euro für PS3 und Vita Version. Richtig launiger Arcade-Racer mit RC Autos, tolles Ding für zwischendurch.

Platin: ja
Wertung: 8/10

Battlefield 3

Solider Singleplayer, überragender Multiplayer. Momentan ist die Luft etwas raus, warum eigentlich?

Platin: ja
Wertung: 9/10

Assassin's Creed: Revelations

Schwierige Sache. Assassin's Creed halt. Hat wieder Spaß gemacht, aber irgendwie wenig neues. Interessantere Geschichte als Brotherhood, für Fans der Reihe sicherlich gut. Sehr löblich übrigens, dass man eine 3 Tage Online Trial bekommt, sonst hätte ich am Ende noch Geld für den bekloppten Multiplayer ausgegeben. Sonst wie Uncharted 3: an sich ein solides Spiel, aber mir fehlt das besondere.

Platin: ja
Wertung: 6/10

Ferrari Challenge

Ich hatte mal wieder Bock auf ein halbwegs realistisches Rennspiel, nachdem Gran Turismo 5 irgendwie ein Flop ist für mich. "Halbswegs" ist ein gutes Wort für das Spiel. Viele gut gemeinte Sachen, aber nichts ist komplett gelungen. Dennoch hat es mir Spaß gemacht.

Platin: ja
Wertung: 6/10

Dead Space 2

Teil 1 habe ich verpasst, muss ich aber scheinbar nachholen. Vielleicht wäre die Wertung dann schlechter ausgefallen, wenn ich den Vorgänger gekannt hätte. So ist es ein tolles Spiel mit einer schönen Atmosphäre. Hier muss noch ein letztes Mal Uncharted 3 herhalten: während Drake dort Gegner um Gegner umballert ohne irgendeine Gefühlsregung, wird Isaac durch sein Handeln und seine Tötungen irgendwie bewegt. Isaac hat als Figur eine Tiefe, die für mich in diesem Spiel das besondere ausmacht.

Platin: nein
Wertung: 8/10

MMM 01.08.2012 10:47

Batman Arkham Asylum

Stimmiges Spiel wo vieles passt. Story, Charaktere, Dialoge, Witz, Steuerung, Abwechslung. Rundum ein ziemlich gutes Paket, ich war sehr überrascht dass dieses Spiel solange an mir vorbei ging. Hat ein paar Prügeleinlangen, ein paarmal Metal Gear mäßig unentdeckt Räume säubern, jeder Boss hat eine andere Mechanik dadurch ist das Spiel sehr abwechslunsgreich. Ebenso beschäftigen die schier endlossen Riddler Sachen zum entdecken.

Spielspaß 8.5/10

Fragg 01.08.2012 13:36

Hmm, ich hab dieses Jahr verdammt wenig "geleistet", bin zu sehr an zwei Rollenspielen hängengeblieben.


The Darkness 2 (Xbox 360)

Als großer Fan von Teil 1 musste ich den zweiten Teil auch mal unbedingt zocken. Hab ihn dann reduziert geholt,
hatte ein Wochenende großen Spaß damit, den "Koop"-Modus noch nicht wirklich gespielt, ist aber glaub ich nicht sowas absolut besonderes.
Hat sehr viel Spaß gemacht, werd es "irgendwann" nochmal durchzocken.


RDR: Undead Nightmare (Xbox 360)


Als ich mich mal gelangweilt hab und nicht wusste was ich zocken soll, hab ich auf meiner Xbox-Festplatte rumgestöbert und entdeckt dass ich doch tatsächlich
mal Undead Nightmare geladen hatte ... deswegen hasse ich DLC, hätte ich mir mal nur die Boxed Version geholt :jeffkoch:.
RDR nach dem Release verschlungen und die 100% gemacht, hier die Story genossen, noch ein paar Dörfer gerettet, aber das wars dann auch. Keine Lust auf die "100%".
Trotzdem ein typisches Rockstar-Addon, absolut empfehlenswert.


Max Payne 3 (Xbox 360)

Mit Emo-Max direkt zweimal hintereinander durch die Story geballert, klar bin ich Rockstar-Fanboy, und das Disco-Flimmer-Zeug hat anfangs sehr gestört.
trotzdem eins der besseren Action-Spiele auf der 360 dieses Jahr.

Deathspank (Xbox 360)

Selbes Schicksal wie Undead Nightmare, mal angefangen und dann total vergessen, jetzt aber die Savegames wieder auf der Platte entdeckt und das Game erneut geladen.
Die Art wie Deathspank sich selbst und die ganze Rollenspiel-Branche auf den Arm nimmt, ist einfach herrlich und bei fast jedem Dialog gabs was zu lachen, allein die verschiedenen Möglichkeiten.
Gameplay ist super simpel gestrickt, Kloppen, Blocken, Special, Bessere Items aufnehmen, etc. pp. aber die Dialoge und die "Quests" sind allemal einen Blick wert. Würde die Demo empfehlen, da das Game doch recht teuer ist.

Operation Flashpoint: Dragon Rising (Xbox 360)

Ja, dieses Jahr spiele ich irgendwie den Cleaner, das Game musste auch mal weg. Das Spiel macht sich durch seine Steuerung so viel kaputt, den eigentlich ist es ein ganz netter Pseudo-Realo-Militär-Shooter.
Mehr aber auch nicht.


The Witcher 2 (Xbox 360)

Endlich auf Konsolen! Mein bisheriges Highlight dieses Jahr, ebenfalls zweimal durchgespielt, mit den verschiedenen Hauptentscheidungs-Pfaden, ein sehr stimmiges Spiel, mit tollem Universum, wer mehr drüber lesen woll, sollte mal mein kleines Review im Witcher 2 - Fred anschauen.


Skyrim (Xbox 360)

Hat mich den ganzen Winter und noch das halbe Frühjahr beschäftigt, ettliche Charaktere gespielt, fast alles erreicht worauf ich so lust hatte. Problem: Jetzt bin ich Satt und verliere gleich die Lust wenn ich es mal wieder anpacke. Außerdem ist es wie bei jedem Bethesda-RPG, nach ner weile sieht man genau die Baukastensteine mit denen alles gebaut wurde und betrachtet das Spiel dann leider mit komplett anderen Augen.
Habe mir jetzt. mind 2-3 Monate Skyrim-Pause verordnet ... als ob ich das durchhalte :usad:

Batman: Arkham Asylum (Xbox 360)

Den ersten Teil auch erst gut ein Jahr nach Release gezockt, ebenso bei Teil 2. Anfangs hat mir das Open World Setting mit seinen drölfmillionen Aufgaben nicht wirklich gefallen. Aber schon nach ein paar Stunden war das typische Feeling aus Teil 1 da, und ich hab es verschlungen. Nicht alle Nebenquests gemacht, aber genug um es beruhigt auf die Seite zu legen.


Ghost Recon: Future Soldier (Xbox 360)


Hab mich dazu verleiten lassen mal wieder einen Triple AAA - Action Titel gleich zum Release zu holen, und dann auch noch von Ubisoft ... Erwartungen wurden nicht erfüllt, Story ist ... komisch, und der erhöhte Action-Anteil stört mich etwas. Zum Koop oder Guerilla-Modus kann ich nur so viel sagen, das es nicht so süchtig macht wie bei früheren Spielen. Da war sowas wohl auch einfach noch neu. Welches Spiel hat heute keinen Horde-Modus? Kein Schlechtes Spiel aber es verschenkt einfach so viel Potential, und wie man das wohl geilste Deckungssystem (Rainbow Six Vegas) nicht in dieses Spiel einbauen kann ... keine Ahnung, wohl damit man die teuren Motion-Capturing-Animationen von echten Seals nicht verschwendet ..

Minecraft (Xbox 360)

Jaja, man kann Minecraft nicht durchspielen, und ich sehe das Spiel auch nicht als abgeschlossen an. Aber momentan gibt es nichts mehr das mich wirklich reizt weiter zu zocken. Ich will endlich ein Update auf mind. Beta 1.8, mit Hunger und anderen Features, dann bin ich sofort wieder am Start. Hab sogar aus Langeweile alle GS geholt. Hoffe auf ein baldiges Update das mehr als nur ein paar Items beinhaltet.


Momentan "arbeite" ich gerade Yakuza und Yakuza 2 auf PS2 ab, keine Ahnung was die Games an sich haben, aber ich spiel sie immernoch. Abwechslung gibts nicht wirklich ...


--------------------------------------------

Update:

Portal 2: (Xbox 360)

Endlich nachgeholt und an einem Wochenende durchgezockt. Natürlich auf Englisch, herrliches Spiel. Das die Lorbeeren absolut verdient, zum Glück ist noch der Koop übrig, der macht sicher auch nochmal Laune.

Sleeping Dogs: (Xbox 360)

Schon mehr als 6 Monate auf dem Radar und vorbestellt, leider inzwischen auch durch, und alle (meiner Ansicht nach) wichtigen Aufgaben abgearbeitet und gesammelt. Und das nach gerade mal 25 Stunden. Das Spiel macht so viel Spaß, ich war echt in diese tolle Welt hineingezogen, aber der Umgang ist für mich, in einem Open World Spiel einfach zu gering. Schade. Trotzdem uneingeschränkte Kaufempfehlung. Bisher wohl der Geheimtipp 2012.

Borat89 01.08.2012 14:43

Alle Titel sind auf PS3

FIFA12:
Ja auch dieses Spiel kann man irgendwie durchspielen. Ich habe im MgM Modus alles gewonnen, bei UT alles gewonnen, offline ne saubere Karriere gehabt und 500 Spiele mit meinem Pro absolviert. Das Spiel läuft seit Erscheinen im Schnitt 2 Stunden am Tag. Auch wenn FIFA13 nur ein kleines Update wird wie man immer so schön sagt, ich würde 100€ für das Spiel bezahlen.

Resistance 3:
Teil 1 und 2 empfand ich als sehr gut, insbesondere den ersten Teil mit einem unterhaltsamen offline-Koop Modus. Teil 3 hatte diesen auch und es hat ne Menge Spaß gemacht. Wer Lust auf eine gute Shooter-Action-Endzeit Trilogie hat oder sogar echte Spiele mit Offline-Koop sucht, kommt an dieser Serie nicht vorbei. Inzwischen sollte man alle Teile zusammen für unter 50€ bekommen.

Batman Trilogie:
Ich muss gestehen, dass ich kein großer Fan der Batman-Spiele geworden bin. Sie haben ihren Zweck erfüllt und mich gut unterhalten. Mehr aber auch nicht. Bin leider nie wirklich warm geworden mit den Spielen, dennoch sind sie ihr Geld locker wert(gebraucht). Für Fans des Genres und von Batman ein Pflichtkauf. Auch hier sollte man inzwischen nicht mehr als 60€ für alle 3 Teie zahlen müssen.

Shadow of the Colossus:
Eigentlich ein Spiel, welches auf der PS3 erschienen ist.
Man startet in einem mysteriösen, fernen Land und will seine große Liebe(oder war es die Schwester?) wiederbeleben. Aufgabe: Besiege die Kolosse! Einzigartiges Spiel, tolle Atmosphäre und die gigantischsten Endgegner die es in Videospielen gibt. Ein absoluter Pflichtkauf für alle, die nach dem besonderen Spielerlebnis suchen. Das Spiel gibt es im Paket mit ICO, welches ich noch nachholen muss.

Battlefield 1943:
Das Spiel gibt es als DL aus dem PSN Store und kostet vielleicht 15€? Im Großen und Ganzen hat man ca. 20-30 Stunden großen Spielspaß. Wer Battlefield 1942 mochte, sollte sich den Teil auch zulegen. Das Spiel setzt keine Maßstäbe, aber macht einfach Spaß.

Uncharted 3:

Absolut gelungene Serie. Toller dritter Teil. Kaum Schwächen, gigantische Grafik. Tomb Raider der Neuzeit. Eines der besten Spiele/Spieleserien, die man erwerben kann.

Star Wars: The Force Unleashed 1+2:

Leider gibt es kein echtes KOTOR 3,sondern nur diesen Online-Scheiß für den PC. Daher muss SWTFU herhalten und es hat seine Aufgabe gut erfüllt. Man bekommt 2x10 Stunden Star Wars Action im Stile Battlefronts. Schöne Szenarien, viele Endgegner, par Denkaufgaben. Solides Spiel für Zwischendurch.

Half Life 2: Orange Box und Portal 2

Leider hatte ich nie einen High End PC als Jugendlicher, sondern war Konsolero. Mit der Orange Box konnte ich Half Life 2 wunderbar nachholen. Ein Meilenstein in der Videospiele-Geschichte. Was für ein inzinierter Shooter! Dazu noch die Erweiterungen Episode 1+2. Episode 3 soll wohl auch irgendwann erscheinen. Grafisch immernoch ziemlich gut und mit vielen Physik-Elementen. Dazu noch Portal 1+2 durchgespielt. Teil 2 sogar im Koop. Einfach grandiose Videospiele-Kunst.

Noch angefangen, aber nicht beendet: Mafia 2,RdR und Monkey Island.

Desweiteren habe ich noch ne lange Liste: Dead Space, Bayonetta und ein paar Andere Klassiker auf der PS3.

Abschließend fällt mir auf, dass ich dieses Jahr fast nur FIFA gespielt habe und wenig Anderes. Wird sich aber bald ändern.

mehl 01.08.2012 17:39

Im Sinne von Durchgespielt, sind es bei mir in diesem Jahr nicht so viele Titel. Zwischenzeitlich, nach Trails EVO, war die Konsole auch mal mehrere Wochen ohne wirklichen Betrieb. Ich spiele Kampagnen oder RPGs eigentlich höchstens 1mal durch. Mir ist es egal, ob ich bestimmte Items usw nur bei mehrmaligen Runs bekommen kann.

Immer auf die 360 bezogen.

Mass Effect 3


Was soll man dazu noch sagen? Wer 1 und 2 gespielt hat, kommt an Teil 3 nicht vorbei. Für mich weit vor Teil 2 anzusiedeln. Vergleich mit 1 fällt schwer, weil das Spielsystem dahinter doch ein anderes ist. Ein Umstand, den man besonders merkt, wenn man nach Teil 3 den 1 Teil einlegt.

Sehr gute 8,5/10


Trails EVO

Wirklich teure, im Sinne von 1200MSPs, Spiele vom Marktplatz, habe ich nur wenige. Eigentlich nur noch Battlefield 1943, welches damals sehr gut war und auch noch SMB, aber das kostete glaub ich am Anfang nur 800 Punkte. Egal. Trails EVO habe ich einige Tage recht intensiv gespielt. Klasse Spiel, aber dann kam ein Punkt, als ich die letzten Level angehen sollte. Es wurde nervig, und seitdem habe ich es nicht mehr gespielt.

Deshalb gebe ich nur 7,5/10


Max Payne 3

Gerade erst gestern beendet und eigentlich nur einmal wirklichen Frust erlebt: Die Szene mit Becker auf dem Flughafen bestimmt 15mal gestartet. 1Mal die Story und ein paar Minuten im Arcademodus reichen mir dann auch. Der Arcademodus bringt eigentlich nix Neues mehr. Ansonsten für mich ein sehr gutes Spiel, mit dem vllt längsten Abspann ever. Man hat das Gefühl, als würde jedes Rockstarmitarbeiter weltweit erwähnt. Jedenfalls passt die Geschichte, die Technik sowieso und auch über die Länge von über 10h wird die immer gleiche Action nicht langweilig.

Ein Toptitel: 9/10

Ryder 04.08.2012 20:36

http://images.vg247.com/current//201...avy-rain-2.jpg
Heavy Rain (PS3)
Wohl ein Must-Have für jeden PS3-Besitzer, v.a. wegen des neuen Ansatzes, wie Videospiele sein können. Ich hatte allerdings ein großes Problem mit Heavy Rain: Mir waren die verschiedenen Figuren so unfassbar egal, eine Beziehung konnte ich zu keinem aufbauen. Einen 2. Durchlauf wird es nicht geben.


http://images.vg247.com/current//201...sscreerev2.jpg
Assassin’s Creed Revelations (PS3)
Auch wenn mir Heavy Rain nicht gefallen hat, die 20 Euro waren dafür aufgrund der Erfahrung ok. Bei Assassin’s Creed Revelations ärgere ich mich aber richtig, dafür Geld ausgegeben zu haben. Das komplette Spiel war langweilig, ob Gameplay, Figuren oder Story. Spielspaß kam nie auf.


http://images.vg247.com/current//201...314lanoire.jpg
L.A. Noire (PS3)
Die erste Hälfte hat mir L.A. Noire richtig Spaß gemacht. Das Setting hat mich geflasht, die ganze Mechanik war cool und selbst die Story hat mich gekickt. Ab der 2. Hälfte ging es dann leider bergab, gerade weil sich die Elemente zu oft wiederholt haben. Tatort abklappern, Zeugen verhören etc. etc. Da hätte ich mir etwas mehr Abwechslung gewünscht. Unterm Strich ist L.A. Noire voll in Ordnung, noch einmal müsste ich es aber nicht unbedingt zocken.


http://images.vg247.com/current//201...chartedart.jpg
Uncharted 1, 2 und 3 (PS3)
Tolle Serie mit großartigen Charakteren. Die Story überzeugt in jedem Teil, versprüht immer den Uncharted-Witz und macht auch beim 3. Durchspielen immer wieder Spaß. Einige Stellen sind mitunter zwar etwas frustrierend, wenn man dann aber den richtigen Weg gefunden hat und vom nächsten Abschnitt umgehauen wird, sind jene Frustmomente sofort vergessen. Die versch. Gewichtung von Rätsel-/Ballereinlagen macht im Kontext der Story Sinn. Ich freu mich auf Teil 4.


http://images.vg247.com/current//201...a-upload28.jpg
Mass Effect 1, 2 und 3 (Xbox360/PS3)
Nach GTA: San Andreas hatte ich eigentlich nicht erwatet, dass mich ein anderes Spiel/eine andere Serie jemals wieder so flashen kann. Doch wo GTA IV meiner Meinung nach eher Mittelmaß war, konnte die Mass Effect Serie diese Lücke voll schließen. Die Story ist in jedem Teil grandios, die Kämpfe machen immer wieder Spaß und der Umfang mit den knapp 30-40h/Spiel für meine Verhältnisse riesig. Die Charaktere wachsen einem über die Teile regelrecht ans Herz. Außerdem habe ich bei Mass Effect wieder das Star-Wars-Gefühl, das ich als kleiner Junge hatte. Jenes Gefühl, welches einen den Film immer und immer wieder hat einwerfen lassen und man jedes Mal gleich begeistert war. Wohl mittlerweile meine liebste Serie.


http://images.vg247.com/current//201...city012012.jpg
Batman Arkham City (PS3)
Der Vorgänger war schon sehr cool, Arkham City toppt das Ganze dann noch einmal. Es gibt nichts geileres, als sich auf ein Hochhausdach zu schwingen, an den Rand zu treten, dort einmal den Blick schweifen zu lassen und sich dann in eine Gruppe von Jokers Leuten zu werfen. Das Kampfsystem ist zwar nicht gerade anspruchsvoll, macht aber richtig Laune. Die Story fesselt, auch wenn mir der letzte Kick gefehlt hat.


http://images.vg247.com/current//201...saintsrow3.jpg
Saints Row 3 (PS3)
Bunt! Witzig! Zerstörung! Ka-Baaaaaam! Tolles Spiel. Und wenn ich lese, was die mit Saints Row 4 vorhaben, dann kribbelt es wieder in den Fingern.


http://images.vg247.com/current//2011/03/pokemon-bw.jpg
Pokemon Weiße Edition (DS)
Damals großer Fan von Pokemon Rot, Gelb und später Silber gewesen; wohl auch, weil ich mit dem Anime großgeworden bin. Dann im Zuge des 3DS-Kaufs sowohl das Remake Soulsilver, als eben auch Pokemon Weiß gekauft. Und ich muss sagen: Ich hatte sehr viel Spaß mit dem Ableger. Die Spielwelt sieht sehr schön und abwechslungsreich aus, das gewohnte Pokemon-Gerüst macht auch hier wieder Spaß und motiviert (auch wenn mich die neue Generation nicht restlos umhaut; viele Pokemon sehen eher wie Gegenstände mit Augen aus und vermitteln einen recht lieblosen Eindruck). Der entscheidende Kicker war aber diesmal die meiner Meinung nach doch recht erwachsene Geschichte mit viel Platz für die eigene Interpretation. Wie gewohnt bekommt man es mit einem Team und seinen Anführern zu tun. Der große Unterschied: Anders als in den vorangegangenen Teilen will das Team nicht die Weltherrschaft an sich reißen, sondern die Pokemon aus der Knechtschaft der Menschen befreien. Und wenn man es mal ganz nüchtern betrachtet: Pokemon sind in dieser Welt nichts anderes als Sklaven. Sklaven, die von den Menschen aufeinander gehetzt werden, damit diese Ruhm, Ehre und Reichtum erlangen. Quasi Kolosseum 2.0. Also ein durchaus nobles Vorhaben. Die Mitstreiter/Rivalen sind ebenfalls gut gezeichnet, endlich hab ich mal das Gruppengefühl aus dem Anime.
Unterm Strich kann ich jedem (3)DS-Besitzer einen Kauf ans Herz legen. Man bekommt ein sehr unterhaltsames RPG mit toller Story. Um die Hauptstory abzuschließen, braucht man lt. meinem Spielstand wohl so rund 25h. Aber danach gibt es noch massig zu tun, sodass keine Langeweile aufkommt. Beide Daumen hoch!


http://images.vg247.com/current//201...-ii-360-21.jpg
The Witcher 2 (Xbox 360)

Da die Eindrücke ganz frisch sind, hier nun ein paar abschließende Worte zu „The Witcher 2“, einen Ersteindruck hatte ich ja schon gepostet.

Im Großen und Ganzen hat Jackass bereits alles gesagt. Und doch (auch wenn ich viel wiederhole), The Witcher 2 hat…

…eine erwachsene Spielwelt. Keine Bienen und Blumen, Itzibitzi-Welt, wo alle, trotz Kriege und Konflikte, halbwegs gesittet miteinander umgehen. Es wird gefickt, gesoffen, gemordet, usw. usf. Charaktere sind nicht schwarz/weiß gezeichnet, sondern (mit einigen Ausnahmen) alle in ihren Motiven und Handlungen grau. The Witcher 2 sagt nicht, dass Person A gut und Person B böse ist – dies zu beurteilen liegt einzig und allein in der Hand des Spielers.

…wirkliche Konsequenzen. Wo andere Spiele gerne damit werben, wie etwaige Entscheidungen Auswirkungen auf die Umwelt haben, HABEN die Entscheidungen, die der Spieler während der gesamten Spielzeit trifft, Auswirkungen auf die weitere Story. Diese Alternativen machen richtig Laune auf ein 2./3./… Durchspielen.

…eine wahnsinnig schöne, meiner Meinung nach zur absoluten Spitze auf der XBOX gehörende, Grafik. Ein paar Mal habe ich mich dabei ertappt, wie ich einfach nur den Joystick gekreist habe, um ja nichts zu verpassen.

…ein forderndes Kampfsystem, welches bereits auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad ein gewisses taktisches Vorgehen erfordert. 08/15-Gegner sind zwar mit H&S bezwingbar, Bosskämpfe erfordern aber Geduld und verzeihen wenig Fehler.

Auch gefällt mir, dass The Witcher 2 klare Grenzen hat. Die sind zwar mitunter seltsam gesetzt (Stichwort: Unsichtbare Wand), aber hier dringen nötig. Und damit komme ich zu ein paar (persönlichen) Kritikpunkten:

- die Gameplay-Entscheidung, den Spieler wirklich alleine zu lassen, hat mich das eine oder andere Mal doch gestört. Ich habe nichts dagegen, meine Umwelt zu erkunden; auch muss ich nicht Uncharted-mäßig ständig an die Hand genommen werden. Wenn ich aber nach 30 Min. immer noch keine Ahnung habe, wie ich denn nun vorankomme, und mir selbst im Questlog nicht weiter geholfen wird, UND ich daraufhin zum x.-Mal Youtube bemühen muss, dann mindert das in meinen Augen den Spielspaß. Aber gut, womöglich liegt das auch an meinem mangelnden Interesse an Fantasy-Welten; mich aufzuraffen, herauszufinden, wie man Geschöpf X gegenübertritt, das ist für mich nichts. Aber gut.

- den Spannungsbogen. Bis zum Ende des 1. Aktes war das Pacing grandios. Dann hat es aber stark nachgelassen - erst gegen Ende des 3. Aktes wurde ein ähnliches Niveau erreicht. Das fand ich schade, Potenzial war nämlich durchaus da.

Diese beiden Punkte kann man aber wunderbar verschmerzen. Trotz meiner Vorbehalte Elfen, Zauberinnen, Zwergen etc. gegenüber, hat mich „The Witcher 2“ wirklich gefesselt. Das Kampfsystem macht Spaß. Die Welt haut einen um. Und vor allem: Die Story und v.a. die vielen verschiedene Entscheidungsmöglichkeiten flashen so unfassbar, dass man unbedingt wissen will, wie die Story um Geralt ausgeht bzw. wie sie sich verändert. Und lässt einen zum Schluss mit Bildern zurück, bei denen man sich wünscht, dass The Witcher 3 doch schon auf dem Markt wäre. Um wieder die Schwerter zu schultern und mit Geralt in den nächsten Kampf zu ziehen.

johnny_tesla 08.08.2012 14:57

diablo 3 [pc]

diablo 3 - auf diesen release habe ich mich sehr gefreut und wurde letzten endes enttäuscht. wobei, das kann man so auch nicht sagen. exakt 62 spielstunden lang (oder 7 wochen) hat mich das spiel, v.a. im zusammenspiel mit 2 kumpels, sehr gefesselt und ich kam bis akt II inferno. danach war die luft raus und auch das AH hat viel vom self-found spielen kaputtgemacht... v.a. da das noch der zeitraum vor patch 1.3 war.

alles in allem kann ich mich nicht beschweren - viel spiel fürs geld, online wie offline. die erhoffte langzeitmotivation (D2) blieb jedoch aus... viele mechaniken haben dieses spiel vereinfacht und das auktionshaus bzw. echtgeldauktionshaus finde ich störend.

skyrim [pc]

knappe 4 monate lang hat es mich mit meinem draufgänger-nord (lvl 38) beschäftigt. skyrim ist nach oblivion tatsächlich das einzige spiel, welches mich über monate hinweg immer noch an den monitor fesselt. kaum ist ein bisschen die luft raus erschwert man sich das leben durch realismusmods, sucht neue abenteuer mit neuen quests und peppt das spiel mit neuen waffen, rüstungen und items auf. ich habe anfang der woche einen neustart gewagt und spiele jetzt einen khajit-dieb, der von grundauf böse ist. dank neuer grafik- und soundmods fühlt es sich wie ein relaunch vom entwickler selber an... und das ist klasse! da ich mich diesmal gg. die rebellen entscheiden werde, die diebesgilde noch gar nicht angerührt hab und einige addon-quests geladen hab spiele ich tatsächlich was komplett neues in gewohnter umgebung - so muss ein spiel aussehen. ein sehr gutes fundament und eine sandbox-welt, welche von einer riesigen community, noch über jahre hinweg, ausgebaut wird.

to do

max payne 3 [~80%]
witcher 2 [pc]
batman arkham city [pc]
walking dead [pc]
just cause 2 [pc]
crysis 2 [pc]

zeitlos spielend

- SNES emulator mit freunden
- FIFA 12
- Anno 1404
- CoH inkl. Add-Ons

ledernilp 21.08.2012 18:40

Dead Space 2 (PS3) (Schwierigkeitsgrad: Normal)

Inhaltsspoiler!

Hurra, es ist geschafft, es ist ausgestanden. Dead Space 2 ist komplettiert.

Der erste Teil hatte den Vorteil, dass die verschiedenen Arten der Necromorphs und deren Verhalten in der Umgebung (Springen aus Lüftunsschächten, willkürliches Schreien, Todstellen, Weglaufen und Verstecken) noch unbekannt waren und die Atmosphäre dadurch für mein Empfinden ungewisser und gruseliger war. Das soll nicht heißen, dass man bei Dead Space 2 nie erschrieckt. Im Gegenteil. Man bekommt mehr als genügend Gelegenheiten den Controller wirbelnd fallen zu lassen. Die Voraussetzung ist natürlich, dass man sich auf das Spiel einlässt. Ich habe bevorzugt bei Dunkelheit und mit Surround Sound gespielt: Es war mehr als zum Fürchten. Apropos Atmosphäre: Die Rückkehr auf die Ishimura ist mit Abstand der unheimlichste Abschnitt der Dead Space Serie. Minuten lang passiert überhaupt nichts. Gar nichts. Nichtmal Musik. Es gibt keine Geräusche, außer die eigenen Schritte und das Summen des Lichtes des Plasmacutters. Als dann diese kleine Dose um die Ecke gerollt ist, oh Gott. Nicht zu sprechen von dem Wesen, dass die Stille unterbricht. Da habe ich vor Schreck erstmal auf Pause gedrückt. Die eingebrachten Actionelemente sorgen für Abwechslung ohne dabei die Gruselatmosphäre zu überlagen. Die Handlung finde ich von Teil eins an sinnvoll weiterentwickelt und hat vorallem zu Ende hin zum Weiterspielen motiviert.

Letztlich hatte ich genug Spaß mit beiden Teilen der Serie, um mir Dead Space 3 wohl auch noch zu kaufen.

Carsten087 21.08.2012 19:39

The Witcher 2 - Assassins of Kings (Xbox360)

Saufen, Glücksspiel, Ficken.
So und nicht anders muss ein Videospiel aussehen.

Man kann grandios meckern: Zu geradlinig. Keine Open World. Immer nur ein Charakter. Eher Actionspiel.

Jau.

Aber ich halte dagegen:
- Erwachstenste Story, die ich je in einem Rollenspiel sah. Das Ficken ist dabei nur ein Teilaspekt - es geht eher darum, dass der Witcher selbst weder wirklich gut noch wirklich schlecht ist, dass die Trennlinie zwischen gut und schlecht kaum fassbar ist, dass es ähnliche wie in "Das Lied von Eis und Feuer" letztlich Charaktere gibt, die ihren Zielen folgen und deren Motivation plausibel erscheint.
- Wunderbar komplexe und bunte Welt.
- Classic Fantasy für Erwachsene. Keine Drecksvampire, keine Final-Fantasy-Overdrive-Scheiße. Typen, wohin das Auge blickt.
- Grandios und mit viel Liebe inszeniert - Filmfeeling inklusive.
- Humorvoll - nimmt sich selbst nicht so wichtig. Wenn The Witcher einen neuen Auftrag kommentiert mit "I'll not throw a ring into a fucking volcano", dann weiß mann, dass hier echte Fantasy-Freunde mit Humor am Werk sind.
- Gute Charakterentwicklung. Das Aufleveln wirkt sich direkt aus und bringt erkennbar eine strategische Komponente.
- Echte Handlungsalternativen. Wo andere Spiele das nur vorgeben, bietet The Witcher konsequent verschiedene, große Handlungsalternativen, mit denen man auch eine ganz andere Story und Auflösung zu Gesicht bekommt. Rollenspiel at its best!
- Riesencharakter! The Witcher ist so im Grunde eine total heruntergekommene Type, die man aber einfach mögen muss. Hat was von Sandoc Glegane aus "Das Lied von Eis und Feuer", insb. was die Ansichten zu Rittern und Königen angeht. Vögelt, betrinkt sich, macht Faustkämpfe, kann die Klappe nicht halten, starrt auf Brüste, ist vorlaut - muss man gerne haben.

Als Fantasy-Fan war ich äußerst positiv überrascht. Ich ziehe es Sykrim deutlich vor. Skyrim hat zwar das Open-World-Feeling und die Idee, dass man irgendwie die Geschichte selbst schreibt. Aber es fehlt dafür dann auch irgendwie die Bindung zu den Nebencharakteren.

Bei The Witcher 2 dagegen ist mir alleine Triss nicht nur wegen der Sexszenen ans Herz/Pimmel gewachsen...

http://dragonage.nexusmods.com/image...1289080303.jpg

Baumi 22.08.2012 00:38

Januar:

Im Januar hatte ich 3 Wochen Urlaub, was ich dann natürlich auch dazu genutzt habe, ein paar Spiele aus dem vergangenen Jahr durchzuspielen.

Splosion Man [360] (Arcade)
Wertung: 7,0

http://img6.imagebanana.com/img/qlg50wsz/SplosMan.jpg

Das Spiel schlummerte bereits seit Ende 2009 auf meiner Xbox360, ich hatte damals allerdings nur die ersten paar Level gespielt und dann aufgehört. Anfang des Jahres war aber dank des Urlaubs Zeit, auch mal diesen Titel in Angriff zu nehmen.

Splosion Man ist ein sehr geradliniger Plattformer, bei dem man den titelgebenden Helden durch 50 Levels bombt (außer explodieren kann er nämlich nichts). Trotz simpler Steuerung (nur Steuerkreuz und ein Sprung/Exlplosions-Knopf) sind die Level teilweise ziemlich schwierig und ziehen sich daher etwas in die Länge.

Bei knapp 2/3 des Spiels musste ich mich dann durchbeißen, da man ab da so ziemlich alles gesehen hat und man eigentlich nur noch fertig werden möchte. Der gelungene Abspann entschädigt dann aber doch wieder :D.
______________________________________________

Majin and the Forsaken Kingdom [360]
Wertung: 8,5

http://img6.imagebanana.com/img/4al6077w/Majin.jpg

Majin ist Teil eines Dreierpacks, den ich mir 2011 günstig bei einem UK-Anbieter geholt und in meinem Urlaub durchgespielt habe.

Zusammen mit dem Majin (sh. Titel), einem trollähnlichen Wesen, das mehrere Naturelemente beherrschen kann, ist man in diesem Action-Adventure im Verlassene Königreich (sh. Titel) unterwegs, um das Land von einer dunklen Macht zu befreien und nebenbei noch das Gedächtnis sowie die Kräfte des Majin wiederherzustellen.

Der Majin wird vom Computer gesteuert und kann mit verschiedenen Befehlen gelenkt werden, später lernt er dann die verschiedenen Elemente wie Feuer oder Elektrizität, was die immer wieder auftretenden Rätsel immer anspruchsvoller macht. Dazwischen werden dann Monster und Endbosse verkloppt, indem man die verschiedenen Kräfte der beiden Protagonisten kombiniert.

Ansonsten gibt es eine große, farbenfrohe und abwechslunsreiche Welt zu erforschen, die sich mehr als eine Anleihe bei The Legend of Zelda geholt hat, ohne aber jemals in dessen Dimensionen vorzustoßen. Trotzdem ein tolles Spiel, das ich jedem empfehlen kann, der Bock auf Rätsel und das erforschen abwechslungsreicher Gebiete hat.
______________________________________________

Shadows of the Damned [360]
Wertung: 7,5

http://img6.imagebanana.com/img/a6b39ox8/SotDamn.jpg

Der nächste Teil des Dreierpacks, diesmal düster und blutig statt bunt und knuddelig.

Es hätte ein so schöner Tag für Demonenjäger Garcia Hotspur werden können, doch der Fürst der Unterwelt findet es gar nicht so toll, dass Garcia seinen Schergen ständig den Garaus macht. Deshalb wird kurzerhand die Freundin entführt und in die Hölle verschleppt.

In Thrid-Person-Sicht geht es also durch die Unterwelt, um die Freundin wieder zurückzuholen. Hilfe erhält Garcia von seiner sprechenden Knarre/Allzweckwaffe Johnson, der sich als Dämon naturgemäß ziemlich gut in allen Dingen auskennt, die mit dieser Hölle zu tun haben.

Warum das unter anderem Ziegenköpfe sein müssen, die wie Lichtschalter gegen die Dunkelheit wirken, oder Türschlösser, die Babygeräusche von sich geben und sich nur durch Fütterung mit Früchten (z. B. Erdbeeren) öffnen, wissen nur die Entwickler. Aber was erwartet man auch anderes, bei Leuten wie Suda51 oder Shinji Mikami ;)?

Das Spiel strotzt zwar nur vor abgedrehtem und eindeutigen/zweideutigen Humor und vielen skurillen Ideen, allerdings fehlt dem Spiel etwas die Abwechslung, da man sich eigentlich nur von einem Schauplatz zum nächsten ballert. Bonuspunkte gibts aber für die stimmungsvolle Musik von Akira Yamaoka (:sabber:).
______________________________________________

Knights Contract [360] (Arcade)
Wertung: 6,5

http://img6.imagebanana.com/img/2tra...tsContract.jpg

Der letzte Titel des Dreierpacks - und schon wieder wirds blutig! Und japanisch noch obendrein - und wie!

Man übernimmt die Rolle des ehemaligen Henkers Heinrich (oder auch "Hain-Rick", wie er gerne gerufen wird) und der Hexe Gretchen, die zusammen den bösen Dr. Faust davon abhalten wollen, die Weltherrschaft zu übernehmen (oder so ähnlich). Man merkt schon, auch die Japaner kennen Goethes Faust und die Märchen der Gebrüder Grimm - allerdings scheint bei der Übersetzung einiges verloren gegangen zu sein.

Anonsten ist das Spiel ein God-of-War-Klon, mit unfassbar schrecklichen Quick-Time-Events am Ende von Bosskämpfen. Ein Fehler, man stirbt und darf die letzte Phase des Bosskampfes nochmal machen. Dazu noch viele frustige Stellen, bei denen man mit einem Schlag einen Abgrund hinuntergeworfen wird und wieder stirbt. Und das, obwohl Heinrich wegen eines Fluches eigentlich unsterblich ist, aber die Details spar ich mir jetzt einfach mal...

Wenn man also nicht grade an den einzelnen frustigen Stellen draufgeht, ist das Spiel aber schon ziemlich spaßig. Die Kombos gehen gut von der Hand, man lernt einiges an Spezialangriffe und das Gegner- und Umgebungsdesign ist schön düster. Auch die Bosse und die Finisher machen einiges her.
______________________________________________

Assassin's Creed: Brotherhood [360]
Wertung: 8,5

http://img6.imagebanana.com/img/sdnp...rotherhood.jpg

Zu Assassin's Creed: Brotherhood muss ich eigenlich nicht viel erzählen: die Story um Ezio und Desmond wird in Richtung Höhepunkt gelenkt, um dann am spanendsten Punkt aufzuhören. Da das Spiel aber durch seine offene und riesige Spielwelt einen Abenteuerspielplatz zum erkunden und meucheln bietet, macht mir das aber nichts. Für die Story wird einfach Assassin's Creed: Revelations in Angriff genommen. Achso: Multiplayer braucht hier kein Mensch.
______________________________________________

Fragile Dreams: Farewell Ruins of the Moon [WII]
Wertung: 7,5

http://img6.imagebanana.com/img/uctt...FragDreams.jpg

Zum Abschluss meines Urlaubs hab ich dann noch in meiner Wii-Bibliothek gestöbert und mir dieses Spiel aus dem Jahr 2010 vorgenommen.

Man spielt den 15-jährigen Seto, der zusammen mit seinem Großvater in einer postapokalyptischen Welt lebt, in der scheinbar alle Menschen verschwunden sind und daher langsam zu Ruinen verfällt. Das Spiel beginnt, kurz nachdem Setos Großvater gestorben ist und er nun komplett alleine ist. Da er außer seinem Großvater nie andere Menschen getroffen hat, verlässt er sein Zuhause und geht auf die Suche nach anderen Überlebenden.

Grundsätzlich spielt sich das Spiel wie ein Survival-Horror-Titel für eine jüngere Zielgruppe, nur dass man gegen Geister statt gegen Monster kämpft. Leider krankt das Spiel an technischen Schwächen und einer hakeligen Steuerung, außerdem fehlt es an Abwechslung und spielerischen Höhepunkten.

Dafür hat das Spiel eine wundervolle melancholische und gleichzeitig auch bedrückend traurige Grundstimmung (Grundthema ist die Angst vorm Alleinsein) - ist schwer zu erklären, hat mich aber emotional voll gepackt. Außerdem trifft man (Überraschung) doch auch noch andere Charaktere, die teilweise ziemlich skurril, aber immer überzeugend dargestellt werden.

Wer melancholische Spiele mag und dem japanischen Stil nicht abgeneigt ist, findet hier ein einmaliges Spieleerlebnis abseits des Mainstreams, das aber vor allem auf Grund der Steuerung Durchsetzungsvermögen erfordert.


[to be continued]

Bengel 22.08.2012 19:06

Vorhin auch Assassins Creed: Brotherhood (360) beendet. Puhhh, Rom zu 95 % wieder aufgebaut. Viel gemacht viel getan. Die Kämpfe sind hübsch aninmiert und die Giftpfeilattacke ist noch meine Lieblingsmethode :-). Besonders die Missionen zu Leonardos Maschinen wussten zu gefallen. Anfangs von der Möglichkeit Assassinen auszubilden und sie für Meuchelaufträge in fremde Länder zu schicken angetan, entwickelte es sich zum Ende hin nur noch zu eine Art Micromanagement. Ich fang gar nicht erst an über die Borgia- Türme und den anschließenden Aufbau der Bezirke zu sprechen, verhielt sich ähnlich. Storytechnisch bin ich enttäuscht, die Charaktere, bis auf N. Machiavelli dem ich auch nicht so ganz über den Weg traute, sehr einfach nach Schwarz und Weiß verteilt.

Was mich aber besonders am Gameplay störte, seit Teil I:
Als Assassine will ich auch alle Möglichkeiten der Bewegung haben und mich nicht nur im Heuhaufen oder auf der Bank verstecken, sondern auch mal ganz simpel in die Hocke gehen, um mich hinter einem Sims zu verstecken oder mich gegen die Wand lehnen und um die Ecke spähen. Einfach nicht möglich und einen größeren Fauxpass hab ich so noch nicht erlebt. Ezio kann fast alles, springt von Haus zu Haus und aus unfassbaren Höhen, nimmt es mit Dutzenden von Gegnern gleichzeitig auf, aber kann sich nicht bücken, weil er Rücken hat?? Peinlich. So ein fließendes in Deckung gehen für die nächsten Teile wäre mal schön, ähnlich einem Splinter Cell Conviction, aber naja.
Insgesamt:

Naja, bissel geklettert, bissel gekämpft und ein wenig drumherum. Von mir gibt es 6 von 10 Punkten.

Noc 27.08.2012 17:30

PSP:

Persona 3 Portable
http://media.giantbomb.com/uploads/4...00x_boxart.jpg

Entwickler: Atlus
Publisher: Atlus

Leider nicht ganz durchgeschafft, weil mir dann meine PSP Go geklaut wurde und mein Spielstand vor dem Endgegner somit flöten ging. aber bis dahin waren es großartige stunden, auch wenn es sich zum ende ein bisschen gezogen hat

9/10

Killzone Liberation
http://images.wikia.com/killzone/ima...ion_boxart.jpg

Entwickler: Guerilla Games
Publisher: Sony

Schon eine gute, wenn auch kurze Sache, die Guerilla Games auf der Psp auf die Beine gestellt hat. leider ist der analogstick der psp zu unkomfortabel und das spiel auf dauer zu eintönig.

6/10

Final Fantasy VII: Crisis Core
http://admintell.napco.com/ee/images...s_core_box.jpg

Entwickler: Square-Enix
Publisher: Square-Enix

Hab leider FF VII noch nie gespielt (bei mir kam früher nur eine nintendo konsole in frage ;)) und deswegen auch keine nostalgischen gefühle, die geweckt werden hätten können. trotzdem interessantes, spaßiges gameplay. dazu gute grafik und eine story, die gut präsentiert wurde.

8/10

Nintendo DS:

Dillons Rolling Western
http://www.nintendo-difference.com/d...es/big_une.png

Entwickler: Vanpool
Publisher: Nintendo

Runtergeladen begeistert die ersten Stunden mit dem Spiel verbracht und fast schon süchtig gewesen. nach 3-4h kam aber leider langsam das gefühl auf, dass dieses spiel zur arbeit mutiert wegen den immer gleichen system und wenig fordernden, dafür vielen gegnern.

4/10

Inazuma Eleven 1
http://www.aussie-nintendo.com/up/ne...art_medium.jpg

Entwickler: Level-5
Publisher: Nintendo

Lustiges, kurzweiliges spiel, dass mich sehr an die tollen fußballstars erinnerte. features wie das skillen der charaktere oder verschiedene charaktere "sammeln und aufleveln" war zwar sinnlos und der schwierigkeitsgrad zu niedrig, aber alles in allem hat es mich trotzdem gut unterhalten

7/10

Hotel Dusk
http://www.gedankendeponie.net/wp-co...hotel-dusk.jpg

Entwickler: Cing (:()
Publisher: Nintendo

Schönes Adventure / Buch für den DS. Hab ca. 13h gebraucht. Teilweise etwas langatmig, aber mit tollen Rätseln und tollen Charakteren. Hinter fast jedem Charakter steckt ein Geheimnis und das merkt man ziemlich schnell :) Das Ende der Geschichte hatte ich zwar nach 3/4teln schon zu großen Teilen geblickt, aber die Details blieben bis zum Schluss spannend. Alles in allem empfehlenswert.

8/10

Tom Clancy´s Ghost Recon: Shadow Wars
http://media.buch.de/img-adb/2747123...ars_3d_3ds.jpg

Entwickler: Ubisoft Sofia
Publisher: Ubisoft
Spielzeit: ca. 20h

Launch Game vom 3ds von den Entwicklern des ersten X-Com. Dementsprechend ein grundsolides SRPG. Die Story ist leider ziemlich lahm genauso wie der 3d Effekt. Dazu noch öfters überraschendes Auftauchen von Gegnern an unmöglichen Stellen, sobald man ein Zwischenziel erreicht hab was für mich in einem SRPG schlechtes Leveldesign ist, wenn man so künstlich den Schwierigkeitsgrad heben muss. Leider zu spät die Speicherfunktion entdeckt ;)

7/10


WII:

Resident Evil: Darkside Chronicles
http://www.mynintendo.de/wp-content/..._boxart_na.jpg

Entwickler: Cavia
Publisher: Capcom

netter lightgun shooter, den man fast an einem abend mit nem kumpel schön durchspielen kann. grafik für wii verhältnisse gut, solider schnelldurchgang durch teile der resident evil geschichte ( die man aber nicht unbedingt kennen lernen will, gerade code veronica scheint nach diesem spiel ja nur lächerliche charaktere zu haben). gameplay technisch gibt es besseres in diesem genre.

5/10

Sonic Colours
http://cdn.dualshockers.com/wp-conte...wii_boxart.jpg

Entwickler: Sega
Publisher: Sega

Sonic goes mario. das kann irgendwie nicht gut gehn. bin mit dem spiel nie richtig warm geworden. die sprachausgabe von sonic ist sehr schlimm, die bosskämpfe unglaublich nervig und die steuerung im allgemeinen schwammig.

3/10

PS 3:

Nier
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...250px-NIER.jpg

Entwickler: Cavia
Publisher: Square-Enix

welch brilliante musik dieses spiel doch hatte. gameplaytechnisch fehlt es in vielen passagen dann aber doch deutlich. trotzdem konnte ich das spiel immer nur schwer weglegen und hab sogar gegrindet (was ich sonst sehr hasse), weil es aus mir unerklärlichen gründen in diesem spiel einen haufen spaß gemacht hat.

8/10

Batman arkham City
http://www.primaryignition.com/wp-co...ty-Box-Art.jpg

Entwickler: Rocksteady
Publisher: Warner Brothers

soviel besser als arkham asylum. das kampfsystem fühlt sich sooo gut an und die riddler rätsel/trophäen hatten so viele coole ideen wie ich es sonst nur von nintendo kenne. leider konnte die story sich nicht so toll entwickeln wie es der sehr atmosphärische anfang versprach

9/10

Bioshock 1
http://images.wikia.com/bioshock/ima...oShock_box.png

Entwickler: 2k
Publisher: 2k

da es ja von überall abgefeiert wurde auch mal zwischendrin gespielt. solider shooter. habe es nur auf normal durchgespielt aus zeitmangel, weswegen die big daddys auch ohne große taktik besiegt werden konnten was wohl ein bisschen den reiz des spieles nimmt.

6.5/10

Shadows of the Damned
http://cdn.dualshockers.com/wp-conte...ed-PS3-Art.jpg

Entwickler: Grashopper Studios
Publisher: Electronic Arts

shooter im re 4 style mit überzogenem penis humor, der mir persönlich sehr gut gefällt. dazu schöne 2d passagen, die eine willkommene abwechslung von der herkömmlichen formel bilden. leider waren die endbosse nicht wirklich gut designed. (schieße auf den leuchtenden punkt eine halbe stunde und er stirbt).

8/10

Resident Evil 5
http://basementrejects.com/wp-conten...l-5-boxart.jpg

Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom

zum glück mit einem kumpelt gespielt, wodurch es noch halbwegs erträglich wurde. ansonsten eine aneinander reihung beliebiger areale und gegner ohne irgendwas hervorstechendes zu bieten. ähnlich schlechtes bossgegner design wie shadows of the damned. nach dem großartigen resident evil 4 einfach nur eine riesen enttäuschung

4/10

Uncharted 3
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...d_3_Boxart.jpg

Entwickler: Naughty Dogs
Publisher: Sony

hat mir auch überhaupt nicht zugesagt. war ein großer fan von teil 1 und 2, aber vermutlich ist mittlerweile eine gewisse sättigung mit dem franchise für mich eingetreten. viele passagen kamen mir recycled vor um das spiel noch bis zum weihnachtsgeschäft fertig zu bekommen. darüberhinaus wurde die story künstlich gestreckt.

5/10

I Am Alive
http://2.bp.blogspot.com/-mEgFbrKRLN...t_584x800.jpeg

Entwickler: Ubisoft Shanghai
Publisher: Ubisoft

Im Sommersale gekauft, weil ich dachte, dass es keine Steam Version gibt ( war klar, dass ich kurz nach abschluss des spiels auf eben so eine aufmerksam wurde ;/). Bin aber richtig froh, dass ich mir dieses Spiel gekauft hab, nachdem es einige vernichtende reviews bekommen hatte. kann mich an kein spiel erinnern bei dem man soo schnell stirbt, wenn man die situation nicht sofort überblickt und falsch handelt. führt natürlich gepaart mit einem unglücklichen speichersystem zu einigen frustmomenten, da man sofern man überrascht wird fast immer den kürzeren zieht :/ dazu noch eine sehr sterile umgebung. alles in allem hätte dem spiel bisschen mehr abwechslung und wahrscheinlich ein release als retail titel gut getan

7/10

Bayonetta
http://www.gamechange.it/public/1264...ver[1].jpg

Entwickler: Platinum Games
Publisher: Sega

Wenn man die Geschichte ignoriert ein sehr schönes Action spiel ala devil may cry. leider sehr schwer (zumindest für nen noob wie mich in dem genre ;) auch 12h gebraucht, obwohl anderes es wohl in 5-6h schaffen Oo) dennoch hat es mir sehr gut gefallen, da ich nie den eindruck hatte, dass mein stetiges ableben mit einem unfairen spiel zusammenhängt, sondern nur mit fehlern meinerseits. sowas ist imo selten geworden.

9/10

LA Noire
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...re-Box-Art.jpg
Entwickler: Team Bondi
Publisher: Rockstar/Take 2
Spielzeit: ca 25h

Ich hab das Spiel angefangen und wollte es hassen, weil ich jedes Rockstar Spiel hass ( außer bully <3). aber irgendwie hat es mich doch gepackt. klar wiederholen sich die fälle, manche verhöre waren für mich nicht nachvollziehbar warum das nun eine lüge sein soll oder warum ich es hätte anzweifeln sollen. natürlich kann man nichts in der stadt tun außer die fälle lösen und die kleineren straßen verbrechen sind viel zu simpel. die fast 100 autos konnt ich außer 4-5 modelle kaum auseinanderhalten usw. letztendlich hat es mir aber doch spaß gemacht wie die geschichte präsentiert wurde. die charaktere waren zum großen teil glaubhaft und es war mal ein erfrischend anderes produkt. für ein mögliches sequel würd ich mir nur wünschen, dass es auswirkungen haben soll wenn man im verhör falsch abbiegt. ansonsten schönes spiel :)

7,5/10

Infamous 2
http://static4.thcdn.com/productimg/...503-665413.jpg
Entwickler: Sucker Punch
Publisher: Sony
Spielzeit: 20h

Der zweite Teil der Superhelden Saga. Grafisch eine feine Sache und auch spielerisch absolut gut. In den beiden Punkten ist das Spiel GTA 4 weit überlegen. Dementsprechend sind die ersten 8-10h in Infamous 2 auch ein Fest, das süchtig macht. Doch irgendwie nervt es dann langsam auch. die einzelnen missionen werden viel zu lang gestreckt, die nebenimssionen wiederholen sich am laufenden band, die boss gegner werden 100 mal wieder benutzt und verlieren dadurch einfach ihre wirkung. man schaltet zwar neue kräfte udn gebiete frei, doch schaffen die es nicht nur irgendwie abwechslung reinzubringen. die sehr schwache geschichte hilft leider auch nicht um den spieler bei laune zu halten und das moralsystem verkommt wieder nur zur spielerei um wegen den trophies einen zweiten durchgang rechtfertigen zu können. schade, viel verschenktes potenzial.

7/10

Bulletstorm
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...ulletstorm.jpg
Entwickler: People Can Fly
Publisher: Epic
Spielzeit: 15h

Durch das Playstation Plus Programm in den Besitz von diesem Spiel gekommen. Schöner "dudebro" shooter, der sich demensptrechend auch nicht zu ernst nimmt :) problematisch am Spieldesign war nur das Skillshot System: Durch besondere Treffer konnte man Punkte ingame freisichalten mit denen man Upgrades und besondere Munition erwerben konnte. Nur leider war die Munition so knapp, dass wenn man zuviel herumprobiert um diese Skillshots freizuschalten bald ohne Munition da steht und keine weiteren Skillshots durchführen kann. Das System ist sozusagen in sich paradox, falls das nun verständlich war ;) Trotzdem noch ein sehr solider Shooter dem zur Oberklasse nur ein paar mehr besondere Szenen fehlten.

8/10


PC

Limbo
http://upload.wikimedia.org/wikipedi...bo_Box_Art.jpg

Entwickler: Playdead
Publisher: Playdead

wie toll sieht dieses spiel aus :) sogar einen screenshot als poster in meiner wohnung aufgehängt. leider fand ich weder die steuerung gelungen noch das gameplay gut

4/10

Bastion
http://de.ign.com/pictures/articles/12006/205263.jpg

Entwickler: Supergiant Games
Publisher: Warner Brothers
Spielzeit: ca. 5h

Nettes Action Spiel für zwischendurch. Man trägt 2 Waffen mit sich rum und schnetzelt sich durch eine eher kindlich gestaltete Welt. Dazu gibt es noch eine Spezialfähigkeit und das wars auch schon. Dementsprechend lebt das Spiel durch die vielen verschiedenen Waffen, die man findet und damit die einzige Abwechslung in der Spielformel darstellen. Kommentiert wird das ganze Spielgeschehen durch eine Stimme aus dem Off, die sehr zur Atmosphäre beiträgt. Alles in allem fand ich es sehr kurzweilig und spaßig, wenn auch ein bisschen zu eintönig und leicht.

8,5/10

Superbrother Swords and Sworcery

http://www.therefinedgeek.com.au/wp-...gon-Garden.jpg

Entwickler: Capybara Games
Publisher: Capybara Games
Spielzeit: 3-4h

Sehr kurzes Spiel von den Machern von Might and Magic: Clash of heroes. ursprünglich als ios spiel gestartet, wurde es nun auch auf steam und android portiert. dementsprechend simpel gehaltenes spielsystem bei dem man meistens nur zur rechten zeit dinge anklicken muss. dafür aber sehr charmante grafik im retro style und eine schöne erzählweise. die paar rätsel, die drin waren fand ich persönlich relativ unlogisch, aber machbar. alles in allem einen schönen nachmittag mit dem spiel verbracht

6.5/10


08:07

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.